Siegtalradweg

Beiträge zum Thema Siegtalradweg

LokalesSZ
Um den Radweg an der B62 zwischen Niedergüdeln und Wallmenroth zu verwirklichen, muss auch mancher Fels weichen. Weiter oberhalb wären die Waldgenossen bereit, Flächen abzugeben, wollen dafür aber Ersatzwald.

Es hakt auch bei Wallmenroth
Der Siegtal-Radweg bleibt ein einziges Drama

thor Wallmenroth. Die Geschichte des – noch zu bauenden – Radwegs im Oberkreis hat bislang viele Kapitel, wobei bei der Lektüre nicht so recht Freude aufkommen will. Ein Happy End ist jedenfalls nicht in Sicht. Auch deshalb, weil viel zu viele Autoren beteiligt sind. Zwar gibt es mittlerweile konkrete Pläne für den Bau im Abschnitt zwischen Kirchen und Mudersbach (die SZ berichtete), doch die zeitliche Perspektive sieht so aus, dass mancher, der gerade noch auf dem Puky-Laufrad unterwegs ist,...

  • Betzdorf
  • 17.03.22
LokalesSZ
Ja, das Foto stammt aus dem Rhein-Sieg-Kreis, wo der Siegtalradweg tatsächlich am Fluss entlang führt. Aber der neue Abschnitt in Wissen sieht ähnlich aus.

Stadt Wissen bekommt Förderbescheid
Ausbau des Siegtalradwegs

damo Wissen. Der Siegtalradweg zwischen Pirzenthal und Nisterbrück wird ausgebaut, und diese Nachricht ist gleich doppelt gut: zum einen für Radfahrer, die sich auf ein attraktives Stückchen Strecke direkt an der Sieg freuen dürfen, zum anderen für die notorisch klamme Stadt Wissen, die keinen Cent beisteuern muss. Kein Wunder also, dass Stadtbürgermeister Berno Neuhoff im Gespräch mit der SZ einen ziemlich zufriedenen Eindruck hinterlassen hat. 110.000 Euro für RadwegbauFür ihn ist die...

  • Wissen
  • 06.01.22
LokalesSZ
Der Radweg-Bau in Freusburg mit der sehr schwierigen Topographie und dem beengten Platz wird den LBM vor die größte Herausforderung stellen. Für diesen Bereich ist ein Planfeststellungsverfahren vorgesehen (Archivbild).

Neues vom Siegtal-Radweg
Naturnahe Streckenführung scheint illusorisch

thor Kirchen. Zum Siegtal-Radweg zwischen Betzdorf und Niederschelderhütte, der die Kommunalpolitik und die Menschen schon seit seit vielen, vielen Jahren beschäftigt, gibt es zwei neue Nachrichten. Die gute: Der Landesbetrieb Mobilität in Diez (LBM) und die Verbandsgemeinde Kirchen haben sich endgültig auf eine gemeinsame Planung und Streckenführung geeinigt. Die schlechte: Von einem naturnahen Radweg kann keine Rede sein, wird er doch großteils entlang der viel befahrenen B 62 führen. Weder...

  • Kirchen
  • 24.11.21
Lokales
Der Bau des Siegtal-Radwegs in der Verbandsgemeinde Kirchen bleibt ein einziges Dilemma.

Abstimmung von VG Kirchen und Landesbetrieb Mobilität dauert an
Zweifel an Minimal-Lösung bei Radwegen

thor Kirchen. Er wäre der vierte Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen, der sich an diesem Projekt die Zähne ausbeißen würde. Und noch weiß Andreas Hundhausen nicht genau, ob ihm dieses Schicksal erspart bleibt. Es geht um den Bau des Siegtal-Radwegs zwischen Kirchen und Niederschelderhütte. Schon unter Wolfgang Müller kam die Verbandsgemeinde hier keinen Zentimeter voran, auch Jens Stötzel und Maik Köhler traten anschließend wie auf dem Heimtrainer nur auf der Stelle. Dass man den...

  • Kirchen
  • 06.07.21
Lokales
Freuen sich auf den Lückenschluss am Siegradweg (v. l.) Landrat Dr. Peter Enders, Etzbachs Ortsbürgermeister Ulf Langenbach, Industriepark-Geschäftsführer Edgar Peters, die Bürgermeister Berno Neuhoff und Dietmar Henrich sowie Stefan Glässner, zuständiger Mitarbeiter der Regionalentwicklung des Kreises.

4 Millionen Euro Fördermittel
Siegradweg: Brücke über die Sieg wird gebaut

sz Altenkirchen/Etzbach. Der Landkreis Altenkirchen hat einen Bewilligungsbescheid über rund 4 Millionen Euro für den Siegradweg bei Etzbach vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erhalten. Dahinter verbirgt sich der Bau einer Brücke über die Sieg im Bereich des Industrieparks Etzbach – der lang ersehnte Lückenschluss des Siegradweges. Für den gesamten Streckenabschnitt zwischen dem Fürthener Ortsteil Oppertsau und dem Wissener Stadtteil Pirzenthal übernahm der...

  • Altenkirchen
  • 06.03.21
LokalesSZ
Radfahrer, die von hier aus weiter nach Kirchen wollen, haben drei Alternativen: absteigen und schieben, gegen die StVO verstoßen oder sich in den fließenden Verkehr auf der B 62 einfädeln. Keine davon ist wirklich schön.

Schlechter geht’s immer
Radweg endet abrupt

damo Kirchen. Es ist schwer vorstellbar, aber: In Sachen Radwege geht’s noch schlechter. Nicht nur, dass auf etlichen offiziellen Schildern eindringlich davor gewarnt wird, den Siegtalradweg im AK-Land für einen Familienausflug zu nutzen. Und nicht nur, dass seit Jahren praktisch jedes denkbare Modell für einen Lückenschluss in den Mühlen der Bürokratie pulverisiert wird. Nein, es bleibt nicht einmal beim unbefriedigenden Stillstand, sondern es geht erstaunlicherweise weiter bergab. Und zwar...

  • Kirchen
  • 30.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.