Schließung

Beiträge zum Thema Schließung

LokalesSZ
Ginge es nach dem Besitzer der „Auszeit“ in Erndtebrück, hätten die Gäste an warmen Sommerabenden bis 24 Uhr Bierchen trinken und Cocktails schlürfen können. Doch der Biergarten muss laut Auflage um 22 Uhr schließen.

Keine Ausnahmegenehmigung für längere Öffnungszeiten
„Auszeit“ muss um 22 Uhr schließen

ako Erndtebrück.  Stephan Frettlöh ist enttäuscht. Der Inhaber des Biergartens „Auszeit“ in Erndtebrück wollte seine Öffnungszeiten an lauen Sommerabenden gerne bis 24 Uhr verlängern. Seine Gäste hätten dadurch die Möglichkeit gehabt, bei angenehmen Temperaturen zwei Stunden länger draußen zu sitzen und das ein oder andere Bierchen mehr zu trinken. Deshalb hat der 48-Jährige bei der Gemeinde für seine Außengaastronomie einen Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung für verlängerte Öffnungszeiten...

  • Erndtebrück
  • 28.07.21
LokalesSZ
Schon seit Jahren muss die Johannlandhalle gesperrt werden, wenn durch Schnee oder Starkregen die Dachlast zu hoch zu werden droht. Nun aber zieht die Stadt die Reißleine und untersagt das Betreten völlig.

Neues Dach zwingend notwendig
So geht es weiter mit der Johannlandhalle

ihm Netphen-Salchendorf. Wie geht es weiter im Johannland? Wo trainieren die Badminton- und Tischtennisspieler, deren Meisterschaftssaison in Kürze beginnt? Viele Fragezeichen stehen im Raum, nachdem die Vereine am Montag erfahren haben, dass die Johannlandhalle ab sofort aus Sicherheitsgründen nicht mehr betreten werden darf. Über die Details der baulichen Probleme berichtete Netphens 1. Beigeordneter Andreas Fresen der SZ. Als Baudezernent, der erst vor drei Monaten sein Amt angetreten hat,...

  • Netphen
  • 21.07.21
LokalesSZ
Schon seit Jahren muss die Johannlandhalle gesperrt werden, wenn durch Schnee oder Starkregen die Dachlast zu hoch zu werden droht. Nun aber zieht die Stadt die Reißleine und untersagt das Betreten völlig.

Schließung der Johannlandhalle
Stadt Netphen äußert sich

ihm Netphen. Schockierte Vereinsvorstände und -mitglieder, eine völlig überraschte Ortsbürgermeisterin und ein Bürgermeister, der die Verantwortung für die Statik nicht übernehmen kann und will – das beschreibt die Situation in Netphen-Salchendorf. Am Montag erfuhren die Vorstände der Ortsvereine per Mail von der Stadt, dass der Nutzungsbetrieb der Johannhalle bis auf Weiteres eingestellt wird. Das Betreten der Halle ist untersagt. Die Begründung aus dem Rathaus: „Eine statische Begutachtung...

  • Netphen
  • 21.07.21
LokalesSZ
Die Benteler-Belegschaft am Standort Weidenau will die Entscheidung des Konzerns nicht geräuschlos akzeptieren.

Benteler: Mitarbeiter protestieren gegen Standortschließung
Betriebsrat attackiert Management

vö Weidenau. Nach der völlig überraschenden Ankündigung des Benteler-Konzerns, den Standort Weidenau Mitte 2022 zu schließen (die Siegener Zeitung berichtete), meldet sich jetzt der Betriebsrat des Automobilzulieferers mit deutlichen Worten in der Öffentlichkeit – und kritisiert das Management in schärfster Form. „Die Art und Weise, mit welcher unfassbaren Dreistigkeit, emotionalen Lustlosigkeit und unbeschreiblichen Kaltschnäuzigkeit sich Arbeitgebervertreter den etwa 150 anwesenden...

  • Siegen
  • 12.07.21
LokalesSZ
Die Lehrkräfte und Weggefährten der Geschwister-Scholl-Hauptschule verabschiedeten sich von „ihrer“ Schule, die nach den Sommerferien nicht wieder öffnen wird.

