Siegen

Beiträge zum Thema Siegen

Kultur SZ-Plus
Eine von 29 Bands, die 2019 die „Freak-Valley-Festival“-Bühne bespielt haben, ist DeWolff aus den Niederlanden. Ob das Open-Air-Event in diesem Jahr stattfinden kann, entscheidet sich noch.
2 Bilder

"Freak Valley Festival" erst einmal auf Stand-by
Wegen Coronakrise warten Rock Freaks erst einmal ab

ciu Siegen/Deuz. Eigentlich … läuft seit Anfang März der Countdown. Eigentlich … verbunden mit großer Vorfreude. Doch nun ist (auch) das „Freak Valley Festival“ auf Stand-by, in einer Warteposition, die bis zum Ende der Osterferien anhalten wird. Denn auf diesen Termin hin war zunächst die behördliche Entscheidung angelegt, „wegen Corona“ alle öffentlichen Veranstaltungen abzusagen. Kommt dann die Anweisung „von oben“, auch weiterhin Veranstaltungen mit größeren (oder auch kleineren)...

  • Siegen
  • 20.03.20
  • 509× gelesen
Lokales
Es ist nicht viel los. Nur noch eine Bettlerin ist im Siegener Stadtbild seit einigen Tagen zu sehen.

Da bleibt der Becher leer
Bettler sind fast aus Stadtbild verschwunden

kalle Siegen. Es ist eine kleine Gruppe, die ebenfalls von der schweren Corona-Pandemie betroffen ist. Es sind die rumänischen Bettler, die normal Tag für Tag und bei jedem Wetter im Bereich der Unter- und Oberstadt mit ihren Bechern sitzen und auf monetäre Unterstützung der Laufkundschaft hoffen. Beim gestrigen Rundgang durch die fast menschenleere Stadt saß nur noch eine Osteuropäerin im Bereich der Siegbrücke und versuchte um Geld anzuhalten. Die anderen Männer und Frauen, die sonst...

  • Siegen
  • 20.03.20
  • 1.309× gelesen
Lokales
Fakenews helfen in Zeiten der Corona-Krise niemandem. Aktuell warnt die Polizei vor einem Kettenbrief, der bei Whatsapp die Runde macht.

Hinweis auf angebliche Betrüger
Polizei warnt vor Whatsapp-Kettenbrief

sz Siegen. Im gesamten Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein macht ein Whatsapp-Kettenbrief die Runde. In diesem wird vor angeblichen Betrügern gewarnt, die als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes in Schutzanzügen getarnt, versuchen in Wohnungen zu gelangen. "Bisher ist kein einziger Fall im Kreisgebiet bekannt, wo es zu einem solchen Betrugsversuch gekommen ist", schreibt dazu die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein. Der Zweck des Kettenbriefes sei nicht wirklich einzusehen. Hier werde mit der...

  • Siegen
  • 20.03.20
  • 32.723× gelesen
Lokales
Die Siegener Tafel stellt den Betrieb vorübergehend ein.

Corona-Krise
Tafel Siegen stellt den Betrieb ein

sz Siegen. Die Siegener Tafel stellt ab Montag, 23. März, vorübergehend den Betrieb ein. Zum einen gehörten viele der 130 ehrenamtlichen Helfer oder deren Familienmitglieder zur Corona-Risikogruppe. Zum anderen sei zuletzt sehr wenig gespendet worden. Die Gäste seien am Dienstag und Donnerstag mit haltbaren Lebensmitteln versorgt, der symbolische Beitrag sei ihnen erlassen worden. Die Bedürftigen bräuchten jetzt jeden Cent, so die Tafel, die hier dringend um nachbarschaftliche Hilfe bittet....

  • Siegen
  • 20.03.20
  • 228× gelesen
Lokales SZ-Plus
Gestern hat die Stadt Siegen an der Morleystraße die ersten Glasscheiben zum Schutz der Mitarbeiter in den Geschäftsräumen installiert.

Neun Sparkassen vorerst nur im SB-Betrieb
Filialen vorsorglich geschlossen

sz Siegen. Als öffentlich-rechtliches Institut mit regionalem Versorgungsauftrag will die Sparkasse Siegen handlungsfähig bleiben, um neben der Versorgung mit Bargeld und Krediten auch den Zahlungsverkehr sicherzustellen. Parallel gilt es auch bei der Sparkasse Siegen, einen Beitrag dazu zu leisten, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und die Kurve der Neuinfektionen zu senken. Um diesen Spagat zu schaffen, hat das heimische Kreditinstitut bereits eine Vielzahl an Maßnahmen...

