Sondern

Beiträge zum Thema Sondern

LokalesSZ
Nicole Keseberg von der Personenschifffahrt, Peter Reck, Pächter von „Ommi Keese“ und Lars Harsveldt vom Campingplatz „Vier Jahreszeiten“ initiierten das Testzentrum auf dem Parkplatz am Sonderner Kopf. Betrieben wird die Einrichtung vom Testzentrum Sauerland, für das Sebastian Hoffmann (v. l.) tätig ist.

Hoffen auf besseres Wetter
Corona-Schnelltestzentrum: Der Biggesee ist gerüstet

yve Sondern. Die ersten Wohnmobile reisten am Donnerstagmorgen schon an. Pünktlich zur Aufhebung der Notbremse im Kreis Olpe. „Für das Wochenende haben wir 70 Buchungen, für das nächste lange 140. Damit sind wir sozusagen ausgebucht“, so Lars Hendrik Harsveldt, der mit seinem Vater Dietmar unter anderem den Campingplatz „Vier Jahreszeiten“ am Sonderner Kopf betreibt. Auf dem Parkplatz der Anlage steht ein Container, dahinter Zelte. Pylonen weisen motorisierten Personen die Spur. Hier ist zur...

  • Stadt Olpe
  • 28.05.21
  • 312× gelesen
Lokales
Die Personenschifffahrt Biggesee eröffnet am Samstag die Saison. 100 Gäste dürfen im Außenbereich des Dreideckschiffes Platz nehmen.
2 Bilder

Schifffahrt auf dem Biggesee
„Westfalen“ sticht am Samstag in See

yve Sondern. Nicole Keseberg von der Personenschifffahrt Biggesee ist überglücklich. Mit einem Lächeln im Gesicht kam sie am Donnerstagmorgen zum Pressetermin auf den Parkplatz des Campingplatzes „Vier Jahreszeiten“ am Sonderner Kopf. Dort ist ein Testzentrum an den Start gegangen, das auch auf Initiative von Nicole Keseberg betrieben wird. Das dürfte Touristen wie Tagesgäste gleichermaßen erfreuen. Ihnen wird ein kostenloser Service geboten, der die Türen der Angebote rund um Bigge- und...

  • Stadt Olpe
  • 27.05.21
  • 177× gelesen
Lokales
Auf dem Gelände des Strandbades „Sonderner Kopf“ soll jetzt im Juni 2022 das Biggesee Open Air stattfinden.

Corona-Pandemie
"Biggesee Open Air" ins Jahr 2022 verschoben

sz Sondern. Das "Biggesee Open Air 2021" muss in das Jahr 2022 verschoben werden. Das teilen die Veranstalter in einer Pressemeldung mit. "Wir hatten uns sehr darauf gefreut, nach langem Warten gemeinsam mit unseren Fans und international renommierten Künstlerinnen und Künstlern ausgelassen am Rande des Biggesees feiern können. Allerdings lässt die aktuelle Pandemielage dies – bei allem Optimismus – nicht zu", heißt es. Man bedanke sich bei allen Fans und den Käufern von Tickets für die...

  • Stadt Olpe
  • 16.03.21
  • 142× gelesen
LokalesSZ
In den 60er-Jahren stand Magdalene Keseberg im Imbisswagen, später verkaufte sie Würstchen, Pommes und Co. an der Fensterausgabe in dem einige Jahre später errichteten Gebäudekomplex direkt am Seeufer (kl.). Zuletzt war hier das Restaurant „Seesicht“ beheimatet, in wenigen Wochen öffnet hier „Ommi Kese“.
4 Bilder

Lounge für alle Jahreszeiten an der Talbrücke Sondern
„Ommi Kese“ ist zurück am See

yve Sondern. Gemütliche Sofas mit dicken Kissen, auf den Tischen brennen Gasfeuer, zur Dämmerung weisen Lichterketten den Weg zur Lounge. Dort, wo gedämpfte Musik im Hintergrund ein Beach-Ambiente aus viel Holz und Glas beschallt. „Alles ganz lässig und entspannt“, lässt Peter Reck seinen Blick über das Areal schweifen. Er hat die Pläne im Kopf, jedes Detail – von Wildblumenwiesen bis zu Barhockern mit freiem Blick auf das Wasser. „Ommi Kese“: Neue Lounge am See entsteht Zu sehen ist noch...

