Spende

Beiträge zum Thema Spende

Lokales SZ-Plus
Mitglieder der DLRG Bad Berleburg und die teilnehmenden Firmen sowie Kalender-Initiatorin Uschi Buschmann (3. v. r.) freuten sich über 3545 Euro. Foto: Holger Weber

Spendenübergabe in Bad Berleburg
Kalender brachte 3545 Euro für die DLRG

howe Bad Berleburg. „Mein Archiv ist ziemlich groß.“ Mit dem Satz kündigte die Bad Berleburgerin Uschi Buschmann natürlich an, dass ihr der Stoff für die beliebten historischen Kalender nicht ausgehen wird. Im zurückliegenden Jahr jedenfalls fanden die guten Stücke reißenden Absatz bei den Kunden. Die kamen ins Autohaus Kroh, zu Möbel Hackenbracht, zu Rothaar-Immobilien, in die Kur-Apotheke Wolter oder zu Althaus Raumideen und nahmen dort den Jahreskalender mit – gegen einen kleinen Obolus in...

  • Bad Berleburg
  • 20.02.20
  • 120× gelesen
Lokales SZ-Plus
Botschafter Matthias Marburger (l.) und der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg, Klaus Langenberg (r.), nahmen 150 Tröstebären von den Spendern Christa Kroh (2. v. l.) und Siegfried Neumann (2. v. r.) entgegen.

Deutsche Teddy-Stiftung
Trost für den Ernstfall gespendet

tika Bad Berleburg. Verwenden möchte diese Spende kein Retter im Einsatz. Dankbar für selbige waren die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg am Donnerstagabend dennoch. Denn die beiden Bad Berleburger Christa Kroh und Siegfried Neumann spendeten Geld für insgesamt 150 Tröstebären an die Deutsche Teddy-Stiftung – zweckgebunden für den Einsatz der Floriansjünger und des Rettungsdienstes direkt vor Ort in Wittgenstein. „Der Bedarf für einen solchen Teddy kommt meist unerwartet –...

  • Bad Berleburg
  • 16.12.19
  • 91× gelesen
Lokales
Kirsten Fuhr, Christian Schröder, Dr. Dirk Spornhauer, Dirk Radomski, Ingrid Kroh und Astrid Brockelt (v. l.) freuten sich in Dotzlar über eine 500-Euro-Spende von den Krippenspielen in Grauels Scheune für die Aktion „Herzklopfen“.

Spende für Aktion Herzklopfen
Grauels Scheune am vierten Advent offen

sz Dotzlar. Die wunderbare Idee von Weihnachten kann man auf ganz verschiedene Weise lebendig werden lassen. In Dotzlar kreuzten sich jetzt die Wege von zwei Gruppen, die das auf unterschiedliche Art ganz hervorragend machen. Da waren zum einen Dirk Radomski und Christian Schröder von dem Zusammenschluss, der alle zwei Jahre mit mehreren Krippenspiel-Aufführungen die 2000 Jahre alte Geschichte aus Bethlehem in Grauels Scheune neu mit Leben füllt. Und zum anderen Kirsten Fuhr und Astrid...

  • Bad Berleburg
  • 06.12.19
  • 129× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.