Strom

Beiträge zum Thema Strom

Lokales
Wo rohe Kräfte sinnlos walten: Frei nach Schiller agierten jetzt Unbekannte an einem Stromverteilerkasten am Parkdeck Ladestraße.

Vandalen in Betzdorf unterwegs
Lebensgefahr durch zerstörten Stromkasten

sz Betzdorf. Vandalen waren am Parkdeck an der Ladestraße „im Einsatz“: Der dortige Elektroverteilerschrank zur Stromversorgung, direkt am Übergang zur Sieg-Brücke, wurde in der Nacht auf Freitag komplett zerstört. In der Folge ist die gesamte Beleuchtung im Bereich des Parkdecks ausgefallen, meldet die Stadt an die Redaktion. Aufgrund der Zerstörung des Schrankes seien die Sicherungen und Drahtbrücken nun frei zugänglich. Bei Berührung bestehe unter Umständen Lebensgefahr. Netzbetreiber...

  • Betzdorf
  • 26.02.21
  • 182× gelesen
Lokales
Stromausfälle  im Bereich Stendenbach und Krombach bestätigte Westnetz auf SZ-Anfrage.

Stromausfälle im Bereich Stendenbach und Krombach (Update)
10.000-Volt-Erdkabel defekt

nja Eichen/Krombach. Teile von Krombach und  Eichen  waren am Donnerstag, kurz vor Mitternacht,  und auch am Freitagmorgen wieder ohne Strom. Seit etwa 10.20 Uhr fließt  der "Saft" laut Westnetz nun aber wieder durch die Leitungen. Die Fehlersuche dauert noch an. Zunächst war man von einer Kabelstörung im Bereich der Krombacher Straße, etwa zwischen Viadukt und kath. Kirche, ausgegangen. Am Freitagnachmittag dann stand fest: Zwei Verbindungsstücke an einem 10 000-Volt-Erdkabel waren defekt....

  • Kreuztal
  • 26.02.21
  • 327× gelesen
Lokales
Die Vorbereitungen für den Umbau der Masten laufen.
2 Bilder

Amprion im Giebelwald
Arbeiten an Strommasten laufen

thor Mudersbach/Niederschelderhütte/Oberschelden. Die Arbeiten für die neue Höchstspannungsleitung von Dortmund-Kruckel nach Dauersberg haben den Giebelwald erreicht. Im Auftrag von Amprion sind Mitarbeiter der Fa. Spie damit beschäftigt, die Leitungen und Masten für den Umbau vorzubereiten. Dieser Abschnitt erstreckt sich vom Durchbruch über den Dammicht (Mudersbach) und den „Roten Hahn“ (Niederschelderhütte) bis zur Lurzenbach bei Oberschelden, wo die Trasse wieder auf nordrhein-westfälisches...

  • Siegen
  • 26.02.21
  • 177× gelesen
Lokales
Wegen eines Kurzschlusses  in einer Trafostation auf der Eremitage waren rund 2000 Bürger Samstagmorgen vorübergehend ohne Strom. Betroffen waren Teile von Kaan-Marienborn, Niederdielfen und Obersdorf.

Kurzschluss auf der Eremitage
2000 Bürger ohne Strom

nja Kaan-Marienborn/Niederdielfen. Nicht in jeder Hinsicht "spannend" begann der  Samstagmorgen  für etliche Haushalte  in Kaan-Marienborn, Niederdielfen und Obersdorf:  Sie hatten vorübergehend keinen Strom. Wie Westnetz-Sprecher Christoph Brombach auf Anfrage mitteilte, hatte sich in  der Trafostation auf der Eremitage (zwischen Siegen-Lindenberg und Rödgen)   am frühen Morgen um 6.15 Uhr ein Kurzschluss ereignet. Dadurch kam es in Teilen der drei Ortschaften  zum Stromausfall. Betroffen...

