Straßenausbau

Beiträge zum Thema Straßenausbau

LokalesSZ-Plus
Dieser Teil der Gregor-Wolf-Straße ab Einmündung Jung-Stilling-Straße ist noch nicht erschlossen. Das will die Stadt zusammen mit dem 410 Meter langen Ausbaustück in Richtung Wilhelmstraße nun in Angriff nehmen.

Betzdorfer Hausbesitzer sollen etwas mehr Zeit bekommen
Stadt verzichtet auf „Vorausleistungen“

goeb Betzdorf. Die Lasdorfer Straße, die Marienstraße, der Helenenweg sowie die Gregor-Wolf-Straße zählen zum ersten halben Hundert an Straßen, die in Betzdorf zwar alt, aber nie erschlossen worden sind.Das nimmt die Stadt nun in Angriff. Sie muss es tun, da in den kommenden Jahren auf wiederkehrende Straßenausbaubeiträge (wkB) umgestellt wird. Einen solchen Systemwechsel, wie vom Land Rheinland-Pfalz beabsichtigt, kann die Stadt nicht vollziehen, wenn sie über so viele unerschlossene Straßen...

  • Betzdorf
  • 09.11.20
  • 311× gelesen
LokalesSZ-Plus

Auch Ausbau der Finkenstraße steht an
Amselweg in Elkhausen wird erschlossen

rai Elkhausen. Der Amselweg wird erschlossen, die Finkenstraße wird ausgebaut: Der Ortsgemeinderat hat das Bauprogramm für die beiden Maßnahmen beschlossen. Es ist vorgesehen, im Frühjahr 2021 diese beiden Straßenbaumaßnahmen anzugehen. Nach deren Abschluss sind alle Straßen im Katzwinkeler Ortsteil Elkhausen ausgebaut. Einmütig verabschiedete das Gremium bei seiner Sitzung am Montagabend das Bauprogramm. Man habe sich viele Gedanken gemacht, sagte Ortsbürgermeister Hubert Becher. Er erinnerte...

  • Wissen
  • 15.10.20
  • 70× gelesen
Lokales
Die Rathausstraße in Wissen: Jetzt zieht die Verbandsgemeinde Wissen vor den Kadi.

Straßenausbau
Verbandsgemeinde Wissen ruft Oberverwaltungsgericht an

dach Wissen. Es soll zum Schwur kommen: Die Verbandsgemeinde Wissen ruft das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz an, und zwar in Sachen Straßenausbau. Damit will der Rat, der diesen Entschluss bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung am Mittwochabend gefasst hat, klären lassen, ob die jüngst verabschiedete Satzung der Stadt Wissen zum Straßenausbau rechtens ist. Dabei könnte man meinen – Stichwort: Rathausstraße –, dass man dieses Thema an der mittleren Sieg nur mit ganz spitzen Fingern...

  • Wissen
  • 18.09.20
  • 507× gelesen
Lokales
Der Ausbau des „großen U“ mit den Straßen Dasberg-, untere Tiergarten-, Jahnstraße und Schladeweg rückt näher.

"Großes U" in Wallmenroth
Straßenausbau rückt näher

rai Wallmenroth. Der Ausbau des „großen U“ mit den Straßen Dasberg-, untere Tiergarten-, Jahnstraße und Schladeweg rückt näher. 2021 will die Gemeinde die Planung voranbringen, und 2023 könnte der erste Bauabschnitt mit Dasberg- und Tiergartenstraße beginnen. Die Verwaltung soll nun eine Satzung zur Abrechnung wiederkehrender Beiträge erstellen. Das teilte Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach jetzt im Rat mit, und das Gremium stimmte der Vorgehensweise zu.

