Seniorenheim

Beiträge zum Thema Seniorenheim

Lokales
Auch in diesem Jahr startet die Aktion „Seniorenherzen erwärmen“.

Geschenke für das Wallauer Seniorenheim

sz Wallau/Wittgenstein. Auch in diesem Jahr ist die Vorweihnachtszeit für alleinstehende und alte Menschen aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen wieder besonders hart. „Wir möchten 2021 unsere Aktion ,Seniorenherzen erwärmen’ wiederholen, die letztes Jahr eingeschlagen ist, wie eine Bombe. Weihnachtsgeschenke von der BevölkerungDie Bewohner unserer beiden DRK-Seniorenzentren in Biedenkopf (SZL) und Wallau (SZW) waren von der Geschenkeflut und der Resonanz aus der Bevölkerung...

  • Biedenkopf
  • 19.11.21
LokalesSZ
Das Areal des Brucher Klosters umfasst insgesamt 54.000 Quadratmeter.
2 Bilder

Seniorenheim, Pflegehotel und erstes Hospiz im AK-Kreis sollen entstehen
Diakonie Südwestfalen kauft Kloster Bruche

dach Bruche. Die Diakonie in Südwestfalen kauft das Kloster der Missionare von der Heiligen Familie in Bruche. Das 54.000 Quadratmeter große Areal samt den Gebäuden wechselt zum neuen Jahr den Eigentümer. „Wir haben am Montag den Vertrag beurkundet“, sagte Pater Michael Baumann, Provinzökonom des Ordens, bei einem Pressegespräch am Mittwoch. Die Ökumenische Sozialstation Betzdorf-Kirchen (Gesellschafter sind zu einem Drittel der eigene Förderverein und zu zwei Dritteln die Diakonie...

  • Betzdorf
  • 17.11.21
LokalesSZ
Der Chor Canticum Novum aus dem Banfetal hat dieser Tage das erste Fensterkonzert am Erndtebrücker Seniorenheim gegeben.

Erster Auftritt seit zwei Jahren
Canticum Novum singt vor den Fenstern

howe Erndtebrück/Hesselbach. In Pandemiezeiten mussten besonders die Chöre und Gesangvereine pfiffig sein und sich einiges einfallen lassen. „Wir hatten zwischenzeitlich das Gefühl, behandelt zu werden, als seien wir ,wer-weiß-wie’ gefährlich“, formuliert Katja Kaiser. Was die Chorleiterin von Canticum Novum damit meint, ist klar: Den Sängerinnen und Sängern hatte man verboten, öffentlich aufzutreten und zu singen. Schließlich sei wissenschaftlich bewiesen, wie „gefährlich“ und ansteckend das...

  • Erndtebrück
  • 15.11.21
LokalesSZ
Vorrangig sollten Ältere, medizinisches Personal und Personen mit Immunschwäche eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Fast alle das dritte Mal geimpft
Boosterimpfung in Seniorenheimen

gro Siegen/Olpe. Sätze wie, „machen sie doch bitte schon mal den linken Oberarm frei“ oder „gleich haben sie es geschafft“ sind in vielen Pflegeeinrichtungen in jüngster Zeit an der Tagesordnung gewesen. Denn laut einer Umfrage des Kreises Siegen-Wittgenstein haben bereits Ende Oktober rund 98 Prozent der Bewohner von Altenheimen eine Auffrischungsimpfung gegen Corona erhalten. Und auch im Kreis Olpe ist man gut dabei. Hier sind ebenfalls annähernd 100 Prozent zum dritten Mal geimpft. Fakt ist...

  • Siegen
  • 10.11.21
LokalesSZ
Seit den ersten Septembertagen hatte das Haus Mutter Teresa mit einem Corona-Ausbruch zu kämpfen – jetzt steht die Rückkehr zur Normalität bevor.

Rückkehr zur Normalität
Corona-Ausbruch im Altenheim Niederfischbach überwunden

damo Niederfischbach. Der Corona-Ausbruch im Haus Mutter Teresa scheint überstanden zu sein: Am Mittwoch sind noch einmal 142 PCR-Tests durchgeführt, und am Freitag alle Senioren, die unter Quarantäne stehen, getestet worden – und nicht einziger Test ist positiv ausgefallen. So geht die Marien Gesellschaft davon aus, dass bereits am Sonntag die strikte Besuchssperre aufgehoben werden kann. Belastende Phase geht zu EndeFür Heimleiterin Claudia Bommer und ihr Team, aber auch für alle Senioren...