  • Siegen
  • 30.01.21
  • 3.475× gelesen
LokalesSZ
90 Tonnen wiegt der Trafo, der am Freitag in Bad Laasphe
per „Sefiro“ auf das Gelände der Umspannanlage manövriert wurde.
4 Bilder

3,1 Millionen Euro werden in Umspannwerk investiert
90 Tonnen schwerer Koloss eingebaut

bw Bad Laasphe. Einen 90-Tonnen-Koloss zu bewegen, ist echte Millimeterarbeit. Das war am Freitag gut an der Umspannanlage von Westnetz in Bad Laasphe zu beobachten. Hier musste ein Transformator vom Tieflader zunächst auf einen „Sefiro“ (selbstfahrenden Industrieroller) geschoben, mit diesem auf das Werksgelände an der Lindenstraße gefahren und dort in die bereits im Herbst vorbereitete Betonfassung gehievt werden. Eigentlich sind das nur wenige Meter – bei der schweren Last dauerten die...

  • Bad Laasphe
  • 15.01.21
  • 304× gelesen
LokalesSZ
Photovoltaik-Freiflächenanlagen könnten demnächst auch im Siegener Stadtgebiet Strom erzeugen. Die Verwaltung sucht geeignete Flächen.

Wirtschaftlich müssen sie sein
Stadt Siegen sucht Flächen für Photovoltaik

js Siegen. Photovoltaikanlagen brauchen kein „Zuhause“ – nicht nur auf und an Gebäuden können sie die Energie des Sonnenlichts ernten, auch freistehend können sie zur Stromversorgung beitragen. Das könnte bald auch im Siegener Stadtgebiet der Fall sein, die Verwaltung hat sich auf die Suche nach geeigneten Arealen begeben. Auf Antrag von CDU und Grünen hatte die Politik den Auftrag dazu erteilt. Anders als bei Windrädern und Biomasseanlagen müssen für Photovoltaikanlagen auf Freiflächen...

  • Siegen
  • 29.12.20
  • 97× gelesen
LokalesSZ
Wenn der Strom „abgedreht“ wird, funktionieren auch die Ampelanlagen nicht mehr. Für rund eine Stunde musste am Dienstagnachmittag in der Bad Berleburger Innenstadt improvisiert werden.

Defektes Kabel
Stromausfall legt Bad Berleburg eine Stunde lahm

vö Bad Berleburg. Abrupte Unterbrechung des Weihnachtseinkaufs in Bad Berleburg: Ein Stromausfall, der sich um exakt 13.38 Uhr bemerkbar machte (die SZ berichtete aktuell), legte am Dienstag große Teile der Innenstadt lahm. Da wurden schnell Erinnerungen an den großen Gas-Alarm in der Odebornstadt wach. Sparkasse und Volksbank Wittgenstein konnten für Kunden Geld weder ein-, noch auszahlen, die trotz Corona geöffneten Geschäfte an der Poststraße hatten keinen Zugriff mehr auf ihre Bargeldkassen...

  • Bad Berleburg
  • 22.12.20
  • 292× gelesen
Lokales

Service-Mitarbeiter von Westnetz sind informiert
Stromausfall in Bad Berleburg

vö Bad Berleburg. Seit 13.40 Uhr sind große Teile der Bad Berleburger Innenstadt ohne Strom. Ursache ist laut Westnetz-Sprecher Christoph Brombach vermutlich ein Mittelspannungsschaden. Die Kollegen vom Service seien informiert und dabei, den Schaden zu beheben. Höchstwahrscheinlich würden die betroffenen Häuser zunächst über eine andere Verteilerstation angebunden.

  • Bad Berleburg
  • 22.12.20
  • 1.297× gelesen
LokalesSZ
Mit einem Transparent weist die BI vor Schloss Junkernhees auf die Pläne des Netzbetreibers Amprion hin, vis à vis ein Umspannwerk zu bauen.
2 Bilder

Bürgerinitiative Junkernhees: Amprion-Gutachten mangelhaft
„Grob fahrlässige Fehler“

nja Junkernhees. Die Kritik ist deutlich: Von „grob fahrlässigen Fehlern“, einem nicht nachvollziehbaren Bewertungssystem und dem Versuch, „das Unmögliche möglich zu machen, nämlich den schlechtesten Standort für den Neubau einer gasisolierten Umspannanlage – Säubelzes Wiese in Junkernhees – als den perfektesten darzustellen“, ist die Rede: Sascha Reller und Ansgar Klein von der Bürgerinitiative Junkernhees sind auch nach gut fünf Jahren engagierten Widerstands gegen die Pläne von Amprion,...

