Stadtverwaltung

Beiträge zum Thema Stadtverwaltung

LokalesSZ
Eine Extra-Klasse am Berleburger Gymnasium? Aufgrund der Umstellung von „G8“ auf „G9“ könnte das ab dem Schuljahr 2023/24 der Fall sein.

Zusätzlicher Jahrgang am JAG
Umstellung von „G8“ zu „G9“

ako Bad Laasphe/Bad Berleburg. Das Johannes-Althusius-Gymnasium in Bad Berleburg könnte zum Schuljahr 2023/24 eine Extra-Klasse bekommen – vor allem für Seiteneinsteiger aus den Realschulen oder der Hauptschule in Wittgenstein, die beim Wechsel in die gymnasiale Oberstufe eine Jahrgangsstufe 11 als Eingangsphase brauchen. Genau die aber würde eben diesem Schuljahr fehlen – ebenso wie in den beiden Schuljahren darauf die Stufen 12 und 13. Das teilte die Bad Laaspher Stadtverwaltung den...

  • Bad Berleburg
  • 29.11.21
LokalesSZ
In der Turnhalle der Städtischen Grundschule Bad Laasphe werden neben neuen Fenstern auch neue Oberlichter montiert.

Insgesamt 134 i-Männchen
Anmeldezahlen deutlich über der Prognose

ako Bad Laasphe. In die beiden Grundschulen Feudingen und Banfe werden zum kommenden Schuljahr 2022/23 wohl mehr Kinder eingeschult als noch ein Jahr zuvor. Nach dem letzten Stand des Anmeldeverfahrens sind es in Feudingen 40 Mädchen und Jungen (Vorjahr: 30) und in Banfe 28 (16). Insgesamt sind es 134 i-Männchen, 21 mehr als 2021/2022 (113) – damit liege die Zahl „deutlich über der Prognose“, freute sich Samir Schneider (SPD), Vorsitzender des Schulausschusses, der am Donnerstagabend in der...

  • Bad Laasphe
  • 27.11.21
LokalesSZ
Auch wenn es schlaucht, hier ist noch einiges zu tun: Die aus dem Jahr 1968 stammenden sanitären Anlagen im Verwaltungstrakt des Löhrtor-Gymnasiums werden aktuell komplett entkernt und danach neu aufgeteilt.
3 Bilder

25 Ferienbaustellen aktuell in Arbeit
4,5 Millionen Euro für Siegener Schulen

sz/js Siegen. Ferienzeit, Baustellenzeit. Das gilt dieser Tage auch an zahlreichen Schulgebäuden der Stadt Siegen. Mehr als 25 Ferienbaustellen in Grund- und weiterführenden Schulen, Förderschule und Turnhallen sind aktuell in Arbeit. Reparaturen, Sanierungen und Modernisierungsarbeiten stehen auf dem Stundenplan, bevor in zwei Wochen wieder Schüler und Lehrer anrücken und das neue Schuljahr mit hoffentlich viel Präsenzunterricht startet. „Maler und Elektriker, Heizungsmonteure, Techniker und...

  • Siegen
  • 04.08.21
LokalesSZ
Die Stadt Siegen geht in die Offensive, poliert das
angestaubte Image einer Verwaltung auf: Mit einer
Marketingkampagne möchte sie sich als attraktive Arbeitgeberin positionieren. Eine Broschüre (kleines Bild) macht den Anfang.
3 Bilder

Stadt Siegen startet Marketingkampagne
Politur fürs angestaubte Amtsstuben-Image

js Siegen. Man muss noch kein alter, weißer Mann sein, um sich daran zu erinnern: Der Gang zum Rathaus, etwa um den Personalausweis zu beantragen, machte den Bürger zum Bittsteller. Im 21. Jahrhundert jedoch hat die angestaubte Amtsstuben-Mentalität ausgedient, längst haben die Kommunalverwaltungen sich zu modernen Dienstleistern gemausert. Ganz losgesagt vom alten Ruf hingegen haben sie sich nicht. Das bekommt auch die Stadt Siegen zu spüren, die laut Personalchef Dirk Helmes mit ihren knapp...

