Schützenverein

Beiträge zum Thema Schützenverein

Lokales
Der Schießverein Erndtebrück hat eine neue Schützenkönigin: Die 21-jährige Lara Althaus setzte sich gegen die Konkurrenz durch.
2 Bilder

21-Jährige neue Erndtebrücker Schützenkönigin
Günter Schmidt holt Kaiservogel von der Stange

schn Erndtebrück. Der Schießverein Erndtebrück (SVE) hat einen neuen Schützenkaiser: Günter Schmidt, der Vorsitzende, machte seine Ankündigung am Himmelfahrtsfeiertag wahr und holte den Kaiservogel von der Stange. Sieben ehemalige Könige hatten sich in einem spannenden Wettbewerb um die Kaiserwürde beworben. Und eine neue Schützenkönigin gibt es am Erndtebrücker Fuchsrain auch: Die 21-jährige Lara Althaus setzte sich gegen die Konkurrenz durch. Für sie war es der erste Versuch bei den...

  • Erndtebrück
  • 27.05.22
LokalesSZ
Hermann Wörster war im Mai 2019 der umjubelte Schütze, der den entscheidenden Schuss auf den Königsvogel des Schießvereins Erndtebrück abgab. Nun geht seine Amtszeit zu Ende.
2 Bilder

Vatertag am Fuchsrain
Nach zwei Jahren Corona-Pause startet die Schützensaison

sz/vc Erndtebrück. Eigentlich regieren Schützenköniginnen und -könige ja nur ein Jahr – aber auch beim Schießverein Erndtebrück wurden es für Hermann Wörster bei den Erwachsenen und Lara Fabienne Althaus bei der Jugend am Ende aus den bekannten Corona-Gründen drei Jahre. Jetzt neigt sich allerdings ihre verlängerte Amtszeit dem Ende entgegen, das Gleiche gilt auch für den amtierenden Schützenkaiser Maik Wunderlich. Am Donnerstag, 26. Mai, beginnt der Vatertag am Fuchsrain um 11 Uhr zunächst mit...

  • Erndtebrück
  • 19.05.22
LokalesSZ
Der Große Zapfenstreich war der würdige und feierliche Abschluss am Samstagabend - gleichzeitig ein perfekter Start für die Schwarzenauer Schützen in die Jubiläums-Saison.
5 Bilder

100 Jahre Schützenverein
Würdiger Rahmen für den Jubiläums-Verein

schn Schwarzenau. Das Beste kam am Samstagabend zum Schluss. Der Große Zapfenstreich vor dem Schwarzenauer Schloss war eindeutig der Höhepunkt eines gelungenen Festabends zum 100-jährigen Bestehen des Schützenvereins. Ein Dutzend Schützenvereine bildeten den würdigen und großen Rahmen für das höchste militärische Zeremoniell in Deutschland, das zu besonderen Anlässen auch immer wieder von Schützen begangen wird. “Wir hätten keine Teilnehmer mehr auf den Schlosshof bekommen”, sagte nach dem...

  • Bad Berleburg
  • 16.05.22
LokalesSZ
Zahlreiche Ehrungen prägten das Schützenfest des Heimatschutzvereins St. Georg Neger.
2 Bilder

Jürgen Kühr neuer Kaiser des Heimatschutzvereins
Marvin Stracke erringt spontan die Königswürde

gala Neger. König Marvin Stracke und Kaiser Jürgen Kühr sind die neuen Majestäten des Heimatschutzvereins St. Georg Neger. Marvin Stracke hatte sich, kurz bevor das Vogelschießen am Samstag begann, spontan entschieden, den Aar von der Stange zu holen. Nach dem 117. Schuss konnte der 26-Jährige jubeln und verwies seine Mitbewerber, Ludger Hahn, Andreas Damm und Dominik Kühr, auf die Plätze. Genauso spontan hatte der Industriemechaniker „seine“ Königin, Alina Grammel, gefragt. Die Auszubildende...

