Steinwiese

Beiträge zum Thema Steinwiese

Lokales
Wie geht es weiter mit dem Dometic-Standort im Gewerbegebiet Weißtal? Die Mitarbeiter machten ihrem Ärger über die Unklarheit nun Luft.

Streik für Erhalt des Standortes und der Arbeitsplätze
Dometic-Mitarbeiter bangen um ihre Zukunft

kay Kaan-Marienborn. Es ist seit Längerem bekannt – 46 der derzeit 324 Arbeitsplätze des Unternehmens Dometic im Gewerbegebiet Weißtal sollen wegfallen, Produktionsteile nach China oder Ungarn ausgelagert werden. Offiziell wurden die Mitarbeiter des schwedischen Herstellers von Caravan-Installationen sowie Kältemaschinen Mitte Juni auf einer Betriebsversammlung über die Pläne informiert. Mitarbeiter wollen KlarheitMitarbeiter und Gewerkschaft werden mittlerweile ungeduldig und verlangen...

  • Siegen
  • 15.09.21
Lokales
Der Dometic-Standort im Industriegebiet Steinwiese in Kaan-Marienborn ist nach Aussagen der Geschäftsführung aktuell  nicht gefährdet.

2021 schlägt die Stunde der Wahrheit
Dometic-Standort soll aktuell sicher sein

kalle Kaan-Marienborn. Die Berichterstattung der Siegener Zeitung über die Planungen der Firma Dometic, im 2. Halbjahr 2020  30000 Caravan-Kühlschränke in China produzieren zu lassen, hat nicht nur in der über 300-köpfigen Belegschaft des betroffenen Standortes für helle Aufregung und Ängste gesorgt. Die Geschäftsführung von Dometic Deutschland hat sich gegenüber der Öffentlichkeit, trotz mehrfacher Anfragen der SZ, bisher nicht weiter zu den Planungen des Unternehmens geäußert. Am...

  • Siegen
  • 10.03.20
Lokales
Mittagspause einmal anders. Die Frühschicht der Firma Dometic in der Steinwiese in Kaan-Marienborn kämpft um den Erhalt des Standortes.
2 Bilder

Droht das Ende des Dometic-Standortes?
Mitarbeiter haben Angst vor Arbeitsplatzverlust

kalle Kaan-Marienborn. Bei Dometic in Kaan-Marienborn in der Steinwiese  ist die Stimmung bei den Mitarbeitern im Keller angelangt. Die komplette Frühschicht machte am Montagmittag ihre Pause am IG-Metall-Zelt im Industriegebiet.  Von den rund 123.000 Kühlschränken für Caravans die in Kaan-Marienborn produziert werden, sollen ab Mitte des Jahres 30.000 in China gebaut werden.  Die Sorge der Mitarbeiter: Der Standort rechne sich dann nicht mehr.  Doch kampflos geschlagen geben will man sich...

  • Siegen
  • 09.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.