  • Kirchen
  • 01.10.21
Lokales
Zu Gast im Josefinum (v. l.): Bürgermeister Tobias Puspas, MdL Jochen Ritter, Karl-Josef Laumann, Gereon Blum
(Geschäftsführer KHS) Britta Seppi-Cordes (Leitung
Senioreneinrichtung) und Ingo Morell, Mitglied der Geschäftsleitung der Gesellschaft.

Pandemie im Blickpunkt
Karl-Josef Laumann besucht Senioreneinrichtung

sz Altenhundem. Einen guten Einblick in das Leben der Senioreneinrichtungen der Katholischen Hospitalgesellschaft Südwestfalen (KHS) verschaffte sich Karl-Josef Laumann, NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, bei seinem Besuch des Josefinums in Altenhundem. Im Beisein der Einrichtungsleitung Britta Seppi-Cordes sowie von Lennestadts Bürgermeister Tobias Puspas, Landtagsabgeordnetem Jochen Ritter, Florian Müller (CDU-Abgeordneter im kommenden Bundestag), KHS-Geschäftsführer Dr. Gereon...

  • Lennestadt
  • 29.09.21
Lokales

Zwei infizierte Senioren gestorben
Covid-19-Ausbruch in stationärem Pflegeheim

sz Kirchhundem. In der Senioreneinrichtung „Haus Sauerland“ in Kirchhundem haben sich 14 Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Im Zusammenhang mit diesen Infektionen sind zwei Todesfälle von Bewohnern im Alter von 87 und 77 Jahren zu beklagen. Das teilte der Kreis Olpe am Montagabend mit. Da alle Betroffenen vollständig geimpft waren, wurden sie als sogenannte Impfdurchbrüche vom Gesundheitsamt des Kreises Olpe registriert und gemeldet. Auch bei einer geimpften Mitarbeiterin...

  • Kirchhundem
  • 27.09.21
Lokales
Derzeit ist die Ruhebank vor dem Haus Mutter Teresa verwaist. Noch immer grassiert in der Senioreneinrichtung das Coronavirus.

Haus Mutter Teresa Niederfischbach
42 Corona-Infektionen im Seniorenheim

damo Niederfischbach. Im Haus Mutter Teresa in Niederfischbach sind die Boosterimpfungen angelaufen: „Wir hoffen, das Thema Corona dort bald hinter uns lassen zu können“, sagt Dr. Christian Stoffers von der Marien-Gesellschaft Siegen. Noch aber sind die Fallzahlen in dem Seniorenheim hoch: Aktuell sind 42 Infektionen nachgewiesen worden. Viele davon wären ohne die lückenlosen Screenings unentdeckt geblieben, sagt Stoffers: „Die geimpften Senioren haben gar keine oder allenfalls leichte...

  • Kirchen
  • 24.09.21
LokalesSZ
Elzbieta Schneider liebt ihren neuen Beruf. Das bemerken auch die Bewohner im Haus Obere Hengsbach. Einer von ihnen ist Dr. Manfred Kemper.

Von der Industriekauffrau zur Pflegefachkraft
Elzbieta Schneider wagt mit 50 Jahren den Neustart

gro Siegen. Es ist Montagmorgen, 7 Uhr. Im Haus Obere Hengsbach ist schon gut was los. Elzbieta Schneider ist gerade dabei, einen der Bewohner für den Tag fertig zu machen: Haare kämmen, anziehen, waschen und Zähne putzen. Auch aufmunternde Worte und ein offenes Ohr gehören dazu. Für sie ihr absoluter Traumjob. Das Besondere: Die 56-jährige Siegerländerin ist noch in der Ausbildung. Nie zu spät für einen neuen BerufAlles habe vor ein paar Jahren begonnen. „Ich bin gelernte Industriekauffrau....