  • Siegen
  • 19.03.20
  • 3.367× gelesen
Lokales SZ-Plus
Schwarz-gelbe Markierungen sollen die Menschen im Rewe-Markt in Wilnsdorf auf Abstand halten. Disziplin ist allerdings auch gefragt, wenn am Kassenband größerer Andrang herrscht. Denn die 2-Meter-Regel gilt natürlich auch am Ende der Schlange.
2 Bilder

Trotz gelockertem Ladenschlussgesetz wegen der Corona-Krise
Sonntags bleiben die Läden zu

ihm/kay Siegen/Olpe. Was sonst für endlose Debatten mit Gewerkschaften und Kirchen sorgt, klappt in Zeiten von Corona mit einem Federstrich: Die Geschäfte dürfen am Sonntagnachmittag öffnen. Nicht nur einmal, sondern jeden Sonntag. Allerdings gilt das nur für einen eng begrenzten Kreis von Läden: Lebensmittelgeschäfte, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Apotheken sowie den Großhandel. Das erlauben gleichlautend die Allgemeinverfügungen der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe. Sie...

  • Siegen
  • 19.03.20
  • 2.645× gelesen
Lokales
Gemeinsames Läuten, etwa in Wilnsdorf – im Vordergrund ist die ev. Kirche, im Hintergrund der Kirchturm der kath. Kirche zu sehen.

Geläut zur virtuellen Gebetsgemeinschaft
Kirchen senden Zeichen der Zuversicht

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Ab Freitag werden um 20.30 Uhr fast überall im Siegerland die Glocken der katholischen und evangelischen Kirchen jeden Tag für fünf Minuten läuten. Damit laden der ev. Kirchenkreis Siegen und das kath. Dekanat Siegen zum Gebet in Zeiten der Corona-Pandemie ein – jeder bei sich zu Hause und doch gemeinsam. Kurz nach der Tagesschau läuten die Glocken Auch wenn aktuell die üblichen Gottesdienste ausfallen müssen, möchten die beiden großen Kirchen damit nach...

  • Siegen
  • 19.03.20
  • 2.044× gelesen
Lokales SZ-Plus
Eigentlich glücklich und angekommen: Kira Stein (l.) und Jessica Schäfer haben sich mit ihrem Atelier in Langenholdinghausen einen hart erarbeiteten Traum erfüllt.
2 Bilder

Selbstständige ringen um Luft in der Corona-Krise
Milliarden für Minibetriebe und Solo-Macher

ch/sabe/sz Siegen/Olpe. Die Bundesregierung will Solo-Selbstständige und Kleinstfirmen mit bis zu zehn Mitarbeitern mit einem 40-Mrd.-Euro-Hilfspaket unterstützen, da sie von vielen anderen Maßnahmen, wie etwa dem Kurzarbeitergeld, weitaus weniger profitieren. Geplant sind direkte Zuschüsse und Darlehen. Finanzministerium und Wirtschaftsministerium werden einen Fonds in Form eines Sondervermögens auflegen. Nach welchen Regeln das Geld abgerufen werden kann, wird bis Montag ausgearbeitet. Das...

  • Siegen
  • 19.03.20
  • 301× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein neues Lebensgefühl: Männer stehen auf Abstand und warten, bis sie in den Baumarkt eintreten dürfen. Gesehen in Freudenberg auf der Wilhelmshöhe.
3 Bilder

Baumärkte haben in NRW noch geöffnet
„Ich möchte die Corona-Ferien nutzen“

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Die Restaurants sind dicht, jedenfalls in NRW, die Baumärkte haben geöffnet: Wie passt das zusammen in der Coronavirus-Krise? Eigentlich gar nicht. Weil: Die wenigsten Kunden waren gestern professionelle Handwerker, die selbstverständlich Materialien aller Art benötigen. Im Weidenauer Obi-Markt ist die Lage anders als sonst. Am Eingang sorgt ein Türsteher mit weißen Handschuhen für Ordnung: Nur einzeln und im Zehn-Sekunden-Abstand dürfen Kunden eintreten. Vorbei...

