Serie Fenster zum Hof

Beiträge zum Thema Serie Fenster zum Hof

LokalesSZ
Wölfe? Sollen mal kommen. 750 Kilo Gewicht hat der Schottische Hochlandrind-Bulle. Mit ihm möchte man sich dann doch lieber nicht anlegen.
6 Bilder

SZ-Serie "Fenster zum Hof": Naturhof Jochen Born
Mit Forke, Kraft und Karre

goeb Wingeshausen. Mein Gott, was für ein Kaventsmann. Karl, der Bentheimer-Zuchteber bringt es auf 350 Kilo, er schnauft in seinem Koben und frisst mit sichtlichem Genuss. Mit vier Jahren nähert sich sein „Regnum“ dem Ende, im übernächsten Gehege schmatzt bereits King Kong, der junge Nachfolger. „Erst hatte Karl noch Vatergefühle für ihn“, lacht Jochen Born vom gleichnamigen Naturhof in Wingeshausen bei Bad Berleburg (naturhof@jochen-born.de). „Jetzt nicht mehr.“ King Kong ist nun Konkurrent....

  • Bad Berleburg
  • 31.08.21
LokalesSZ
Mit Schlepper und Kreiselmäher geht es über die Wiesen.
4 Bilder

SZ-Serie Fenster zum Hof
Karl-Heinz Grenz: "Wir dürfen Naturschutz ausbaden"

goeb Elsoff. 2021 dürfte ein besseres Futterjahr werden für die Bauern als die Dürrejahre davor. Das Gras steht voll im Saft, als Karl-Heinz Grenz aus dem Wittgensteinischen Elsoff den Schlepper anschmeißt und mit dem Mäher auf die große Wiese an der Eder rollt. Letztes Jahr hat er wieder für 30.000 Euro Futter zukaufen müssen für die 160 Rinder, die er und sein Sohn Stefan halten, davon 70 Milchkühe. Es hat im Mai nicht nur geregnet, es hat geschüttet, und es war so kalt, dass es die Natur...

  • Siegen
  • 31.05.21
LokalesSZ
Christian Rogalski mit einem Lamm der Rasse Coburger Füchse. Diese genügsamen Tiere werden auch gern in der Landschaftspflege eingesetzt.
2 Bilder

SZ-Serie Fenster zum Hof
Schafe sind nicht nur zum Streicheln da

goeb Flammersbach. Der späte Februar und der März, das sind die Monate, in denen die Schafe lammen. Ein scharfer, eisiger Wind geht um die Ecken, als wir uns am Stall von Waldemar Lixfeld und Christian Rogalski in Flammersbach treffen. Die beiden haben zusammen eine Stallgemeinschaft, die sie im Nebenerwerb betreiben. Links stehen Rogalskis Fuchsschafe, eine robuste und vor allem genügsame Rasse, um die er sich zusammen mit seinem Sohn Luis kümmert, rechts tummeln sich an der Heuraufe Lixfelds...

  • Wilnsdorf
  • 29.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.