Steuer

Beiträge zum Thema Steuer

Lokales
Symbolfoto.

Bad Laasphe auf gutem Weg
Vierteljahresbilanz zum Haushalt positiv

howe Bad Laasphe. „Wir können mit den Zahlen zufrieden sein.“ Bad Laasphes Kämmerer Manfred Zode zog jetzt im jüngsten Haupt- und Finanzausschuss eine durchaus positive Bilanz, was den städtischen Haushalt anbetrifft. Der Rat hatte die Verwaltung per Beschluss beauftragt, vierteljährlich über die Haushaltslage Bericht zu erstatten. Manfred Zode kam dem detailliert nach. So gebe es auf der Einnahmeseite „keinen Anlass zu Abweichen“ bei der Grundsteuer A und B sowie der Gewerbesteuer. Bei den...

  • Bad Laasphe
  • 25.06.21
  • 17× gelesen
Lokales
Die Gemeinde Emmerzhausen verbucht einmal mehr nur sehr überschaubare Gewerbesteuer-Einnahmen – große Sprünge sind nicht möglich.

Emmerzhausen wird ausgebremst
Zu wenig Steuereinnahmen

damo Emmerzhausen. Für Hans-Joachim Fries war’s eine neue Erfahrung – und offensichtlich eine ziemlich ernüchternde. Sein Besuch beim Kämmerer vor einigen Wochen „war meine erste Berührung mit einem Haushaltsplan“, berichtete der Ortsbürgermeister am Montag im Gemeinderat, „und ich ging voller Zuversicht in die Sitzung“. Allerdings kippte Fries’ Stimmung schnell: „Meine Zuversicht wurde jäh ausgebremst.“ Und das lag sicher nicht daran, dass Kämmerer Michael Runkel einen schlechten Tag gehabt...

  • Altenkirchen
  • 22.06.21
  • 73× gelesen
Lokales
Durch die Corona-bedingten Verluste wird bei den heimischen Kommunen der Taschenrechner ausgepackt. Auch der Hilchenbacher Rat drückte am Mittwoch seine Sorge über sich abzeichnende finanzielle Belastungen für die nächsten Generationen aus.

Hilchenbacher Rat
Das Geld und die Frage nach der Gerechtigkeit

nja Hilchenbach. Mit Blick auf die Infektionszahlen traut der Siegerländer sich allmählich, an das Licht am Ende des Tunnels zu glauben. Welche Auswirkungen die Corona-Pandemie aber auch mittel- und langfristig auf die Gesellschaft haben wird, das weiß heute wohl niemand. Der Hilchenbacher Rat drückte am Mittwoch seine Sorge über sich abzeichnende finanzielle Belastungen für die nächsten Generationen aus – und brachte sodann einstimmig den Haushaltsplan 2021 auf den Weg. Das „Absahnen“ (O-Ton...

  • Hilchenbach
  • 13.05.21
  • 602× gelesen
LokalesSZ
Für das Steuerjahr 2020 müssen sich alle auf einiges gefasst machen, meint Steuerberater Rüdiger Stahl.
2 Bilder

Corona macht Steuererklärung schwieriger
Lange Gesichter bei Kurzarbeitergeld

ihm Siegen. Eine Berufssparte gehört ganz sicher nicht zu den Corona-Verlierern: die Steuerberater. Im Corona-Jahr 2020 wurden viele Kanzleien geradezu überhäuft mit Arbeit. Wer Corona-Hilfen beantragen wollte, musste im Herbst einen Profi bemühen – selbst einfach mal eben online einen Antrag stellen war nicht mehr erlaubt. Unternehmer brauchten Beratung beim Kurzarbeitergeld, klamme Selbstständige mussten Konzepte für einen zusätzlichen Bankkredit vorlegen. Rüdiger Stahl, Steuerberater aus...

  • Siegen
  • 12.03.21
  • 1.700× gelesen
LokalesSZ
Die größte Summe will die Gemeinde Erndtebrück in diesem Jahr in die Herrichtung der früheren Rothaarsteigschule (im Bild) stecken, die dadurch in Zukunft als Standort der Grundschule dienen könnte.

