Siegen

Beiträge zum Thema Siegen

LokalesSZ
Alle Waffen, die im Kreis vorhanden sind, müssen registriert sein. Die Waffenbehörde ist Teil der Kreispolizei und hat zahlreiche Verwaltungsaufgaben.

Neues Waffengesetz bringt mehr Arbeit für Polizei
Fast 4000 kleine Waffenscheine

ihm Siegen/Bad Berleburg. Vor genau einem Jahr ist das neue Waffengesetz in Kraft getreten – im September 2020 gab es noch einmal einige Verschärfungen. Bei der Waffenbehörde Siegen-Wittgenstein bedeutet das neue Gesetz vor allem mehr Arbeit. „Der Prüfungsumfang ist höher geworden“, teilt die Polizei mit. Und die Bearbeitungsdauer der einzelnen Fälle habe zugenommen. Verringert habe sich dagegen der Erfassungsaufwand von Schusswaffen. Das hängt vor allem damit zusammen, dass Händler und...

  • Siegen
  • 17.02.21
  • 442× gelesen
LokalesSZ
Der Borkenkäfer hat dem Wittgensteiner Wald reichlich zugesetzt. Jetzt soll der Frost dem Borkenkäfer an die Haut. Zumindest die Larven dürften Probleme mit den hohen Minusgraden gehabt haben. Vielleicht sind sie sogar kaputtgefroren.

Frost-Tage könnten einige Baumbestände gerettet haben
Der „weiße“ Käfer friert kaputt

howe Bad Berleburg/Siegen. Der Borkenkäfer ist resistent. Er kann den hohen Minus-Temperaturen widerstehen, weil er eine Art körpereigenes Frostschutzmittel produziert. Ja, ist aber nur bedingt richtig. „Da muss man differenzieren“, stellt Manfred Gertz, Leiters des Regionalforstamts Siegen-Wittgenstein, im SZ-Gespräch fest. Die Alt-Käfer seien gegen Frost nahezu immun. Da müssten schon über längere Zeiträume Minusgrade um die 30 herrschen. „Anders ist es bei denjenigen Käfern, die sich noch...

  • Siegen
  • 17.02.21
  • 499× gelesen
Lokales
Familienfreundlich will der Kreis Siegen-Wittgenstein sein, und das lässt er sich etwas kosten: 78,6 Millionen Euro im Jahr. 6741 Kinder besuchen Kitas oder Tagesmütter. Ab 1. August 2021 werden es noch 113 Kinder mehr sein, vor allem unter Dreijährige.

Kreishaushalt Siegen-Wittgenstein
Defizit von 7,5 Millionen Euro

ihm Siegen/Bad Berleburg. Wer Zahlen mag, wird den interaktiven Haushaltsplan des Kreises Siegen-Wittgenstein lieben. Zum ersten Mal können Bürger, Politiker, Verwaltungsmitarbeiter und alle anderen Menschen im Haushaltsplan graben wie in einem Datensteinbruch. Nicht mehr in Hunderten von PDF-Seiten blättern, sondern Hin- und Herspringen zwischen Teilergebnisplänen, Tortendiagrammen und Zeitachsen. Den neuen Blick auf den Haushalt 2021 gibt es unter siegen-wittgenstein.de – leider etwas...

  • Siegen
  • 02.02.21
  • 434× gelesen
Lokales
Kantinen dürfen nun wieder öffnen in NRW – wenn sie
entsprechende Hygienekonzepte haben.

Mittagspause in der Industrie
Betriebsrestaurants dürfen wieder öffnen

js ap Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Grünes Licht für die Mittagspause in der Industrie: In Nordrhein-Westfalen dürfen Betriebskantinen nach einem Beschluss der Landesregierung unter Auflagen wieder öffnen. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. „Die bisherige Corona-Verordnung schrieb die komplette Schließung der Kantinen vor.“ Die Crux: In vielen Industriebetrieben sei der Verzehr von selbst mitgebrachten Speisen jedoch nur in diesen Räumen erlaubt. „Jetzt herrscht...

  • Siegen
  • 01.02.21
  • 388× gelesen
Lokales
Feuerwerk war zum Jahreswechsel nicht erwünscht - der Corona-Pandemie sei "Dank". Dennoch hat der Leiter der Kreisleitstelle mit seinem Unternehmen welches angeboten.