  • Siegen
  • 19.03.20
  • 20.262× gelesen
Lokales

Leserfragen zu Corona
Abstand zu Mitmenschen

sp Siegen. Zahlreiche Leser folgten dem Aufruf der SZ und teilten ihre Fragen mit, die mithilfe von Experten im Anschluss in der Printausgabe und auf der Webseite beantwortet werden. Im Folgenden eine Auswahl der Fragen und ihre Antworten. • Kann man sich auch anstecken, wenn man nicht in einem Risikogebiet war und auch niemanden kennt, der in einem solchen war? „Man kann ja nicht sehen, ob jemand aus einem Risikogebiet kommt oder ob jemand infiziert ist“, gibt der Leiter des...

  • Siegen
  • 19.03.20
  • 286× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Inhaber des Extrablattes an der Siegener Bahnhofstraße hat bereits Kurzarbeitergeld beantragt.

Einkaufsmeilen im Ruhezustand
Ungewisse Zukunft

ihm/kalle/tile Siegen/Weidenau. Normalerweise, wenn morgens vor dem Sieg-Carré in Siegen der Transporter des „Naschwerks“ steht, werden Hunderte von süßen Leckereien ausgeladen. Frisch aus der Neunkirchener Konditorei-Produktion. Gestern war es genau umgekehrt. Markus Podzimek und sein Team räumten das komplette Naschwerk leer. Das wird in der nächsten Zeit geschlossen bleiben. „Wir versuchen jetzt unsere Niederlassungen in Neunkirchen und Wilnsdorf sowie unsere Stände in zwei...

  • Siegen
  • 19.03.20
  • 6.216× gelesen
Lokales SZ-Plus
Bei Nacht ist der beleuchtete Nachbau des weltweit ersten Motoromnibusses an seinem neuen Standort in Deuz besonders fotogen.
6 Bilder

Zwischen Deuz und Siegen wurde am 18. März 1895 eine Motoromnibuslinie eröffnet / Jubiläumsfeier wegen Corona verschoben
Eine Weltpremiere vor 125 Jahren

Den ersten Motoromnibus, der 1895 von Siegen nach Deuz fuhr,  mussten die Fahrgäste auch schon mal den Berg hinaufschieben! Sein Erfolg war nicht durchschlagend, galt er doch auch als mit einem „Pferde scheu machender Stinkwagen“! sz Siegen/Deuz.  Die Vorstellung, dass die neuartige Erfindung des Automobils auch als öffentliches Transportmittel und für Kurzstrecken geeignet sein könnte, musste sich erst entwickeln. Man dachte in der Frühzeit der Mobilitätsoffensive „Auto“ eben noch in...

  • Siegen
  • 19.03.20
  • 99× gelesen
Lokales SZ-Plus
Fabian Scheffler (l.) erlebt einen ganz normalen „guten Mittwoch“. Corona sei zwar Thema, schlage sich in den Geschäften aber (noch) nicht nieder. Das vergleichsweise hohe Kundenaufkommen führt er eher auf das ideale Marktwetter zurück. Fotos: Tim Lehmann
4 Bilder

Wochenmarkt in Siegen läuft normal
Noch kein Corona-Effekt zu fühlen

tile Siegen. Unter dem Glanz des goldenen Krönchens herrschen ideale Wochenmarktbedingungen: Um die Mittagszeit zeigt das Thermometer angenehme 14 Grad an, die Sonne lässt sich am leicht bewölkten Himmel sehen, über dem Rathausplatz wabern verlockende Düfte durch die Luft. Und das Beste: Der Mittwochsmarkt ist durchaus gut besucht. Die breite Masse nutzt das Angebot der 13 Beschicker in Zeiten überfüllter Supermärkte und Hamsterkäufen aber (noch) nicht. Gleichwohl ist Corona natürlich das Thema...

