Städtebauförderung

Beiträge zum Thema Städtebauförderung

Lokales
Es geht um das Areal zwischen Heller und Bahntrasse, Steinaus Eck und Hüttenhaus. Vor allem der Bereich der Hauptstraße und Markt platz (Foto oben) war ursprünglich im Fokus. Aber auch der Talbereich entlang der Schneiderstraße – exklusive Tedox-Markt und Hüttenhaus selbst – gehört zum anvisierten Gebiet.
2 Bilder

Stadtrat bringt weiteres Großprojekt auf den Weg
Grundsatzbeschluss pro Städtebauförderung

dach Herdorf. Im Bereich zwischen den beiden Kreiseln hat sich in Herdorf in den vergangenen Jahren viel getan. Nun will man den weitaus größeren „Rest“ der Talsohle anpacken. Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Mittwochabend einstimmig einen Grundsatzbeschluss für eine Bewerbung gefasst: Die Aufnahme in ein Städtebauförderprogramm soll es sein. Dazu hatte die Stadt gemeinsam mit der Mainzer Ingenieurin Antje Peters ein „Bewerbungsschreiben“ verfasst. Auf 28 Seiten wird so ziemlich jeder...

  • Herdorf
  • 23.04.21
  • 82× gelesen
Lokales
Der Umbau der Kreuztaler Stadthalle wird vom Land NRW mit fast einer Million Euro gefördert.

Land NRW fördert Baumaßnahmen
1,57 Millionen Euro für Kreuztal

nja Kreuztal. Das Land NRW unterstützt mit seinem Städtebauförderprogramm 2021 insgesamt 294 Projekte der Stadtentwicklung und 60 Sportstätten (Neubau oder Sanierung)mit insgesamt 368 Millionen Euro. Zwei Siegerländer Kommunen sind mit dabei. Neben Freudenberg (Marktplatz) ist dies die Kindelsbergkommune. Nach Kreuztal fließen rund 1,57 Millionen Euro, heißt es aus Düsseldorf. Für die schon laufende Neugestaltung der Stadthalle in ein Bürgerforum gibt es 960 000 Euro, für die barrierefreie...

  • Kreuztal
  • 08.04.21
  • 79× gelesen
Lokales
Mit den Fördermitteln werden zunächst der Abbruch des Herrengartenkomplexes und die Neuplanung der öffentlichen Freifläche finanziert

Stadt Siegen muss keinen Eigenanteil zahlen
3,71 Millionen Euro für den Herrengarten

sz Siegen. Die Stadt Siegen bekommt für den Abriss und die Planung der künftigen Freifläche Herrengarten in der Innenstadt den städtischen Eigenanteil über 744 000 Euro erlassen. Das geht aus dem geänderten Förderbescheid der Bezirksregierung hervor, der jetzt bei der Stadt Siegen eingegangen ist. Als Corona-bedingte Maßnahme werden Förderbescheide in der Städtebauförderung 2020 für den kompletten Zeitraum vom Land NRW übernommen. Kein EigenanteilAnstelle der bereits bewilligten 2,97 Millionen...

  • Siegen
  • 13.11.20
  • 406× gelesen
LokalesSZ
Die Frage, was aus dem ehemaligen Eins-A-Gelände mit Parkhaus werden soll, ist in Bad Berleburg seit vielen Jahren ein heiß diskutiertes Thema.

Förderung soll jahrelanges Pokerspiel beenden
Neue Option für ehemaliges Eins-A-Gelände

bw Bad Berleburg. Was auf dem früheren Eins-A-Areal in Bad Berleburg künftig entstehen soll, ist seit vielen Jahren schon Gegenstand von Überlegungen und sorgt für Diskussionen zwischen der Stadt und dem Eigentümer. Bislang ist es nicht gelungen, die Interessen im Spannungsfeld zwischen Investor und Städtebau unter einen Hut zu bringen. Nun will es die Stadt mit einem anderen Ansatz probieren und einen Antrag für das Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte stellen. Hierbei handelt es sich...

