Schullandschaft

Beiträge zum Thema Schullandschaft

LokalesSZ
Die Hauptschule in Rudersdorf (Foto) dürfe nicht zum Abstellgleis werden, hieß es im Wilnsdorfer Haupt- und Finanzausschuss. Von hier kommt der Vorstoß, die obere Schulaufsichtsbehörde in Arnsberg einzuschalten, nachdem der Siegener Rat kürzlich für die vierte Gesamtschule votierte.

Siegener Gesamtschulentscheidung
Bürger für Wilnsdorf und FDP wollen Moderation aus Arnsberg

nik Wilnsdorf. Wie berichtet, hat der Siegener Rat die vierte Gesamtschule beschlossen – ein Unterfangen, das schon im Vorfeld von einigen Nachbarkommunen kritisch kommentiert worden war, darunter auch Wilnsdorf. Von dort kam nun aus dem Haupt- und Finanzausschuss der Vorstoß, die Bezirksregierung einzuschalten. Am Donnerstag soll der Rat über den Antrag des Fraktionsvorsitzenden Andreas Weigel (Bürger für Wilnsdorf und FDP) abstimmen, ob ein Moderationsverfahren der Schulaufsicht erwirkt wird,...

  • Wilnsdorf
  • 21.06.22
LokalesSZ
Geht die Umbauphase am Rosterberg weiter? Der Siegener Haupt- und Finanzausschuss hat am Mittwoch über eine vierte Gesamtschule in der Kränchenstadt beraten.

Vierte Gesamtschule in Siegen
So hat der Haupt- und Finanzausschuss entschieden

Bekommt Siegen eine vierte Gesamtschule oder nicht? Der Haupt- und Finanzausschuss hat diese Frage am Mittwoch erörtert. Das ist das Ergebnis. js Siegen. Die Mehrheit steht. Der Rat wird in der kommenden Woche für eine kräftige Umgestaltung der städtischen Schullandschaft stimmen: Siegen wird sich daran begeben, bis zum Sommer 2023 eine vierte Gesamtschule aus der Taufe zu heben und sich im Gegenzug vom gegliederten Schulsystem verabschieden. Die Hauptschule Achenbach sowie die beiden...

  • Siegen
  • 08.06.22
Lokales

Betrieb ab 2023
Die vierte Gesamtschule in Siegen kommt

js Siegen. Siegen soll eine vierte Gesamtschule bekommen. Schon im kommenden Jahr soll sie ihren Betrieb aufnehmen, mit Hauptstandort am Rosterberg und Dependance in Achenbach. Die beiden verbliebenen Realschulen und die letzte Hauptschule der Krönchenstadt sollen in diesem Zug auslaufen und ab dem Schuljahr 2022/23 kein weiteres Anmeldeverfahren für Fünftklässler durchführen. Dafür sprach sich am Donnerstagabend eine Mehrheit des Schulausschusses aus. Noch vor der Sommerpause möchte die...

  • Siegen
  • 05.05.22
LokalesSZ
Das PPR auf dem Rosterberg spielt eine tragende Rolle bei der Umgestaltung der Siegener Schullandschaft. Dass es keine Fünftklässler mehr aufnimmt, wirkt sich auf die drei weiteren städtischen Gymnasien aus. Zudem kommt es in Frage als Hauptstandort einer vierten Gesamtschule.

Siegener Schullandschaft im Umbruch
Führt hohe Nachfrage zu vierter Gesamtschule?

js Siegen. Die Siegener Schullandschaft ist in Bewegung. Die Diskussion um eine vierte Gesamtschule hat eine heiße Phase erreicht, und mit ihr werden die Blicke auf die bisher bestehenden weiterführenden Schulen der Stadt geschärft. Erstmals hatte das nunmehr auslaufende Peter-Paul-Rubens-Gymnasium nicht mehr am Anmeldeverfahren teilgenommen, sodass der Schülerstrom zum Rosterberg umgeleitet werden muss. Noch immer ist jedoch nicht klar, wie viele 5. Klassen die städtischen Gymnasien einrichten...

  • Siegen
  • 09.03.22
LokalesSZ
In das Schulzentrum in der Stadtmitte werden in den kommenden Jahren mehrere Millionen Euro investiert – der Sport- und Bildungscampus nimmt bereits Gestalt an. Wird dies dazu führen, dass weniger Schüler gen Stift Keppel abwandern?

Insgesamt gute Noten für Schullandschaft in Kreuztal
Raumkonzept für Grundschulen in Arbeit

nja Kreuztal. Die Kreuztaler Schullandschaft deckt alle Bedarfe ab, es zeichnet sich kaum Handlungsbedarf ab. Und: Alle Schulstandorte sind mittelfristig im Bestand gesichert – ausgenommen natürlich die Ganztagshauptschule Eichen, die in zwei Jahren Geschichte sein wird. Das sind gute Nachrichten, die Gutachter Tilman Bieber von der Münsteraner Beratungsfirma Gebit berichtet, und die auf dem aktuellen Schulentwicklungsplan bis 2027 basieren. Besonders interessant ist sicherlich der Blick auf...

  • Kreuztal
  • 11.10.21
LokalesSZ
Die Lehrkräfte und Weggefährten der Geschwister-Scholl-Hauptschule verabschiedeten sich von „ihrer“ Schule, die nach den Sommerferien nicht wieder öffnen wird.

Geschwister-Scholl-Schule und Realschule am Schießberg
60 Jahre gemeinsame Geschichte endet

juka Geisweid. Was 1961 parallel begonnen hatte, ist nun, 60 Jahre später, auch gemeinsam zu Ende gegangen. Die Geisweider Geschwister-Scholl-Hauptschule und die Realschule am Schießberg haben ihre letzten Abschlussklassen entlassen, fehlen nach den Sommerferien in der Siegener Schullandschaft. Stattdessen gibt es am Standort Schießberg nur noch die neu geschaffene Gesamtschule, die 2016 mit 109 Fünftklässlern ihren Betrieb aufgenommen hatte. Der Wunsch der Eltern nach einer Gesamtschule war...

  • Siegen
  • 10.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.