Stegskopf

Beiträge zum Thema Stegskopf

LokalesSZ-Plus
Am Donnerstag könnte sich die Zukunft des ehemaligen Lagers auf dem Stegskopf entscheiden: Genießt der Denkmalschutz Priorität, oder haben die Interessen der Gemeinde und ihres Investor mehr Gewicht?

Tag der Entscheidung für den Stegskopf
Anlaufstelle für die Ultrarechten?

damo Emmerzhausen. Am Donnerstag um 10 Uhr könnte sich die Zukunft des Stegskopfs entscheiden: Wird aus dem ehemaligen Lager des Truppenübungsplatzes ein großes Logistikzentrum – oder werden die früheren Militärgebäude als Kulturdenkmäler ausgewiesen? Bei einem Ortstermin mit allen wichtigen Entscheidungsträgern wird diese Frage im Mittelpunkt stehen. Für die Ortsgemeinde ist das eine Schicksalsfrage: Jahrzehntelang hat die Gemeinde praktisch nichts von ihrem Hausberg gehabt – mal abgesehen...

  • Daaden
  • 19.08.20
  • 227× gelesen
LokalesSZ-Plus
Gerade für Biker könnte der Stegskopf ein perfektes Revier sein – aber dazu müssten weitere Wege freigegeben werden.  Foto: Archiv

BI Stegskopf
„Keiner will Verantwortung übernehmen“

damo Daaden.  „Über Jahrzehnte haben wir das Geknatter und Geknalle gehört. Oft rappelten sogar die Tassen im Schrank“: Während all der Jahre als militärisches Sperrgebiet war der Stegskopf in den umliegenden Dörfern immer präsent. Man hat die Übungen und den Testbetrieb von Dynamit Nobel gehört, die Bundeswehrfahrzeuge gesehen und dann und wann auch einen Fuß auf den Truppenübungsplatz setzen dürfen. Umso weniger Verständnis haben die Menschen in Emmerzhausen, Derschen, Nisterberg und all...

  • Daaden
  • 05.07.20
  • 395× gelesen
LokalesSZ-Plus
Wer den Stegskopf erkunden will, hat nach wie vor nur begrenzte Möglichkeiten: Die Querverbindung zwischen den Platzrandstraßen lässt noch immer auf sich warten.

Wege am Stegskopf endlich freigeben
„Unsere Geduld ist am Ende“

damo Emmerzhausen. Wer sich auf dem Stegskopf abseits der Platzrandstraßen bewegt, muss mit folgender Szene rechnen: Ein Lada des Security-Dienstes kommt angerauscht und stellt sich vor dem „Delinquenten“ quer. Passend zur Location, wird dann im Kasernenhof-Ton darauf aufmerksam gemacht, dass die Wege gesperrt sind. Und mit ein bisschen Pech hagelt’s noch ein Bußgeld. 50 Euro plus Verwaltungsgebühren: Unterm Strich werden 78 Euro fällig. Dass dieses Vorgehen den Menschen rund um den...

  • Daaden
  • 22.06.20
  • 376× gelesen
LokalesSZ-Plus
Eine historische Postkutsche im Festzug bei dem großen Westerwaldtag 1959 in Daaden.  Foto: Peter Uhr
3 Bilder

Westerwald-Verein Daaden ist 125 Jahre alt
Die Tourismus-Pioniere

sz Daaden. Als in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts der Tourismus breitere Bevölkerungsschichten erreichte und Vereine zur Förderung des Fremdenverkehrs gegründet wurden, entstand auch im Westerwald eine entsprechende Gruppierung. Am 6. Mai 1888 wurde in Selters der „Westerwald-Club“ ins Leben gerufen, dem seit 1894 auch der „Verschönerungs-Verein Daaden“ angehörte. Fünf Jahre später richtete dieser die Generalversammlung des Westerwald-Clubs im damaligen Hotel Schmitz in Daaden...

  • Daaden
  • 31.10.19
  • 235× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.