Sportplätze

Beiträge zum Thema Sportplätze

LokalesSZ
Das Vereinsheim hat ein neues Dach, eine neue Heizungsanlage und eine neue Wasserversorgung erhalten.

Sportanlage „Zur Eulenbuche“ Hützemert
Die Flutlichtanlage steht schon

mari Hützemert. Auf der Sportanlage „Zur Eulenbuche“ des Hützemerter Sportvereins schreiten die Sanierungsarbeiten voran. Seit Dezember erhellt die erneuerte Flutlichtanlage mit bis zu 150 Lux den Fußballplatz. Dieses Projekt war über den Stadtsportverband Drolshagen gebündelt mit den Instandsetzungen der Flutlichtanlagen auf den Fußballplätzen in Drolshagen, Bleche und Iseringhausen. Außer der neuen Flutlichtanlage ist seit dem ersten Spatenstich im August schon viel passiert auf der...

  • Wenden
  • 21.02.21
  • 61× gelesen
LokalesSZ
280 000 Euro aus dem Programm entfallen auf die Sporthalle Raumland – hier geht es konkret um die Sanierung und energetische Aufwertung des Daches, die Sanierung des Sportbodens sowie energetische Maßnahmen an den Fenstern.

Viele Anlagen in Bad Berleburg profitieren
1,2 Millionen Euro für den Sport

vö Bad Berleburg. Das sind Summen, mit denen sich arbeiten lässt – und mit denen sich die betreffenden Sportanlagen fit machen lassen für die Zukunft, um es in der Sportlersprache auszudrücken: Der Bad Berleburger Haupt- und Finanzausschuss soll in einer Sondersitzung am Montag, 26. Oktober (18 Uhr im Bürgerhaus am Markt), einen Dringlichkeitsbeschluss fassen und das Förderprogramm „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2020 und 2021“ auf den Weg bringen. 1,2 Millionen Euro für...

  • Bad Berleburg
  • 20.10.20
  • 343× gelesen
LokalesSZ
Wie Salchendorf und Dreis-Tiefenbach sollte Netphen einen neuen Kunstrasenplatz bekommen. Zu Beginn der Arbeiten stellte sich jedoch heraus, dass der Unterbau komplett ausgetauscht werden muss.

Kunstrasenplatz des SV Netphen
Neuer Unterbau nötig

sos Netphen. Schlechter hätte es für den SV Netphen kaum laufen können – allerdings nicht auf dem Platz, sondern darunter. Eigentlich sollte der Verein nur einen neuen Kunstrasen bekommen, doch „als der grüne Belag runter war, hat sich der Unterbau viel schlechter präsentiert als gedacht“, erinnert sich Tiefbauamtsleiter Rainer Schild. Aufgrund des Alters von 30 Jahren und der vorherigen Stichproben des Gutachters hatte man zwar mit kleineren Schäden gerechnet, doch die hätten behoben werden...

  • Netphen
  • 28.06.20
  • 1.084× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.