Selbsthilfegruppe

Beiträge zum Thema Selbsthilfegruppe

LokalesSZ
Rund 4000 bis 5000 Menschen im Kreisgebiet dürften vom Alkoholabhängigkeitssyndrom betroffen sein. Abstinent werden und bleiben: Dabei können Selbsthilfegruppen eine entscheidende Rolle spielen.
2 Bilder

Selbsthilfegruppen für Alkoholabhängige
Abstinenz gelingt fast nur gemeinsam

nb Betzdorf. Der Kampf gegen die Alkoholsucht endet nicht mit Entgiftung und Therapie. Waldemar Schmidt weiß das aus eigener Erfahrung nur zu gut und bringt die Problematik ungeschönt auf den Punkt: "Nach der Therapie kommt das große Elend." Soziale Kontakte sind weggebrochen, weitere Probleme, zum Beispiel Verschuldung, drücken, da ist vielleicht Langeweile und Leere. Folglich ist weitergehende Hilfe und Unterstützung gefragt − und genau diese bieten Selbsthilfegruppen. Im AK-Oberkreis ist das...

  • Betzdorf
  • 18.05.22
LokalesSZ
Der Betrieb im DRK-Mehrgenerationenhaus in der Kreisstadt Olpe hat wieder volle Fahrt aufgenommen. Darüber freut sich das Team mit (v. l.) Petra-Weinbrenner-Dorff, Ramona Albrecht, Lena Schulte, Ulrike Bell und Karin Blumentrath. Auf dem Foto fehlt Silvia Gipperich.

Mit Schwung aus der Corona-Zeit
Angebote im Mehrgenerationenhaus wieder in Präsenz

mari Olpe. „Unter Einhaltung der 3-G-Regel sind wir wieder volle Pulle aktiv.“ Petra Weinbrenner-Dorff vom Team des DRK-Mehrgenerationenhauses in Olpe freut sich, dass der Betrieb wieder Fahrt aufgenommen hat. „Wir hatten das ganze Jahr sehr gut zu tun und haben trotz der Einschränkungen vieles möglich gemacht. Wir haben die Selbsthilfegruppen begleitet und waren immer Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der Menschen, auch wenn viele Veranstaltungen nicht stattfinden konnten“, ergänzt...

  • Kreis Olpe
  • 23.10.21
Lokales
Selbsthilfegruppen leisten einen wesentlichen Beitrag bei der Bewältigung von Krankheiten, Behinderungen und psychosozialen Problemen.

Pauschalförderung durch Krankenkassen
Unterstützung für Selbsthilfegruppen

sz Siegen/Bad Berleburg. Selbsthilfegruppen leisten einen wesentlichen Beitrag bei der Bewältigung von Krankheiten, Behinderungen und psychosozialen Problemen. Sie wollen mit ihrer Arbeit erreichen, dass sich Betroffene informieren, austauschen und gegenseitig helfen. Dabei werden sie von den gesetzlichen Krankenkassen unterstützt. Das Budget in Westfalen-Lippe liegt Laut Pressemitteilung der IKK classic bei insgesamt knapp 315 000 Euro Die Pauschalförderung wird einmal jährlich beispielsweise...

  • Siegen
  • 03.02.21
LokalesSZ
Mike Warnecke gründete die neue Selbsthilfegruppe „144 Her(t)z Computerspiele- und Internetsucht“. Als ehemals Betroffener möchte er anderen helfen.
2 Bilder

Mike Warnecke überwindet Computerspielsucht
"Man ist nie vollkommen geheilt"

mari Olpe.  Nach Schätzungen leiden 1,5 Millionen Menschen in Deutschland an Computerspielsucht. Es sind mehrheitlich junge und männliche Spieler, die gefangen sind in der virtuellen Realität komplexer Rollenspiele im Internet. Mike Warnecke aus Kirchhundem war jahrelang ein Risiko-Gamer und weiß heute: „Sucht ist keine Charakterschwäche. Sucht ist eine Krankheit.“ Durch eine Therapie hat der 27-Jährige, der seit 2016 an der Uni Siegen Sozialwissenschaften studiert, wieder einen strukturierten...