  • Kreuztal
  • 25.11.20
  • 469× gelesen
LokalesSZ
Nicht nur auf dem Hausdach, sondern auch auf dem großen Holzunterstand im Garten haben die Rademachers Solarpaneele installieren lassen. Zu viel Schatten sollte es dabei nicht geben, deshalb musste der – allerdings ohnehin morsche – Kirschbaum weichen.
3 Bilder

Die Photovoltaikanlage auf dem Dach
Gebacken wird, wenn die Sonne scheint

ihm Eisern/Seelbach. 99 Pfennig pro Kilowattstunde gab es im Jahr 2000 für Strom aus privaten Photovoltaikanlagen. Davon können Hausbesitzer, die sich heute eine solche Anlage aufs Dach bauen lassen, nur träumen. Im November 2020 liegt die Einspeisevergütung bei 8,48 Cent. Trotzdem rechnet sich die Investition nach etwa zwölf Jahren, denn zum einen sind die Solarmodule deutlich billiger als 20 Jahren, und zum anderen heißt das Zauberwort „Eigenverbrauch“. Alles in Echtzeit verfolgen„Diese App...

  • Siegen
  • 24.11.20
  • 559× gelesen
Lokales
Vier Stationen sind inzwischen wieder versorgt.

Zunächst acht Stationen betroffen
Stromausfall in Littfeld und Krombach

sos Littfeld/Krombach. Seit etwa 17 Uhr waren am Mittwoch an vielen Stellen in Littfeld und Krombach die Lichter aus. Wie Ingrid Meering für Westnetz auf SZ-Nachfrage erklärt, seien acht Stationen in den beiden Ortsteilen betroffen, auch Ampelanlagen seien ausgefallen. Gegen 18.15 dann die erste Gute Nachricht: Vier Stationen waren wieder versorgt. Es habe sich wohl um einen Fehler in der Kundenstation gehandelt, also eine Umspannstation mit 10.000 Volt, an der der Strom direkt von Westnetz...

  • Kreuztal
  • 28.10.20
  • 3.642× gelesen
LokalesSZ
Mitarbeiter von Westnetz und Berge Bau stellten die Stromversorgung am Ortsausgang von Rüppershausen wieder her. Gut zu erkennen ist, dass der vorhandene Mast nahezu in der Mitte vom Mähwerk geteilt wurde.

K33 in Rüppershausen zwei Stunden gesperrt
Mähwerk teilt Strommast

vö Rüppershausen. Beim Blick auf den ziemlich genau in der Mitte geteilten Strommasten wird deutlich, welche Kräfte hier am Werk gewesen sein müssen: Der Unfall eines Traktorgespanns auf der Kreisstraße 33 am Ortsausgang von Rüppershausen sorgte am Sonntagnachmittag für eine rund zweistündige Vollsperrung sowie den Einsatz der Bereitschaftsdienste von Westnetz und Berge Bau. Das Bauunternehmen aus Leimstruth ist der langjährige Vertragspartner des Energieversorgers. Was war passiert? Gegen...

  • Bad Laasphe
  • 18.10.20
  • 4.204× gelesen
Lokales
In Brachbach "Auf dem Ort" kam es zu einem Defekt an einem Mittelspannungskabel.

Zwischen Birken und Kirchen
Fast 10 000 Menschen von Stromausfall betroffen

thor Birken/Kirchen. Fast 10 000 Menschen zwischen Birken und Kirchen waren am späten Montagabend von Stromausfällen betroffen. Dabei handelte es sich um zwei Störungen, die nichts miteinander zu tun hatten, wie der Netzbetreiber EAM auf Anfrage der SZ mitteilte. Zunächst kam es um 22.39 Uhr zu einem Defekt an einem 20-kV-Mittelspannungskabel in Brachbach „Auf dem Ort“, woraufhin die Stromversorgung für rund 8100 Einwohner in Teilen der Ortsgemeinden Mudersbach und Brachbach gekappt war....

  • Kirchen
  • 15.09.20
  • 1.365× gelesen
Lokales
Offenbar gibt es einen Schaden an einer 10-KV-Leitung.