  • Siegen
  • 18.09.21
LokalesSZ
In den Alten- und Pflegeheimen des Kreises Siegen-Wittgenstein erhalten viele Bewohner bereits ihren dritten „Piks“, die Auffrischungs-Impfungen haben begonnen.

In Alten- und Pflegeheimen wird zum dritten Mal geimpft
"Booster"-Impfungen sind angelaufen

juka Siegen. Gut ein Dreivierteljahr ist es her, dass in den Alten- und Pflegeheimen in Siegen-Wittgenstein mit den Corona-Impfungen begonnen wurde. Nun erhalten viele Bewohner bereits ihren dritten „Piks“, die Auffrischungs-Impfungen haben begonnen. „Das Boostern ist in unseren Einrichtungen in vollem Gange“, berichtet Dr. Christian Stoffers, Pressesprecher der Marien-Gesellschaft. Bereits in der vergangenen Woche seien die Drittimpfungen im Haus St. Anna in Netphen gestartet worden, das Haus...

  • Siegen
  • 15.09.21
Lokales
Die kleine Gruppe des Tanzstudios in Erndtebrück sorgte mit ihrem dynamischen Auftritt bei den Bewohnern des Altenheims Elim und ihren Gästen für beste Unterhaltung.
2 Bilder

Sommerfest im Altenheim Elim
Erste Feier nach langer Pause

isa Oberndorf. Parkplatznot und ein aufgestelltes Zelt neben dem Altenheim Elim gab es seit dem Beginn der Corona-Krise nicht mehr zu sehen – am Samstag war es aber wieder so weit und die Senioren durften ihre Bekannten zum Fest einladen. Nach eineinhalb Jahren Pause war dies die erste kleine Veranstaltung, die die Bewohner wieder erleben durften. Der Ablauf war zwar Corona-bedingt etwas eingeschränkt, so durfte beispielsweise jeder Klient nur einen Angehörigen einladen, allerdings wurde die...

  • Bad Laasphe
  • 27.07.21
Lokales
Die Polizei sucht eine stark demente Seniorin und bittet um Hinweise.
3 Bilder

Seit Donnerstagmittag verschwunden (Update)
Suche nach dementer Seniorin erfolglos

+++ Update 5. Juli, 17.32 Uhr +++ Die bisher durchgeführten Such- und Ermittlungsmaßnahmen zu dem Aufenthaltsort der vermissten Frau verliefen auch nach Hinweisen aus der Bevölkerung ergebnislos. Das teilt die Polizei am Montagabend mit. Die Kriminalpolizei forscht nun weiter im privaten Umfeld der Vermissten, um Anhaltspunkte für das Verschwinden und Hinweise auf den möglichen Verbleib zu erhalten. Die Polizei bittet die Bevölkerung weiterhin um Hinweise auf den Aufenthaltsort der vermissten...

  • Wissen
  • 06.07.21
LokalesSZ
Die WOB-Gruppe hatte im Frühjahr bereits eine Grafik zur Verfügung gestellt, wie sich das Gelände in Bad Berleburg darstellen wird. Baustart An der Odebornskirche soll im ersten Quartal 2022 sein.

Ehemaliger Tennisplatz
2022 Baubeginn für Seniorenheim in Bad Berleburg

vö Bad Berleburg. Was an anderen Standorten offenbar bereits gängige Praxis ist, soll nun auch in Bad Berleburg realisiert werden: Die WOB-Gruppe aus München, die das neue Seniorenheim auf dem ehemaligen Tennisplatz An der Odebornskirche errichten wird (die Siegener Zeitung berichtete), kündigt an, dass das Projekt in die offene Vermarktung geht. Konkret können private Investoren einzelne Zimmer erwerben – unabhängig davon, ob der Interessent das Haus bewohnt oder nicht. Gegenfinanziert werde...

  • Bad Berleburg
  • 30.06.21
LokalesSZ
Die zukünftige Pflege der Ältesten in der Region bleibt ein Streitthema in der Politik.

