Schameder

Beiträge zum Thema Schameder

Lokales
Am Montagabend brannte die Produktionshalle der Firma Kaiser in Schameder ab. Foto: bw

Großbrand zerstört Halle

bw/vö - Durch einen Großbrand ist am Montagabend die Firma Kaiser im Industriegebiet Jägersgrund in Schameder völlig zerstört worden. Um kurz nach 19 Uhr hatten nach SZ-Informationen einige Mitarbeiter das Feuer in der Produktionshalle entdeckt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete in dem betroffenen Gebäudeteil offenbar niemand. Deshalb konnten die Einsatzkräfte vor Ort schnell in einer Hinsicht Entwarnung geben: Niemand wurde durch den Brand verletzt, zumindest...

  • Erndtebrück
  • 08.04.13
  • 7× gelesen
Lokales
Ein oft gesehenes Bild am Wochenende: Nahezu jeder Ort in Wittgenstein hatte ein Osterfeuer. Auch in Schameder wurde ordentlich gefeiert. Foto: akm

Vermutlich das längste Osterfeuer Wittgensteins

akm Schameder. In vielen Wittgensteiner Dörfern brannten am Wochenende die Osterfeuer. So auch in Schameder. In wochenlanger Arbeit hatten die eifrigen Mitglieder der örtlichen Dorfjugend einen Holzstoß von zwölf Metern Höhe auf dem „Großen Stück“ aufgetürmt, der am Karsamstag um 20.50 Uhr mit Begeisterung angezündet wurde. Dorfjugend-Vorsitzender Philipp Dreisbach bezeichnete den Osterbrauch als schönen Anlass für Geselligkeit. Und damit hatte er wahrlich nicht Unrecht. Denn der...

  • Erndtebrück
  • 06.04.10
  • 3× gelesen
Lokales
Zahlreiche Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung des Gemischten Chores Schameder für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr Engagement geehrt. Foto: tika

Ziel: zehn Prozentpunkte höhere Proben-Beteiligung

tika Schameder. Es ist wohl unumstritten, dass die Chöre in Wittgenstein eine feste Institution sind. Dementsprechend sind sie zumeist erfolgreich. So auch der Gemischte Chor „Liederkranz“ Schameder, der sich seit Oktober „Zuccalmaglio-Chor Gold im ChorVerband NRW“ nennen darf. „Wir haben musikalisch einiges erlebt. Dass wir diesen Titel tragen, hatten wir allerdings nicht erwartet“, fasste Chorleiter Wilfried Hoffmann im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Chores den „großen Erfolg“ in...

  • Erndtebrück
  • 01.03.10
  • 6× gelesen
Lokales

Schnelleres Netz für Schameder

sz Schameder. Der Zweckverband Region Wittgenstein möchte gemeinsam mit zwei Fachunternehmen ein Projekt zum Aufbau eines Funknetzwerkes für Unternehmen und Privathaushalte für Schameder und Umgebung anstoßen (Siegener Zeitung berichtete). Das WiDSL-System ermöglicht hohe Internetgeschwindigkeiten ohne die Verbindung von Kabelverbindungen. Um das Netzwerk wirtschaftlich betreiben zu können, ist es erforderlich, dass sich möglichst viele Unternehmen und Privathaushalte an dem Projekt...

  • Erndtebrück
  • 12.01.10
  • 2× gelesen

Meistgelesene Beiträge

Lokales

Richtfunk-DSL konkreter

vö Schameder. Das Thema ist ein echter Dauerbrenner und zugleich ein Ärgernis für viele Kunden: Schnelles Internet ist in Teilen der Region Wittgenstein nach wie vor nicht verfügbar. „Die Firma IT 58, das Wittgensteiner Systemhaus, möchte gemeinsam mit der Firma OR Network aus Grünberg, nach dem bereits erfolgreich durchgeführten Projekt in Lützel ein Funknetzwerk für Unternehmen und Privathaushalte auch für Schameder und Umgebung aufbauen“, kündigten die IT-Spezialisten aus Schameder gestern...

