Strafverfahren

Beiträge zum Thema Strafverfahren

Lokales
Der 49-Jähreige hatte nicht die nötige Erlaubnis die sichergestellten Waffen zu besitzen.

Wohnungsdurchsuchung in Bad Laasphe erfolgreich
Waffen und Munition gefunden

sz Bad Laasphe. Am Mittwoch hat die Bad Berleburger Kriminalpolizei in einem Strafverfahren in Bad Laasphe die Wohnung eines 49-jährigen Mannes durchsucht. Dabei stießen sie im Keller auf zahlreiche Kartons sowie einen Metallschrank. Die weitere Nachschau führte dann zum Auffinden von zwei Schusswaffen, für deren Besitz der 49-Jährige nicht die erforderliche Erlaubnis besaß. Darüber hinaus wurde zahlreiche Munition gefunden. Insgesamt stellte die Polizei über 28.000 Schuss pyrotechnischer...

  • Bad Laasphe
  • 01.07.21
Lokales
Die Überprüfung der Papiere ergab, dass die Männer weder in Deutschland leben noch arbeiten dürfen.

Zoll kontrolliert Baustelle in Siegen
Sieben Serben illegal beschäftigt

sz Siegen. Bei der Überprüfung einer Baustelle in Siegen stellten Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Dortmund am 10. Juni fest, dass dort von einer kroatischen Firma eine Arbeitskolonne serbischer Bauarbeiter eingesetzt wurde. Sieben Männer illegal beschäftigtWie das Hauptzollamt erst jetzt mitteilt, ergab die Überprüfung der Papiere der sieben Männer, dass diese sich weder in Deutschland aufhalten noch hier arbeiten dürfen. Zudem bestehen Zweifel an der Echtheit der...

  • Siegen
  • 16.06.21
Lokales
In der Siegerlandkaserne in Burbach sollen sich die Misshandlungen der Flüchlinge abgespielt haben.

Forderungen von Geldstrafe bis Freispruch
Burbach-Großverfahren geht ins Finale

mick Siegen. Der Oberstaatsanwalt will viermal Geldstrafe in unterschiedlicher Höhe. Die Verteidiger halten kleinere Zahlen für vertretbar, durchaus aber auch Freisprüche. Das ist das Ergebnis des vorletzten Verhandlungstages im Burbach-Großverfahren, das am 1. Juli mit den letzten Worten der Angeklagten und dem späteren Urteil nach fast drei Jahren ein Ende finden soll. Erstmals seit längerer Zeit sind an diesem Dienstag wieder Zuschauer dabei, darunter auch frühere Mitangeklagte....

  • Siegen
  • 16.06.21
LokalesSZ
Im Landgericht wurde der Prozess gegen einen Mann, der sein Pflegekind sexuell missbraucht haben soll, am Freitag fortgesetzt.

Fortsetzung im Kindesmissbrauchsprozess
Pflegevater sieht sich als Opfer

ihm Siegen/Kirchhundem. Die ersten Sätze des Angeklagten kommen stockend und gepresst: „Ich streite komplett alles ab, ich habe letztendlich nichts getan.“ Und dann, mühsam die Tränen zurückhaltend: „Ich würde mein Leben für die Kinder geben.“ Im Laufe der ausführlichen Vernehmung aber ändert Torsten H., des schweren sexuellen Missbrauchs an seiner Pflegetochter angeklagt, gestern im Siegener Landgericht sein Auftreten vollkommen. Immer sicherer, immer gewandter berichtet er von dem...

  • Siegen
  • 31.07.20
Lokales
Im Saal 165 wurde das Verfahren eröffnet, wirklich verhandeln konnte die 1. große Strafkammer am Siegener Landgericht die schwere Körperverletzung allerdings noch nicht.

Bad Laaspher im "Ausnahmezustand" (Update)
Angeklagter nicht verhandlungsfähig

tile Siegen/Bad Laasphe. Nicht verhandlungsfähig war am Dienstag ein Mann aus Bad Laasphe, der sich vor dem Siegener Landgericht wegen schwerer Körperverletzung mit einer Stichwaffe zu verantworten hat. Nachdem er zum Start der Verhandlung nicht vor der 1. großen Strafkammer erschienen war, wurde der 55-Jährige per Vorführbefehl von der Polizei von Wittgenstein in die Krönchenstadt gebracht. Im Saal 165 des Landgerichts präsentierte sich der Angeklagte einerseits übermüdet und verwirrt,...

  • Siegen
  • 28.07.20
Lokales

Lokführer kommt mit Schrecken davon
Güterzug mit Steinen beworfen

sz Haiger. Unbekannte haben am vergangenen Samstag gegen 1.30 Uhr bei Haiger-Sechshelden einen Güterzug mit Steinen beworfen. Die Täter standen offensichtlich auf einer Fußgängerüberführung. Bei dem Zug, der Richtung Hamburg unterwegs war, schlug ein Stein auf die Frontscheibe. Das Glas splitterte, und es entstand ein 20 Zentimeter langer Riss. Der 25-jährige Lokführer blieb unverletzt, er kam mit dem Schrecken davon. Über die Notfall-Leitstelle der Deutschen Bahn AG verständigte ein...