  • Stadt Olpe
  • 08.05.22
Lokales
Die geehrten und gewählten Vorstandsmitglieder: Bundesgeschäftsführer Wolfram Schmitz, Bundesehrenvorstandsmitglied Arthur Wahle, Bundesehrenvorstandsmitglied Dietrich-Wilhelm Dönneweg, Heinrich Stamm ( vorne v. l.) sowie Bundesoberst Martin Tillmann, Bundesschriftführer Stefan Albersmeier, Bundesschatzmeister Thomas Buchmann, SSB-Rechtsberater Oliver Brock, Bundessportleiter Josef Schreiber sowie stellv. Bundesoberst Stefan Tremmel (hinten v. l.).
2 Bilder

Bundesversammlung vor 600 Gästen
Das Sauerland feiert wieder Schützenfeste

sz Brilon/Olpe. Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause kann in diesem Jahr wieder das für das Leben im Sauerland so wichtige Schützenfest gefeiert werden. Dennoch, so brachte es Bundesoberst Martin Tillmann aus Bilstein in der Bundesversammlung des Sauerländer Schützenbundes (SSB) in Brilon auf den Punkt, stünden die Feste im Schatten des Ukraine-Kriegs, und man werde deren Opfer sicherlich besonders gedenken. Eine spontane Hutsammlung unter den gut 600 anwesenden Schützenschwestern und...

  • Nachbargebiete
  • 03.05.22
LokalesSZ
Der Festauftakt findet in überschaubarem Rahmen statt. Die Vorfreude auf das Schützenfest in gut einem Monat ist aber schon jetzt spürbar.
4 Bilder

Jubiläumsjahr plus Eins
Endlich dürfen die Schützen in Schüllar und Wemlighausen feiern

vc Schüllar/Wemlighausen. 100+1 – hinter dieser Rechnung steckt die ganze Geschichte eine Vereins, der in diesem Jahr ein Jubiläum feiern möchte. Möchte – weil der Vorstand nie sicher sein kann, ob das geplante Jubiläumsjahr in der noch laufenden Pandemie durchführbar bleibt. Doch in Schüllar und Wemlighausen sind die Schützenschwestern und Schützenbrüder optimistisch, ihr Jubiläum mit einem Jahr Verspätung feiern zu können. Der Auftakt ist dem Schieß- und Schützenverein Schüllar-Wemlighausen...

  • Bad Berleburg
  • 02.05.22
LokalesSZ
Ein Verein geht ins Jubiläumsjahr: Die Schwarzenauer Schützen haben zum 100. Vereinsgeburtstag ein spannendes Programm auf die Beine gestellt.

Von Festkommers bis Benefizkonzert
Schützen feiern 100-jähriges Bestehen

sz/vö Schwarzenau. Nach der ausgefallenen Auftaktveranstaltung machen sich die Schwarzenauer Schützen berechtigte Hoffnungen, dass der runde Vereinsgeburtstag in einem Rahmen gefeiert werden kann, der dieser Zahl auch Rechnung trägt: Der Schützenverein feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Vereinsbestehen. Die Planungen zu den einzelnen Veranstaltungen laufen bereits auf Hochtouren. Wie gesagt: Die Gründungstagswanderung am 1. Januar konnte leider Corona-bedingt nicht in größerem Rahmen...

  • Bad Berleburg
  • 02.05.22
LokalesSZ
Erich Kuckertz (2. v. l.) und Christoph Lütticke (5. v. l.) erhielten den Jubelkönigsorden.
4 Bilder

Schützenball in Olpe
Jubelkönige im Mittelpunkt

adz Olpe. Am vergangenen Samstag war es endlich wieder soweit. Der St.-Sebastianus-Schützenverein-Olpe hatte zum Schützenball in die Olper Stadthalle eingeladen. Der Einmarsch des amtierenden Olper Königspaars Wilhelm und Simone Rücker zusammen mit den Jubelkönigspaaren Erich und Anette Kuckertz sowie Christoph und Petra Lütticke und dem Vorstand eröffnete den Abend. Da Wilhelm und Simone Rücker ihren Schützenball schon 2020 gefeiert hatten, nahmen die Majestäten in diesem Jahr erstmalig nicht...

