Stadtwald

Beiträge zum Thema Stadtwald

Lokales
Bei einem Ortstermin im Wissener Stadtwald „Köttingsbach“ informierte sich Bürgermeister Berno Neuhoff (r.) über die für Herbst angedachte Wiederaufforstung und übergab Dr. Matthias Reuber zwei Bäume eines Wissener Pflanzenhofes.

Hauptweg für Spaziergänger wieder frei gegeben
Wissener Stadtwald soll aufgeforstet werden

sz Wissen. Auf Anfrage von Dr. Matthias Reuber informierte Wissens Bürgermeister Berno Neuhoff jetzt vor Ort über die Zukunft des Stadtwaldes in der Köttingsbach. Die gute Nachricht: Der Hauptweg vom Schützenplatz bis zur Köttingerhöhe ist ab sofort wieder für jedermann frei zugänglich. Man muss aber weiter aus Sicherheitsgründen auf dem Hauptweg bleiben. Lehrtafeln im Wald Bürger, Kindertagesstätten, Sportbegeisterte und die Franziskus-Grundschule Wissen nutzen die „Köttingsbach“ schon seit...

  • Wissen
  • 06.02.21
  • 85× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Landgericht Siegen fiel jetzt das Urteil gegen einen 32-Jährigen, der seiner Ex-Freundin eine Flasche an den Kopf geschlagen hatte - die Frau verstarb noch am gleichen Tag.

Urteil vor dem Landgericht Siegen
Bewährung für Flaschen-Schläger

mick Siegen. Zwei Jahre auf Bewährung wegen Körperverletzung mit Todesfolge, das ist das Urteil gegen den 32-jährigen Siegerländer, der am 3. August 2018 seiner Partnerin mit einer PET-Flasche ins Gesicht geschlagen hat. Dabei erlitt die junge Frau eine Platzwunde an der rechten Schläfe, die heftig blutete. Sie verstarb einige Zeit später. Mann soll Ex-Freundin Flasche an den Kopf geschlagen haben Der Gerichtsmediziner hat keine Zweifel, dass der Tod des Opfers auf zwei Komponenten beruht, die...

  • Siegen
  • 08.01.21
  • 1.247× gelesen
Lokales
Auf den ersten Blick sieht es so aus, als ob die Bäume locker im Hang liegen. Doch dieser Eindruck täuscht: Es besteht keine Gefahr, dass sie Stämme abrutschen.

Auch Geologe gibt Entwarnung
Bäume im Kirchener Steilhang liegen sicher

thor Kirchen. Es ist eigentlich ein Wunder, dass rund um den Südknoten in Kirchen in den vergangenen Monaten keine schweren Unfälle passiert sind. Denn oftmals sind die Blicke der Verkehrsteilnehmer nicht auf die Straße, sondern auf den Steilhang oberhalb der B 62 gerichtet. Dort liegen seit Anfang Oktober nach Fällarbeiten zahlreiche Stämme, nachdem der Kirchener Stadtwald zuvor dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen war. Für den Laien, und dazu dürften 99 Prozent der Autofahrer gehören, sieht das...

  • Kirchen
  • 28.01.20
  • 2.458× gelesen
Lokales
Vom Eisenweg aus kann man nun auf halb Kirchen schauen.

Neuer Panoramablick auf Kirchen
Alle Bäume gefällt – keine weitere Sperrung

thor Kirchen. Das Forstunternehmen Utsch aus Katzenbach hat am Sonntag ganze Arbeit geleistet und in einer zweiten „Welle“ die restlichen Bäume im Steilhang oberhalb der B 62 zwischen Kirchen und Betzdorf gefällt. Damit wird eine dritte Sperrung der Bundesstraße nicht erforderlich. In dem Waldstück hatte es bekanntlich unter den Fichten massive Schäden gegeben, allein schon aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht musste hier Hand an die Motorsäge gelegt werden. Nunmehr bietet sich vom...

  • Kirchen
  • 06.10.19
  • 438× gelesen
Lokales
Kirchens Stadtwald wird bald Geschichte sein.

B62 an mindestens zwei Sonntagen gesperrt
Kirchens Stadtwald wird gefällt

thor Kirchen. Der Stadtwald in Kirchen zwischen der B 62 und der Pracht ist nahezu komplett der Trockenheit und dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen. Schon vor Monaten hatte Revierförster Bernd Schaefer unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass hier nichts mehr zu retten ist und großflächig Holz eingeschlagen werden muss. Und nachdem die braunen Fichten lange Zeit wie ein lokales Mahnmal des Klimawandels dastanden, werden nun (endlich) die Motorsägen heulen. Erstmals am kommenden Sonntag, 29....

  • Kirchen
  • 24.09.19
  • 4.214× gelesen
Lokales
Hätte man seitens Stadtverwaltung frühzeitig ausreichend informiert, hätte die Politik vielleicht die Baumfällung per Beschluss gestoppt, so die UWG-Fraktion. Alles wurde thematisiert, so das Rathaus. Foto: Privat

Das „F-Wort“ erzürnt

ch ■ Der Ärger ist groß, die geäußerte Kritik scharf. Weil auf der Siegener Johanneshöhe eine Reihe von Bäumen gefällt worden ist – und die Kommunalpolitik der Krönchenstadt im Allgemeinen und die UWG-Fraktion im Siegener Stadtrat im Besonderen ihrer Ansicht nach nicht informiert worden ist. „In insgesamt vier Ausschüssen haben wir versucht zu erfahren, warum die Bäume auf dem Areal in der Nähe zum ehemaligen Berghotel Johanneshöhe blau markiert worden sind“, so Günter Langer von der UWG. Doch...

  • Siegen
  • 16.05.19
  • 54× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.