  • Siegen
  • 04.08.21
LokalesSZ
Ansprache: In der Regel genügt eine höfliche Aufforderung, damit die Sperrstunde in Siegens Oberstadt eingehalten wird. Manchmal aber eskaliert die Situation.
2 Bilder

Siegener Rathaus steht in der Kritik
Politiker prangern Party-Strategie an

ch Siegen. Erst sommerliche Ausgelassenheit, dann krasse Aussetzer: Der nächtliche Lärmterror samt Müllbergen und Schlägereien rund ums Siegener Rathaus und Nikolaikirche, der Polizei, Ordnungskräfte und städtische Reinigungskräfte an den vergangenen Wochenenden auf Trab hielt, wird erneut zum Politikum. Politiker der Krönchenstadt prangern die Party-Strategie des Rathauses an. Die Fraktionen von Volt und UWG im Stadtrat des Oberzentrums beklagen, dass die Situation in der Oberstadt nicht nur...

  • Siegerland
  • 27.07.21
LokalesSZ
Hinter dem Geisweider Rathaus sieht es noch stark nach Baustelle aus. Jetzt sind sich die Stadtverwaltung und die Schoofs-Gruppe über die Fassadenabdichtung einig geworden.

Stadt Siegen setzt Frist bis Mitte der Ferien
Seit zwei Jahren Schutt und Dreck

mir Geisweid. Die tote Ratte schräg vor dem Rathauseingang in Geisweid wird der Auslöser gewesen sein. Jedenfalls fühlte sich Burkhard Rangnau als Geisweider beim morgendlichen Brötchenholen ob dieses unappetitlichen Anblicks arg angeekelt. Per Mail hat er sogleich zum Rundumschlag ausgeholt: Zwei Jahre unvollendete Baustelle rund um den Rewe-Supermarkt seien einfach zu viel des Schlechten. „Nur Müll, Schutt und Dreck, es geht nichts voran. Das habe ich der Stadt mitgeteilt, aber natürlich noch...

  • Siegen
  • 09.07.21
Lokales
Mit einem einheitlichen Erscheinungsbild kann die Siegener Altstadt leider nicht aufwarten. Viele Häuser sind top in Schuss, andere wiederum verfallen. Die Siegener Grünen sehen darin einen Auftrag für Politik und Verwaltung.

Grüne sehen bei Gebäudepflege Nachholbedarf
Siegener Altstadt mit Licht und Schatten

goeb Siegen. Die Fraktion der Grünen im Stadtrat Siegen macht sich Gedanken über den Zustand der Siegener Altstadt. Dort konzentriere sich eine teils mehrere hundert Jahre alte Bausubstanz, der Kern des historischen Siegen – geschätzt sowohl von Einheimischen als auch von Touristen aus nah und fern. Viele Häuser machen nach Dafürhalten der Fraktion einen guten und gepflegten Eindruck, davon habe man sich bei einer Begehung vor Kurzem überzeugen können, allerdings gebe es auch die „Kehrseite der...

  • Siegen
  • 08.07.21
Lokales
Bei der Stadtverwaltung Siegen hält man sich an einen gendergerechten Leitfaden mit vielen neutralen Formulierungen

Siegener Rathaus-Crew hält sich an gendergerechten Leitfaden
Ohne Sternchen und Gender-Gap

mir Siegen. „Sehr verehrte Gäste und Gästinnen, wir wünschen der Veranstaltung einen schönen Verlauf.“ Diesen Satz wird es in städtischen Schriften, Einladungen oder Begrüßungsworten nicht zu lesen oder zu hören geben. Auch das Gender_Gap soll im Amtsdeutsch unterm Krönchen keine Rolle spielen. Selbst die die verbreiteten Sternchen*Innen sind nicht gewollt, schon gar nicht die „Künstler:innen“. Die knappe Darstellung liest sich so, als ob feministische Gedanken rund um Sonderzeichen für mehr...

  • Siegen
  • 08.07.21
Lokales
Rettungspunkte wie dieser in der Nähe von Stünzel am oberen Sohl können im Fall der Fälle Menschenleben retten. Durch diese Punkte kann der Rettungsdienst den Standort einer verunglückten Person direkt ausfindig machen.

Schnelle Hilfe im Notfall
340 Rettungspunkte in Bad Berleburg

sz Bad Berleburg. Ein Spaziergang mit der Familie, eine Wanderung mit Freunden, die Joggingrunde – gerade jetzt in der nahenden warmen Jahreszeit eine echte Alternative für Urlaub vor der eigenen Haustür. Bekanntlich bietet die Stadt Bad Berleburg zahlreiche Ziele für die Erholung für Menschen aus der Region, aber auch für Touristen – wenn die Corona-Regeln dies zulassen. Doch manchmal kann die Idylle trügen – und es kann zu einem Notfall auf der Tour durch die Natur kommen. Oftmals ist es dann...

