Skilift

Beiträge zum Thema Skilift

Lokales
Waren das noch Zeiten – diese Aufnahme ist zugegeben eine aus dem Archiv. Wettkämpfe fanden auf der Wunderthäuser Pastorenwiese im zurückliegenden Winter trotz idealer Bedingungen leider nicht statt. Dennoch hoffen die Verantwortlichen darauf, dass der Trend hin zum Langlauf-Sport ein nachhaltiger ist.

Langlauf-Gebiete hoffen auf langen Trend
Corona bremst den besten Winter seit Jahren aus

sz Winterberg/Girkhausen/Wunderthausen. Das hätte eine hervorragende Saison werden können. Normalerweise kommen die alpinen Skigebiete in einem solchen Winter wie dem zurückliegenden auf bis zu 120 Saison-Tage. Im Corona-Winter sieht das anders aus. Die Liftbetreiber rechnen damit, noch bis über die April-Mitte hinaus Wintersport anbieten zu können. Einige Lifte werden voraussichtlich auch in der kommenden Woche noch laufen. 57 Tage, an denen die Temperatur dauerhaft unter null Grad lag und 67...

  • Bad Berleburg
  • 15.04.21
LokalesSZ
Skifahren unter Corona-Bedingungen - seit Dienstag läuft der Betrieb in Winterberg.

Skifahren unter Corona-Bedingungen (Update)
Neun Lifte in Winterberg in Betrieb

sz Winterberg. Nach wochenlangem Lockdown und unter strengen Corona-Beschränkungen haben sich am Dienstag in Winterberg erste Skifahrer auf die Pisten begeben. Obwohl es reichlich Schnee gebe, sollten zunächst nur einige Hundert Besucher am Tag zugelassen werden, sagte Susanne Schulten von der Wintersport-Arena Sauerland, einem Zusammenschluss der Skigebiete in der Region. "Die Betreiber wollen kein Risiko eingehen." Erst am Montagabend hatte die neue Corona-Schutzverordnung grünes Licht für...

  • Nachbargebiete
  • 09.03.21
Lokales
Los geht es mit acht Liften, im Laufe des Tages sollen weitere dazukommen.

Skifahrer müssen Tickets online kaufen
Liftbetrieb in Winterberg startet

sz Winterberg. Nach dem Vorbild der hessischen Landesregierung hat nun auch NRW die Erlaubnis zum Liftbetrieb erteilt. Noch am Dienstagmorgen, 9. März, gehen Teile des Skiliftkarussells Winterberg in Betrieb. Zu den zunächst acht Liften werden im Laufe des Tages weitere hinzukommen. Um dies möglich zu machen, arbeiteten die Betreiber die Nacht über. Der Liftbetrieb startet laut Mitteilung des Betreibers auf Grundlage eines umfangreichen Hygienekonzeptes. Es umfasst eine starke Reduzierung der...

  • Nachbargebiete
  • 08.03.21
LokalesSZ
Die Politik in Hilchenbach ist begeistert von den Plänen für die Liftschänke auf der Lützel - und macht sich beim Kreis für die Baugenehmigung stark.

Politik von Plänen begeistert
Stadt Hilchenbach kämpft für Liftschänke auf der Lützel

nja Lützel. Auf große Begeisterung stoßen in der Hilchenbacher Politik die Pläne von Investor Jan Strackbein (Firma Areto) für die Neugestaltung und Wiederbelebung der Liftschänke auf der Lützel. Einstimmig wurden die Pläne, die u. a. Gastronomie und Schlafmöglichkeiten vorsehen, vom Bau- und Verkehrsausschuss für hervorragend befunden und „abgesegnet“. Facelifting für die Liftschänke Auch Baudezernent Michael Kleber sprach von einer fantastischen Konzeption, einer „Lösung, wie wir sie uns...

  • Hilchenbach
  • 04.03.21
LokalesSZ
Kaffee, Kuchen, Käsedonge: Bei der Bewirtung in der Liftschänke wird künftig auf Regionales gesetzt. Das Gebäude soll für alle einen Mehrwert erhalten.
2 Bilder

Essen, trinken und übernachten auf der Lützel
Facelifting für die Liftschänke

nja Lützel. Staub wirbelt auf – in der Liftschänke hoch oben am Giller bei Lützel tut sich was. Der Bohrhammer frisst sich durch Wände, die im künftigen Ambiente nichts mehr verloren haben. Vor rund drei Wochen legten die Handwerker los – nachdem eine Tochter der Firma Areto Consulting das Waldgasthaus Gillerberg, Baujahr 1976, von der Liftgemeinschaft Lützel erstanden hatte. Geschäftsführer des Beratungsunternehmens mit Hauptsitz in Köln ist der Hilchenbacher Jan Strackbein. Frischen Atem...

  • Hilchenbach
  • 03.03.21
LokalesSZ
Die Lifte stehen still. Eine Öffnung des für die Skisaison ist noch nicht in Sicht. Viele Betreiber fürchten daher um ihre Existenz.