  • Siegen
  • 18.03.20
  • 2.124× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Kommunen setzen die Auflagen der Länder vor Ort um. In Siegen etwa sind nur noch Beerdigungen direkt am Grab zugelassen – im engsten Kreis der Familie. Foto: kalle

Coronavirus engt Zahl der Trauergäste am Grab ein
Einsam auf dem letzten Weg

sp Siegen. Immer weiter ziehen sich die Kreise der Corona-Pandemie. Das wird auch deutlich in den aktuellen Traueranzeigen. Hier finden sich Hinweise wie „Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der aktuellen Vorgaben zum Infektionsschutz die Beisetzung im engsten Familienkreis stattfindet“ oder „Aufgrund der aktuellen Empfehlungen zum Infektionsschutz gehen wir still auseinander“. Beisetzungen und Trauerfeiern werden zurzeit nicht wie gewöhnlich durchgeführt. Der Grund: Das...

  • Siegen
  • 18.03.20
  • 904× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Café Naschwerk wird am Mittwoch geschlossen und zugleich leer geräumt.
9 Bilder

Siegen wird zur Geisterstadt, in Betzdorf haben Restaurants bis 18 Uhr geöffnet
Wer öffnen darf – und wer nicht

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Punkt 16 Uhr am Mittwoch herrschte endlich Klarheit. Im Kreis Siegen-Wittgenstein müssen alle Restaurants ab heute geschlossen bleiben. In keiner Gastwirtschaft darf mehr eine Mahlzeit am Tisch serviert werden. Das ist im Kreis Altenkirchen anders. Hier dürfen laut der ab heute geltenden Allgemeinverfügung Speisegaststätten von 6 bis 18 Uhr geöffnet bleiben, Abstände zwischen den Tischen müssen zwei Meter betragen. Bis 15 Uhr öffnen? Nicht praktikabelIm Siegener...

  • Siegen
  • 18.03.20
  • 28.021× gelesen
Lokales
Die Genesungswünsche erhielt am Dienstag ein Mann im Jung-Stilling-Krankenhaus aus der Ferne.

Die gute Nachricht
Gute Wünsche per Transparent

jak Siegen. Wenn das mal keine Motivation ist, gesund zu werden. Bekanntlich darf derzeit zur Eindämmung des Coronavirus kein Besucher zu den Patienten in Siegens Krankenhäusern – bis auf ganz wenige Ausnahmen. Umso mehr dürfte sich einer der Gäste im Jung-Stilling-Krankenhaus gefreut haben, als er am Dienstagnachmittag aus dem Fenster sah. Da stand doch tatsächlich eine Gruppe von „Besuchern“, die ihre guten Wünsche aus der Ferne überbrachten. „Opa, du schaffst das“, stand auf dem Transparent,...

  • Siegen
  • 18.03.20
  • 8.607× gelesen
Lokales
Ist jemand mit einem Virus infiziert, sollte er die Flächen, die er häufig anpackt, desinfizieren.

Experten antworten auf Fragen zum Thema Corona
Keine „Desinfektionsorgie“

sp Siegen. Seit Anfang der Woche haben die Leser die Möglichkeit, Fragen an die SZ zu stellen, die mithilfe von Experten anschließend in der Printausgabe und auf der Internetseite beantworten werden. Zahlreiche Anrufe und E-Mails mit Fragen erreichten die Redaktion. Dazu gehören zum Beispiel die folgenden: • Mehrere Leser wollten wissen: Wie verhalte ich mich, wenn ich aus dem Ausland wiederkomme (zum Beispiel aus Österreich oder Spanien)? Das Robert-Koch-Institut hat eine Liste mit...

  • Siegen
  • 18.03.20
  • 1.107× gelesen
Kultur
Jens von Heyden, Leiter des Kreiskulturbüros und KulturPur-Chef, ist „frohen Mutes“, dass das Festival auf dem Giller Ende Mai wie geplant starten und – wie im vergangenen Jahr (Foto) – erfolgreich über die Bühne gehen kann.

KulturPur in Zeiten der Corona-Krise: Es gibt nur hopp oder top!
Vorbereitungen auf Festival laufen unbeirrt weiter

aww Siegen/Lützel. Corona und KulturPur: Da gibt’s ganz klar nur hopp oder top. Das bestätigten der Chef des Kreiskulturbüros Siegen-Wittgenstein, Jens von Heyden, und sein Pressesprecher Andreas Schmidt am Mittwochnachmittag im Gespräch mit der SZ-Kulturredaktion. Soll heißen: Ein kleineres, abgespecktes Festival, in welcher Form auch immer, wird es nicht geben können, wäre sowieso angesichts der aktuellen Veranstaltungsverbote – wer weiß, wie lange sie noch andauern? – gar nicht...