  • Siegen
  • 22.06.20
Lokales
Viel zu schnell war ein 29-Jähriger in seinem Auto unterwegs und verursachte bei Altenkirchen einen schweren Unfall. Symbolbild: Archiv

Schwerer Unfall mit vier Verletzten
Autos kollidieren frontal

sz Altenkirchen. Vier, teils schwer verletzte Personen, zwei komplett zerstörte Pkw und ein Schaden von rund 45 000 Euro: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagabend auf der B 256. Wie die Polizei berichtet, war ein 29-jähriger Fahrer unterwegs aus Mammelzen in Richtung Altenkirchen. Kurz vor dem Zubringer in Richtung Flammersfeld überholte er ein anderes Fahrzeug – trotz Verbots und deutlich zu schnell. Wegen des hohen Tempos fuhr er in der Kurve des Zubringers geradeaus über einen...

  • Betzdorf
  • 12.06.20
Lokales

Audi-Fahrerin drängt Roller ab
Unfallflucht nach Überholmanöver

sz Siegen. Bei einem Verkehrsunfall verletzt wurde am frühen Mittwochabend eine 55-jährige Rollerfahrerin. ;Laut Polizei war die Frau auf der Ypernstraße bergauf unterwegs, als kurz hinter der dortigen Bushaltestelle eine Audi-Fahrerin in einer unübersichtlichen Kurve zum Überholen ansetzte. Als ihnen ein 24-jähriger Autofahrer entgegenkam, wich die Audi-Fahrerin nach rechts aus und bedrängte die 55-Jährige, die mit ihrem Roller stürzte. Rettungskräfte versorgten die Verletzte. Die...

  • Siegen
  • 30.04.20
Lokales

Beim Fahren gefilmt
Selbstdarstellung auf Instagram

sz Geisweid. Am Samstagabend kamen ein 20- und ein 21-Jähriger auf eine interessante Idee: Abwechselnd setzten sie sich ans Steuer eines schwarzen Mercedes Benz CLS 450. Der jeweilige Beifahrer filmte den Mann am Steuer während einer Fahrt über die Hüttentalstraße. Die beiden so entstanden Videos veröffentlichten sie alsdann auf ihren Profilen in Instagram. Dem 21-Jährigen war allerdings die Fahrerlaubnis entzogen worden, der 20-Jährige besaß noch nie einen Führerschein. Die beiden erwartet nun...

  • Siegen
  • 20.04.20
Lokales

Zwischenfall vor dem Scheuerfelder Festzelt
Betrunkener greift Rettungskräfte an

sz Scheuerfeld. Ein junger Mann hat in der Nacht von Freitag auf Samstag vor dem Scheuerfelder Festzelt Rettungskräfte angegriffen. Wie die Polizei Betzdorf berichtet, wollte der offensichtlich betrunkene Partybesucher zu seiner Freundin, die in einem Krankenwagen behandelt wurde. Dabei griff er zunächst einen Rettungssanitäter an, der ihm helfen wollte und schubste diesen weg. Danach ging er Richtung Krankenwagen und griff dort den zweiten Sanitäter an, packte ihn am Kragen und drückte ihn...

  • Betzdorf
  • 22.02.20
Lokales
Ein Streit zwischen Betrunkenen, der eskalierte, rief in der Nacht zu Dienstag die Polizei auf den Plan. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet. Symbolbild: Archiv

Zwei Männer mit Messer verletzt
„Saufgelage“ eskalierte

sz Kirchen. Ein Abend mit reichlich Alkohol endete in der Nacht zu Dienstag in Kirchen mit zwei verletzten Männern. Laut Bericht der Polizei hatten vier Herren in einer Wohnung an der Brückenstraße ein regelrechtes „Saufgelage“ veranstaltet. Gegen 1 Uhr eskalierte demnach dann ein zunächst rein verbaler Streit. Ein 60-Jähriger soll mit einem Messer auf einen 55-Jährigen losgegangen sein. Der habe den Älteren dann am Arm gepackt und das Messer in dessen Richtung gedreht. Der 60-Jährige erlitt...

  • Kirchen
  • 27.08.19
Lokales
Die sprichwörtliche Galgenfrist hat am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht ein 27-jähriger Erndtebrücker bekommen.  Foto: Archiv

Verhandlung im Berleburger Amtsgericht
Erndtebrücker zog den Kopf noch aus der Schlinge

howe Bad Berleburg. Die sprichwörtliche Galgenfrist hat am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht ein 27-jähriger Erndtebrücker bekommen. Und das, weil sich der mehrfach Vorbestrafte, der zuletzt auch Haft verbüßt hatte, aktuell auf eigene Initiative in einer Drogenfachklinik im Sauerland befindet. Das Gericht setzte die Verhandlung aus, um dem Angeklagten Gelegenheit zu geben, „Punkte für die Sozialprognose zu sammeln“, wie es Richter Torsten Hoffmann formulierte. Sei der Abschlussbericht im...

  • Bad Berleburg
  • 26.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.