CDU will verbindliche Pflegebedarfsplanung
Tauziehen um die Pflegeheime

ihm Siegen. Normalerweise bleibt Landrat Andreas Müller gemäßigt in der Stimmlage und konziliant im Ton. Bei Punkt 3.11 auf der Tagesordnung der jüngsten Kreistagssitzung änderte sich das. Der Kreis-Chef war hörbar emotionalisiert, als es um die Pflegesituation im Kreisgebiet ging. Mit Verve warb er für seinen Vorstoß, die Konditionen bei der Bedarfsplanung für Pflegeheime zu ändern. Statt einer verbindlichen Planung möchte Müller, wie berichtet, unverbindliche Pläne machen. Die CDU hielt im...

  • Siegen
  • 30.06.21
Lokales
Auf dieser Fläche „Vor den Hasseln“, zwischen Oberer Bienhecke und Oberer Wallachei, sollen die Häuser mit Seniorenwohnungen entstehen.

Bürger formuliert Einwände im Rat
Senioren-Wohnpark wird zum Streitthema

howe Bad Laasphe. Die Fragestunde für Einwohner nutzte jetzt in der jüngsten Ratssitzung der Bad Laaspher Bürger Lutz Bastian. Der wunderte sich über die Baumaßnahme in der Nachbarschaft, wo der Unternehmer Christian Bernshausen drei Häuser mit mehreren seniorengerechten Wohnungen „Vor den Hasseln“, zwischen Oberer Bienhecke und Oberer Wallachei bauen will. Dort hat der Investor Grundstücke erworben, auf denen er insgesamt 25 barrierefreie Wohnungen mit jeweils rund 35 Quadratmeter Größe...

  • Bad Laasphe
  • 25.06.21
LokalesSZ
Das Interesse an Pflegeheim-Neubauten ist derzeit auf Anbieter-Seite noch nicht einmal gedämpft.

Keine neuen Pflegeheime in Sicht
240 Seniorenplätze fehlen

ihm Siegen/Bad Berleburg. 80 Heimplätze in Kreuztal und zweimal 80 Plätze in Siegen weist der Pflegebedarfsplan Siegen-Wittgenstein als erforderlich aus – zusätzlich zu den bereits vorhandenen Altenheimplätzen. Dass die 240 fehlenden Zimmer für alte und pflegebedürftige Menschen rechtzeitig gebaut werden, daran aber bestehen erhebliche Zweifel. Bei den jüngsten „Interessenbekundungsverfahren“, die der Kreis wegen der erkannten Lücke eingeleitet hat, fand sich kein Bauwilliger. Das Problem ist...

  • Siegen
  • 14.06.21
LokalesSZ
Zwischen Oberer Bienhecke und Oberer Wallachei soll ein Seniorenpark mit rund 25 barrierefreien Wohnungen entstehen.
2 Bilder

25 barrierefreie Wohnungen in Bad Laasphe geplant
Der perfekte Alterssitz

howe Bad Laasphe. Christian Bernshausen aus Feudingen steht vor einem großen Bauvorhaben. Der Geschäftsführer der Bernshausen Projekt- und Vermögensverwaltungs und der Bernshausen Bau GmbH & Co. KG plant den Bau eines Seniorenparks mit drei Häusern – und zwar im Wohngebiet „Vor den Hasseln“, zwischen Oberer Bienhecke und Oberer Wallachei in Bad Laasphe. Dort hat der Investor Grundstücke erworben, auf denen er drei Häuser mit 11 bzw. 6 bis 8 Wohnungen errichten will. Insgesamt sollen 25...

  • Bad Laasphe
  • 14.06.21
Kultur
Gregor Kölsch (l.) und Hermann Schäl planen einen Film mit Musik, der Impressionen aus dem Siegerland verbindet: stimmungsvolle Erinnerungen.

Gregor Kölsch gibt Fensterkonzert im Seniorenheim St. Elisabeth Netphen
Viel Musik, viele Erinnerungen - und ein Film

sz Netphen/Niederdielfen. Der Musiker und Sänger Gregor Kölsch gab kürzlich für die Bewohner und Betreuer des Seniorenheimes St. Elisabeth in Netphen ein Fensterkonzert. Eigentlich nichts ganz Ungewöhnliches: Fensterkonzerte gibt es viele. Wenn auch vielleicht nicht im Regen, wie teils an diesem Tag. Aber als das Soundcheck-Lied, „Lass die Sonne wieder scheinen“, angestimmt wurde, kam die Sonne heraus! „Nach der Heimat zieht´s mich wieder“Viele Bewohnerinnern und Bewohner nahmen auf den Stühlen...