Leiter der Kreisleitstelle Siegen-Wittgenstein in der Kritik
Feuerwerksverkauf hat politisches Nachspiel

juka Siegen. Die Diskussion um die Nebentätigkeit des Leiters der Kreisleitstelle, Kay-Jörg Kawi, hat nun ein politisches Nachspiel. Kawi hatte Mitte Dezember mit seiner Firma "Eventverleih-MK" in Lüdenscheid über das soziale Netzwerk "Facebook" den Verkauf von Feuerwerkskörpern beworben, obwohl zu der Zeit bereits ein komplettes Verkaufsverbot beschlossen war und viele Politiker daran appellierten, komplett auf das Abbrennen von Feuerwerkskörpern an Silvester zu verzichten, um die...

  • Siegerland
  • 01.02.21
  • 2.676× gelesen
LokalesSZ
Der Städte- und Gemeindebund fordert von der Politik eine „Exit-Strategie“ aus der Pandemie. Konkret könnten Sonntagsöffnungen der Händlerschaft Impulse setzen. Die SZ hörte sich mal um.

Diskussion neu entfacht
So denkt der heimische Handel über Sonntagsöffnungen

howe/ap/sabe Siegen/Bad Berleburg. Die Zwickmühle ist unverkennbar: Einerseits sind die Infektionszahlen im Sinken begriffen, andererseits befindet sich das Land immer noch im Lockdown. Der Einzelhandel hat weiterhin für die Kundschaft geschlossen, dagegen boomt förmlich der Online-Handel. Da stellt sich die Frage, welche Inzidenzwerte nun vorherrschen müssen, damit wenigstens die Geschäfte wieder Umsätze generieren können. Einen Vorstoß unternahm dieser Tage Gerd Landsberg,...

  • Siegen
  • 01.02.21
  • 264× gelesen
LokalesSZ
Ein wichtige Grundlage für das Arbeitsleben: Auch in Zeiten der Pandemie finden Tausende von Prüfungen von
Auszubildenden in den Betrieben von Siegerland, Wittgenstein und dem Kreis Olpe statt.

Große Herausforderung für die Betriebe
Azubis legen Prüfungen auch in Corona-Zeiten ab

js Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Corona ist uns allen eine Lehre. Allein das Thema Bildung in Zeiten der Pandemie könnte Bücher füllen. Die Schulen ächzen unter dem Kraftakt des Distanzunterrichts – und mit ihnen die Elternhäuser. Die Studenten der Universität wissen nicht, in welcher Form sie die anstehende Prüfungsphase hinter sich bringen können. Nicht weniger hart getroffen, aber weitaus weniger stark beleuchtet, ist der Bereich der beruflichen Ausbildung. Auch hier hat das vergangene Jahr...

  • Siegen
  • 28.01.21
  • 120× gelesen
Lokales
Im Streit um die Route 57 wird rhetorisch ausgerüstet. Jetzt meldet sich der Verein mit scharfer Kritik zu Wort.

"Aushöhlung unserer Demokratie"
Verein Route 57 äußert scharfe Kritik

sz Siegen/Bad Berleburg. „Der Ärger und der Unmut in der Kommunalpolitik über die langen Zeitabläufe in der Planung der Route 57 sind für uns absolut nachvollziehbar. Ständiges Vertrösten lässt das Vertrauen in das Weiterkommen bei der besseren Verkehrsverbindung zwischen Wittgenstein und dem Siegerland schwinden“, erklärt der Vorsitzende von Route 57., Christian F. Kocherscheidt, mit Blick auf die jüngste Diskussion im Bauausschuss der Gemeinde Erndtebrück. "Zählen 40 000 Wittgensteiner...

  • Siegen
  • 22.01.21
  • 614× gelesen
LokalesSZ
In Höhenlagen wie auf dem Kindelsberg ist der Fichtenbestand noch vergleichsweise wenig vom Borkenkäfer befallen. Rund 30.000 Hektar Wald mit zwölf Millionen Festmetern Holz sollen nun durch ein Pilotprojekt geschützt werden.

