Stadthalle Betzdorf

Beiträge zum Thema Stadthalle Betzdorf

Kultur
Christoph Düber versteht, dass Künstler und Bands auf die Bühne wollen. Aber die Praxis, „auf Hut“ zu spielen, sieht er angesichts der existenzbedrohenden Folgen der Corona-Pandemie gerade für Berufsmusiker äußerst skeptisch.

Veranstaltungsprofi auf Konzeptsuche in Corona-Zeiten: Christoph Düber
Dilemma Hutsammlung

aww Betzdorf/Herdorf. Die aktuelle Situation muss nun wirklich eine verflixt knifflige sein, wenn selbst ein Event-Profi wie Christoph Düber mit rund 30-jähriger Erfahrung im Veranstaltungsbereich eingestehen muss: „Ein richtiges Konzept habe ich auch noch nicht.“ Und das aus dem Mund eines Machers, der sein Handwerk aus dem Effeff beherrscht! Corona macht eben vielerorts ratlos, vor allem im Kulturbereich und besonders da, wo es sich um Publikumsveranstaltungen dreht – und um Gagen. Freilich...

  • Betzdorf
  • 24.07.20
Lokales
Bei der Premiere alle Tische besetzt: Was will man mehr?

An der Stadthalle alle Tische besetzt
Neues Biergarten-Konzept aufgegangen

rai Betzdorf. Mit neuem Konzept ist am Samstag der Biergarten an der Stadthalle Betzdorf wiedereröffnet worden. „Nach der ersten Stunde sitzt an jedem Tisch jemand“: Christoph Düber vom Stadthallenmanagement schaute sich zufrieden um, wie es anlief. Das Wetter passte, die Eingänge waren dekorativ gestaltet. Es sei ein ungewohntes Gefühl gewesen, schilderte Düber. Im Gegensatz zu Veranstaltungen, bei denen z.B. Karten verkauft würden, habe man es hier nicht einschätzen können – aber: Nach der...

  • Betzdorf
  • 19.07.20
LokalesSZ
Das Archivfoto vom März 2019 – eine Veranstaltung zum Thema Ärztenotstand – dokumentiert recht eindrücklich die unterschiedliche Beleuchtungsart in der Stadthalle. Der linke Teil, der (abtrennbare) Barbarasaal, besitzt noch die ursprüngliche Beleuchtung aus den Achtzigern. Sie erinnert an umgedrehte Leuchtpilze.  Foto: goeb

Stadthalle Betzdorf
Aus für 83 Kugelleuchten

goeb Betzdorf. Die Betzdorfer Stadthalle, die „gute Stube“, wie ein Ratsmitglied am Mittwoch in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Stadt festhielt, ist den Bürgern viel wert. Armin Brast vom Bauamt überraschte deshalb nicht mit der Zahl von 20 000 Euro, die jedes Jahr in die Halle investiert werden. Mindestens. Manchmal ist es auch mehr. Weil das Geld in der Sieg-Heller-Stadt nicht auf der Straße liegt, klaffen das Wünschenswerte und Machbare auseinander. Schon vor zehn Jahren, bei...

  • Betzdorf
  • 30.01.20
KulturSZ
Wer hat hier mit wem wie genau zu tun? Das wird erst am Ende der Kriminalkomödie „Der Stalker (Blutroter Waschgang)“ klar, die am Dienstag in der Stadthalle Betzdorf zu sehen war. Das Ensemble vom Berliner Kriminaltheater an diesem Abend: Peter Dulke (l.), Kai-Peter Gläser, Teresa Scherhag und Susanne Meyer (r.).
11 Bilder

„Der Stalker“ treibt in Betzdorf sein Unwesen
Krimikomödie in Unterhosen

aww Betzdorf. Dass Konrad, der vermeintlich nur eines Kaffees und eines Krachs mit seiner Freundin wegen zu nachtschlafender Zeit im Waschsalon auftaucht, wo gerade die Schauspielerin Klara ihre verdächtig blutrot beschmierte Wäsche reinigt – dass also dieser Konrad höchstselbst „Der Stalker“ ist, konnten die Betzdorfer Theatergänger recht schnell auf dem Zettel haben. Zu auffällig, wie der so bieder wirkende Mann mittleren Alters im beigefarbenen Mantel die „Liebesbeweise“ des anfangs noch...

  • Betzdorf
  • 20.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.