Spenden

Beiträge zum Thema Spenden

LokalesSZ
Schlamm bedeckte Maschinen waren zu retten, aber das
Gebäude nicht. Es wurde abgerissen.
2 Bilder

Familie Fregona unterstützt Cousine
Eiscafé im Ahrtal vollkommen zerstört

ll  Erndtebrück/Dernau. „Sie ist wie eine Schwester für mich“, sagt Tamara Fregona, Besitzerin des Eiscafés Dolomiti in Erndtebrück, mit fester Stimme und gedankenverlorenem Blick. Gemeint ist ihre Cousine Katja Zoldan, die gemeinsam mit ihrem Mann Massimo Burigo über viele Jahre hinweg eine erfolgreiche Eisdiele in Dernau im Ahrtal betrieben hat. Bis zu jenem verhängnisvollen Tag im Juli, nach dem nichts mehr so sein sollte, wie es vorher war. Die Wassermassen, die sich am späten Abend und in...

  • Erndtebrück
  • 04.09.21
Lokales
Vor dem Hotel Ginsberger Heide in Lützel überreicht der Kreisvorstand der Landfrauen in Siegen-Wittgenstein – Ellen Hillmann (l.), Renate Schmidt (r.) und Renate Göbel (2. v. r.) – am Mittwoch den Spendenscheck in Höhe von 10 000 Euro an Bärbel Balke, Teamsprecherin des Landfrauen-Kreisverbandes Ennepe-Ruhr, Hagen und Märkischer Kreis.

Hilfe für Flutopfer
Landfrauen des Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein spenden 10.000 Euro

ako Grund/Wittgenstein/Altena. Überschwemmte Straßen, zerstörte Gebäude und zahlreiche Menschen, die vor den Trümmern ihrer eigenen Existenzen stehen: Das Hochwasser Mitte Juli hat gezeigt, welche gravierenden Folgen andauernder Starkregen haben kann – es hat aber auch gezeigt, was Solidarität in Krisenzeiten bedeutet. In allen betroffenen Gebieten waren Helfer tätig, um den Wiederaufbau voranzutreiben. Unterstützung kommt auch von den Landfrauen des Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein, die rund...

  • Hilchenbach
  • 02.09.21
Lokales
Gute Geschäfte machten die Teilnehmer des Garagenflohmarktes, der am Sonntag in Weidenhausen und Stünzel stattfand. Der Erlös geht in die Hochwassergebiete.

Erlös geht an die Flutopfer
Garagenflohmarkt in Weidenhausen und Stünzel ein voller Erfolg

schn Weidenhausen/Stünzel. Der Regen hielt die Besucher des Flohmarktes in Weidenhausen und Stünzel nicht davon ab, Geld in den rund 15 Garagen zu lassen. Das Angebot rechte Flohmarkt-typisch von der Kaffeekanne bis hin zum Kinderkleidchen. Kunst und Krempel, Trödel und Rares fanden sich in fast jeder Garage. Der Vorteil bei dem Wetter: Die meisten Stände hatten ein festes Dach über dem Kopf. „Die Idee war: Jeder hat eine Scheune oder Garage, da kann man doch sowas machen“, berichtete Wolfgang...

  • Bad Berleburg
  • 23.08.21
Lokales
Einige Ortsvorsteher aus Bad Laasphe übergaben der Dorfgemeinschaft Feudingen jetzt eine über 2000-Euro-Spende für die Flutopfer in Dernau.

Hilfe für die Flutopfer von Dernau
Neues Angebot aus dem Oberen Lahntal

howe Feudingen. Die Hilfsaktionen der Dorfgemeinschaft Feudingen sprachen zuletzt für sich: Bauunternehmer Christian Bernshauen packte seine Kolonnen ein und half vor Ort im vom Hochwasser stark betroffenen Dernau, Christian Knoche und andere fuhren Hilfs- und Arbeitsmittel dorthin, halfen ebenfalls im zerstörten Dorf. Und zuletzt organisierte die Dorfgemeinschaft eine Haussammlung im Oberen Lahntal. Noch immer gehen Überweisungen auf den beiden Konten der Dorfgemeinschaft ein. 20 ehrenamtliche...

