Straßenausbau

Beiträge zum Thema Straßenausbau

LokalesSZ
Die Teilabschnitte im Überblick: Die Ortsumgehungskette – im Bundesverkehrswegeplan 2030 mit vordringlichem Bedarf festgeschrieben – soll von Buschhütten bis Leimstruth reichen.

Straßen NRW bindet Öffentlichkeit ein
Jetzt online über "57 verbinden" informieren

js Kreuztal/Erndtebrück. Viele Jahre schon wird an den Plänen für eine neue Straßenverbindung zwischen Siegerland und Wittgenstein gefeilt, mehrere Bezeichnungen hat es für die Bundesstraßenachse B 508/B 62 gegeben. Jetzt soll der Titel „57 verbinden“ all das zusammenfassen, um das es den Planern und Befürwortern geht. In dieser Woche holt der Landesbetrieb Straßen NRW die breite Öffentlichkeit mit ins Boot – unter dem Vorzeichen der Pandemie jedoch nicht persönlich, sondern auf dem...

  • Kreuztal
  • 07.09.21
Lokales
Auch Bahnbrücke in Eichen muss erneuert werden - ein kompliziertes Unterfangen.

B 517: Nächster Ausbauabschnitt steht bevor
Bürgerinfoabend zur Baustelle in Eichen

sz Eichen. Ein weiterer Ausbau-Abschnitt der B 517 in Eichen rückt näher, und zwar der besonders aufwändige zwischen Straßenmeisterei und Einmündung Wendenhof. Der zuständige Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Südwestfalen, möchte darüber in einer Bürgerinformationsveranstaltung am Dienstag, 17. September, um 18 Uhr im „Eichener Hamer“ (großer Saal) informieren. Drei Brücken werden erneuertInnerhalb der Baustrecke werden drei Brückenbauwerke erneuert – u. a. das über die...

  • Kreuztal
  • 09.09.19
LokalesSZ
Arne Siebel aus Eichen – auch CDU-Stadtverordneter im Kreuztaler Rat – wird immer wieder von Bürger darauf angesprochen, dass Passanten und Radfahrer nicht genau wissen, wo sie hergehen bzw. -fahren sollen. In Höhe der neuen Querungshilfe über die neu ausgebaute Hagener Straße endet z. B. der Gehweg Richtung Kreuztal. Ein Kritikpunkt: Ausgeschildert ist dies nicht.
3 Bilder

Hagener Straße Eichen
"Es entstehen Konfliktsituationen"

nja Eichen. In der Tat, es scheppert ganz ordentlich, wenn beladene Lkw über die neue Littfebrücke in Eichen rollen, die jüngst vom Landesbetrieb Straßen NRW, wie berichtet, samt ihrem Umfeld schwerlastverkehrtauglich neu gebaut wurde. Arne Siebel, Eichener Bürger und CDU-Stadtverordneter im Rat, hat kein Verständnis für diese Gestaltung der beiden Übergänge – nicht nur aufgrund der angrenzenden Wohnbebauung: „Das ist doch ein Unding. Wozu gibt es denn Flüsterübergänge, wie sie auf den...

  • Kreuztal
  • 15.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.