Pläne von Umweltministerium und Landesbetrieb
Ist das die Rettung vor dem Borkenkäfer?

pm Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Gäbe es die Corona-Pandemie nicht, wäre der Borkenkäfer bei der Frage nach der größten Plage des Jahres 2020 noch weiter vorne zu finden gewesen. Der lästige Schädling frisst sich munter durch die Wälder Nordrhein-Westfalens, hat mittlerweile über 30 Millionen Festmeter Holz beschädigt und beispielsweise in Ostwestfalen schon 90 Prozent des Fichtenbestands zerstört. Dem Treiben des Käfers wollen das NRW-Umweltministerium und der Landesbetrieb Wald und Holz nun ein...

  • Siegen
  • 21.01.21
  • 1.177× gelesen
Lokales
Landrat Andreas Müller setzt sich weiterhin für ein Impfzentrum in Wittgenstein ein.

Im Landkreistag
Landrat Andreas Müller kämpft für Impfzentrum in Wittgenstein

sz Siegen/Bad Berleburg. Landrat Andreas Müller verstärkt seine Bemühungen, dezentrale Impfmöglichkeiten gegen das Coronavirus zu ermöglichen – in dem Fall speziell für den Wittgensteiner Raum. Seit geraumer Zeit vertritt er als Vizepräsident des Landkreistages NRW die Forderung von inzwischen 22 nordrhein-westfälischen Kreisen, mehr als nur ein Impfzentrum pro Kreis zuzulassen. Hoffen auf zweites Impfzentrum „Leider hat es auf dieses absolut berechtigte Ansinnen von Seiten der Landesregierung...

  • Siegen
  • 21.01.21
  • 390× gelesen
LokalesSZ

Metallindustrielle bekommen Pandemie zu spüren
Coronavirus lässt Konjunktur kriseln

js Siegen/Bad Berleburg. Die Anlagen- und Maschinenbauer sind nicht die am ärgsten Gebeutelten der Coronapandemie – doch auch sie bekommen sie deutlich zu spüren. So lassen sich die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage zusammenfassen, für die der Verband der Siegerländer Metallindustriellen (VdSM) seine Mitgliedsunternehmen gefragt hat. Zwei Drittel von diesen haben geantwortet – das ist mehr als im Vorjahr. Gemeinsam zeichnen die Antworten dieses Bild: Die Geschäftslage war im...

  • Siegerland
  • 20.01.21
  • 631× gelesen
LokalesSZ
Die Corona-Krise trifft die Beschäftigten in den heimischen AWo-Werkstätten doppelt – das Foto entstand in Schameder. Die Auftragslage ist schlechter geworden und das gilt auch für die Entlohnung der Menschen.

Kein Kurzarbeitergeld
Drastisch weniger Geld für AWo-Mitarbeiter

juka Siegen/Bad Berleburg. Die Corona-Pandemie hat auch für die Beschäftigten mit Behinderung in Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt (AWo) in Siegen-Wittgenstein und Olpe drastische Folgen. Denn der Kreisverband kann den rund 900 Betroffenen ab sofort nur noch den gesetzlich vorgeschriebenen Grundlohn von 99 Euro im Monat zahlen. Durch die Betretungsverbote während des Lockdowns der vergangenen Wochen und Monate, den Ausfällen nach positiven Corona-Fällen in den Werkstattbetrieben in Siegen und...

  • Siegen
  • 07.01.21
  • 941× gelesen
LokalesSZ
Der stolze Wald ist zu einem Stapel Stämme geworden. Der Borkenkäfer hat hier am Fuß der Ginsburg gewütet und das Landschaftsbild völlig verändert. Das auf Nachhaltigkeit angelegte „Geschäftsmodell“ der Waldbauern funktioniert nicht mehr.

Land- und Forstwirtschaftsverbände fordern Perspektiven fürs Mittelgebirge
Waldbauern mit Windkraft retten

ihm Siegen/Bad Berleburg/Olpe. „Wir wollen keine Dauersubventionen, sondern wir können uns eine Impulsförderung vorstellen.“ Philip Freiherr Heereman von Zuydtwyck, der Vorstandsvorsitzende des Waldbauernverbands NRW, erläuterte am Dienstag im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz das Mittelgebirgsprogramm, das sein Verband gemeinsam mit drei weiteren Interessenverbänden – dem westfälisch-lippischen und dem rheinischen Landwirtschaftsverband sowie der Vereinigung Familienbetriebe Land und...

  • Siegen
  • 06.01.21
  • 305× gelesen
Lokales
Mit einer neuen Masche versuchen Betrüger bundesweit, per Telefon vermeintliche Corona-Impfungen anzubieten (Symbolbild).