  • Siegen
  • 18.03.20
  • 1.267× gelesen
Lokales SZ-Plus
In der Weißtalhalle in Kaar-Marienborn sollte die Mitgliederversammlung des CDU-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein stattfinden.

Jens Kamieth sprach sich trotz Corona für Veranstaltung aus (Update)
Siegener CDU pochte auf Mitgliederversammlung

+++ Update 18. März, 9.39 Uhr +++ Auf Anfrage der Siegener Zeitung teilte Jens Kamieth am Mittwochmorgen mit, dass die Aufstellungsversammlung abgesagt worden ist.  Er habe gestern, also am Dienstag, mit Kolleginnen und Kollegen besprochen, die Veranstaltung  zu verschieben und einen entsprechenden Text an die Kreisgeschäftsstelle gemailt.  +++ Vorherige Berichterstattung +++ cs/dpa Siegen. Im Zuge der Corona-Krise werden in Nordrhein-Westfalen alle politischen Veranstaltungen bis zum...

  • Siegen
  • 18.03.20
  • 1.101× gelesen
Lokales
Das Kreisklinikum bereitet sich darauf vor, schwer am Coronavirus Erkrankte Patienten aufzunehmen und zu versorgen.

Sieben neue Corona-Fälle in Siegen-Wittgenstein, zwei im Kreis Olpe
15 zusätzliche Beatmungsplätze

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Fünf neue Corona-Infizierte meldet das Kreisgesundheitsamt Siegen-Wittgenstein am Dienstagabend. Alle Personen waren – zum Teil an unterschiedlichen Orten – in Österreich und haben sich dort infiziert. Es handelt sich um drei Männer um die 40 Jahre aus Kreuztal, die gemeinsam unterwegs waren, einen Mann Mitte 50 ebenfalls aus Kreuztal und eine Frau Ende 50 aus Siegen. Wie in diesen Fällen üblich, werden die Betroffenen unter Quarantäne gestellt. Zugleich ermittelt das...

  • Siegen
  • 17.03.20
  • 30.751× gelesen
Lokales SZ-Plus
Fast alle Geschäfte in der City-Galerie haben seit gestern geschlossen. Der Besucherstrom ist abgerissen, nur noch wenige Menschen sind in dem Einkaufszentrum am Bahnhof unterwegs.  Center Manager Wladimir Senkewitsch (Bild) hat seine Pflicht erfüllt.

Gastronomie muss am Nachmittag schließen
Die Stadt verliert langsam ihren Puls

kalle Siegen. Irgendwie lässt sich die Stimmung in der Siegener Innenstadt gestern Vormittag nur schlecht in Worte fassen. Der Weg führt vorbei an geschlossenen Modegeschäften wie Zara oder Schulze im Sieg-Carré, allerdings hat C&A auf der Bahnhofstraße noch alle Türen geöffnet. Auch bei H&M am Kölner Tor kann man durch die Glasfront den einen oder anderen Besucher sehen. Es drängt sich der Eindruck auf, jeder macht es gerade so, wie er eben will. Menschen huschen vorbei, die Köpfe nach...

  • Siegen
  • 17.03.20
  • 24.518× gelesen
Kultur SZ-Plus
Unterhaltungs- (und Lebens-)Künstler wie Markus Krebs gehen auf ihre Weise mit der ungewohnt neuen Situation um. Zum Glück auch mit Humor.

Markus Krebs: Comedy in Krisenzeiten
Corona soll bei ihm kein Thema sein

ciu Siegen/Duisburg. Wem im Wechselbad der Gefühle augenblicklich die Angst im Nacken sitzt, der ist nicht schlecht beraten, mit einem Menschen zu sprechen, der neben einer angemessenen Portion Vernunft auch seinen Humor nicht verloren hat. Der Comedian Markus Krebs hat – für den Moment jedenfalls – das „Zeuch“ zum Lebensbewältiger. „Da muss man sich noch nimmals auffe Couch legen, nicht wahr?“, sagt er am SZ-Telefon. „Man kannet sogar auffe Couch gucken.“ Sehr spontan hat er sich mit seinem...

  • Siegen
  • 17.03.20
  • 789× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.