Spendenaktion

Beiträge zum Thema Spendenaktion

Lokales
Am Mittwochmorgen starteten Franzi Schneider, Alena und Matthias Spornhauer (v.l.) mit ihrem Spenden-Transport in Erndtebrück, ihr Ziel war Stolberg.

"Perspektive Zukunft" hilft Opfern der Flutkatastrophe
Ein Anhänger voll Hilfsgüter

sz Raumland. Viele Leute an vielen Orten in Wittgenstein haben sich in den vergangenen Tagen mit ganz viel Engagement eingesetzt, um auf verschiedene Arten in den unterschiedlichsten Orten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz die Not nach der jüngsten Jahrhundert-Flut zu lindern. Darunter auch der Förderverein „Perspektive Zukunft“ des Kompetenzzentrums für Kinder-, Jugend- und Familienarbeit im Wittgensteiner Kirchenkreis. Und die Resonanz überrannte den Verein: Verschiedene Firmen und...

  • Bad Berleburg
  • 24.07.21
  • 55× gelesen
Lokales
Am Freitag ließ Wolfgang Herrmann (hinten l.) weitere Sattelzüge in Kirchen beladen, diesmal hauptsächlich mit Arbeitsgeräten.

Spedition Herrmann aus Kirchen
Sattelzüge Nr. 10 und 11 auf dem Weg an die Ahr

thor Kirchen. Es ist fast eine Art Pendelverkehr der Hilfe und Solidarität geworden: Seit dem vergangenen Wochenende vergeht kaum ein Tag, an dem nicht ein Lkw der Spedition Herrmann das Katastrophengebiet an der Ahr ansteuert. Am Freitag Nachmittag wurden die Sattelzüge Nr. 10 und 11 beladen. Inzwischen ist der Hof wieder für den eigentlichen Betrieb freigeräumt worden. Wie berichtet, waren Wolfgang Herrmann und seine vielen Helfer vor einer Woche geradezu überrannt worden. Irgendwann hatte...

  • Kirchen
  • 23.07.21
  • 903× gelesen
Lokales
Die Bilder der Zerstörung in Dernau an der Ahr lassen niemanden kalt. Eine der größten Herausforderungen dürfte jetzt darin bestehen, die riesigen Berge aus Müll, Schutt und Geröll abzutransportieren.

Spenden-Offensive ab Montag
Flutkatastrophe: Feudingen sammelt für Helfer in Dernau

vö Feudingen. Die Dorfgemeinschaft Feudingen will alles dafür tun, dass der von den Wassermassen in der Vorwoche schwer getroffene Ort Dernau an der Ahr wieder eine Zukunft hat. „Wir haben so viele Helfer unten vor Ort, die anpacken. Für uns ist klar, dass wir nicht außen vor bleiben werden“, betont der 1. Vorsitzende Rolf Kaden. Letztlich gehe es darum, dass von allen Beteiligten an einem Strick gezogen werde. Christoph Schneider, 2. Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, nennt ein weiteres...

  • Bad Laasphe
  • 23.07.21
  • 897× gelesen
Lokales
Erneut eine großartige Gemeinschaftsleistung: An der Schützenhalle im Weihergründchen wurden die Transporter beladen.

Transport der Spenden funktioniert hervorragend
Hilfsgüter aus Erndtebrück im Krisengebiet

schn Erndtebrück. Nach der Flut an Ahr und Erft kam die Spendenflut auch in Wittgenstein. Die Organisatoren sammelten in ihren spontanen Aktionen massenweisen Hilfsgüter (die Siegener Zeitung berichtete), die nun auch irgendwie in die Krisengebiete gebracht werden müssen. Zum Glück kennen sich viele Helfer bereits. Lars Handrick aus Feudingen kam am Donnerstagnachmittag mit einem Kollegen und zwei Lkw zur Erndtebrücker Schützenhalle, um Sachspenden zu laden, die in der Nacht nach Ahrweiler...

  • Erndtebrück
  • 23.07.21
  • 228× gelesen
Lokales
Die DLRG ist seit Tagen im Einsatz. Auf ihrer Homepage können Spenden für die Retter abgegeben werden.