  • Bad Berleburg
  • 21.05.21
Lokales
Ein Bagger kreuzte heute in der Sieg auf, um erste Bauwerkshauptprüfungen vorzunehmen.

Bagger zwischen Enten und Fischen
Ungewöhnlicher "Gast" in der Sieg

sz Siegen. Wer am Dienstag in den Mittagsstunden durch die Siegener Unterstadt spazierte, der dürfte sich leicht gewundert haben. Denn in der Sieg, wo sich für gewöhnlich Enten und Fische ihres Daseins erfreuen, tauchte plötzlich ein Bagger auf, der mit seinen großen Ketten die Sieg durchquerte. Doch wie kam es dazu, dass dieser außergewöhnliche Gast an diesem für ihn nicht ganz alltäglichen Ort aufkreuzte? Die Lösung ist denkbar einfach: Im Auftrag der Stadt Siegen wurden an der...

  • Siegen
  • 11.05.21
LokalesSZ
Der Sportplatz des VfR Rüblinghausen am Birkendrust ist der nächste Kunstrasenplatz, der zur Sanierung ansteht. Ob im Stadtgebiet alle acht vorhandenen Plätze erhalten bleiben, sollen die Vereine vorrangig selbst regeln.

Vereine sind gefordert
Kunstrasenplätze müssen lange halten

win Olpe. Aus rot wurde grün: In den 1990er-Jahren setzte in Südwestfalen ein Trend ein, der den altbewährten „Aschenplätzen“ der Fußballer ein Ende bereitete. Seitdem überwiegt – von einigen wenigen Naturrasenplätzen ausgenommen – der Kunstrasen in den heimischen Fußball-Arenen. Doch anders als die aus rotem Granulat bestehenden Tennen- oder „Aschenplätze“ sind Kunstrasen-Spielfelder teuer und pflegeintensiv. Sie sind allerdings weitaus besser zu bespielen – von der viel geringeren...

  • Stadt Olpe
  • 22.01.21
LokalesSZ
Die Stadtverwaltung Siegen prüft, ob neben der Bertha-von-Suttner (Foto), der Gesamtschule Eiserfeld und der Gesamtschule Schießberg womöglich noch eine vierte Gesamtschule im Stadtgebiet Einzug erhält.

Vierte Gesamtschule in Siegen
Stadt drückt bei Prüfung auf die Tube

js Siegen. Die Siegener Verwaltung soll und wird in den kommenden Monaten prüfen, welche Auswirkungen die Einrichtung einer vierten Gesamtschule im Stadtgebiet haben könnte. Der Schulausschuss sprach sich jetzt einstimmig für einen entsprechenden von CDU und SPD beantragten Prüfauftrag aus. Untersucht werden soll demnach, was eine solche zusätzliche Schule für die anderen Bildungseinrichtungen in der Krönchenstadt haben und welche Investitionen sie erforderlich machen würde. Wie berichtet,...

  • Siegen
  • 21.01.21
Lokales
Der kontaminierte Erdwall  verschwindet  - und mit ihm der Klagegegenstand.  Die  Verfahrenskosten trägt die Stadt Kreuztal.

Krombacher Erdwall: Rechtsstreit beigelegt
Kreuztal zahlt die Zeche

sz/nja Krombach. „Der Rechtsstreit vor dem Verwaltungsgericht Arnsberg über die Zwischenlagerung von teilweise kontaminiertem Bodenmaterial, das aus einer im Altlastenkataster des Kreises Siegen-Wittgenstein gelisteten Baugrube in Krombach stammt, ist beendet."   Das teilt der Umweltverband Naturschutzinitiative (NI) mit. Dieser hatte, wie berichtet, Anfang April gegen die von der Stadt 2019 erteilte Baugenehmigung geklagt. Diese erlaubte der Brauerei eine bis 2025 befristete Lagerung der ca....