  • Bad Laasphe
  • 09.08.21
Lokales
Viele Menschen im Ahrtal stehen sprichwörtlich vor den Trümmern ihrer Existenz. Durch die enorme Hilfsbereitschaft von Menschen aus ganz Deutschland schöpfen sie wieder Hoffnung.
3 Bilder

Hilfe für Opfer der Flutkatastrophe
Martin Vahland aus Banfe dankt Spendern und Helfern

vö Banfe. Wenn man davon spricht, dass nach der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz eine regelrechte Welle der Hilfsbereitschaft eingesetzt hat, dann ist Martin Vahland nicht ganz unschuldig daran: Der Banfer organisierte noch aus seinem Urlaub an der Ostsee heraus eine Hilfsaktion, die durchaus Maßstäbe setzen sollte. In der Banfer Festhalle türmten sich Kleidungsstücke, Möbel, Lebensmittel, Decken und Werkzeug (die Siegener Zeitung berichtete). Martin Vahland mit...

  • Bad Laasphe
  • 31.07.21
Lokales
Die Bilder der Zerstörung in Dernau an der Ahr lassen niemanden kalt.

Hilfe für Opfer der Flutkatastrophe
Feudingen beeindruckt von Spendenvolumen

vö Feudingen. Die Dorfgemeinschaft Feudingen ist beeindruckt von der gewaltigen Spendenbereitschaft der Bevölkerung für die Flutopfer in Dernau an der Ahr und bedankt sich für jeden einzelnen Betrag, der schon geflossen ist. „Was unsere Sammler an den Haustüren erlebt haben, ist nicht zu übertreffen. Damit haben wir selbst nicht gerechnet“, sagt Rolf Kaden, 1. Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Feudingen. Zur Erinnerung: Die Dorfgemeinschaft hatte um Spenden für die von den Wassermassen schwer...

  • Bad Laasphe
  • 31.07.21
Lokales
Am Mittwochmorgen starteten Franzi Schneider, Alena und Matthias Spornhauer (v.l.) mit ihrem Spenden-Transport in Erndtebrück, ihr Ziel war Stolberg.

"Perspektive Zukunft" hilft Opfern der Flutkatastrophe
Ein Anhänger voll Hilfsgüter

sz Raumland. Viele Leute an vielen Orten in Wittgenstein haben sich in den vergangenen Tagen mit ganz viel Engagement eingesetzt, um auf verschiedene Arten in den unterschiedlichsten Orten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz die Not nach der jüngsten Jahrhundert-Flut zu lindern. Darunter auch der Förderverein „Perspektive Zukunft“ des Kompetenzzentrums für Kinder-, Jugend- und Familienarbeit im Wittgensteiner Kirchenkreis. Und die Resonanz überrannte den Verein: Verschiedene Firmen und...

  • Bad Berleburg
  • 24.07.21
Lokales
Die Bilder der Zerstörung in Dernau an der Ahr lassen niemanden kalt. Eine der größten Herausforderungen dürfte jetzt darin bestehen, die riesigen Berge aus Müll, Schutt und Geröll abzutransportieren.

Spenden-Offensive ab Montag
Flutkatastrophe: Feudingen sammelt für Helfer in Dernau

vö Feudingen. Die Dorfgemeinschaft Feudingen will alles dafür tun, dass der von den Wassermassen in der Vorwoche schwer getroffene Ort Dernau an der Ahr wieder eine Zukunft hat. „Wir haben so viele Helfer unten vor Ort, die anpacken. Für uns ist klar, dass wir nicht außen vor bleiben werden“, betont der 1. Vorsitzende Rolf Kaden. Letztlich gehe es darum, dass von allen Beteiligten an einem Strick gezogen werde. Christoph Schneider, 2. Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, nennt ein weiteres...

  • Bad Laasphe
  • 23.07.21
Lokales
Auch in der Festhalle Banfe herrschte Hochbetrieb. Hier können Bürger auch am kommenden Mittwoch noch einmal Kartons abgeben.
2 Bilder

Erwartungen übertroffen
Wittgenstein: Welle der Hilfsbereitschaft für Hochwasser-Opfer

schn Banfe/Erndtebrück/Puderbach/Raumland. Das Tiefdruckgebiet „Bernd“ hat in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verheerende Schäden hinterlassen. Wittgenstein ist davon, geschützt auf der Südseite des Rothaarkamms, verschont geblieben. Gehen die Wittgensteiner also einfach zur Tagesordnung über? Ganz und gar nicht. Die Welle der Hilfsbereitschaft ist groß, viele der ehrenamtlichen Helfer wurden am Wochenende von der Masse der Hilfsangebote geradezu überrollt. Los ging es in fast allen...