Bundesweite Betrugsmasche betrifft auch Siegen-Wittgenstein
Täter nutzen Corona-Impfungen aus

sz Siegen/Bad Berleburg. Straftäter nutzen die Unsicherheit der Menschen während der Pandemie skrupellos aus, heißt es in einer Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein. So gibt es bundesweit die neue Betrugsmasche, bei der per Telefon vermeintliche Corona-Impfungen angeboten werden. Diese Dienstleistung soll dann zu Hause stattfinden. Die Anrufer vereinbaren Termine, bei denen sie allerdings nicht mit dem Impfstoff erscheinen. Stattdessen kommen sie entweder mit einem...

  • Siegen
  • 04.01.21
  • 3.900× gelesen
Lokales
Dieter Born, Markus Böhmer und Ingo Janson verlassen die CDU-Kreistagsfraktion und gründen eine neue Fraktion.

Paukenschlag im Kreistag Siegen-Wittgenstein
CDU-Trio tritt aus und gründet neue Fraktion

sz Siegen/Bad Berleburg. Paukenschlag im Kreistag Siegen-Wittgenstein: Drei Mitglieder der CDU-Fraktion verkünden ihren Austritt und gründen die neue Fraktion Siegen-Wittgensteiner Mitte. „Wir haben gegenüber der CDU-Fraktion im Kreistag unseren Austritt erklärt und dem Landrat die Gründung einer neuen Fraktion mitgeteilt“, wird Dieter Born, Vorsitzender der neu gegründeten Fraktion, in einer Pressemeldung zitiert. Born und seine Mitstreiter Markus Böhmer sowie Ingo Janson, allesamt direkt...

  • Siegen
  • 03.01.21
  • 6.523× gelesen
Lokales
Bild mit Symbolkraft: In der Silvesternacht blieb es auch in Siegens Innenstadt ruhig.
2 Bilder

Jahreswechsel 2020/2021
Ruhige Silvesternacht für Polizei Siegen

sz Siegen/Bad Berleburg.  Der Jahreswechsel vollzog sich aus Sicht der Polizeiin Siegen-Wittgenstein ruhig. Dies hatte die Kreispolizeibehörde auch so erwartet, wenngleich die Ordnungshüter aus eigener Sicht für alle Eventualitäten vorgesorgt hatten und mit verstärktem Personaleinsatz präsent waren. Ein Einschreiten war nur äußerst selten erforderlich (in sehr wenigen Fällen von Sachbeschädigungen und Streitigkeiten im sozialen Umfeld). Corona-Verstöße wurden hingegen keine festgestellt. Man...

  • Siegerland
  • 01.01.21
  • 3.063× gelesen
LokalesSZ
Schützenfeste sind Massenveranstaltungen, die in Corona-Zeiten nicht möglich sind. Vielleicht bietet der bald zur Verfügung stehende Impfstoff allerdings eine Perspektive für das kommende Jahr.

Vorschlag des Europaabgeordneten Dr. Peter Liese
Mit Uniform und Impfpass zum Schützenfest

bw Siegen/Bad Berleburg/Olpe.  Dr. Peter Liese ist der Europaabgeordnete für Südwestfalen, politisch interessierten Bürgern als solcher ein Begriff. Freilich dürfte der CDU-Politiker aus dem Sauerland am Wochenende seinen Bekanntheitsgrad national gesteigert haben. Mit seiner Forderung, dass Schützenfeste für Geimpfte im kommenden Jahr erlaubt werden sollen, erhielt der Mediziner aus Meschede bundesweit Aufmerksamkeit. Der 55-Jährige ließ sich so zitieren: „Der Veranstalter muss das Recht...

  • Siegen
  • 01.12.20
  • 889× gelesen
LokalesSZ
Ein Ergebnis des Gesprächs zwischen Bund und Ländern am Mittwoch könnte sein, dass der Schulbeginn entzerrt wird.

Gestaffelter Unterrichtsbeginn möglich
Wie die Schüler geschützt werden sollen

nja/sz Siegen/Düsseldorf. Ein klares Bekenntnis zum Präsenzunterricht in den Schulen, eine „neue Teststrategie“ mit dem Ziel einer verkürzten Quarantänezeit für Schüler und Lehrer sowie die Möglichkeit, den Zeitkorridor für den Unterrichtsbeginn morgens zu vergrößern: Das waren gestern Kernaussagen der nordrhein-westfälischen Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP). Sie erwartet nicht, dass es beim Corona-Gipfel am Mittwoch einen bundesweiten Beschluss für einen „Wechselunterricht“– mal in der...

