Spaziergang

Beiträge zum Thema Spaziergang

KulturSZ
Kunstverein Siegen, Künstlerinnen und Künstler sowie Sponsoren und Unterstützer laden ein zu vier Audiowalks. Mit künstlerischer Begleitung im Ohr soll so die Stadt beim Flanieren neu und anders wahrgenommen werden können.

Start am Sonntag: Kunstverein Siegen bietet Audiowalks an
Hör mal, die Stadt!

zel Siegen. Einen „neuen Blick auf die Stadt“ verspricht das neue Projekt des Siegener Kunstvereins: die vier Audiowalks, die Geschäftsführerin Jennifer Cierlitza zusammen mit Cynthia Krell in Auftrag gegeben hat. Konzipiert und produziert werden sollen künstlerische Erkundungstouren durch Siegen. Der erste Audiowalk „Street Haunting“ soll am Sonntag, 11. Juli, verfügbar sein. Der Startschuss fällt um 15 Uhr im Haus Seel bei einem Künstlerinnengespräch mit Medienkünstlerin Johanna Steindorf aus...

  • Siegen
  • 06.07.21
  • 379× gelesen
LokalesSZ
Reinhild Bruch zeigt auf die Stelle, wo der Schreckschussschütze nachts stand.

Birlenbacherin unter Schock
Mann feuert mit Schreckschusswaffe auf Spaziergängerin

js Birlenbach. An diese Gassirunde wird sich Reinhild Bruch ihr Leben lang erinnern. Als die Birlenbacherin in der Nacht zu Mittwoch mit ihren beiden Golden-Retriever-Hunden zu später Stunde, gegen 1.40 Uhr, eine letzte Runde drehen will, sind nur wenige Menschen mit ihr auf den Beinen. Umso schockierender dann dieser Moment: Als sie gerade unterhalb der Häuserblocks am Westhang bergab läuft, erschallt ein lauter Knall. Ein zweiter folgt und auch ein dritter. „Als ich mich umgedreht habe, habe...

  • Siegen
  • 30.05.21
  • 2.997× gelesen
LokalesSZ
In den langen Lockdown-Monaten zieht es den Menschen in die Natur.

Zu Fuß durch die Feiertage
Spaziergänge liegen in der Pandemie im Trend

sabe Siegen. „Ich ging im Walde so für mich hin, und nichts zu suchen, das war mein Sinn.“ Ein berühmter Spaziergänger war Goethe, ebenso Schiller, Eichendorff, Walser. Die Literatur ist voll mit wandernden Sinnsuchern, absichtslosen Schlenderern und flanierenden Glücksfindern. Vermutlich genauso voll wie die Breitenbachtalsperre, die Trupbacher Heide oder die Panzerwiese dieser Tage. Seit Corona ist das Flanieren und Schlendern verstärkt im Trend, das gute Wetter tut sein Übriges – „Wer recht...

  • Siegen
  • 02.04.21
  • 190× gelesen
LokalesSZ
Am Oberen Schloss ist u.a.  Steffen Niklas von der  Grün-
flächenabteilung der Stadt Siegen im Einsatz.
3 Bilder

Am Samstag ist kalendarischer Frühlingsanfang
Primeln trotzen der Pandemie

sabe Siegen. Das schöne am Frühling ist“, so wird der Schriftsteller Jean Paul gerne zitiert, „dass er immer dann kommt, wenn man ihn am meisten braucht.“ Hoffen wir, dass er recht behält. Nie, so scheint es gerade, im zweiten Jahr der Pandemie, könnte die Sonne für die geschundenen Seelen der Menschen mehr tun als jetzt. Oder, um es mit Goethe zu sagen: „Durch des Frühlings holden, belebenden Blick; Im Tale grünet Hoffnungsglück.“ Und Hoffnung darf man haben. Ab heute ist Frühling, so steht es...

  • Siegen
  • 20.03.21
  • 115× gelesen
LokalesSZ
Zank im Wald: Fußgänger und Radfahrer sind sich nicht immer grün.

Spaziergänger und Radfahrer kommen sich ins Gehege
Mehr Betrieb im Wald

ph Siegen/Wilnsdorf. Tanja H. geht gern spazieren. Am liebsten mit ihrem Golden Retriever an den Ausläufern des Rothaarsteigs entlang. In letzter Zeit jedoch gerät manche Tour zur Tortur. Auf knirschenden Waldwegen fühlen sich Hund und Frauchen bisweilen nicht mehr pudelwohl. Dann nämlich, wenn Mountain- und E-Biker haarscharf an ihnen vorbei preschen und sich verhalten, „als wären sie auf der Autobahn“. Von hinten klingelnd oder gar hupend, beschwerten sie sich, wenn man nicht schleunigst zur...

  • Siegen
  • 29.04.20
  • 3.750× gelesen
Lokales
Wer an der Allenbacher Breitenbachtalsperre spazieren gehen möchte, muss die kompletten 5,5 Kilometer zurücklegen. Aus Sicherheitsgründen ist ein vorzeitiges Umdrehen verboten.

Breitenbachtalsperre
Ganz oder gar nicht

sz/nja Allenbach. Die vor dem Osterfest an der Allenbacher Breitenbachtalsperre ausgeschilderte Einbahnregelung zum Schutz der Spaziergänger und Freizeitsportler vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus (die SZ berichtete) führte am Donnerstag zu kritischen Anfragen in der SZ-Redaktion. Der Tenor: Menschen, die nicht mehr richtig gut zu Fuß seien oder Familien mit kleinen Kindern schafften nicht die komplette Runde: Dürfen diese Personen nicht nach z. B. einem Kilometer wieder umdrehen? Laufen...

  • Siegen
  • 09.04.20
  • 3.676× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.