  • Wittgenstein
  • 18.07.21
Lokales
Tonnenweise Spenden für die Flutopfer lieferten Siegerländer am Sonntagvormittag bei einer privaten Sammelaktion ab.
21 Bilder

Hilfsaktion an der Siegerlandhalle mit Hindernissen
Flutkatastrophe: Lkw mit Spenden aus Siegen unterwegs

ihm Siegen/Stolberg. Nach einer Stunde war bereits Schluss. Der Lkw, der große Anhänger und ein  Sprinter hatten sich in Windeseile mit Spenden aller Art für die Hochwasseropfer gefüllt. Wer um 12  Uhr zur Siegerlandhalle kam, um Lebensmittel, Kleider oder Spielsachen abzugeben, durfte gar nicht erst ausladen, sondern musste unverrichteter Dinge wieder umdrehen.  Private Facebook-InitiativeDie Sammelaktion,  zu der über Facebook in der Gruppe "Siegen-Wittgenstein hilft den Flutopfern"...

  • Siegen
  • 18.07.21
Lokales
Oliver Trelenberg (r.) radelt derzeit quer durch Deutschland, um Spenden für die Aktion „Strahlemännchen“ zu sammeln. Auf seiner Tour machte er in der vergangenen Woche auch in Bad Laasphe Station. Bürgermeister Dirk Terlinden plauderte kurz mit dem Hagener, bevor er ihm für die Weiterfahrt alles Gute wünschte.

5500 Kilometer für den guten Zweck
Spendenradtour durch Deutschland

sz Bad Laasphe. Besonderen Besuch verabschiedete Bad Laasphes Bürgermeister Dirk Terlinden in der vergangenen Woche auf dem Wilhelmsplatz: Oliver Trelenberg machte Station in der Lahnstadt. Der 55-jährige Hagener ist dieser Tage wieder in spezieller Mission unterwegs. Auf seinem Fahrrad durchquert er die Bundesrepublik und sammelt Spenden für krebs- und schwerstkranke Kinder und Jugendliche. Seid 2014 radelt Oli für einen guten Zweck „Oli radelt!“ nennt sich schlicht und einfach das...

  • Bad Laasphe
  • 29.06.21
Lokales
Das Haus am Vorderstöppel ist laut Besitzer wohl nicht mehr zu retten. Das Feuer wütete vor allem in der obersten Etage. Löschwasser und Brandrauch führten aber auch im restlichen Gebäude zu schweren Schäden.

Überwältigt von der Hilfsbereitschaft
Brand in Einfamilienhaus

vc Raumland. Von einem Tag auf den anderen fast den ganzen Hausrat verloren und viele persönliche Gegenstände: Ein Brand in einem Familienhaus zerstört oft mehr als nur die Sachwerte. So ist es auch kürzlich in Raumland geschehen, als ein Familienhaus durch einen Brand stark beschädigt wurde (die SZ berichtete). Die Spendenbereitschaft und die Unterstützung, die die Familie Schneider erfahren hat, war bemerkenswert. Familienvater Hendrik Schneider stand am Freitag vor seinem Haus, oder vielmehr...

  • Bad Berleburg
  • 05.06.21
Lokales
André Treude und Andre Kroh (v. l.) überreichten den großen Scheck gemeinsam mit Isabell Kroh (2. v. r.) und Berit Nolting (r.) an Laura Pott.

Spendenaktion von Dorfjugend und Kirche
100.000 Euro für Laura Pott aus Berghausen

lh Berghausen. Vor genau einem Jahr lag Laura Pott noch in Gießen im Krankenhaus, in das sie am 7. März 2020 nach ihrem schweren Unfall durch das eingestürzte Fichtenstangengerüst des Berghäuser Osterfeuers per Rettungshubschrauber „Christoph“ geflogen werden musste. Der Unfall bedeutete neben der ständigen Ungewissheit in erster Linie, dass sie für den Rest ihres Lebens eingeschränkt sein wird und auf ihren Rollstuhl angewiesen ist. „Laura ist eine Kämpferin, ich bin so stolz auf sie“,...

  • Bad Berleburg
  • 15.03.21
Lokales
Seit dem Jahr 2009 verteilt der Verein Bad Berleburg-Erndtebrücker Tafel Lebensmittel an bedürftige Menschen in den beiden Wittgensteiner Kommunen.

Auch in Zeiten der Pandemie
Tafel sucht helfende Hände

stef Bad Berleburg/Erndtebrück. Seit 2009 organisiert der Verein Bad Berleburg-Erndtebrücker Tafel die Verteilung von Lebensmitteln an bedürftige Menschen in beiden Kommunen. Diese Tätigkeit richtet den Blick auf einen wichtigen Aspekt von Nachhaltigkeit: Lebensmittel, die vielleicht nicht mehr ganz prächtig aussehen, aber noch gut essbar sind, nicht vernichten zu müssen. Zugleich wird die Nahrung einem Personenkreis zugeteilt, der finanziell nicht auf der Sonnenseite des Lebens steht und...