  • Netphen
  • 31.05.21
Lokales
Der Singekreis des Seniorenhauses Gerberweg unter Leitung von Christiane Schrage trug beim „Tag der Nachbarn“ mit Volksliedern zur munteren Stimmung bei.
3 Bilder

Mehrgenerationenhaus am Löherweg
Reges Treiben beim "Tag der Nachbarn" in Olpe

mari Olpe. Füreinander da sein, gemeinsam die Nachbarschaften zu schönen und lebenswerten Orten machen, Solidarität, Hilfsbereitschaft und Gemeinschaft zeigen – am „Tag der Nachbarn“ am vergangenen Freitag setzten zahlreiche Einrichtungen in Deutschland und Europa ein Zeichen, wie wichtig eine gute und lebendige Nachbarschaft ist. An diesem Projekt der Stiftung „nebenan.de“, das zum zweiten Mal initiiert und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie anderen...

  • Stadt Olpe
  • 30.05.21
LokalesSZ
Anneliese Lindner und die anderen Bewohner des Christofferhauses freuen sich über die täglichen Besuche von Thomas Schleifenbaum, der mit seinem Akkordeon für musikalische Abwechslung sorgt.

Einige Einschränkungen bleiben auch in Altenheimen
Einsam trotz Impfung?

gro Siegen. Vergangene Woche hat Werner Kolb sich mal erkundigt: Wann es denn wieder ein gemeinsames Mittagessen im Speisesaal gibt? Auch Gottesdienste wolle er endlich wieder besuchen. Die geselligen Stunden fehlen ihm und den anderen Bewohnern. Seit dem Ausbruch der Pandemie, vor mehr als einem Jahr also, gibt es sie nicht mehr. Denn das Land Nordrhein- Westfalen sowie die Betreiber der Einrichtungen setzten bisher auf doppelte und dreifache Sicherheitsvorkehrungen, um die besonders...

  • Siegen
  • 05.05.21
Lokales
Der Besuch der Clowns Karl-Heinz und Karlotta im Haus am Sähling war etwas ganz Besonderes – für die Mitarbeiter und die Bewohner gleichermaßen.

Heim am Sähling Bad Berleburg
Clowns zaubern Senioren ein Lächeln ins Gesicht

vc Bad Berleburg. Den Bewohnern auch in Zeiten der Corona-Pandemie ein Lächeln ins Gesicht zaubern und für eine willkommene Abwechslung sorgen: Das war ein wichtiges Ziel von Edith Aderhold, die das Seniorenheim am Sähling leitet. Zu diesem Konzept gehörten interne Maifeste, aber auch Überraschungs-Aktionen wie etwa am Freitagnachmittag: Da schauten die Klinik-Clowns Karlotta und Karl-Heinz vorbei, um gute Stimmung zu verbreiten. Sie brachten viel Empathie und natürlich ihre Gitarren mit. „Dat...

  • Bad Berleburg
  • 03.05.21
LokalesSZ
Das einstige Bad Laaspher Fritz-Heinrich-Seniorenzentrum der AWo Westliches Westfalen steht inzwischen seit einigen Jahren weitgehend leer. Jetzt soll wohl ein Investor für das Objekt gefunden worden sein.

AWo spielt nicht mit offenen Karten
Bad Laasphe: Investor für Fritz-Heinrich-Seniorenzentrum gefunden

howe Bad Laasphe. Fritz Heinrich (1921 - 1959) wäre unglücklich, hätte er zu Lebzeiten gesehen, was die Arbeiterwohlfahrt Westliches Westfalen in Dortmund mit dem Seniorenzentrum anstellt, das seinen Namen trägt. Der Feudinger war eingefleischter Sozialdemokrat und Gewerkschafter, saß zuerst im Laaspher Rat, im Kreistag und zog 1953 sogar in den Bundestag. Damals hatte man sich was dabei gedacht, das Seniorenzentrum nach ihm zu benennen. So trat die AWo – wohlgemerkt Westliches Westfalen in...

  • Bad Laasphe
  • 19.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.