Geschwister-Scholl-Schule und Realschule am Schießberg
60 Jahre gemeinsame Geschichte endet

juka Geisweid. Was 1961 parallel begonnen hatte, ist nun, 60 Jahre später, auch gemeinsam zu Ende gegangen. Die Geisweider Geschwister-Scholl-Hauptschule und die Realschule am Schießberg haben ihre letzten Abschlussklassen entlassen, fehlen nach den Sommerferien in der Siegener Schullandschaft. Stattdessen gibt es am Standort Schießberg nur noch die neu geschaffene Gesamtschule, die 2016 mit 109 Fünftklässlern ihren Betrieb aufgenommen hatte. Der Wunsch der Eltern nach einer Gesamtschule war...

  • Siegen
  • 10.07.21
LokalesSZ
Die Tage des Benteler-Warmformwerks an der Industriestraße in Weidenau sind offenbar gezählt. Wie aus heiterem Himmel verkündete die Geschäftsführung die Aufgabe des Standortes Mitte nächsten Jahres.

Benteler schließt Standort mit 270 Beschäftigten
Warmformwerk eiskalt abserviert

vö Weidenau. Wut, Enttäuschung, Trauer und eine große Portion Unverständnis: Die am Donnerstag angekündigte Schließung des Benteler-Warmformwerks in Weidenau zur Jahresmitte 2022 (die Siegener Zeitung berichtete kurz) hat die Belegschaft eiskalt erwischt. Für 270 Mitarbeiter beginnt eine mehr als ungewisse Zukunft, die IG Metall spricht sogar von 285 Arbeitsplätzen. „Die Art und Weise, wie diese Entscheidung hier einen Tag vor den Ferien verkündet wurde, ist unfassbar. In der Kälte habe ich so...

  • Siegen
  • 02.07.21
Lokales
Für die Benteler-Beschäftigten in Weidenau gibt es eine Hiobsbotschaft.

Böse Überraschung bei Betriebsversammlung
Benteler-Werk in Weidenau schließt

sz Siegen. Im Rahmen einer Betriebsversammlung der Firma Benteler Automobiltechnik GmbH, Werk Siegen-Weidenau, wurde am Donnerstag seitens der Geschäftsführung bekannt gegeben, dass das Werk in Siegen geschlossen werden soll. Dieser Plan soll bis Mitte 2022 verwirklicht werden. Der Betriebsrat ist von dem Vorgehen des Managements enttäuscht. „Mit uns hat keiner im Vorfeld gesprochen und wir sind der Überzeugung, dass so eine Entscheidung langfristig geplant sein muss. Hier wird die Zukunft von...

  • Siegen
  • 01.07.21
LokalesSZ
Die Stadt Siegen wird dem Schulausschuss empfehlen, sich auf die Schließung des Peter-Paul-Rubens-Gymnasiums einzustimmen und dem Rat eine entsprechenden Beschlussvorschlag in der Septembersitzung zu unterbreiten.
2 Bilder

Debatte um Siegener Schulschließung
PPR möchte sich noch beweisen

js Siegen. Ausgesprochen hitzig dürfte der letzte Dienstag vor den Sommerferien ausfallen; vielleicht nicht ganz so im Bezug aufs Wetter, eher noch beim EM-Deutschlandspiel – ganz sicher aber vor und in der Siegerlandhalle. Dort wird die Stadt Siegen dem Schulausschuss empfehlen, sich auf die Schließung des Peter-Paul-Rubens-Gymnasiums einzustimmen und dem Rat eine entsprechenden Beschlussvorschlag in der Septembersitzung zu unterbreiten. Das lässt die Betroffenen alles andere als kalt: Die...

  • Siegen
  • 28.06.21
LokalesSZ
Voll besetzte Reihen im Fokos: das wird es in Zukunft nicht mehr geben.
2 Bilder

Forschungskolleg Siegen nach zehn Jahren aufgelöst
Das Fokos macht dicht

ihm Weidenau. Als Gesundheitsminister Jens Spahn vor zwei Jahren über die innovativen Ansätze digitaler Gesundheitsforschung in Siegen staunte, war die Fokos-Welt noch intakt. Im ehemaligen Sparkassengebäude an der Weidenauer Straße drängten sich die Siegener, um den prominenten Gast aus Berlin zu sehen und zu hören. Die vielen Gäste sonnten sich auch ein wenig in dem Glanz, den das Forschungskolleg „Zukunft menschlich gestalten“ weit über die Grenzen der Region ausstrahlte. Nun gibt es das...