  • 13.01.21
LokalesSZ
Jedes Licht steht für ein verstorbenes Kind, die Eltern, Geschwister oder andere Verwandte zünden es beim gemeinsamen Gottesdienst in der Martini-Kirche an. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen sie die Kerze dieses Jahr zu Hause anzünden.
2 Bilder

Verwaiste Eltern gedenken
Ein Licht für jedes Kind

sp Siegen. Tatjana Ebener-Scharnberg ist eine Frau, die kein Blatt vor den Mund nimmt, auch nicht, wenn sie über die aktuelle Situation in der Corona-Pandemie spricht. „Das ist brutal“, sagt die Flammersbacherin mit Blick auf ihre vor 20 Jahren gegründete Selbsthilfegruppe für Eltern, deren Kinder verstorben sind. Die Gruppentreffen dürfen nur noch mit sehr reduzierter Personenzahl stattfinden. Masken und Abstandsregeln sorgen für Distanz, Umarmungen sind nicht erlaubt – dabei seien die...

  • Siegen
  • 22.11.20
LokalesSZ
Petra Weinbrenner-Dorff (r.) und Ulrike Bell (l.) von der Selbsthilfe-Kontaktstelle loben den Mut der jungen Finnentroperin, die die neue Selbsthilfegruppe „Liebe mit Terror“ leiten will.

"Liebe mit Terror"
Neue Selbsthilfegruppe für Opfer von Narzissmus

mari Olpe. „Liebe mit Terror“ heißt eine neue Selbsthilfegruppe unter dem Dach der Selbsthilfe-Kontaktstelle des DRK-Mehrgenerationenhauses Olpe. Leiterin ist eine 22-jährige Finnentroperin, die bis vor einem Jahr unter ihrem narzisstischen Vater und ihrer co-narzisstischen Mutter litt. Die Selbsthilfegruppe soll Anlaufstelle für Menschen sein, die in toxischen Beziehungen leben und somit emotionalen Missbrauch erleben. Leiterin spricht aus eigener ErfahrungDie 22-Jährige kam vor einem Jahr...

  • Stadt Olpe
  • 12.10.20
LokalesSZ
Viele Kinder schweigen häufig aus Scham oder Angst, um ihre Familie nicht zu belasten. Der Grund: Die meisten Täter stammen aus dem Umfeld der Kinder.
2 Bilder

Selbsthilfegruppe für Angehörige von Missbrauchsopfern
Schweigen schützt den Täter

mari Olpe. 2019 wurden in Deutschland 15.701 Kinder als Opfer sexuellen Missbrauchs polizeilich erfasst. Doch die Dunkelziffer ist nach Schätzungen des Bundeskriminalamtes deutlich höher. So wird vermutlich nur jeder 15. Missbrauch zur Anzeige gebracht. Viele Kinder schweigen aus Scham oder Angst, um ihre Familie nicht zu belasten. Denn die meisten Täter stammen aus dem Umfeld der Kinder. Durch den Vertrauensmissbrauch werden seelische Schäden hervorgerufen, die oft ein Leben lang bleiben, wenn...

  • Stadt Olpe
  • 28.09.20
Lokales
Funktionstraining oder Muskelaufbau sind effiziente Mittel zur Prävention und im Kampf gegen Osteoporose – das Angebot hierfür will die Osteoporose-Selbsthilfegruppe durch ihre Neugründung in Bestand halten. Foto: Gruppe

Selbsthilfegruppe Osteoporose Wittgenstein
„Es geht weiter!“

sz Bad Berleburg. „Es geht weiter!“, lässt Marion Linde in einer Pressemitteiung vermelden. Für viele Teilnehmer der ehemaligen „SHG Osteoporose Wittgenstein“ gibt es eine erfreuliche Nachricht: Die Osteoporose-Selbsthilfegruppe in Bad Berleburg hat sich am 10. Januar neu gegründet und wird am Mittwoch, 22. Januar, wieder zu den bisherigen Zeiten am Mittwoch in der Rothaarklinik Trockengymnastik und Wassergymnastik anbieten. Das neue Leitungs-Team mit Gisela und Jürgen Bem sowie Elfriede Dickel...

  • Bad Berleburg
  • 14.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.