Stadtbibliothek

Beiträge zum Thema Stadtbibliothek

KulturSZ
Die Siegener Oberstadt im Ausnahmezustand: In Scharen strömten die Menschen zur Eröffnung des Kaufhauses Tietz im Jahr 1928.
5 Bilder

Vom Kaufhof zum Krönchen-Center: Bildung, Bücher und Bewahrenswertes
Als kommunales Kulturkaufhaus ein Erfolg

ph Siegen. Die Siegener Zeitung verbreitet die Hiobsbotschaft am 5. März 1999 unter der Überschrift „Neuer Schlag für die Oberstadt: Auch Kerber schließt die Pforten“. Bis in den Sommer hinein bleiben die Pforten des Traditions-Kaufhauses unter dem Krönchen geöffnet, dann fällt der letzte Vorhang. Seit 1993 hat die Unternehmenskette in dem markanten Gebäude existiert, in dem zuvor über Jahrzehnte der Kaufhof untergebracht war. Die Idee: ein "Kultur-Kaufhof"Doch jedes Ende kann bekanntlich ein...

  • Siegen
  • 05.11.21
LokalesSZ
Kreuztals Bibliothekarin Linda Donalies hofft, dass sie bald auch aus den neu erschienenen E-Books frei auswählen kann, welches Angebot sie „ihren“ Lesern macht. Dazu bedarf es aber einer Gesetzesänderung.

Büchereien werden E-Books vorenthalten
Chancengleichheit für „digitale“ Leser gefordert

nja Kreuztal. Sind E-Books keine Bücher? Ist also Buch nicht gleich Buch? Diese Frage stellen Bibliotheken in Deutschland der Politik seit vielen Jahren. Warum? Ein Großteil der E-Book-Titel der Spiegel-Bestsellerliste wird ihnen z. B. monatelang vorenthalten. Das Urhebergesetz macht dies möglich. Aus Anlass des Tags der Bibliotheken am Sonntag sprach die SZ mit Linda Donalies über die vertrackte Situation. Die Leiterin der Kreuztaler Stadtbibliothek fordert wie der Deutsche Bibliotheksverband...

  • Kreuztal
  • 22.10.21
Lokales
Die Stadt Siegen erhält eine Färderung in Höhe von 30.000 Euro.

Siegen erhält Förderbescheid
Bibliothek wird Wohnzimmer der Stadt

sz Siegen. Geld für den Ausbau: Die Stadtbibliothek der Krönchenstadt soll modernisiert und zum attraktiven „Wohnzimmer der Stadtgesellschaft“ werden. Dafür erhielt die Stadtverwaltung jetzt den offiziellen Förderbescheid des Landes. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft fördert das Projekt „Dreiort – die Stadtbibliothek Siegen als dritter Ort“ mit insgesamt 30.000 Euro. 37.000 Euro für BibliothekMit den Landesmitteln sollen etliche Maßnahmen zur Modernisierung umgesetzt werden. „Unser...

  • Siegen
  • 30.07.20
KulturSZ
Der Buschhüttener Künstler Eberhard Stroot hat sein „Feingold“ aus dem Tresor geholt: Studien, die er in seinen Katalogen (Übungs-/Malbüchern) festhält. Im Kulturbahnhof Kreuztal zeigt er zahlreiche Tanzmotive auf den beidseitig bearbeiteten Blättern. Ein spiegelnde Leiste ermöglicht dem Rezipienten auch die Betrachtung der Rückseiten.
4 Bilder

48. „Szenenwechsel“ in Kreuztal
Das Feingold des Eberhard Stroot

aww Kreuztal. Entfaltet eigentlich Tanz seine Faszination erst im bewegten Bild, im beobachtbaren zeitlichen Nacheinander der Ereignisse? Die meisten würden diese Frage wahrscheinlich ad hoc mit Ja beantworten. Schließlich ist Tanz von seinem Wesen her insbesondere Bewegung. Und sind nicht Fotografien von Tänzerinnen oder Tänzern in Aktion oftmals von merkwürdig melancholischer Starrheit, Leblosigkeit gar? Braucht es also nicht die filmhafte Sequenz, um die Wirkungskraft des Tanzes, seine...

  • Kreuztal
  • 23.06.20
Lokales
Am Dienstag (5. Mai) wird auch die Siegener Stadtbibliothek ihre Türen wieder öffnen. Es gelten zunächst eingeschränkte Öffnungszeiten.

Masken- und Terminpflicht
Siegens Rathäuser und Bibliothek "öffnen"

sz Siegen. Die Krönchenstadt bereitet sich auf eine schrittweise Öffnung der Rathäuser und der Stadtbibliothek vor. Erster Schritt: Die  Bürger sollen ab kommenden Montag, 4. Mai, wieder Bürgerdienste und Termine, die persönliche Vorsprachen in den Rathäusern und den Bürgerbüros erfordern, wahrnehmen können – dies allerdings nur nach Terminvergabe. Die allgemeinen Sprechzeiten sind nach wie vor ausgesetzt; die Gebäude bleiben also grundsätzlich für den Publikumsverkehr geschlossen. Nur mit...

  • Siegen
  • 01.05.20
Kultur
Kinder von Glückauf-Schule und Löhrtor-Gymnasium erlebten die Eröffnung der 2. Siegener Kinder- und Jugendbuchbiennale in der Nikolaikirche mit. Auch Bürgermeister Steffen Mues und Pfarrerin Silke van Doorn hörten der Autorin Nina Weger gerne zu.
5 Bilder

2. Kinder- und Jugendbuchbiennale in Siegen
Türen in die Welt des Lesens

ciu Siegen. Wie sieht eigentliche eine Tür zur Lesewelt aus? Vielleicht so: Sie zeigt eine Landkarte, auf der sich eine weite Reise verfolgen lässt – von Hannover über Frankfurt und München, über die Alpen und ans Meer, bis nach Rom, wo der Papst lebt und damit einer, der sich auskennen sollte mit den Fragen rund um Leben und Tod. Die Tür zur Lesewelt könnte aber auch das Gesicht einer Autorin tragen, die höchstselbst zu den Kindern geht, um ihre Geschichten vorzulesen, gerade so viel, dass...

  • Siegen
  • 08.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.