  • Siegen
  • 13.08.20
Lokales
Am Donnerstag endet die Bewerbungsfrist für den Seniorenbeirat. Unser Foto zeigt (v. l.): Manfred Albertin, Stadträtin Edelgard Blümel, Fritz Großmann, Rudolf Müller, Bürgermeister Walter Kiß und Jutta Siebel.
2 Bilder

Seniorenbeirat: Wer möchte mitwirken?
Sprachrohr für über 9000 Kreuztaler

nja Kreuztal. Knapp ein Drittel der Kreuztaler Bürgerinnen und Bürger ist mittlerweile 60 Jahre oder älter: Auf 9092 Männer und Frauen trifft hier somit offiziell die Bezeichnung „Senior“ zu – und es werden immer mehr. Seit 1993 gibt es einen Beirat, der ihre Interessen vertritt, als ihr Sprachrohr und Bindeglied zu Stadtverwaltung und Politik agiert. Für drei Jahre wird er gewählt, das nächste Mal im Zuge der Kommunalwahl am 13. September. Wenn sich nicht mehr als 20 Kandidaten aufstellen...

  • Kreuztal
  • 13.07.20
LokalesSZ
11 Zentimeter tief abgesackt ist dieser Regeneinlauf in Allenbach – seit mehr als drei Jahren ist der Stadtverwaltung das Problem bekannt, eine Reparatur steht allerdings noch aus.

Regenwassereinlauf in Allenbach abgesackt
Verwaltung ist Problem seit über drei Jahren bekannt

js Allenbach. Die Berichterstattung über den offenbar verbesserungswürdigen Informationsfluss zwischen der Hilchenbacher Tiefbauabteilung und den ausgelagerten Stadtwerken, der im jüngsten Bauausschuss zur Sprache kam, hat den Allenbacher Günter Christ auf die Palme gebracht. Auch er könne ein Liedchen von mangelhafter Kommunikation aus dem Rathaus singen, berichtete er bei einem Besuch der SZ. Einläufe abgesacktGrund für seinen Ärger sind Regenwassereinläufe an der Allenbacher Straße „Am...

  • Hilchenbach
  • 22.06.20
Lokales
Die Bad Laaspher Stadtverwaltung wehrt sich gegen Vorwürfe.

Vorwürfe deutlich zurückgewiesen
Die Stadtverwaltung Bad Laasphe wehrt sich

sz Bad Laasphe. Ausführlich hat die Stadt Bad Laasphe Stellung bezogen zu den SZ-Online-Berichten „Die Absage des Stadtrates ärgert drei Fraktionen“ sowie einem Print-Kommentaund „Forderung: IT-Aufrüstung in den Schulen vorantreiben“ sowie einem Print-Kommentar. Die Siegener Zeitung veröffentlicht die Stellungnahme im Wortlaut: „In der Wittgensteiner Ausgabe vom 6. Juni 2020 berichtete die Siegener Zeitung darüber, dass die Absage der für den 18. Juni terminierten Rats- und...

  • Bad Laasphe
  • 09.06.20
Lokales
Bei der Stadt Bad Laasphe laufen die Vorbereitungen und Planungen für die Sommerferienspiele aktuell auf Hochtouren. Denn die sollen trotz – oder gerade wegen – der aktuellen Corona-Lage stattfinden. Foto: Björn Weyand

Stadtverwaltung Bad Laasphe
„Corona-konforme“ Ferienspiele in Planung

sz Bad Laasphe. Bei der Stadt Bad Laasphe laufen die Vorbereitungen und Planungen für die Sommerferienspiele aktuell auf Hochtouren. Denn die sollen trotz – oder gerade wegen – der aktuellen Corona-Lage stattfinden. „Die Bad Laaspher Ferienspiele stehen seit jeher für Spiel, Spaß und Abwechslung in der schulfreien Zeit. Und diese Dinge sind gerade in der jetzigen Lage, in der für viele Familien der Sommerurlaub ausfällt, sehr wichtig“, erklären Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann und Volker...

  • Bad Laasphe
  • 03.06.20
Lokales
Noch einige Jahre wird das derzeitige Rathaus die Stadtverwaltung beherbergen. Doch mit dem Start des Architektenwettbewerbs rückt das Ende des gerade 40 Jahre alten Bauwerks wieder ein Stück näher. SZ-Archivfoto: win

Aus 345 Interessenten wird gezogen:
Grundschüler losen teilnehmende Architekten aus

sz Olpe. Der Architektenwettbewerb für den Neubau des Olper Rathauses läuft an. Am 30. September soll das Preisgericht die Wettbewerbsbeiträge aller teilnehmenden Architekten zum Bürgerhausneubau bewerten und die Preisträger ermitteln. Der Auslobungstext mit einer detaillierten Beschreibung der Wettbewerbsaufgabe wurde dafür Ende April von den politischen Gremien der Stadt beschlossen (die SZ berichtete). Zuvor muss jetzt festgelegt werden, welche Architekturbüros an dem Wettbewerb teilnehmen...