Haushaltsplan rückt in den Hintergrund (mit Kommentar)
Streit um Steuererhöhungen in Erndtebrück

bw Erndtebrück. Eigentlich hatte ja Erndtebrücks Bürgermeister Henning Gronau darauf gehofft, dass der Rat und zuvor der Haupt- und Finanzausschuss am Mittwochabend den Haushaltsplan 2021 und damit auch die stufenweise Erhöhung der Grundsteuern A und B sowie der Gewerbesteuer in den kommenden zwei Jahren einstimmig und ohne große Diskussionen verabschieden würden. Doch da funkte Fritz Hoffmann dazwischen (die SZ berichtete). Steuern in Erndtebrück werden erhöht Für den Rathaus-Chef war dies...

  • Erndtebrück
  • 25.02.21
  • 132× gelesen
Lokales
Die Gemeinde Erndtebrück wird ab 2022 in zwei Schritten die Grund- und Gewerbesteuer anheben, um den Haushaltsausgleich zu schaffen. Das ist das Ergebnis der Ratssitzung vom Mittwochabend.

Ab 2022 in zwei Schritten
Steuern in Erndtebrück werden erhöht

bw Erndtebrück. Ohne Steuererhöhungen geht es in Erndtebrück nicht, wenn im Jahr 2024 ein ausgeglichener Haushalt erreicht werden soll. Deswegen haben sich die Verwaltungsspitze und die Fraktionen im Vorfeld der Ratssitzung am Mittwoch in nicht-öffentlichen Sitzungen darauf geeinigt, die Hebesätze für die Grund- und die Gewerbesteuer ab 2022 in zwei Schritten anzuheben, wie die Gemeinde kurz vor Beginn der Ratssitzung bekannt gab. Allerdings verbunden mit dem Signal, dass in diesem Jahr während...

  • Erndtebrück
  • 25.02.21
  • 193× gelesen
LokalesSZ
Die Gebühren für die Nutzung des Bürgerhauses wurden erhöht.
2 Bilder

Schutzbach: Steuer bleibt unverändert
Gebühren für Nutzung des Bürgerhauses erhöht

rai Schutzbach. Die Ratskalender der Kommunen leerten sich nach dem Berliner Beschluss zur Pandemie und dem Lockdown zusehends: Dass ausgerechnet im beschaulichen Schutzbach dennoch der Gemeinderat am Dienstagabend tagte, lag an einem Punkt, der noch zu beschließen war: die Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuer. Das musste noch im alten Jahr geschehen – und die gute Nachricht für Einwohner und die Gewerbetreibenden: Die Steuer bleibt unverändert bei den aktuellen Werten. Diese waren 2018...

  • Daaden
  • 17.12.20
  • 95× gelesen
LokalesSZ
Auf dem Daadener Friedhof sind jetzt auch Urnenbestattungen am Fuße von Bäumen möglich.

Stabilität in unsicheren Zeiten
Stadtrat Daaden dreht nicht an der Steuerschraube

damo Daaden. Die Daadener Bevölkerung und die Gewerbetreibenden dürfen sich über diese Entscheidung des Stadtrats freuen: Trotz deutlicher Mindereinnahmen wegen der Corona-Pandemie dreht der Stadtrat nicht an der Steuerschraube. Der Grund für diese Entscheidung ist ebenfalls die Pandemie, und das klingt nur im ersten Moment widersprüchlich. Denn dass der Rat es bei den bisherigen Steuersätzen belässt, soll eben in Zeiten, die von Ungewissheit geprägt sind, ein bisschen Stabilität geben. „Wir...

  • Daaden
  • 02.12.20
  • 175× gelesen
LokalesSZ
Die Wendener Verwaltung schlägt der Politik vor, das „konstant niedrige Niveau“ der kommunalen Steuern beizubehalten.