  • Siegen
  • 10.06.21
Lokales
KDK Automotive, seit 2013 Teil der koreanischen Dongkook-Gruppe, kündigte an, ihr Werk Lennestadt vollständig zu schließen.

Produktion soll auf übrige Standorte verlagert werden
KDK Automotive kündigt Schließung an

win Grevenbrück. Eine Hiobsbotschaft ereilte am Dienstagnachmittag die rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KDK-Werks in Grevenbrück: KDK Automotive, seit 2013 Teil der koreanischen Dongkook-Gruppe, kündigte an, ihr Werk Lennestadt vollständig zu schließen. „Durch die Konzentration der Kräfte an wettbewerbsfähigeren Standorten will das Unternehmen nachhaltig wirtschaftliche Stabilität erhalten“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Das Werk Lennestadt sei seit Jahren defizitär. Das...

  • Lennestadt
  • 19.05.21
Lokales
Nun gibt es doch keine landesweite Notbremse. Die Kreise dürfen auch Ausnahmeregelungen erlauben.

Kreise können auch Ausnahmeregelungen treffen - Update -
Nun doch keine landesweite Corona-Notbremse

Das Land Nordrhein-Westfalen wird trotz rasant steigender Corona-Zahlen ab Montag nun doch keine landesweite Corona-Notbremse ziehen. Nur in Kommunen mit einer Wocheninzidenz über 100 müssen unter anderem Läden, Sportstätten und Kultureinrichtungen schließen. Das geht aus der am Freitag veröffentlichten Corona-Schutzverordnung hervor. Die betroffenen Kreise, zu denen auch der Kreis Siegen-Wittgenstein gehört, und kreisfreien Städte dürften aber Ausnahmen für Menschen mit tagesaktuellem...

  • Siegen
  • 26.03.21
LokalesSZ
Im Familienzentrum Blauland rechnet Leiterin Birte Freudenberg damit, dass in der kommenden Woche nur noch 15 bis 20 Kinder in die Einrichtung kommen. Die Osterfeier wurde deshalb schon am Mittwoch gefeiert.

Kitas wechseln in "eingeschränkten Pandemie-Modus"
"Den Kindern fehlt der soziale Kontakt"

ako/vc Bad Berleburg. Die Kindertagesstätten haben erneut in den „eingeschränkten Pandemie-Betrieb“ gewechselt, der schon bis zum 21. Februar gegolten hatte (die SZ berichtete). Doch welche Auswirkungen hat der Notbetrieb nun so kurz vor den Osterfeiertagen auf die Betroffenen? Wie gehen Erzieherinnen, Kinder und Eltern mit der Situation um? Die SZ hat sich bei Einrichtungen in Wittgenstein erkundigt und explizit nachgefragt. Ein Stimmungsbild: Angelika Krämer steht mit ihren Kolleginnen weiter...

  • Bad Berleburg
  • 25.03.21
Lokales
Die weiterführenden Schulen in Siegen-Wittgenstein machen wieder dicht.

Siegen-Wittgenstein setzt Lockdown um (Update)
Weiterführende Schulen schließen Donnerstag und Freitag

sz Siegen/Bad Berleburg. Die Schulen der Sekundarstufe I und II müssen am Donnerstag und Freitag, 25. und 26. März, für den Präsenzunterricht schließen. Das hat die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein am Mittwochnachmittag den Schulen mitgeteilt. Damit ist der erste der in Düsseldorf beantragten Lockdown-Schritte bereits amtlich. Mit weiteren Einschränkungen, die ab Donnerstag gelten, wird noch am Mittwochnachmittag gerechnet. Die Grundschulen dagegen bleiben weiter bis zu den Osterferien...