  • Erndtebrück
  • 23.12.09
  • 1× gelesen
Lokales
Die Mitarbeiter der AWo-Werkstatt Wittgenstein erklärten den Besuchern beim Tag der Offenen Tür die verschiedenen Arbeiten ganz genau. Foto: akm

„Die Leute werden nicht müde, uns zu besuchen“

akm Schameder. Am 2. Dezember 1989 war es, als die Behindertenwerkstatt der Arbeiterwohlfahrt zum ersten Mal ihre Türen für Besucher und Interessierte öffnete, um ihnen die Tätigkeiten der Werkstatt und den Umgang mit behinderten Menschen dort näher zu bringen. Eine lange Zeit ist vergangen, doch die AWo-Werkstatt in Schameder gibt es immer noch. Genauso wie den Tag der Offenen Tür, der am Samstag erneut stattfand. Rund 1000 Besucher strömten zur Behindertenwerkstatt und ließen sich von einigen...

  • Erndtebrück
  • 16.11.09
  • 2× gelesen
Lokales

Modernstes Pelletwerk Europas in Wittgenstein

howe Schameder. Der Energiekonzern RWE und German Pellets haben am Samstagmorgen im Industriepark Wittgenstein den Grundstein für das modernste Pelletwerk Europas gelegt. Insgesamt investiert die NRW Pellets GmbH mit Sitz in Erndtebrück rund 21 Mill. Euro in die Anlage, die künftig Wärme für die Pelletsproduktion aus dem bereits bestehenden Biomasseheizkraft nutzt. NRW-Umweltminister Eckhard Uhlenberg fand große Worte für die Region: „Wenn ein Pelletwerk irgendwo hinpasst, dann ist es in...

  • Erndtebrück
  • 07.11.09
  • 2× gelesen
Lokales
Im Rahmen der Feierstunde im örtlichen Gemeindebau gab der Gemischte Chor „Liederkranz“ Schameder gestern nochmals seine vier Liedvorträge des Zuccal-maglio-Festivals, das vorgestern in Borken stattfand, zum Besten. Foto: tika

Gold für „Liederkranz“

tika Schameder. „Der Fluch von Borken ist gebrochen“ - dieser Spruch prangte gestern auf einem Banner des Gemischten Chor „Liederkranz“ Schameder im Gemeindebau. Zu Recht: Hatten die Wittgensteiner doch am Vortag die Goldmedaille in der Leistungsstufe A beim Zuccalmaglio-Festival in Borken gewonnen. Im Rahmen einer Nachfeier wurde dieser Erfolg gestern zelebriert. Bereits 2005 war der Liederkranz an gleicher Stelle angetreten, um den Titel des Meisterchores zu gewinnen: „Dabei sind wir...

  • Erndtebrück
  • 26.10.09
  • 2× gelesen
Lokales

„Nicht davon überzeugt, dass Biomasse ausreicht“

vö Schameder. Eine Richtigstellung zieht die Berichterstattung über das RWE-Biomasseheizkraftwerk in Schameder vom vergangenen Samstag nach sich: Horst Meister, der das Projekt in scharfer Form kritisierte, ist natürlich Mitglied des BUND-Landesvorstandes Nordrhein-Westfalen und nicht im NABU aktiv. Das war zwar im Text richtig nachzulesen, wurde jedoch in der Überschrift verwechselt. Das bitten wir hiermit zu entschuldigen. Dennoch liegen die beiden großen Naturschutzorganisationen in der...

  • Erndtebrück
  • 10.09.09
  • 3× gelesen
Lokales
Der Berleburger Wilhelm Belz freute sich zusammen mit dem Fördervereinsvorsitzenden Werner Unverzagt und Einrichtungsleiter Jörg-Michael Bald über die Unterstützung für die AWo-Werkstatt Schameder.  Foto: AWo

850 Euro für Werkstatt der AWo in Schameder

sz Schameder. Die Freude war groß, als das Schwein geschlachtet wurde. Das älteste Mitglied des Förderverein der AWo- Siegener Werkstätten, Wilhelm Belz, hatte den Vorsitzenden des Fördervereins, Werner Unverzagt, in die Werkstatt Schameder gebeten und im Beisein des Einrichtungsleiters Jörg-Michael Bald wurde das Sparschwein mit einem Bauchschnitt von seiner Last befreit. Statt Geschenken hatte Wilhelm Belz seine Geburtstagsgäste um eine Geldspende zu Gunsten der Beschäftigten in den Siegener...