Hochwasser-Katastrophe
So kommt die Hilfe bei Flutopfern und Rettern an

sz Siegen/Olpe/Euskirchen. Jeder hat in den vergangenen Tagen die erschütternden Bilder gesehen. Wie Fahrzeuge auf Autobahnen plötzlich untergingen, Campingwagen an Brücken wie Spielzeug zerdrückt oder ganze Häuser einfach weggespült wurden. Noch sind die Schäden gar nicht absehbar. Fest steht nur: Viele Orte sind schwer zerstört. Gleichzeitig zeigt sich in diesen Stunden auch eine große Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung, den Menschen zu helfen, die durch die Flut ihr Zuhause verloren...

  • Siegen
  • 20.07.21
  • 200× gelesen
Lokales
Der Chef der Spedition Wolfgang Hermann fuhr persönlich mit einem LKW vor.

Sammelaktion in Brachbach
Tolle Resonanz für Hilfsaktion der Arche Noah

sz Brachbach. Keine zwölf Stunden nach dem ersten Spendenaufruf stapelten sich beim Brachbacher Feuerwehrhaus schon zahlreiche Kisten und Säcke mit gespendeter Kleidung und Hygieneartikeln. Der Kindergarten Arche Noah Brachbach hatte, initiiert durch den Elternausschuss, zu einer Sammelaktion aufgerufen. Am Freitagmorgen gab es ein erstes Zeitfenster, in dem Sachen abgegeben werden konnten, am Nachmittag folgte ein Zweites. Das Tempo, mit dem sich die Nachricht in alle Himmelsrichtungen...

  • Kirchen
  • 19.07.21
  • 151× gelesen
LokalesSZ
SZ-Redakteurin Irene-Hermann Sobotka.

KOMMENTAR
Lasst die Profis ran

„Wahnsinn!“ Das war eines der meistgebrauchten Worte bei der Sammelaktion für die Flutopfer am Sonntag an der Siegerlandhalle. In der Tat: Es war Wahnsinn. Allerdings ein Wahnsinn, der alle Beteiligten nachdenklich machen sollte. Das Verkehrschaos mit Ansage war das eine. Aber privat im Schneeballsystem zu Spenden aufzurufen, ohne mit Hilfsorganisationen vor Ort gesprochen zu haben, ohne zu wissen, wohin mit über 30 Tonnen Kleidern und Lebensmitteln, das zeugt schon von unglaublicher Naivität....

  • Siegen
  • 18.07.21
  • 3.593× gelesen
Lokales
Vollkommen überwältigt waren die LSV-Bauern auf das Echo ihrer Sammelaktion in Hünsborn. Das Spendenvolumen hätte einen kompletten Sattelschlepper füllen können und wurde sofort nach Lohmar gebracht.

Sammelstelle in Hünsborn
"Land schafft Verbindung" hilft Hochwasser-Opfern

win Hünsborn/Drolshagen. Eigentlich hatten sich Landwirte aus ganz Deutschland mal im Netzwerk „Land schafft Verbindung“ (LSV) zusammengeschlossen, um gemeinsam zu protestieren: gegen immer mehr Bürokratie, gegen bauernfeindliche Politik, gegen sachkenntnisfreie Gesetze und Vorgaben. Doch am Wochenende wurde aus dem Protestnetzwerk ein Hilfsprojekt. Wie berichtet, hatten Landwirte aus den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten in der Eifel ihre Kolleginnen und Kollegen informiert und...

  • Wenden
  • 18.07.21
  • 947× gelesen
Lokales
10 100 Euro kamen bei der 24-Stunden-Radtour zusammen. Im Bild v. l.: Marco Corigliano, Anita Mastromarino, Daniel Bätzing und Birgit Noczinski-Kruse bei der symbolischen Scheckübergabe. Dabei nahm Corigliano eine Urkunde der Deutschen Kinderkrebsstiftung entgegen.

Viele Spenden bei 24-Stunden-Radtour
Fünfstellige Summe für Kinderkrebsstiftung erstrampelt

rai Betzdorf. 10 100 Euro wies der symbolische Scheck aus, den Marco Corigliano freudestrahlend überreichte. „Das ist keine alltägliche Spende“, dankte Birgit Noczinski-Kruse von der Deutschen Kinderkrebsstiftung: „Sie radeln für den richtigen Zweck.“ Die Spendensumme hatte Corigliano bei seiner 24-Stunden-Radtour mit jedem der 455,6 Kilometer eingefahren. Wie die Siegener Zeitung berichtete, war der 45-jährige Sassenrother mit seinem Team am Pfingstsonntag in Siegen Richtung Erndtebrück...

