Schrabben-Hof

Beiträge zum Thema Schrabben-Hof

Kultur
Schmuck ist er geworden, der Schrabben Hof in Silberg..

Der Schrabben Hof bietet neue Annehmlichkeiten
Corona-Zeit kreativ genutzt

sz Silberg. Wie allen Kulturschaffenden wurde auch dem Kulturgut Schrabben Hof eine pandemiebedingte Pause aufgezwungen. Doch das Team des Vereins MuT-Sauerland unter der künstlerischen Leitung von Ulrike Wesely verfiel nicht in Lethargie, sondern nutzte die Zeit kreativ und aktiv für Renovierungen und Weiterentwicklung mit neuen Konzepten, auch im digitalen Bereich. Unter anderem entstanden zahlreiche originell gestaltete Filmclips, in denen das Kulturgut und seine Künstler dargestellt wurden...

  • Kirchhundem
  • 22.07.21
Lokales
Heiko Oppenheuser und Axel Stracke (v. l.) nahmen freudestrahlend den Förderbescheid von Eckhard Uhlenberg entgegen. Landtagsabgeordneter Jochen Ritter (r.) hatte den Franz-Hitze-Verein auf die Idee gebracht, die Stiftung um eine Förderung zu bitten. Das lebensgroße Bild von Franz Hitze entstand 1915 auf genau der Treppe, auf der Axel Stracke das Transparent mit der Fotoreproduktion aufgestellt hatte, vermutlich bei der Einweihung des Gotteshauses.

NRW-Stiftung gibt insgesamt 189.000 Euro
Geld für Kapelle in Hanemicke und Schrabben-Hof

win Hanemicke/Silberg. Beeindruckt zeigte sich am Donnerstag Eckhard Uhlenberg, als er im kleinen Weiler Hanemicke hoch über Sondern mit Vertretern des Franz-Hitze-Vereins zusammentraf. Der Blick auf Sondern mit Biggesee, Anlegestelle und der aus „Regionale“-Mitteln erbauten Uferpromenade stieß bei dem früheren Landes-Umwelt- und Landwirtschaftsminister sowie Landtagspräsident aus Werl auf Zustimmung. „Ganz schön schön hier“, entfuhr dem Christdemokraten, der in gänzlich unpolitischer Mission...

  • Stadt Olpe
  • 17.07.21
LokalesSZ
Der „Schrabben-Hof“ punktet mit nostalgischem Charme.
2 Bilder

Viel los im Kulturgut "Schrabben-Hof"
Zukunft trotz jeder Menge Nostalgie

yve Silberg. „Hat der ,Schrabben-Hof’ auf?“ Neugierig blicken vorbeikommende Kinder zur Ulrike Wesely. Sie sitzt mit mir im hauseigenen Biergarten bei einer Tasse Kaffee. Heute hat mich der fünfte Teil der SZ-Serie „Leben im Denkmal“ ins beschauliche Silberg geführt. Ulrike Wesely freut sich, als sie die Jungen sieht. „Die haben mir schon viel geholfen.“ Die 52-Jährige erzählt mir von dem barrierefreien und mit Fördermitteln finanzierten Umbau des Geländes mit umfangreichen Pflasterarbeiten....

  • Kirchhundem
  • 29.06.21
LokalesSZ
Der Backes wird komplett saniert. Rund um das denkmalgeschützte Gebäude entsteht ein naturpädagogischer Garten.

Backes wird komplett saniert
Kulturgut "Schrabben-Hof" entwickelt sich weiter

yve Silberg. „Am 11. Juli kommt die Ministerin“, freut sich Ulrike Wesely vom Kulturgut „Schrabben-Hof“ nicht nur auf den Besuch von Ina Scharrenbach in Silberg, sondern auch auf den Neustart rund um das Denkmal mit Trödelscheune, Café, Kleinkunstbühne und Heimatmuseum (siehe gesonderten Artikel). Die Ministerin gratuliert zum barrierefreien Umbau des Dorfplatzes und spricht neben anderen Gästen ein Grußwort. An diesem Tag können sich die Besucher auch über die Planungen für die...

  • Kirchhundem
  • 29.06.21
Lokales
Nahmen gemeinsam die neue E-Bike Ladestation in Silberg offiziell in Betrieb: Bürgermeister Björn Jarosz und Westenergie-Kommunalmanager Achim Loos.

Stromtankstelle für Kirchhundem
E-Bike-Ladesäule am Schrabben Hof

sz Silberg. Ab sofort können Elektroradler die Akkus ihrer E-Bikes an der neuen Ladesäule in Silberg am Kulturgut Schrabben Hof schnell und bequem aufladen. Das Energieunternehmen Westenergie stellte der Gemeinde Kirchhundem eine hochmoderne E-Bike-Ladestation zur Verfügung. Diese wurde mit Unterstützung des MiniCartClub Deutschland, der das Kulturgut gemeinsam mit dem Verein MuT-Sauerland betreibt, aufgestellt. Gemeinsam nahmen Bürgermeister Björn Jarosz, Mobilitätsbeauftragter Andreas Krep...

  • Kirchhundem
  • 13.04.21
Lokales
Ulrike Wesely ist neue Trägerin des Kulturpreises des Kreises Olpe. SZ-Archivfoto

Einstimmiges Votum der Jury:
Kulturpreis des Kreises geht an Ulrike Wesely

sz Olpe. Der Kulturpreis des Kreises Olpe geht in diesem Jahr an Ulrike Wesely aus Silberg. Über das einstimmige Votum der Jury informierte Landrat Frank Beckehoff heute Abend die Mitglieder des Kreistags, die wegen der Corona-Auflagen ausnahmsweise in der Olper Stadthalle tagten. Die Jurymitglieder seien überzeugt vom großen Engagement der ausgebildeten Musikerin und Theaterpädagogin, hieß es in Beckehoffs Mitteilung. Ulrike Wesely habe in den vergangenen Jahren durch ihr enormes...

  • Stadt Olpe
  • 15.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.