Strafe

Beiträge zum Thema Strafe

LokalesSZ
In Lützeln hat ein Senior auf den Lebensgefährten seiner Tochter geschossen.

Dreieinhalb Jahre Haft
89-Jähriger muss ins Gefängnis

mik Siegen. Vier Jahre Haft oder zwei mit Bewährung, das war die Spannweite der Anträge, mit denen sich die 1. Große Strafkammer beschäftigen musste. Am Donnerstagmittag ist nun das Urteil gegen den Burbacher Rentner W. gefallen, der im November 2021 auf den Lebensgefährten einer seiner Töchter geschossen hatte. Drei Jahre und sechs Monate soll er ins Gefängnis für einen versuchten Totschlag in Tateinheit mit einer gefährlichen Körperverletzung. Schuss in Lützeln: 89-Jähriger in...

  • Siegen
  • 05.05.22
Lokales
Shoppen im Netz ist für viele Menschen eine tolle Sache. Dumm nur, wenn nach erfolgter Bezahlung die Ware nicht geliefert wird. Das Schöffengericht Bad Berleburg hatte jetzt einen solchen Ebayer als „Kunden“.

Aus der Vollzugsanstalt geflohen
28 Monate Gefängnis für Ebay-Betrüger

howe Bad Berleburg. So ganz unrecht hatte Rechtsanwalt Andreas Trode (Iserlohn) am Freitag vor dem Bad Berleburger Schöffengericht nicht. Um seinen Mandanten, einen 34-jährigen Bad Berleburger, zu verteidigen, kritisierte er die Staatsanwaltschaft. Die habe es ja in den drei Jahren, die der Angeklagte auf der Flucht gewesen sei, versäumt, diesen rasch dingfest zu machen. 2017 verduftete der 34-Jährige aus dem offenen Vollzug. Wegen Ebay-Betrügereien musste er eine Strafe von 1 Jahr und 2...

  • Bad Berleburg
  • 27.11.21
Lokales
Am Starenkasten auf der B 62 in Mudersbach wurde der 29-Jährige geblitzt. Nur: in welchem Auto? Das war die entscheidende Frage vor Gericht.

29-jähriger Ungar kämpft vor Gericht
Geblitzt - aber in welchem Auto?

dach Betzdorf/Mudersbach. 6 Stundenkilometer zu schnell, das macht 615 Euro: Diese Rechnung bekam jetzt ein 29-Jähriger präsentiert, der vor knapp zwei Jahren vom Starenkasten in Mudersbach „geblitzt“ worden war. 15 Euro Bußgeld hatte die Verbandsgemeinde Kirchen aufgerufen – und von Erich U. (Name geändert) auch per Überweisung erhalten. Doch dann kam die Justiz ins Spiel. Denn der Wagen, der da (als erstes) fotografiert worden war, war nicht angemeldet und ergo auch nicht versichert. Das...

  • Betzdorf
  • 04.08.21
LokalesSZ
Sollten Impfschwänzer zur Kasse gebeten werden?

Oft werden Corona-Impftermine nicht abgesagt
Saftige Strafe für Schwänzer?

gro Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Corona-Impftermine waren monatelang ähnlich heiß begehrt wie das Toilettenpapier im ersten Lockdown. Nicht selten brachen Telefonleitungen komplett zusammen. Doch Zeiten ändern sich – denn seit einigen Wochen kehrt dank der niedrigen Inzidenzen das Leben Stück für Stück zurück. Jetzt haben auch noch die lang ersehnten Sommerferien begonnen. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Menschen ihre Impftermine nicht wahrnehmen. Aus diesem Grund wird aktuell zum Teil hitzig...

  • Siegen
  • 08.07.21
Lokales
Nach der Taxifahrt ging es für einen 22-Jährigen direkt in die Zelle.

Nach Taxifahrt in die Zelle
Fahrgast außer Rand und Band

sz Scheuerfeld. Im Anschluss an eine Taxifahrt kam es am späten Samstagabend in Scheuerfeld beim Bezahlen zu Unstimmigkeiten zwischen Fahrgast und Taxifahrer. Der stark alkoholisierte Mann, 22 Jahre alt, beschimpfte und bedrohte den Taxifahrer und verfolgte ihn mit einer leeren Bierflasche. Der junge Mann war laut Pressebericht der Polizei derart aufgebracht und uneinsichtig, dass er die nun folgende Fahrt im Funkstreifenwagen unternahm. Diese führte ihn in das Gewahrsam der Inspektion...

  • Betzdorf
  • 10.05.21
LokalesSZ
Das Siegener Landgericht hat einen 38-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt.

Landgericht sieht verminderte Schuldfähigkeit
Vier Jahre Haft für Vergewaltiger

juka Siegen. Das Siegener Landgericht hat einen 38-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass Stefan G. im September des vergangenen Jahres eine geistig behinderte Frau vergewaltigt hat. Die 1. große Strafkammer unter Vorsitz von Elfriede Dreisbach erkannte bei dem gebürtigen Rumänen verminderte Schuldfähigkeit, da der Mann zum Tatzeitpunkt mehr als zwei Promille intus hatte. Auch, dass er hier bislang strafrechtlich noch nicht in...

  • Siegen
  • 06.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.