  • Stadt Olpe
  • 24.02.21
  • 699× gelesen
Lokales
In Sondern an der Talbrücke eröffnet „Ommi Kese“, eine Lounge unmittelbar am Seeufer.
2 Bilder

An der Talbrücke Sondern
„Ommi Kese“: Neue Lounge am See entsteht

yve Sondern. Einen Cocktail, ein kühles Bier oder ein stärkendes Kaffeegetränk in der Hand, im Hintergrund läuft Musik. Das Gesicht zur Sonne und den Blick aufs Wasser gerichtet. Davon träumen derzeit viele Menschen. Eine ganz frische Facebook-Seite kündigt an, das diese Momente wahr werden. Eine große Bereicherung für den Biggesee zeichnet sich ab. In Sondern an der Talbrücke eröffnet „Ommi Kese“, eine Lounge unmittelbar am Seeufer. Versprochen wird von den Betreibern „relaxte Atmosphäre,...

  • Stadt Olpe
  • 22.02.21
  • 390× gelesen
Lokales

"Vermisstes" Ehepaar im Kanu kehrt mit deutlicher Verspätung zurück ans Ufer
Großeinsatz am Biggesee / Hubschrauber flog Gewässer an

yve Sondern. Zahlreiche Rettungskräfte rückten gestern an den Sonderner Kopf aus. Ein älteres Ehepaar hatte dort einen Ausflug mit einem Kanu auf dem Biggesee unternommen, gegen 16 Uhr gedachte das Paar, zurück am Ufer zu sein. Als es gegen 17.30 Uhr noch immer nicht zurückgekehrt war, wurde die Polizei informiert. Zur Sicherheit schickte die Leitstelle ein Großaufgebot an Einsatzkräften nach Sondern, um nach den „Vermissten“ aus dem Ruhrgebiet zu suchen. Selbst ein Hubschrauber flog den See...

  • Stadt Olpe
  • 23.07.20
  • 435× gelesen
Lokales

Seenotsignal ruft 80 Einsatzkräfte auf den Plan

sz Sondern. Gegen 22.45 Uhr am Pfingstsonntag meldeten mehrere Augenzeugen auf dem Sonderner Kopf ein Signal in Form einer roten Leuchtrakete. Aufgrund der zahlreichen, gleichlaufenden Meldungen wurden neben der Feuerwehr weitere Kräfte der DLRG, dem Rettungsdienst und der Polizei zur Einsatzstelle direkt am Biggesee alarmiert, um eine großräumige Suche am und auf dem Gewässer einzuleiten. Durch konkrete Hinweise einiger Jugendlicher wurden dann der Abbrandort der Pyrotechnik verifiziert und in...

  • Stadt Olpe
  • 01.06.20
  • 169× gelesen
Lokales

„Biggesee Open Air“ vom Wasser aus erleben

sz Sondern. Die im Juni erstmalig stattfindende Konzert- und Festivalreihe „Biggesee Open Air“ kann auch von einem schwimmenden VIP-Bereich aus erlebt werden. Der Vorverkauf für die VIP-Tickets hat nun begonnen. Wie mehrfach berichtet, werden an jedem Festivaltag zwischen 8000 und 10 000 Besucher erwartet, die auf dem Strandgelände des „Sonderner Kopfs“ unmittelbar am Ufer des Biggesees die Konzerte verfolgen können. Der schwimmende VIP-Bereich indes befindet sich auf einer Badeplattform auf...

  • Stadt Olpe
  • 12.02.20
  • 439× gelesen
Lokales

„Lebensgefährlicher Leichtsinn“

sz Essen/Kreisgebiet/Sondern. Auch in diesem Sommer beobachten die Verantwortlichen des Ruhrverbands mit Sitz in Essen insbesondere an der Möhnetalsperre „denselben leichtsinnigen und lebensgefährlichen Trend“: Vor allem Jugendliche springen von der Körbecker Brücke, der Delecker Brücke oder den Wänden des Steinbruchs in Delecke ins Wasser. Die waghalsigen Sprünge von jedweder Brücke über die Talsperren des Ruhrverbands seien nicht nur für die Springer selbst, sondern auch für andere eine große...

  • Stadt Olpe
  • 23.07.19
  • 688× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.