  • Siegen
  • 24.03.21
LokalesSZ
Ein Bild wie aus einer anderen Welt – so gut gefüllt konnte das Rothaarbad in Bad Berleburg 2020 wegen der Corona-Pandemie nicht sein – entsprechend fällt die Bilanz unerfreulich aus.
2 Bilder

Freibad rettet Bilanz noch halbwegs
Lockdown trifft Rothaarbad hart

bw Bad Berleburg. Welche Folgen die Corona-Pandemie hat, zeigt sich immer wieder in allen erdenklichen Bereichen. Für das Rothaarbad in Bad Berleburg liegen nun handfeste Zahlen für das Krisenjahr 2020 vor – und erwartungsgemäß fällt die Bilanz überaus durchwachsen aus. Wie könnte es natürlich auch anders sein, wenn das Hallenbad etwa den kompletten April 2020 geschlossen war und jetzt auch schon wieder seit Monaten kein Betrieb stattfinden darf? Dabei hatte das Jahr 2020 noch gut angefangen,...

  • Bad Berleburg
  • 09.03.21
LokalesSZ
Trübe Aussichten an der Schützenstraße: Die Firma Hilma-Römheld gibt den Produktionsstandort in Hilchenbach auf. Ende des Jahres ist Schluss.

53 von 74 Mitarbeitern verlieren ihren Job
Hilma-Produktion vor dem Aus

nja Hilchenbach/Wilden. Ende August kam die erste Hiobsbotschaft: Die Geschäftsführung der Hilma-Römheld GmbH mit Sitz an der Schützenstraße in Hilchenbach überlegte laut, die Produktion vor Ort einzustellen. Am Donnerstag dann dies: Nach fast 75 Jahren wird Ende des Jahres das letzte Kapitel in Hilchenbach geschrieben. 53 Mitarbeiter werden ihren Job verlieren. Das teilten Betriebsrat und  Geschäftsführung auf Anfrage der Siegener Zeitung mit. Die Rede ist von einer „Teilbetriebsschließung“...

  • Hilchenbach
  • 18.02.21
Lokales
Andrea Heuer eröffnete 2018 das Goetheplatz-Café. Jetzt muss sie es – unter dem Druck des Lockdowns in der Pandemie – schließen. Am Wochenende verkaufte sie letztmals Kuchen außer Haus.

Corona zwingt Betreiber in die Knie
Goetheplatz-Café in Bad Berleburg schließt

lh Bad Berleburg. Leckerer Kuchenduft und die warme, rustikale Stube voller Leben gehören seit Sonntag im Goetheplatz-Café der Vergangenheit an. Am Samstag und Sonntag öffnete das Café ein letztes Mal seine Tür und bot Torten im Außerhaus-Verkauf an. Ab sofort bleibt der Backofen nun endgültig kalt. Bereits seit November liegt durch den „Lockdown“ die Gastronomie brach. Nach den erneuten Verlängerungen im Dezember mussten sich bereits sämtliche Restaurants, Bars und Gastronomiebetriebe vom...

  • Bad Berleburg
  • 15.02.21
Lokales
Das Aldi-Zentrallager soll zum Ende des Jahres geschlossen werden. Die Politik übt Kritik an dem Konzern.

Zentrallager in Bad Laasphe
Politik geht mit Aldi hart ins Gericht

howe Bad Laasphe. Die Konzern-Entscheidung, das Aldi-Zentrallager in Bad Laasphe zum Jahresende zu schließen, hat in der Öffentlichkeit und in der Politik für Betroffenheit und Verärgerung gesorgt. CDU-Bundestagsabgeordneter Volkmar Klein und Landtagsabgeordnete Anke-Fuchs-Dreisbach wandten sich in einem gemeinsamen Brief an die Aldi-Konzernzentrale in Essen. „In unseren Augen ist es vor allem wichtig, den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine verlässliche Jobperspektive und...

  • Bad Laasphe
  • 14.02.21
Lokales

Reaktionen auf die Schließung des Aldi Zentrallagers
„Ein Schlag ins Gesicht“

sz Bad Laasphe/Erndtebrück. Die Schließung des Aldi-Zentrallagers in Bad Laasphe hat für reichlich Aufsehen und Unverständnis in der Öffentlichkeit gesorgt. Am Freitag meldete sich die Stadt Bad Laasphe in der Redaktion, Bürgermeister Dirk Terlinden habe nun erste Gespräche mit Aldi Nord geführt. Die Vertreter von Aldi Nord haben in einem persönlichen Gespräch Bad Laasphes Bürgermeister Dirk Terlinden, Dezernent Rainer Schmalz und Kämmerer Manfred Zode über Hintergründe der beschlossenen...