  • Betzdorf
  • 10.07.21
  • 145× gelesen
Lokales
Klinik-Clown Michael Wibbelt überraschte die Bewohner des Friederike-Fliedner-Hauses in Bad Berleburg unter anderem mit Jonglierkünsten.

Wunsch der Bewohner geht in Erfüllung
Klinik-Clown zaubert ein Lächeln ins Gesicht

ako Bad Berleburg. Ein tanzendes Diabolo, fliegende Keulen und Fackeln sowie ein Hund, der Kunststücke zeigt: Mit großer Freude verfolgten die Bewohner des Friederike-Fliedner-Hauses am Dienstagnachmittag die Show von Michael Wibbelt. Der Klinik-Clown zeigte seine Jonglierkünste, artistische Leistungen und humorvolle Pointen – und zauberte den Senioren gemeinsam mit seinem vierbeinigen Assistenten Bingo ein Lächeln ins Gesicht. Den Besuch des lustigen Clowns hatte sich zuvor ein Heimbewohner im...

  • Bad Berleburg
  • 07.07.21
  • 78× gelesen
Lokales
Gegen eine Spende konnten sich die Menschen leckere Gaumenfreuden aus dem Orient mitnehmen und etwas Gutes tun.

Hilfe für Ali geht weiter
Spendenaktion für schwer erkrankten dreijährigen Jungen

rai Friedewald. Die Spendenaktion für die Behandlung für den dreijährigen Ali geht weiter: Am Sonntag gaben Verwandte des Jungen aus Istanbul türkische, hausgemachte Spezialitäten „to go“ gegen eine Spende im Multifunktionsgebäude in Friedwald ab. Es herrschte großer Andrang, als Spezialitäten aus dem Orients bereit standen. Ständig kamen Leute, um sich die Köstlichkeiten zu sichern und etwas Gutes zu tun. Dem kleinen Jungen zu helfen. Es ist der Sohn der Cousine von Delik Boz aus Daaden, die...

  • Altenkirchen
  • 06.07.21
  • 121× gelesen
Lokales
Oliver Trelenberg (r.) radelt derzeit quer durch Deutschland, um Spenden für die Aktion „Strahlemännchen“ zu sammeln. Auf seiner Tour machte er in der vergangenen Woche auch in Bad Laasphe Station. Bürgermeister Dirk Terlinden plauderte kurz mit dem Hagener, bevor er ihm für die Weiterfahrt alles Gute wünschte.

5500 Kilometer für den guten Zweck
Spendenradtour durch Deutschland

sz Bad Laasphe. Besonderen Besuch verabschiedete Bad Laasphes Bürgermeister Dirk Terlinden in der vergangenen Woche auf dem Wilhelmsplatz: Oliver Trelenberg machte Station in der Lahnstadt. Der 55-jährige Hagener ist dieser Tage wieder in spezieller Mission unterwegs. Auf seinem Fahrrad durchquert er die Bundesrepublik und sammelt Spenden für krebs- und schwerstkranke Kinder und Jugendliche. Seid 2014 radelt Oli für einen guten Zweck „Oli radelt!“ nennt sich schlicht und einfach das...

  • Bad Laasphe
  • 29.06.21
  • 70× gelesen
Lokales
Martin Kretschmer (3. v. l.) von den Olper Lions überreichte den Spendenscheck an Oberst Johannes Stamm (3. v. r.).

Spende per Fahrrad eingesammelt
1500 Euro für das Bundeswehr-Sozialwerk

sz Olpe. Eine Spende überreichten am Samstag Mitglieder des Lions-Clubs Olpe-Kurköln an Johannes Stamm für das Bundeswehr-Sozialwerk. Lions-Präsident Martin Kretschmer begrüßte den in Olpe geborenen und aufgewachsenen Oberst, derzeit stellv. Kommandeur der Flugbereitschaft der Bundeswehr, und einen Teil seines Teams, das sich aktuell auf einer Spendentour von Berlin nach Bonn befindet. Bereits seit 2017 führt Oberst Stamm die Spendenaktion mit einer von ihm organisierten Radtour durch, mit der...

  • Stadt Olpe
  • 28.06.21
  • 53× gelesen
Lokales
Wolfgang Nies (l.) und Karsten Becker (r.) von den Backesfreunden Obersdorf-Rödgen hatten viel zu tun.