  • Stadt Olpe
  • 02.05.22
LokalesSZ
Ein Küsschen für Jasmin, die neue Königin des St.-Helena-Schützenvereins.
4 Bilder

Nach der Corona-Pause
Michael Clemens ist der neue König von Elben

yve Elben. "Endlich wieder Schützenfest", ruft ein Grünrock des St.-Helena-Schützenvereins. Die Menge an der Vogelstange jubelt. Die Spannung steigt, wer löst Ralf und Katharina Butzkamm als neues Königspaar ab? Über 1000 Tage sind die beiden bereits im Amt und damit die "dienstältesten" Regenten im Kreis Olpe. Dieser Titel wird ihnen bleiben und in die Chronik eingehen. Nach zwei Jahren der Pandemie ist die Schützenfestsaison nun endlich eröffnet. Danach haben sich die Menschen gesehnt. Es...

  • Wenden
  • 01.05.22
LokalesSZ
Major Stefan Clemens (2. v. r.)  und Kreisoberst Markus Bröcher zeichneten unter anderem Maik Valpertz (Orden für Verdienste), Guido Schulze (Orden für besondere Verdienste), Ludger Clemens (Beförderung zum Oberleutnant), Dieter Mennekes (Orden des SSB für hervorragende Verdienste), Martin Nebeling (Eichenblatt mit Wappen des SSB) sowie den neuen König, Michael Clemens, (Orden für Verdienste) (v. l.) aus.

St.-Helena-Schützenverein Elben
Viele Ehrungen für verdiente Schützenbrüder

yve Elben. Ausgelassen feierten die Elber Schützen mit ihren Gäste das erste Schützenfest nach der Pandemie im Kreis Olpe. Für Stimmung sorgte an den Nachmittagen der Musikverein Gerlingen und das Tambourcorps Ottfingen, an den Abenden spielten die  Bands "Airport" und "SAM" auf. Im Mittelpunkt des Schützenfestes in Elben standen am Samstag und am Sonntag  aber auch zahlreiche Ehrungen, da einige Auszeichnung aufgrund der Krise nachgeholt werden mussten. Den Orden des Sauerländer Schützenbundes...

  • Wenden
  • 01.05.22
Lokales

St.-Helena-Schützenverein Elben
Der erste Schützenkönig seit Corona

sz Elben. Im Kreis Olpe ist am Samstag der erste Schützenkönig des Jahres ermittelt worden. Sein Name ist Michael Clemens vom St.-Helena-Schützenverein Elben. Der 36-Jährige gewann mit insgesamt 99 Schuss. Damit ist Clemens auch der erste Schützenkönig seit Beginn der Corona-Zeit. Der Pandemie waren einige Schützenfeste im Kreis zum Opfer gefallen. Als sein Sieg feststand, gab es für den neuen Schützenkönig und seine Königin Jasmin kein Halten mehr. Beide konnten die Freudentränen nicht...

  • Kreis Olpe
  • 30.04.22
LokalesSZ
Der erste Kanonier Tobias Maahs (l.) und der 1. Vorsitzende Diethelm Stäudtner-Sauer mit der neuen Ehrenkanone.
2 Bilder

Einweihung ist am 1. Mai
Schützenverein Salchendorf 1911 schafft Ehrenkanone an

Die Salchendorfer Schützen wollen mit der Neuanschaffung die Tradition des Böllerschießens wieder aufleben lassen. Der Verein investiert viel in seine Zukunft, und das Konzept geht auf, denn die Schützen freuen sich über neue Mitglieder. Doch die Ehrenkanone ist nicht der einige Neuzugang im Schützenhaus: Mit der ebenfalls neu angeschafften Gulaschkanone gehen die Salchendorfer auch auf Tour – aber nicht ohne das entsprechende Personal.  nik Neunkirchen-Salchendorf. Steilvorlagen sind...

  • Neunkirchen
  • 26.04.22
LokalesSZ
An der St.-Marien-Kirche in Römershagen probten die Römershagener Schützen den Großen Zapfenstreich.
2 Bilder

Römershagener feiern Probe-Schützenfest
Ein außergewöhnlicher Vorgang

adz Römershagen. Der Schützenverein 1921 Römershagen traf sich am vergangenen Samstag zu einem Probeschützenfest. Dieses fürwahr ungewöhnliche Ereignis diente der Vorbereitung auf das eigentliche Jubiläumschützenfest im Juni. Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause trafen sich die Schützen zum Festzug erstmals wieder an der Schützenhalle. Von dort marschierten sie durch das Dorf zur Kirche, begleitet wurden die Schützen dabei vom Spielmannszug Wenden sowie dem Musikzug aus Reichshof-Bergerhof....

