Stiko

Beiträge zum Thema Stiko

Lokales
Auch Kinder könnten bald geimpft werden - die Stiko hat bisher aber noch keine Empfehlung ausgesprochen.
2 Bilder

SZ hat mit heimischen Ärzten gesprochen
Impfung für Kinder rückt in greifbare Nähe

ap Netphen/Neunkirchen. Noch gibt es für Kinder unter zwölf Jahren keine zugelassene Impfung gegen das Coronavirus. Doch wenn alles glatt läuft, könnten schon in wenigen Wochen auch die Kleinsten die schützende Spritze erhalten. Der Hersteller Biontech plant derzeit die Zulassung und Produktion seines Kinder-Vakzins für Fünf- bis Elfjährige. Studienergebnisse gibt es schon. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) begrüßt den Fortschritt. Doch was was sagen heimische Kinderärzte dazu? Die...

  • Netphen
  • 14.09.21
LokalesSZ
Grünes Licht für die Jugend: Nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission können jetzt Mediziner auch bei Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren zur Impfdosis greifen. Heimische Kinderärzte empfehlen dafür den Gang ins Impfzentrum.

Impfungen für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren
Kinderärzte verweisen ans Impfzentrum

sp Siegen/Eiserfeld. Jetzt ist sie da, die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko): Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Bislang galt eine Impfempfehlung nur für Jugendliche mit bestimmten Vorerkrankungen. Peter Paul Rude, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin aus Siegen, legt vor allem auf eines Wert: „Die Jugendlichen müssen das auch wollen, die haben auch eine eigene Meinung, die muss respektiert werden. Ich impfe niemanden, wenn...

  • Siegen
  • 17.08.21
LokalesSZ
Die 7-Tage-Inzidenz zeigt es: In Siegen-Wittgenstein und Olpe sind bei den unter 30-Jährigen die meisten Infektionen zu verzeichnen.
2 Bilder

Jetzt trifft das Virus die jungen Leute
Inzidenzen zeigen mehr Ansteckungen bei unter 30-Jährigen

tip Siegen/Olpe. Vor allem junge Menschen stecken sich aktuell in Siegen-Wittgenstein und Olpe mit dem Coronavirus an. Die Siegener Zeitung hat entsprechende Daten des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen ausgewertet. Sie zeigen: In der Altersgruppe der Zehn- bis 29-Jährigen liegt die 7-Tage-Inzidenz der vergangenen zwei Wochen im Durchschnitt über zweieinhalbmal so hoch wie bei den 30- bis 59-Jährigen (19,7 zu 7,6). Die über 60-Jährigen spielen für das Infektionsgeschehen in den...

  • Siegen
  • 27.07.21
LokalesSZ
Äußerst umstritten ist auch unter hiesigen Medizinern vor allem die politische Forderung aus Berlin und Düsseldorf nach Durchimpfung der Kinder gegen Corona.

Mediziner sind sich uneins
Impfung von Kindern früh diskutiert

goeb Siegen. Äußerst umstritten ist auch unter hiesigen Medizinern vor allem die politische Forderung aus Berlin und Düsseldorf nach Durchimpfung der Kinder gegen Corona. Die inzwischen zurückgetretene Familienministerin Franziska Giffey und jetzige SPD-Landeschefin Berlin stellte schon sehr früh diese Forderung auf, auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hätte zu Beginn des nächsten Schuljahres am liebsten geimpfte Kinder in den NRW-Schulen. Wobei: Eine Impfpflicht wie etwa bei der...

  • Siegen
  • 01.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.