Backesfreunde heizen ihren Ofen
Backmarathon hilft kranken Kindern

kay Obersdorf. Emsige Betriebsamkeit herrschte am Wochenende am Obersdorfer Backes. Es duftete nach leckerem Brot und Kuchen. Teig wurde gerührt, geknetet und in Form gebracht. Viele fleißige Helfer hatten alle Hände voll zu tun. Eigentlich kein ungewöhnliches Bild an dem Backhaus der Backesfreunde Obersdorf-Rödgen, der Verein heizt regelmäßig den Ofen an und pflegt die Geselligkeit. Backmarathon statt BackesfestDieses Mal sah die Sache ein wenig anders aus, es wurde 24 Stunden am Stück...

  • Wilnsdorf
  • 14.06.21
  • 43× gelesen
Lokales
André Treude und Andre Kroh (v. l.) überreichten den großen Scheck gemeinsam mit Isabell Kroh (2. v. r.) und Berit Nolting (r.) an Laura Pott.

Spendenaktion von Dorfjugend und Kirche
100.000 Euro für Laura Pott aus Berghausen

lh Berghausen. Vor genau einem Jahr lag Laura Pott noch in Gießen im Krankenhaus, in das sie am 7. März 2020 nach ihrem schweren Unfall durch das eingestürzte Fichtenstangengerüst des Berghäuser Osterfeuers per Rettungshubschrauber „Christoph“ geflogen werden musste. Der Unfall bedeutete neben der ständigen Ungewissheit in erster Linie, dass sie für den Rest ihres Lebens eingeschränkt sein wird und auf ihren Rollstuhl angewiesen ist. „Laura ist eine Kämpferin, ich bin so stolz auf sie“,...

  • Bad Berleburg
  • 15.03.21
  • 701× gelesen
Lokales
Der zweijährige Ali ist an Spinaler Muskelatrophie erkrankt.

Spendenaktion für Ali
„Er ist ein kleiner Kämpfer“

damo Daaden. Zwar ist der Weg zu den 2,3 Mill. Euro, die die Familie Boz aus Daaden für die Therapie ihres Neffen Ali sammeln will, noch weit – aber trotzdem zieht Dilek Boz im Gespräch mit der SZ eine positive Zwischenbilanz. Zum einen, weil nach wenigen Wochen bereits die 100.000-Euro-Marke geknackt worden ist, zum anderen aber auch, weil die Spendenaktion nicht nur materiell gefördert wird. So unterstützt jetzt auch One World Charity die Spendensammlung für den Zweijährigen, der an Spinaler...

  • Daaden
  • 20.02.21
  • 389× gelesen
Lokales
Das nächste Ziel für Laura Pott heißt Führerschein: Das notwendige Zertifikat als Basis dafür hat sie bereits in der Tasche.

Knapp elf Monate nach tragischem Osterfeuer-Unfall
Laura Pott ist wieder zu Hause

vö Berghausen. Nach einem Jahr 2020, das sie für sich mit „einem einzigen Kampf“ beschreibt, richtet Laura Pott den Blick jetzt nur noch in eine Richtung: nach vorn. Wenige Wochen vor Weihnachten hatte die 16-Jährige die Reha-Klinik in Reinhardshausen verlassen, um ihre Übergangswohnung in Bad Berleburg zu beziehen (die Siegener Zeitung berichtete), seit Samstag ist sie aber wieder richtig zu Hause. In Berghausen, in der Trufte. Ein tolles Gefühl für die junge Frau, die am 7. März 2020 bei...

  • Bad Berleburg
  • 02.02.21
  • 7.262× gelesen
Lokales
Alltag im Wohnzimmer der Familie Boz: Dilek und ihre Mutter Sadeed arbeiten gemeinsam an der Spendenkampagne für den schwerkranken Ali, einen kleinen Jungen aus ihrer Familie.

Hoffnung dank "teuerster Spritze der Welt"
Familie Boz will 2,3 Millionen Euro sammeln

damo Daaden. „Wir sind eine Familie. Wir sind füreinander da“: Auf einer hölzernen Tafel im Wohnzimmer der Familie Boz steht dieser Ausspruch. Und das Holzschild ist nicht nur ein austauschbarer Dekoartikel, sondern ein Bekenntnis: „Schon meine Oma hat uns immer beigebracht, dass man zusammenhalten muss“, erzählt die 46-Jährige. Also haben Dilek Boz und all die anderen aus ihrer Familie nicht lange gefackelt, als sie ein Hilferuf aus der Türkei erreicht hat: Ali, der zweieinhalbjährige Neffe...