  • Bad Berleburg
  • 26.08.20
  • 352× gelesen
Lokales
Die Römerpassage soll durch den Umzug der Bücherei attraktiviert und wiederbelebt werden. Der Umzug nebst Umbau soll rund 800 000 Euro kosten.

Teilweise Kritik am Umzug der Bücherei
Geld fürs Burbacher Zentrum

sz/tile Burbach. Die Gemeinde Burbach will den Kernort attraktiver gestalten und die Infrastruktur in den Bereichen Bildung und Kultur ausbauen. Land und Bund stellen dafür Fördermittel zur Verfügung. Die Bezirksregierung Arnsberg übersendete nun für zwei Projekte in Burbach einen Förderbescheid in Höhe von rund 1,21 Mill. Euro aus dem Topf für Städtebau. Aufwertung des ZentrumsZunächst soll das Burbacher Zentrum aufgewertet und umgestaltet werden. Dort befindet sich derzeit die Bücherei in...

  • Burbach
  • 07.05.20
  • 191× gelesen
LokalesSZ
In Diedenshausen – nahe des Heimathauses – soll der neue Dorfplatz entstehen. Eine Realisierung im Jahr 2020 – wie zunächst avisiert – ist aber offen. Tendenziell dauert es wohl noch ein weiteres Jahr, bis es zur Umsetzung kommt. Foto: Timo Karl

Projekt in Diedenshausen
Termin für den Baustart des Dorfplatzes ist offen

tika Diedenshausen. Beim Dorfrundgang mit Bürgermeister Bernd Fuhrmann war das Ziel klar formuliert: Im Jahr 2020 sollte Diedenshausen einen neuen Dorfplatz rund um das Heimathaus erhalten. Für das Dorf würde die Realisierung eine große Aufwertung bedeuten – und einen neuen zentralen Anlaufpunkt für die Gemeinschaft. Und was ist draus geworden? Die Genehmigung liegt vor, die Dorfgemeinschaft ist sich einig mit der evangelischen Kirchengemeinde. Ob ein Baustart in diesem Jahr allerdings...

  • Bad Berleburg
  • 17.01.20
  • 221× gelesen
LokalesSZ
Ein Beleuchtungskonzept für die denkmalgeschützten Häuser in der Bad Berleburger Oberstadt: Das ist ein Baustein der Förderanträge, die in Kürze auf den Weg nach Arnsberg gebracht werden. Foto: Holger Weber

Projekte im Ausschuss vorgestellt
Bad Berleburg hofft erneut auf erhebliche Fördergelder

howe Bad Berleburg. Das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (INSEK) beschloss der Bad Berleburger Rat in seiner Februar-Sitzung. Jetzt, wenige Monate später, sollen die Anträge auf den Weg nach Arnsberg gebracht werden. Dafür votierte der Ausschuss für Planen, Bauen, Wohnen und Umwelt in seiner Sitzung am Dienstagabend einstimmig. Dezernent Christoph Koch sprach von einem „tollen Projekt, von dem wir alle was haben werden.“ Konkret sollen vier Groß-Maßnahmen in der Kernstadt...

  • Bad Berleburg
  • 18.09.19
  • 162× gelesen
LokalesSZ
Der Bau der Aula und des Verwaltungsgebäudes als Lückenschluss der beiden bestehenden Gebäude liegt im Plan. Jetzt machen sich Verwaltung und Politik auch intensiv Gedanken über die Gestaltung der Außenanlage.
8 Bilder

Gestaltung kostet 1,64 Millionen Euro
Mehr als nur ein Schulhof

tile Burbach. „Bis wann können wir uns anmelden und wieder zur Schule gehen?“, fragte Nicole Schoeppner (SPD), Vorsitzende des Burbacher Schulausschusses, nach der Präsentation von Thomas Laufenburg und sprach damit aus, was so manches Ausschussmitglied gedacht haben mag. Der Wilnsdorfer Landschaftsplaner hatte in der gemeinsamen Sitzung des Schul- sowie des Bau- und Planungsausschusses das Konzept für die Neugestaltung der Außenanlage der Gemeinschaftlichen Sekundarsschule erörterte. Während...

  • Burbach
  • 16.09.19
  • 667× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.