  • Betzdorf
  • 20.08.20
  • 304× gelesen
Lokales
Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt der Rathausstraße laufen. Das heißt aber noch lange nicht, dass für die BI Wissen das Bürger- begehren damit erledigt wäre.  Foto: damo

Wiederkehrende Beiträge
BI hält am Bürgerbegehren fest

damo Wissen. Ganz abwegig ist die Frage nicht: Warum soll es in Wissen noch ein Bürgerbegehren in Sachen wiederkehrende Beiträge im Straßenausbau geben? Schließlich hat das Land mittlerweile Fakten geschaffen und die Kommunen in die Pflicht genommen, die Einmalbeiträge in die Tonne zu kloppen. Außerdem hat die Landesregierung dafür gesorgt, dass der größte Streitpunkt an der mittleren Sieg an Bedeutung verloren hat: Plötzlich könnte doch die gesamte Stadt ein einziges Abrechnungsgebiet werden....

  • Wissen
  • 15.05.20
  • 1.274× gelesen
Lokales
Die Talstraße in Grünebach gehört zu den Straßen, die in den kommenden Jahren ausgebaut werden sollen.

Straßenausbau: Landtag hat Gesetz verabschiedet
Wiederkehrende Beiträge beschlossen

dpa Mainz/Kreis Altenkirchen. Die Änderung des Systems der Straßenausbaubeiträge in Rheinland-Pfalz ist unter Dach und Fach. Der Landtag in Mainz beschloss am Mittwoch mit den Stimmen der Regierungsfraktionen von SPD, FDP und Grünen ein Gesetz für dafür nötige Änderungen im Kommunalabgaben- und Landesfinanzausgleichsgesetz. Damit dürfen Kommunen von 2024 an Anwohner nicht mehr mit einmaligen Ausbaubeiträgen am Ausbau von Straßen beteiligen. Möglich sind dann nur noch wiederkehrende Beiträge...

  • Betzdorf
  • 29.04.20
  • 541× gelesen
Lokales
Der Stadtrat Wissen hat entschieden - und einige hundert Bürger waren live dabei.

Grundsatzbeschluss für wkB
Rat Wissen entscheidet – und die BI hält dagegen

damo Wissen. In Wissen ist am Montagabend ein – vorläufiger – Schlusspunkt unter eine Diskussion gesetzt worden, die in der Region wohl als beispiellos gelten darf: Der Stadtrat hat sich grundsätzlich für die Einführung von wiederkehrenden Beiträgen im Straßenausbau entschieden. Erneut war das öffentliche Interesse überwältigend: Mehrere hundert Zuschauer verfolgten die Sitzung des Stadtrats im Kulturwerk. Wie hoch die Wellen zuletzt geschlagen sind, war auch daran abzulesen, dass zwischen...

  • Wissen
  • 10.02.20
  • 1.259× gelesen
Lokales
Die Entscheidung der Koalition dürfte ein geteiltes Echo auslösen. Viele Anlieger, die gerade erst viel Geld für einen Straßenausbau bezahlt haben, dürften sich benachteiligt fühlen, so auch die der Jungenthaler und Koblenz-Olper-Straße in Wehbach.  Archivfoto: thor

Für den Straßenbau sollen künftig alle zahlen
Koalition schafft einmalige Ausbaubeiträge ab

dpa/lrs Mainz/Kreis Altenkirchen. Die Tage der einmaligen Straßenausbaubeiträge sind in Rheinland-Pfalz gezählt. Die Ampel-Koalition, die bisher am umstrittenen System der Beteiligung von Bürgern an den Kosten für den Ausbau kommunaler Straßen festhalten wollte, hat sich auf einen Kompromiss geeinigt. Eine komplette Abschaffung der Beiträge, wie von CDU, AfD und Bund der Steuerzahler gefordert, ist nicht vorgesehen – wiederkehrende Beiträge soll es weiter geben, fortan fast flächendeckend....