Firma Achenbach betroffen (Update 14.20 Uhr: Strom fließt wieder)
Buschhütten vorübergehend ohne "Saft"

nja Buschhütten/Geisweid. Im Süden Buschhüttens, ungefähr zwischen  der  Kölsbachstraße und der Firma Achenbach, sorgte am Freitag  ab  ca. 11.50  Uhr   für bis zu zwei Stunden  ein Schaden in einer  10-KV-Leitung für einen Stromausfall. Wo sich der Defekt genau befindet,  steht laut Westnetz noch nicht fest, dies  werde  aber mit Hochdruck ermittelt. Betroffen waren  auch die  Firma Achenbach Buschhütten und laut   Westnetz-Sprecher Christoph Brombach   Teile Dillnhüttens und Geisweids.  Durch...

  • Kreuztal
  • 11.09.20
  • 1.126× gelesen
Lokales
Tonnenweise Kabel wurden jetzt in Ferndorf gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Tonnenweise Kabel gestohlen
Da waren Profis am Werk

sz Ferndorf. Unbekannte haben nach Einbruch in eine leerstehende Lagerhalle am Mühlenweg mehrere Tonnen Kabel gestohlen. Den ersten Ermittlungen zufolge knackten die Täter verschiedene Türen und durchtrennten in den Lagerräumen verlegte Stromkabel. Insgesamt erlangten sie rund 20 Tonnen freigelegter Kabelstränge, darunter auch 10-Kilovolt-Kupferkabel. Die Ermittler gehen aufgrund der Menge und der logistischen Herausforderung des Abtransports davon aus, dass hier mehrere Täter mit Lastwagen...

  • Siegen
  • 12.08.20
  • 532× gelesen
LokalesSZ
Der Planer, der auf dem Daadener Silberberg einen Solarpark errichten will, fährt mehrgleisig: In Thüringen ist er schon einen Schritt weiter, dort wird bereits gebaut.

Ausschreibung der Bundesnetzagentur
Weitere Hürde für Solarpark

damo Daaden. Der Vorvertrag mit dem Eigentümer der Wiesen ist in trockenen Tüchern, das Bebauungsplan-Verfahren läuft – aber trotzdem gibt es noch eine ernsthafte Hürde auf dem Weg zum Solarpark Daaden: das Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur. „Das ist durchaus noch ein Fragezeichen“, räumt der Projektentwickler im Gespräch mit der SZ ein. Eigentlich, sagt der Planer, der derzeit noch nicht namentlich genannt werden will, passen alle Rahmenbedingungen: Auf der Wiesenfläche am...

  • Daaden
  • 10.08.20
  • 231× gelesen
Lokales
In ehrenamtlicher Eigenleistung hatten der VfB Banfe und die Energiegenossenschaft die Photovoltaik-Anlage auf dem Sportheim installiert.

Photovoltaikanlage in Betrieb
Energiegenossenschaft Wittgenstein steigert Ertrag

sz Banfe. Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Energiegenossenschaft Wittgenstein ihre Generalversammlung in den Herbst 2020 verschoben. Bei 80 Mitgliedern aus mehreren Bundesländern wäre es zu riskant die Generalversammlung durchzuführen, heißt es in einer Pressemitteilung. Als Ausgleich dafür bieten die Energiegenossen eine Online-Sprechstunde zu den aktuellen Themen um Elektromobilität sowie Ladesäulen, Photovoltaik und der Energiegenossenschaft als solche an. So sind bereits einige Anfragen...

  • Bad Laasphe
  • 23.07.20
  • 180× gelesen
LokalesSZ
Annette Franz kann es nicht fassen, Westnetz hat den zum Jahresende auslaufenden Vertrag von vor 20 Jahren gekündigt: „Was hat das mit Klimaschutz zu tun?“  Foto: Michael Roth

Westnetz kündigt Verträge
Solarstrom nach 20 Jahren überflüssig

mir Ferndorf. Vor 20 Jahren noch floss jede Menge Atomstrom durchs Netz. Windräder waren selten, Solaranlagen auf den Hausdächern gab es kaum. Annette Franz und ihr Mann galten damals als Solarpioniere, sie ließen das gen Süden ausgerichtete Dach ihres Hauses in Ferndorf mit Photovoltaik-Elementen bestücken. Sie glaubten an die neue Technologie, zumal die finanzielle Verlockung enorm war: 50,62 Cent pro Kilowattstunde als Einspeisevergütung, auf 20 Jahre vertraglich von der Westnetz GmbH...