  • Wenden
  • 25.04.22
LokalesSZ
Ehrungen wieder in großen Runde, darauf hatten die Schützen in Volkholz gewartet. An langjährigen Mitgliedern ist kein Mangel, beim Nachwuchs hapert es allerdings etwas.
2 Bilder

Schützenkreis Wittgenstein tagt
Jungschützen dringend gesucht

schn Volkholz. Etwas später als sonst üblich, aber diesmal wieder vor den Schützenfesten trafen sich die Wittgensteiner Schützen zu ihrem Delegiertentag. Diesmal im Festzelt des Schützenvereins Glashütte. Der übernahm gleich zu Beginn auch die Standarte des Schützenkreises vom Schützenverein Berghausen. Nach zwei Jahren Durststrecke soll es ab diesem Jahr wieder zurück in normale Bahnen gehen. Schützenfeste ab MaiIm Mai geht es mit den Schützenfesten wieder los und auch der Sportbetrieb kommt...

  • Bad Laasphe
  • 24.04.22
LokalesSZ
Am Freitagmorgen starteten die Dachdeckerarbeiten in Birkelbach. Mit der Baumaßnahme soll "das Gröbste" am Vereinsheim erledigt sein.
2 Bilder

Neues Dach im Expressverfahren
Birkelbacher Schützen packen kräftig mit an

schn Birkelbach. Das Programm ist sportlich, schon in der kommenden Woche soll der Dachdecker anrücken und mit den beauftragten Arbeiten beginnen. Bis dahin müssen die Eigenleistungen vom Verein erbracht sein. Kein Wunder also, dass am Freitagmorgen viele Akkuschrauber gleich mehrfach geladen werden mussten. Zum Glück verfügen die Wittgensteiner auch privat über professionelles Werkzeug, mit dem sich anständig arbeiten lässt.  Das Dach des Schützenheims in Birkelbach wird mit reichlich...

  • Erndtebrück
  • 24.04.22
Lokales
Ein neuer Schießstand für die Zukunft des Schützenvereins. In Benfe wird traditionell eine erfolgreiche Jugendarbeit betrieben. Das lässt sich der Verein dann auch etwas kosten.
2 Bilder

Schützenverein Benfe
Schützen investieren in neuen Schießstand

schn Benfe. Heiko Stöcker, Vorsitzender des Schützenvereins Benfe, holte erst einmal tief Luft, bevor er die Gäste seines Vereins begrüßte. Die waren am Samstag gekommen, um ganz offiziell  den neuen Schießstand in Augenschein zu nehmen. Die Schützen in Benfe haben einen stattlichen fünfstelligen Betrag in die Hand genommen und den Luftgewehrstand umfassend modernisiert (die Siegener Zeitung berichtete). Die alten Seilzüge sind verschwunden, dafür wurden Anlagen der Firma Meyton verbaut....

  • Erndtebrück
  • 19.04.22
LokalesSZ
Das Ziel fest im Blick, volle Konzentration, nichts sollte ablenken, wenn der Schuss in die Zehn gehen soll.
2 Bilder

Hinter der Fassade: Schützenverein Benfe
Den Fokus auf den einen Schuss legen

schn Benfe. Schaut man von außen durch die Scheibe, dann wirkt alles ganz einfach: Laden, anlegen und dann nur noch den Hahn durchziehen. Doch so einfach ist Luftgewehrschießen nicht. “Der Schießsport ist ein Präzisionssport”, sagt Heiko Stöcker, Vorsitzender des Schützenvereins (SV) Benfe. Sein Verein ist seit einigen Wochen wieder voll ins Training eingestiegen, die Jugendlichen haben sich nicht lange bitten lassen und Interesse am Schießsport gefunden. Die Siegener Zeitung hat einmal hinter...

  • Erndtebrück
  • 17.04.22
LokalesSZ
Container und Tüten gefüllt: Der Dreck-wegmach-Tag endete am Betzdorfer Bauhof.