  • Daaden
  • 25.01.21
  • 2.243× gelesen
LokalesSZ
Der Wagen ist weiß, nicht gelb – aber Sara Überall (l.) sitzt nun „beim Fahrer vorn“, wie es im Liede heißt. Diesmal sitzt Sabine Göbel (Pflegedienst Weingarten) am Steuer.
3 Bilder

„Nachbar in Not“ unterstützt querschnittgelähmte Frau
Tragisches Ende einer Poolparty

tile Siegen/Haigerseelbach. Es hätte der Auftakt zu einem neuen Lebensabschnitt werden sollen. Als Sara Überall im August 2014 nach Barcelona aufbrach, hatte sie einige Pläne. Nach einer Zeit der beruflichen Neuorientierung wollte die gelernte Einzelhandelskauffrau nach dem Sommerurlaub wieder eine Festanstellung in ihrem Ausbildungsberuf antreten, wollte Karriere machen, ihr Leben in geordnete Bahnen lenken. Sie träumte von einem kleinen Eigenheim. Doch schon am ersten Abend in Spanien...

  • Siegen
  • 20.12.20
  • 640× gelesen
Lokales
Die beiden Sparkassendirektoren Axel Theuer und Andreas Droese (v. l.) freuten sich, stellvertretend für alle Mitarbeiter ihres Hauses, über die Spenden in Höhe von 250.000 Euro für gemeinnützige Zwecke im Altkreis.

Spendenaktion der Sparkasse Wittgenstein
Finanzspritze für Vereine und Institutionen

bw/sz Bad Berleburg.  Alle Jahre wieder treffen sich in der Vorweihnachtszeit eigentlich Vertreter unterschiedlichster Vereine, Institutionen und Einrichtungen in der Hauptstelle der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg – aus gutem Grund, denn sie alle erhielten immer eine Finanzspritze für aktuelle Projekte, wichtige Investitionen und den laufenden Betrieb. An so eine Zusammenkunft bei Keksen, Kaffee und Kaltgetränken ist im Corona-Jahr natürlich nicht zu denken – an der schon...

  • Bad Berleburg
  • 20.12.20
  • 192× gelesen
LokalesSZ
Monika Kramer und Friederike Spangenberg-Hensel (hinten, v. l.) sowie Dr. Reinhard Hunold nahmen gestern Schecks von Helga Stahl (r.) entgegen.

Spende der „Frauen in St. Martinus“
Stolzer Erlös bei virtuellem Adventsbasar

win Olpe. Üblicherweise ist die Adventsausstellung des Vereins „Frauen in St. Martinus Olpe“ ein Großereignis. Weite Teile des Lorenz-Jaeger-Hauses werden für den Basar in Beschlag genommen. Zahlreiche Ausstellerinnen und Aussteller der vereinseigenen Kreativwerkstatt bieten Gebasteltes, Dekoration, selbst hergestellte Leckereien zum Kauf an. „Unser Hauptklientel sind ältere Menschen, die vor allem zum Kaffeetrinken kommen“, so Ursula Stocker vom Vorstandsteam des Vereins. Doch in diesem Jahr...

  • Stadt Olpe
  • 17.12.20
  • 76× gelesen
LokalesSZ
Ein stolzer Erlös: 4720 Euro erbrachte die Hilfsaktion auf Schloss Adolfsburg, die Peter Meyer sowie die Fotografinnen Steffi Jung und Jenny Michallik (v. l.) initiierten.

Hilfsaktion auf Gelände der Adolfsburg
4720 Euro für von Brand betroffene Familie aus Rinsecke

yve Oberhundem. „Es war ein ganz toller Tag“, blickt Hobbyfotografin Steffi Jung auf den 20. September zurück. Das Wasserschloss Adolfsburg in Oberhundem hatte seine Pforten weit geöffnet, bei schönstem Wetter verweilten Besucher im Café unter freiem Himmel, wieder andere verteilten sich auf dem imposanten Anwesen, um sich von Steffi Jung und der hauptberuflichen Fotografin Jenny Michallik ablichten zu lassen. Einige Bereiche der herrschaftlichen Gemäuer sind eigentlich nicht öffentlich...

  • Kirchhundem
  • 07.12.20
  • 275× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.