  • Siegerland
  • 23.11.20
  • 604× gelesen
LokalesSZ
In manchen Kommunen wird daran gearbeitet, Schulkindern auch in den kommenden Wochen Schwimmunterricht zu ermöglichen.

Unterricht theoretisch weiter erlaubt
Trotz allem schwimmen

ihm Siegen/Bad Berleburg. Der Betrieb von Schwimmbädern ist nach der neuen Corona-Schutzverordnung NRW nicht erlaubt, wohl aber der Schwimmunterricht. Für die Schulträger erhebt sich nun die Frage: Wo sollen die Kinder schwimmen lernen, wenn die Bäder geschlossen sind? • Stadt Siegen: Die städtischen Hallenbäder bleiben für den Schwimmunterricht der Schulen geöffnet, der Schwimmunterricht könne zu den gewohnten Schwimmzeiten stattfinden, teilt die Verwaltung mit. • Stadt Hilchenbach: Die Stadt...

  • Siegen
  • 31.10.20
  • 345× gelesen
LokalesSZ
Die Hamsterkäufe gehen wieder los. Die Regale leeren sich zusehends, die Ware wird knapper – etliche Einkaufs- und Drogeriemärkte verzeichnen einen Ansturm auf Toilettenpapier.

Corona-Situation in Siegen-Wittgenstein
Zwischen Inzidenz und Klopapier

sp/ch Siegen/Bad Berleburg. Die Corona-Pandemie ist mit voller Wucht zurück. Und damit auch die Begleiterscheinungen, die wir bereits aus der ersten Welle im Frühjahr kennen. Ein Beispiel: Hamsterkäufe. Die Regale leeren sich zusehends, die Ware wird knapper – etliche Einkaufs- und Drogeriemärkte verzeichnen einen Ansturm auf Toilettenpapier. Der Handel indes sieht zwar eine gestiegene Nachfrage, aber noch lange keine Engpässe, wie eine kleine SZ-Umfrage ergab. Und: Er hat aus den leergefegten...

  • Siegerland
  • 21.10.20
  • 12.943× gelesen
Lokales
In stark frequentierten Bereichen, zum Beispiel in einigen Fußgängerzonen, gilt auf Grund der Inzidenz über 35 Maskenpflicht.

Inzidenz in Siegen-Wittgenstein über 35
Kreis verschärft Corona-Regeln

sz Siegen/Bad Berleburg. Mit 36,5 Neuinfektionen (Stand Montag, 0 Uhr) pro 100.000 Einwohner hat der Kreis Siegen-Wittgenstein nun den ersten Schwellenwert überschritten. „Das Land NRW hat für diesen Fall klare Regelungen getroffen, die wir nun auch für unseren Kreis anordnen werden“, sagt Landrat Andreas Müller. Für den Kreis Siegen-Wittgenstein gilt nun die „Gefährdungsstufe 1“, die besagt: Veranstaltungen und Versammlungen sowie Kongresse mit mehr als 1000 Personen sind unzulässig.An Festen,...

  • Siegerland
  • 19.10.20
  • 31.365× gelesen
LokalesSZ
Heftig: Ein Auto nach der Kollision mit einem kapitalen Hirsch auf der B54 bei Wilnsdorf.

Fuß vom Gas in der dunklen Jahreszeit
Wildunfälle häufen sich

kay Siegen/BadBerleburg/Betzdorf. Alljährlich zu Beginn der dunklen Jahreszeit häufen sich die Wildunfälle auf unseren Straßen. Wenn die Tage kürzer werden, steigt die Gefahr, dass Verkehrsteilnehmer mit Wild kollidieren. Die Statistik zeigt, dass es besonders im Herbst, und auch im Frühjahr, vermehrt zu Unfällen kommt – da heißt es: „aufgepasst und Fuß vom Gas“, will man größeren Schaden vermeiden. Die meisten Wildunfälle werden laut Polizei in den Morgenstunden zwischen 5 und 7 Uhr und mit...

  • Siegen
  • 18.10.20
  • 938× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.