  • Kreuztal
  • 19.07.20
  • 625× gelesen
Lokales
In Siegen ist am Montagnachmittag für 40 Minuten der Strom ausgefallen.

Radio Siegen und Berufsschule betroffen
Stromausfall in der Siegener Innenstadt

sz Siegen. Bei Abriss- bzw. Tiefbauarbeiten in der Siegener Hindenburgstraße wurde am Montag um kurz nach 14 Uhr ein 10.000-Volt-Stromkabel beschädigt. Durch Umschaltungen im Netz konnten die Westnetz-Techniker die Stromversorgung nach Angaben des Unternehmens nach 40 Minuten wiederherstellen. Vom Stromausfall waren einige Geschäftshäuser und Anwohner rund um den Siegener Bahnhof, also an der Hindenburg- und Tiergartenstraße (auch Radio Siegen und die Berufschule) und am Herrengarten,...

  • Siegen
  • 08.06.20
  • 1.374× gelesen
Lokales
Rund anderthalb Stunden waren Teile von Feudingen, Rückershausen und Oberndorf am Freitagvormittag ohne Strom. Gegen 9.15 Uhr hatte es einen Defekt an der 10.000-Volt-Leitung gegeben, die vom Friedhofsweg bis zum Feudinger Schulzentrum verläuft. Symbolfoto: Archiv

Stromausfall im oberen Lahntal
An der defekten Stelle des Kabels knistert es

bw Feudingen. Rund anderthalb Stunden waren Teile von Feudingen, Rückershausen und Oberndorf am Freitagvormittag ohne Strom. Gegen 9.15 Uhr habe es einen Defekt an der 10.000-Volt-Leitung gegeben, die vom Friedhofsweg bis hinauf an das Feudinger Schulzentrum verläuft, berichtete Christoph Brombach, Pressesprecher von Westnetz, auf SZ-Anfrage. Allerdings könnte dieser Defekt durch ein ganz anderes Kabel verursacht worden sein: In Bad Laasphe habe es an der Stromleitung, die vom Schloss...

  • Bad Laasphe
  • 29.05.20
  • 479× gelesen
LokalesSZ
Auf dem „Garsbach“ bei Alertshausen wurden am Freitag fünf Holzmaste einer 10 000-Volt-Leitung ausgetauscht – bei eisiger Kälte und schneebedecktem Untergrund kein leichters Unterfangen.  Foto: Martin Völkel
2 Bilder

Sturmtief "Sabine"
Nach dem Sturm ist vor dem Sturm

vö Alertshausen. Hier oben, einige Meter oberhalb von Alertshausen, ist die Welt eine andere: Der Wind pfeift mit enormer Geschwindigkeit über die Höhe, die Temperaturen pendeln immer noch um den Nullpunkt herum und der Boden ist weiß – man bekommt sehr leicht eine Vorstellung davon, was sich hier zum Wochenwechsel abgespielt haben muss, als Sturmtief „Sabine“ über Deutschland hereinprasselte. Hier haben die Böen einige Bäume gefällt und in der Folge war auch die Stromversorgung in...

  • Bad Berleburg
  • 15.02.20
  • 498× gelesen
Lokales
Westnetz hatte durch den Sturm "Sabine" weniger Probleme zu verkraften als befürchtet.

400 Mitarbeiter im Einsatz
Westnetz: Weniger Schäden als befürchtet

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Nachdem sich Orkantief „Sabine“ abgeschwächt hat, zieht der Stromnetzbetreiber Westnetz eine erste Bilanz: Die Auswirkungen des Sturms im Versorgungsgebiet von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz seien vielfach nicht so stark gewesen, wie im Vorfeld befürchtet. Westnetz hatte die meisten Störungen im Siegerland und im Raum TrierUrsache für zahlreiche Stromausfälle im Westnetz-Gebiet am Sonntag waren in den meisten Fällen entwurzelte Bäume und...

  • Siegen
  • 11.02.20
  • 296× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.