  • Bad Berleburg
  • 14.02.21
Lokales
Das nächste Ziel für Laura Pott heißt Führerschein: Das notwendige Zertifikat als Basis dafür hat sie bereits in der Tasche.

Knapp elf Monate nach tragischem Osterfeuer-Unfall
Laura Pott ist wieder zu Hause

vö Berghausen. Nach einem Jahr 2020, das sie für sich mit „einem einzigen Kampf“ beschreibt, richtet Laura Pott den Blick jetzt nur noch in eine Richtung: nach vorn. Wenige Wochen vor Weihnachten hatte die 16-Jährige die Reha-Klinik in Reinhardshausen verlassen, um ihre Übergangswohnung in Bad Berleburg zu beziehen (die Siegener Zeitung berichtete), seit Samstag ist sie aber wieder richtig zu Hause. In Berghausen, in der Trufte. Ein tolles Gefühl für die junge Frau, die am 7. März 2020 bei...

  • Bad Berleburg
  • 02.02.21
LokalesSZ
Die Burschenschaft Müsse organisierte eine Sammelaktion. In Kürze werden die Lebensmittel bei der Tafel abgegeben. Im Bild: Philipp Schruttke, Jannik Spies und Jonas Latt (v. l.).

Lebensmittel für die Tafel
Burschenschaft Müsse sammelt in Aue Spenden

schn Aue. Die Burschenschaft Müsse sammelte am Samstag Lebensmittel für die heimische Tafel. „Wir haben alle unsere Probleme, aber es gibt immer noch Menschen, denen geht es deutlich schlechter als uns“, so Philipp Schruttke. Also entschloss sich die Burschenschaft Müsse dazu, eine entsprechende Aktion ins Leben zu rufen. Den Beteiligten war klar, das geht nur Corona-konform, und so rief man die Bevölkerung auf, Spendenpakete zu packen und am Samstagmorgen vor die Häuser zu stellen. Dann...

  • Bad Berleburg
  • 07.12.20
Lokales
Die Wahlhelfer aus Birkelbach spenden ihr Trinkgeld an Laura.

Birkelbach
Wahlhelfer spenden für Laura

schn Birkelbach. Die Wahlhelfer der beiden Stimmbezirke in Birkelbach machten ihren Job in diesem Jahr komplett ehrenamtlich. Am Sonntagmorgen kurz nach Öffnung der Wahllokale wurden sich die Birkelbacher einig, ihr Erfrischungsgeld und das Trinkgeld des Wahltages an Laura Pott aus Berghausen zu spenden. Der Entschluss sei spontan gekommen, sagten die Wahlhelfer gegenüber der Siegener Zeitung. Insgesamt kamen bei der Aktion sage und schreibe 800 Euro zusammen.

  • Erndtebrück
  • 15.09.20
LokalesSZ
Es ging von Aumenau an der Lahn bis nach Dillenburg. Kurz vor dem Ziel trafen die Radler eine nette Wegbegleitung, die diesen Schnappschuss einfing – 25. Etappe geschafft!
4 Bilder

3000 Kilometer für den guten Zweck
In 30 Tagen durch die Bundesrepublik

sabe Bad Berleburg. Christian und David Reinhardt verbindet viel. Sie sind Vater und Sohn. Und: beide lieben das Fahrradfahren. Am besten zusammen, noch besser für den guten Zweck. „Unser Hobby hatten wir ja bereits, dann brauchten wir nur noch einen Anlass“, erklärt Vater Christian. Der war für die Reinhardts schnell gefunden: Sie wollen die Drogenhilfearbeit „Neues Land“ unterstützen. Jetzt nutzen sie also einen Teil ihrer „Sommerferien“ dazu – beide sind Lehrer – auf dem Tandem durch die...

  • Bad Berleburg
  • 01.08.19
Lokales
Die Band „The Broxters“ sorgte am frühen Nachmittag für den Auftakt zum Benefizkonzert und sorgte für gute Stimmung auf dem Bad Laaspher Wilhelmsplatz.

Benefizkonzert für Projekt "Herzenswunsch-Krankenwagen"
„Mit Herzblut bei der Sache“

tm Bad Laasphe. Wenn sich das Leben eines Menschen dem Ende zuneigt, haben viele nicht mehr die Möglichkeit, sich einen Traum zu verwirklichen oder einen letzten Wunsch zu erfüllen. Dennoch: Einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen, ist oftmals leichter, als es zunächst den Anschein macht und kann bereits durch geringe Mithilfe durch Außenstehende ermöglicht werden. Für diese Zielsetzung engagieren sich die Mitglieder des Malteser Hilfsdienstes Bad Laasphe mit ihrem „Herzenswunsch-Krankenwagen“ –...

  • Bad Laasphe
  • 29.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.