  • Betzdorf
  • 22.01.20
  • 3.363× gelesen
Lokales
In Sachen Bitzchen ist noch lange nicht das letzte Wort gesprochen.  Archivfoto: damo

Diesmal legt die Gemeinde Widerspruch ein
Bitzchen landet erneut vor Gericht

damo Friesenhagen. Manchmal sind die Bagger schneller als der Taschenrechner: Der Ausbau des Bitzchens ist schon lange vollendet, aber die Abrechnung der Maßnahme wird die Gemeinde noch einige Zeit beschäftigen. Denn wie die SZ jetzt erfahren hat, strebt die Ortsgemeinde den Gang zum Oberverwaltungsgericht an. Notgedrungen wohlgemerkt – denn der Gemeidnerat hatte sich im Winter 2017 trotz aller Bedenken nicht gegen die Rechtsauffassung des Kirchener Bauamts durchsetzen können. Wie bereits...

  • Kirchen
  • 20.11.19
  • 191× gelesen
LokalesSZ-Plus
Eine Baumaßnahme, die für strahlende Gesichter sorgt: Landrat Dr. Peter Enders, Ortsbürgermeister Dominik Schuh, Bürgermeister Maik Köhler und Vertreter aus dem Gemeinderat und von der Aktionsgemeinschaft gaben offiziell grünes Licht.

Ausbau der K 93
Lang ersehnter Baustart

nb Niederfischbach. Den Niederfischbachern dürfte die Umleitung über die Industriestraße schon in Fleisch und Blut übergegangen sein und am Mittwochnachmittag wurde dann auch der offizielle Startschuss für die umfangreichen Baumaßnahmen auf der K 93 gegeben. Mit dabei: Landrat Dr. Peter Enders, Ortsbürgermeister Dominik Schuh, die Beigordneten, weitere Ratsmitglieder, Vertreter der Aktionsgemeinschaft Niederfischbach, Bürgermeister Maik Köhler und Stefan Strunk vom Kirchener Bauamt. Die...

  • Kirchen
  • 30.10.19
  • 229× gelesen
Lokales
Beim Ausbau der Ortsdurchfahrt im Mudersbacher Ortsteil Birken gibt es eine Verzögerung von mehreren Wochen.

"Überraschungen" im Erdreich
Verzögerungen beim Ausbau der Ortsdurchfahrt Birken

thor Birken. Vor drei Monaten haben die Bauarbeiten zum Ausbau der Ortsdurchfahrt Birken begonnen. Und mancher Anwohner dürfte sich darüber wundern, dass die Bagger nicht so recht vorankommen. Was in diesem Fall aber keineswegs am schleppenden Tempo der Mitarbeiter der Fa. Weber liegt. Denn es ist genau das eingetreten, wovor ein Vertreter des Landesbetriebs Mobilität beim offiziellen Spatenstich im Juli schon gewarnt hatte: Im Untergrund gab es manche „Überraschungen“ – und zwar in Form von...

  • Kirchen
  • 25.10.19
  • 311× gelesen
Lokales
Zwischen Gebhardshain und Wissen wird es ab Montag eine Vollsperrung geben. Die Umleitung erfolgt über Betzdorf.   Grafik: LBM

Der LBM Diez widerspricht dem Ortsbürgermeister
L 278 bleibt ein Jahr lang gesperrt

sz Gebhardshain. Es ist ein Paukenschlag aus Diez, der im ganzen Gebhardshainer Land widerhallen wird: Der Landesbetrieb Mobilität teilte gestern mit, dass ab Montag, 16. September, mit den Bauarbeiten zum Ausbau der L 278 (Wissener Straße) in Gebhardshain begonnen wird. Das allein ist keine Neuigkeit, allerdings bleibt der Streckenabschnitt für ein Jahr voll gesperrt. Was die Gebhardshainer jetzt doch überraschen dürfte. Der LBM Diez wird gemeinsam mit der Ortsgemeinde Gebhardshain und den...

  • Gebhardshain
  • 11.09.19
  • 598× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.