Angst vor Insolvenzen wächst
Liftbetreiber mucken auf

pm Winterberg. Langlauf, Rodeln, Ski- und Snowboardfahren ist erlaubt. Die Lifte aber stehen still. Während in den Wintersportorten der Region angesichts von dauerhaft niedrigen Temperaturen und vorangegangenem Schneefall beste Bedingungen herrschen, wachsen bei den zur Tatenlosigkeit verdammten Liftbetreibern Unmut und Existenzängste. „Man muss uns ermöglichen, Einnahmen zu generieren, damit wir nicht nur auf Hilfen angewiesen sind. Zumal diese bei saisonal tätigen Unternehmen wie den...

  • Bad Berleburg
  • 08.02.21
LokalesSZ
Der Lift steht still: Helmut Treude, 2. Vorsitzender des Skivereins Lützel, hat den Winter nach eigener Aussage „schon abgehakt“. Ob sein Verein als Liftbetreiber finanzielle Unterstützung von Bund und Land erhalten wird, ist unklar.

Düstere finanzielle Aussichten für Skilifte
Corona-Stillstand bringt Betreiber in Bedrängnis

pm Siegen. Es hätte alles so schön sein können. Nach einem schlechten Winter 2019/20 mit wenig Schneefall in den heimischen Skigebieten sieht das in der laufenden Kälteperiode anders aus. Auf der Lützel, am Hesselbacher Gletscher oder in Olpe-Fahlenscheid herrschten in den vergangenen Wochen beste Bedingungen, der Menschenansturm musste durch Sperrungen ferngehalten werden. Das große Aber: Statt sich über mögliche Rekord-Besucherzahlen auf ihren Hängen freuen zu können, kämpfen die...

  • Siegen
  • 23.01.21
Lokales
Die Stadt Hilchenbach hat unterstrichen, dass die Sperrung der Ski- und Rodelhänge auch weiterhin bestehen bleibt.

Erneute Einschränkungen in beliebten Wintersportorten
Skigebiete wieder gesperrt

juka Winterberg/Olpe/Hilchenbach. Nach dem vergleichsweise ruhigen vergangenen Wochenende halten die beliebten Wintersportorte in der Region an ihren harten Maßnahmen fest, Skipisten und Rodelhänge bleiben größtenteils gesperrt. Hilchenbach: Die von der Stadt Hilchenbach ausgesprochene Sperrung des Skihangs und der Rodelbahn auf der Ginsberger Heide gilt ohnehin „bis auf Weiteres“. Die Erfahrungen des Ordnungsdienstes am vergangenen Wochenende seien sehr positiv gewesen. „Die Besucher des...

  • Hilchenbach
  • 15.01.21
Lokales
Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamts sperrten bereits am vergangenen Wochenende die Zufahrtstraßen nach Fahlenscheid ab.

Straßensperrungen und Halteverbot
Skigebiet Fahlenscheid bleibt gesperrt

sz Fahlenscheid. Auch an diesem Wochenende bleibt das Skigebiet Fahlenscheid laut Pressemitteilung der Stadt Olpe gesperrt. Erneut werden Polizei und Mitarbeiter des Ordnungsamts im Einsatz sein, um den Verkehr umzuleiten und Ordnungswidrigkeiten zu ahnden. Die Stadt, der Kreis Olpe und die Kreispolizeibehörde appellieren wiederholt an alle potenziellen Besucher des Ortes, das Gebiet weiträumig zu meiden. Straßensperrungen und Halteverbote rund um Skigebiet Fahlenscheid Am Samstag und Sonntag...

  • Stadt Olpe
  • 14.01.21
LokalesSZ
Die Stadt Winterberg möchte die Parkmöglichkeiten nach dem Ansturm der vergangenen Tage „mit Augenmaß“ reduzieren.

Weniger Parkflächen und ausgeweitete Maskenpflicht
Winterberg verstärkt Kontrollen massiv

juka/vö Winterberg. Nachdem Winterberg in den vergangenen Tagen von Tagestouristen regelrecht überrannt worden ist (die SZ berichtete), hat die Stadt am späten Dienstagnachmittag umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung der Menschenmassen getroffen. Insgesamt soll besonders die Anzahl der Einsatzkräfte von Ordnungsamt und Polizei deutlich angehoben werden. „Alle zur Verfügung stehenden Mitarbeiter der Stadt Winterberg und der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH (WTW) werden in den kommenden...

  • Bad Berleburg
  • 29.12.20
LokalesSZ
Dafür, dass an den offiziellen Winterberger Skipisten das Rodeln „eigentlich nicht erlaubt ist“, herrscht dort ordentlich Betrieb. Die Stadt will am Dienstag eine Pressemitteilung nachlegen.
5 Bilder

Trotz Lockdown (mit Kommentar)
Tagestouristen überrollen Winterberg

juka/vö Winterberg. Es gehört schon eine gehörige Portion Fantasie dazu, um fest daran zu glauben, dass es sich hier ausschließlich um Tagestouristen handeln soll: Nach bereits sehr „lebendigen“ Tagen vor Weihnachten wird die Wintersporthochburg Winterberg im Hochsauerland seit Sonntag von Menschen regelrecht überrollt – und das mitten im Lockdown. Niederländer bleiben zu HauseEs bilden sich lange Staus, Parkplätze sind überfüllt, der Verkehr im Bereich der – geschlossenen – Skilifte kommt zum...

  • Bad Berleburg
  • 28.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.