Erschwerte Bedingungen
Schnee beim Dreck-wegmach-Tag

rai Betzdorf. „Schnee hatten wir auch noch nicht beim Dreck-wegmach-Tag.“ Eine weiße Schicht hatte sich über Nacht über die Landschaft gelegt. Das machte es Betzdorfs Wehrführer Niklas Brato und seinen Mitstreitern beim Dreck-wegmach-Tag nicht gerade leichter, schließlich war der weggeworfene Müll nun bestens getarnt. Trotzdem machten sie sich am Samstag auf und kamen mit gefüllten Säcken wieder zurück zum Feuerwehrhaus. Citymanagerin als Organisatorin Die Jugendfeuerwehr Betzdorf machte beim...

  • Betzdorf
  • 03.04.22
LokalesSZ
Einen Rummel soll es auf jeden Fall jedes Jahr geben - auch diesen September.
2 Bilder

Rummel und verkaufsoffener Sonntag im September
Vieles neu beim Schützenfest

dach Betzdorf. Beinahe ein Ding der Unmöglichkeit: Neues zu wagen ohne Althergebrachtes hinter sich zu lassen. Doch in der Sieg-Heller-Stadt geht man genau diesen Weg. Dabei steht das traditionelle Schützenfest im Fokus – bzw. dass es das künftig nur noch bedingt geben wird. Durchdacht und vielversprechend Der Aufwand ist für den Schützenverein allein, der wie so viele Clubs unter mangelndem Nachwuchs leidet, schlicht und ergreifend zu groß geworden. Denn bislang habe man mit eigenen Kräften...

  • Betzdorf
  • 02.04.22
LokalesSZ
Sorgte mit seinem Auftritt für Begeisterung: Kabarettist Tobias Beitzel im Brauhaus zur Sonne in Bad Laasphe.

Zwischen Fantasie und Fanta-Korn
Dorfkind Tobias Beitzel auf Kneipen-Tour

lh Bad Laasphe. Mit seinem ersten Soloprogramm „Dorfkind – zwischen Fantasie und Fanta-Korn“ sorgte Tobias Beitzel am Donnerstag erneut für einen rundum gelungenen und ausverkauften Abend im Gasthaus „Zur Sonne“ in Bad Laasphe. „Dorf ist da, wo die Lehrer als intellektuell gelten“, definierte er sogleich aus wissenschaftlicher Sicht das liebliche Landleben. Vor allen Dingen gelte es aber auch, die Regel Nummer 1 des Ratgebers zu beachten: „Ommas grüßen“. Omas bilden das höchste Kampfgericht,...

  • Bad Laasphe
  • 21.03.22
LokalesSZ
Die begehrte Kölner Medaille ist nun auch im Besitz dieser Schützinnen und Schützen.
5 Bilder

Schützenbezirk Westfalen-Süd
Bezirk ehrt verdiente Schützen

vc Erndtebrück. Bei einem Schützenfest kann der Zeitplan manchmal etwas durcheinander geraten – das nehmen die Schützinnen und Schützen mit Gelassenheit hin. Wenn sich wichtige Ehrungen um volle zwei Jahre verspäten, ist schon eine Erklärung fällig. „Auf den Urkunden, die ihr gleich erhaltet, steht durchweg 7. März 2020. Und was ist in diesen zwei Jahren alles geschehen beziehungsweise nicht geschehen? An diesem 7. März 2020 sollte mit dem 50. Delegiertentag das Jubiläumsjahr des...

  • Erndtebrück
  • 20.03.22
Lokales
Erster Brudermeister Klaus Welter (l.) überreichte Bernd "Benno" Avenarius (r.) ein "Sauerländer Flachgeschenk" für zwölf Jahre Vorstandstätigkeit.
2 Bilder

Klaus Welter bleibt am Ruder
Erster Brudermeister der Gerlinger Schützen einstimmig wiedergewählt

sz Gerlingen. Nach mehr als zwei Jahren Corona-bedingter Absagen konnte die Gerlinger St.-Antonius-Schützenbruderschaft jetzt endlich ihre Generalversammlung durchführen. Der Vorstand hatte hierzu ins Schützenheim eingeladen. Der erste Brudermeister, Klaus Welter, eröffnete die Versammlung und begrüßte die anwesenden 41 Mitglieder. Im Rahmen der Totenehrung nannte Welter die Namen aus zwei Kalenderjahren, was die anwesenden Mitglieder betroffen machte. Dennis Burghaus verlas den Jahresbericht...

  • Wenden
  • 14.03.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.