Gemeinde Wenden will Hebesätze beibehalten
Kein Drehen an Steuerschraube

hobö Wenden. Die Wendener Gemeindeverwaltung schlägt vor, die Hebesätze für die Grundsteuern A und B sowie für die Gewerbesteuer im kommenden Jahr weder zu senken noch zu erhöhen. Das geht aus den Sitzungsvorlagen für den Haupt- und Finanzausschuss sowie den Gemeinderat hervor. Die beiden Gremien beraten bzw. entscheiden in der nächsten Woche über das Thema. In der Gemeinde Wenden war es gängige Praxis, sich an den fiktiven Hebesätzen des Gemeindefinanzierungsgesetzes (GFG) des Landes zu...

  • Wenden
  • 02.12.20
  • 252× gelesen
LokalesSZ
Ein gesunder Wald kann Unmengen klimaschädliches CO2 binden. Für diese Dienstleistung an der Natur und damit auch an der Menschheit fordern die Waldbesitzer jetzt einen
gerechten Lohn.

CO2-Speicherung soll honoriert werden
Waldbesitzer fordern ihren Lohn

damo Kreis Altenkirchen. „No trespassing“: Wer in den Vereinigten Staaten mal versucht hat, außerhalb der Nationalparks in den Wald zu gelangen, wird diese Schilder kennen. Aber man muss gar nicht so weit fahren, um Betreten-verboten-Schilder im Wald zu entdecken: Auch in einigen europäischen Nachbarländern riegeln Waldbesitzer ihren Besitz rigoros ab. Ganz anders das Bild im deutschen Wald: Den kann jeder betreten, dort darf sich jeder Pilze und Beeren sammeln, und wer nicht gerade nachts...

  • Altenkirchen
  • 20.10.20
  • 356× gelesen
LokalesSZ
Allein in Daaden wurden 2020 1,17 Millionen Euro weniger eingenommen.

Weniger Steuereinnahmen wegen Corona
Einnahmeausfälle in Daaden-Herdorf massiv

dach Daaden. Dass viele Firmen in der Pandemie auf Kurzarbeit umgeschaltet haben, hat nicht nur vielen Arbeitnehmern den Broterwerb gesichert. Auch viele Unternehmen konnten bei mauer Auftragslage erst einmal durchatmen. Klar, so mancher Betrieb konnte unter Volllast weiterfahren, andere haben hingegen zeitweise komplett dichtgemacht. Weniger SteuernDas schlägt sich logischerweise auch in der Finanzierung der Kommunen nieder. „Was zu erwarten war“, nannte es Wolfgang Schneider am...

  • Daaden
  • 03.10.20
  • 155× gelesen
LokalesSZ
Nach Auskunft der Oberfinanzdirektion gibt es aktuell keine Engpässe beim Finanzamt in Siegen an der Weidenauer Straße.

Warten auf die Steuererstattung
Keine Engpässe beim Finanzamt Siegen

kalle Siegen. Im April die Steuern beim Siegener Finanzamt abgegeben und noch immer keine Nachricht? Liegt da etwas im Argen? Mehrere SZ-Leser warten seit Wochen vergeblich auf die Bewertung der Steuerunterlagen und damit auch gleichzeitig auf eine womögliche Steuererstattung. Gibt es aktuell in der Behörde an der Weidenauer Straße Probleme? Die Siegener Zeitung fragte bei der für Siegen zuständigen Oberfinanzbehörde in Münster zu dem Thema an. In der Regel zwei Wochen bis vier...

  • Siegen
  • 11.07.20
  • 282× gelesen
LokalesSZ
Es ist wie im „wahren Leben“: Wenn das Geld fehlt, müssen Investitionen zumindest überdacht werden. Die Stadt Kreuztal zum Beispiel möchte aber trotz Corona weiter Geld ausgeben.

Überall fehlt Geld
Den Kommunen bricht die Gewerbesteuer weg

mir/js Siegen/Kreuztal. Je länger die Corona-Pandemie dauert, desto mehr wird klar: Das Virus setzt nicht nur die Menschen schachmatt, es mindert die städtischen Einnahmen um zig Millionen; Großprojekte wackeln, weil schlicht und ergreifend kein Geld mehr vorhanden ist. Die SZ hat die Kämmerer in Siegen und Kreuztal gefragt: Wie massiv sind die Ausfälle bei der Gewerbesteuer und anderen Steuern? Welche Konsequenzen muss es geben? Helfen Bund und Länder? Angespannte Lage in SiegenIn der Stadt...