  • Erndtebrück
  • 18.08.09
  • 4× gelesen
Lokales

Integration ist der Leitgedanke

AWo-Werkstatt in Schameder veranstaltete am Wochenende erfolgreich Tag der offenen Tür wette Schameder. Nicht selten stehen sie am Rande unserer Gesellschaft: Geistig, körperlich, psychisch und mehrfach behinderte Menschen, die wegen Art und Schwere ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig werden können. Die AWo-Werkstätten im Kreisverband Siegen-Wittgenstein und Olpe bieten insgesamt 918 behinderten Menschen einen Arbeitsplatz oder...

  • Erndtebrück
  • 21.11.06
  • 2× gelesen
Lokales

Sportverein Schameder startet einen Spendenaufruf

Beim Bau des Sportheims benötigt SV viel Unterstützung BW Schameder. Die Fortschritte, die der SV Schameder und die ehrenamtlichen Helfer beim Bau des Sportheims machen, sind sichtbar. Innerhalb weniger Wochen entstand der Rohbau dieses Vereinsheims, in dem vier Umkleidekabinen für die Mannschaften, eine Schiedsrichterkabine, zwei Duschräume, ein Geräteraum und ein Versammlungsraum mit Küche untergebracht sein sollen. Im August wurde bereits das Dach aufgeschlagen, anschließend folgte die...

  • Erndtebrück
  • 20.11.06
  • 0× gelesen
Lokales

»Werkbank für Mittelstand«

Werkstatt Schameder öffnet Türen / Interessante Einblicke sz Schameder. 7.30 Uhr im Industriegebiet Jägersgrund. Die Türen eines Busses öffnen sich und 40 behinderte Menschen gehen zielstrebig auf das weiß gestrichene Firmengebäude am Wendeplatz zu. Geschäftiges Treiben herrscht noch weit vor dem offiziellen Beginn um 8 Uhr in den einzelnen Gruppen der Wittgensteiner Werkstatt der Arbeiterwohlfahrt in Schameder. Ausnahmsweise wird dort auch am Samstag, 18. November, die Arbeitskluft angelegt....

  • Erndtebrück
  • 09.11.06
  • 1× gelesen
Lokales

Dekor-Umzug liegt im Soll

Schameder: Bewegung auf der Großbaustelle im Jägersgrund vö Schameder. Die Standortverlagerung der Dekor-Kunststoffe (DKB) GmbH von Bad Berleburg nach Schameder schreitet zügig voran – wie es die Arbeiten auf der Großbaustelle im Industriegebiet Jägersgrund II bereits vermuten lassen. »Es hat zwar geringfügige Verzögerungen gegeben, wir sind aber dennoch optimistisch, dass wird das Dach bis Ende des Jahres auf das neue Gebäude setzen können«, sagte Dekor-Geschäftsführer Ralf A. Groß gestern im...

  • Erndtebrück
  • 19.10.06
  • 1× gelesen
Lokales

Nachwuchstalente testeten ihre sportlichen Fähigkeiten

SV Schameder lud Samstag zum Schnuppertraining ein ans Schameder. Aufgrund von Spielermangel in der Jugendabteilung des SV Schameder wurde bereits vor Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem TuS Erndtebrück gebildet. Um diese Spielgemeinschaften zu verstärken oder eventuell neue Mannschaften zu bilden, veranstaltete der SV am Samstag ein Schnuppertraining – kombiniert mit einem gemütlichen Kartoffelbraten.Und damit lag der SV genau richtig, denn etwa 30 spielwillige Kinder aus Schameder und...

  • Erndtebrück
  • 02.10.06
  • 1× gelesen
Lokales

Mit neuer Motorleistung läutet die Glocke in Schameder

Spenden und Eigenleistung machten Anschaffung möglich vö Schameder. In Schameder läuten künftig öfter die Glocken. Der Grund: Die frühere Schulglocke, die vor Jahren in der Kapelle installiert wurde, wird nun mit Hilfe eines Motors betrieben. »35 Jahre lang wurde die Glocke mit der Hand betrieben, allerdings nicht zu regelmäßigen Anlässen«, erklärte Erndtebrücks Pfarrer Stefan Berk im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Ein Motorantrieb sei immer wieder ein Thema gewesen, doch die Lösung habe...

  • Erndtebrück
  • 29.09.06
  • 2× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.