  • Stadt Olpe
  • 22.05.20
LokalesSZ
Corona hat viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Region ins Homeoffice gezwungen. Da stellt sich die Frage, ob Neubauten von Bürogebäuden oder die umfangreiche Sanierung bestehender Immobilien – hier das Weidenauer Rathaus – überhaupt noch notwendig sind. Wenig überraschend halten die Verwaltungen aber an ihren Plänen fest.

Homeoffice ändert nichts an Neubau-Plänen
Twitter kein Vorbild für Siegen

cs Siegen. Twitter schaffte es in diesen Tagen in die Schlagzeilen. Falls gewünscht, wolle man es den Angestellten grundsätzlich ermöglichen, „für immer“ aus dem Homeoffice heraus zu arbeiten, teilte das Unternehmen kürzlich mit. Auch in der heimischen Region tauschten viele Beschäftigte kurzerhand ihre Büros gegen das Office in den eigenen vier Wänden ein, die Meinungen zu dem Prozedere gehen dabei weit auseinander. Vermehrt stellte sich in den vergangenen Wochen die Frage: Ist das Homeoffice...

  • Siegen
  • 17.05.20
Lokales
Einbußen bei den Steuern in Höhe von derzeit geschätzt 2,5 Mill. Euro "beschert" das Coronavirus der  Kindelsbergkommune.

Rund 3 Mill. Euro Ausfall
Virus befällt Kreuztaler Stadtsäckel

sz/nja Kreuztal. Mehr als  3 Mill. Euro – so hoch kalkuliert die Stadt Kreuztal nach jetzigem Stand der Dinge den finanziellen Schaden der Pandemieauswirkungen. Eine Reihe von Betrieben aus den unterschiedlichsten Branchen hat demnach die Möglichkeit wahrgenommen, die Gewerbesteuervorauszahlungen für 2020 reduzieren oder gar komplett absetzen zu lassen. Die bisherigen Ertragseinbußen werden auf rund 1,9 Mill. Euro beziffert. Auch bei den Anteilen an der Einkommen- und Umsatzsteuer wird mit...

  • Siegen
  • 07.05.20
LokalesSZ
Das OGS-Angebot in Bad Berleburg hat stets einen Bildungsanspruch. Dazu zählen auch Exkursionen, wie etwa auf diesem Bild ins Backhaus an der Espequelle in Bad Berleburg. Foto: Archiv

Stadt antwortet den Grünen
OGS-Beitragserhöhung ist „zumutbar“

tika Bad Berleburg. Die Elternbeiträge für die Schülerbetreuung an städtischen Grundschulen sollen sich in Bad Berleburg im kommenden Jahr ändern. Konkret bedeutet dies, dass die Kosten steigen – eine Maßnahme, an der die Grünen-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Kritik geäußert hat. Und ein Vorgehen, dass die Stadt Bad Berleburg in einer schriftlichen Stellungnahme verteidigt hat – eine direkte Diskussion war aufgrund der Corona-bedingten Absagen der zuständigen politischen Gremien...

  • Bad Berleburg
  • 01.04.20
Lokales
In diesem Jahr können sich die Menschen nicht beim Osterfeuer treffen. Foto: Archiv

Corona-Krise macht erfinderisch
Ein virtuelles Osterfeuer für die Stadt der Dörfer?

sz Bad Berleburg. Videokonferenzen in der interkommunalen Zusammenarbeit gibt es bei der Stadt Bad Berleburg nicht nur mit Arnsberg, Menden, Olpe, Soest und der Südwestfalen-Agentur im Projekt „Smart Cities“, sondern auch mit der Stadt Hatzfeld. An der digitalen Sitzung des SAE (Stab für außergewöhnliche Ereignisse) Bad Berleburg am Montag hat der Hatzfelder Bürgermeister Dirk Junker als Gast teilgenommen. Im Bereich der Wasserversorgung und bei der Entwicklung des Ederradwegs arbeiten die...

  • Bad Berleburg
  • 31.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.