  • Siegen
  • 25.06.20
  • 78× gelesen
Lokales
Freudenbergs Kämmerer Julian Lütz blickt mit Sorge auf die einbrechenden Einnahmen aus der Gewerbesteuer.

Bislang 1,7 Mill. Euro Mindereinnahmen
Freudenberg brechen Steuereinnahmen weg

cs Freudenberg. Die Stadt Freudenberg wird mit deutlich geringeren Steuereinnahmen auskommen müssen als im Haushaltsentwurf angenommen. Dort waren die Erlöse durch Gewerbesteuern mit 10,8 Mill. Euro beziffert worden, im Zuge der Corona-Krise habe man diese Annahme bereits um rund 1,7 Mill. Euro auf 9,6 Mill. Euro nach unten korrigiert, rechnete Kämmerer Julian Lütz im Haupt- und Finanzausschuss vor. „Die weitere Entwicklung ist schwer vorhersagbar“, sagte der kommunale Finanzchef, meinte aber,...

  • Freudenberg
  • 12.05.20
  • 337× gelesen
LokalesSZ
Die ersten Einkommensteuerbescheide des Finanzamtes Siegen wurden bereits erstellt.

Finanzamt bearbeitet Einkommensteuer wie bisher
Anträge von Unternehmen haben Priorität

sos Weidenau. Wegen der Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft haben die Bundesregierung und das Land NRW steuerliche Hilfeleistungen beschlossen. Das bedeutet, dass die Finanzverwaltung betroffenen Unternehmen mit zinslosen Steuerstundungen (Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer) und der Herabsetzung von Vorauszahlungen (Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer) entgegen kommt. Denn schon jetzt ist abzusehen, dass Unternehmen in diesem Jahr weniger oder sogar keine Gewinne...

  • Siegen
  • 31.03.20
  • 893× gelesen
Lokales
Die Verwaltungsführung der Stadt Bad Berleburg hat sich laut Pressemitteilung aus dem Rathaus mit den Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung auf finanzielle Entlastungen in der Corona-Krise geeinigt. Foto: Archiv

Hilfe in der Corona-Krise
Entlastung für Wirtschaft und auch Privathaushalte

sz Bad Berleburg. Die Verwaltungsführung der Stadt Bad Berleburg hat sich laut Pressemitteilung aus dem Rathaus mit den Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung auf finanzielle Entlastungen geeinigt. Seit Dienstag ist außerdem der Bußgeldkatalog zur Umsetzung des Kontaktverbots veröffentlicht. Die Einschnitte aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus treffen insbesondere Gewerbetreibende und werden für sie teilweise sogar zur Existenzbedrohung. Auf Vorschlag von Bürgermeister Bernd Fuhrmann...

  • Bad Berleburg
  • 26.03.20
  • 1.104× gelesen
LokalesSZ
Beim Finanzamt in Siegen gibt es keine langen Wartezeiten. Nach einer Datenauswertung des Portals "Lohnsteuer-Kompakt"  dauert die durchschnittliche Bearbeitungszeit 35 Tage.

Finanzamt Siegen gehört zu den Spitzenreitern in NRW
Im Schnitt warten Bürger nur 35 Tage auf ihren Bescheid

kalle Weidenau.  Erneut gute Noten für das Siegener Finanzamt. Mit einer durchschnittlichen Bearbeitungszeit einer Steuererklärung von 35 Tagen ist das hiesige Finanzamt an der Weidenauer Straße eines der schnellsten Finanzämter im Bundesgebiet. Das geht aus Daten hervor, die das seriöse Portal „Lohnsteuer-Kompakt“ ermittelt hat. Insgesamt wurden 400 000 Steuererklärungen für die Bewertungen berücksichtigt. Rang acht Siegen nimmt dabei in Nordrhein-Westfalen auf Rang acht erneut einen Top-Platz...

  • Siegen
  • 13.01.20
  • 3.099× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.