  • Bad Laasphe
  • 12.02.21
Lokales
Das Aldi-Zentrallager in Bad Laasphe schließt zum 31.12.2021.

Standort Bad Laasphe betroffen
Aldi Zentrallager macht dicht

sz Bad Laasphe. Das Aldi-Zentrallager in Bad Laasphe soll am Ende des Jahres, genauer gesagt zum 31. Dezember, geschlossen werden. Entsprechende Informationen der Siegener Zeitung bestätigte Uli Kring, Vorsitzender des Betriebsrats, auf Anfrage. Gleiches passiert auch mit der Gesellschaft Horst, nördlich von Hamburg: „Bad Laasphe und Horst wurden in der SZ-Berichterstattung als Gallische Dörfer bezeichnet.“ Die Nachricht habe der Betriebsrat am Donnerstagmorgen um 11 Uhr erhalten. Die Filialen,...

  • Bad Laasphe
  • 11.02.21
LokalesSZ
Über 40 Jahre lang hat Hans Otto Klinker, Bäckermeister und Inhaber von Klinkers Landbäckerei, seine Brote mit viel Leidenschaft auf traditionelle und handwerkliche Weise im Steinbackofen gebacken.
3 Bilder

Handwerksbetrieb Klinkers Landbäckerei schließt Mitte Januar
Nach fast 150 Jahren ist Schluss

ako Raumland.  Wenn Hans Otto Klinker um 2 Uhr nachts mit der Arbeit in der Backstube beginnt, ist er sofort in seinem Element. Er schaltet den Ofen an und fängt direkt an zu backen: „Der Wittgensteiner mag seine Kruste dunkel“, weiß der erfahrene Bäckermeister ganz genau. Schließlich führen er und seine Frau Rita das traditionsreiche Familienunternehmen Klinkers Landbäckerei inzwischen in der dritten Generation. Seit 1871 versorgt der Handwerksbetrieb seine Kunden mit frischen Brötchen,...

  • Bad Berleburg
  • 17.12.20
LokalesSZ
Die Händler der Region reagieren auf den zweiten harten Lockdown bis 10. Januar mit Sorge.

Reaktionen auf den harten Lockdown
Die Sorge der Einzelhändler ist groß

tile/ihm Siegen/Wenden. Für Jochen Langenbach ist der zweite Lockdown ab Mittwoch ein Zeichen für das „Komplettversagen der Regierung“. Es sei verpasst worden, die wahren Infektionsherde zu ermitteln und mit differenzierten Konzepten zu reagieren. „Dafür muss der Handel jetzt bluten.“ Ihm sei kein Fall einer Ansteckung im Kundenverkehr bekannt. Durch das Wegfallen der zwei umsatzstärksten Wochen im Jahr, erwartet der Inhaber von Intersport Langenbach in Weidenau ein „riesiges Sterben in unserer...

  • Siegerland
  • 13.12.20
Lokales
Das öffentliche Leben in Deutschland wird angesichts der sich ausbreitenden Corona-Pandemie schon ab dem kommenden Mittwoch, 16. Dezember, drastisch heruntergefahren.

Auch Baumärkte und Frisöre betroffen (Update)
Harter Lockdown kommt

sz Berlin/Siegen. Wie bereits im Lockdown im Frühjahr sind Geschäfte, die den täglichen Bedarf abdecken von der Schließung ab 16. Dezember bis 10. Januar ausgenommen. Dazu zählen etwa der Lebensmittel-Einzelhandel, Wochenmärkte und Direktvermarkter für Lebensmittel, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser oder Apotheken. Anders als im Frühjahr müssen auch Baumärkte schließen und Frisöre sind ebenfalls sofort betroffen.  Kontakteinschränkungen an Schulen Weiter wurden deutliche...

  • Siegerland
  • 13.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.