Studie

Beiträge zum Thema Studie

LokalesSZ
DAK-Gesundheit und Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf haben 1200 Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 17 Jahren zu ihrem Streaming-Verhalten befragt.
2 Bilder

Medienkonsum in Pandemiezeiten
Studie liefert erschreckendes Ergebnis

cy Siegen. Langeweile haben sicherlich alle in den vergangenen zwei Jahren der Pandemie erlebt. Mal eben aufs Handy schauen, kurz Instagram checken, ein paar Clips auf TikTok – dann noch ein oder zwei Folgen der Lieblingsserie. So können unbemerkt schnell mal ein paar Stunden ins Land gehen. Doch der lockere Zeitvertreib birgt offenbar Gefahren. Das bestätigt die Mediensucht-Studie der DAK-Gesundheit, gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf. 1200 Kinder und Jugendliche zwischen...

  • Siegen
  • 02.05.22
Lokales
Bei einer Studie zum Einkommen landet der Kreis Olpe weit vorne.

Studie zum Einkommen
Spitzenposition: So reich sind die Menschen im Kreis Olpe

dpa Düsseldorf. Die regionalen Einkommensunterschiede in Deutschland sind nach wie vor erheblich. Am niedrigsten liegt das durchschnittliche verfügbare Pro-Kopf-Einkommen nach einer Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung mit 17.015 Euro beziehungsweise 17.741 Euro in Gelsenkirchen und Duisburg. Spitzenreiter im Einkommensranking aller 401 deutschen Landkreise und kreisfreien Städte war der Studie zufolge Heilbronn mit...

  • Stadt Olpe
  • 13.04.22
Lokales
Der erste Berichts des deutschen Covid-19-Autopsieregisters liefert Ergebnisse zur Frage, ob Menschen "an" oder "mit" Corona gestorben sind.

Neue Studie liefert Ergebnisse
"An" oder "mit" Corona gestorben?

RND Berlin. Bei der überwiegenden Mehrzahl der Corona-Toten war das Virus nicht nur eine Begleiterkrankung, sondern die Todesursache. Das ist das Ergebnis des ersten Berichts des deutschen Covid-19-Autopsieregisters. Die Pathologinnen und Pathologen untersuchten dafür rund 19.000 Bioproben von 1129 Menschen, die zwischen Anfang März 2020 und Ende September 2021 gestorben waren. Corona führte zum TodDie Analyse der Kette von Ereignissen, die direkt zum Tod führten, ergab in 86 Prozent der...

  • Siegen
  • 20.02.22
KulturSZ
Gilt nicht nur für Klavierschüler: Kurze Wege fördern die musikalische Bildung.

Studie zum Musikschulbesuch: am besten dicht dran
Bei kurzen Wegen ist mehr Musik drin

zel Siegen/Olpe/Altenkirchen. Der Besuch einer Musikschule ist oft abhängig von der Länge des Weges dorthin. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Musikinformationszentrums, die jetzt in Bonn vorgestellt wurde. „Die Studie unterstreicht, wie wichtig eine wohnortnahe Versorgung durch Musikschulen ist“, sagte Matthias Pannes, Bundesgeschäftsführer des Verbands deutscher Musikschulen (VdM). Die Daten für die Studie sind aus dem Berichtsjahr 2019. Kommen die Schüler/-innen eher in die...

  • Siegen
  • 17.02.22
Lokales
Die Maßnahmen – Gespräche mit dem Kölner Zoo, der Wildtierstiftung, die Masterarbeit sowie die Aufnahme des Wisent-Vereins in den Deutschen Wildgehege-Verband – tragen zum Fortbestand des Artenschutzprojekts im Rothaargebirge bei.

Aufnahme in Deutschen Wildgehege-Verband
Wisente in der Masterarbeit

sz Bad Berleburg. Eine Masterarbeit mit Unterstützung der Wittgensteiner Wisente: Die Vielfalt der Dungkäfer hat im Laufe des vergangenen Jahrhunderts in weiten Teilen Mitteleuropas deutlich abgenommen. Als größter europäischer Pflanzenfresser ist der Wisent dazu in der Lage, die Gemeinschaften von Dungkäfern zu beeinflussen. Corinna Hollweck hat Dungkäfer in vier europäischen Gebieten untersucht – drei davon werden von freien und eines von einer semi-freien Wisent-Herde beweidet. Das Ergebnis...

  • Bad Berleburg
  • 26.01.22
LokalesSZ
Mit virtual reality sollen die Teilnehmer eine neuartige Therapie erproben.
2 Bilder

Siegener Forscher starten Feldprojekt
Uni will Ängste mit VR-Brille therapieren

sz/goeb Siegen. Etwa jeder zehnte Mensch hat im Leben schon einmal Panikattacken erlebt oder leidet unter starken Ängsten. Die Psychotherapeutische Hochschulambulanz der Universität Siegen entwickelt aktuell ein neues und innovatives Therapiekonzept für Personen, die entweder unter wiederkehrenden Panikattacken, Angst vor öffentlichen Orten oder unter sozialen Ängsten leiden. Dazu zählt zum Beispiel die Angst vor Kritik und die Angst sich zu blamieren. Deutsche Forschungsgemeinschaft fördertUm...

  • Siegen
  • 26.01.22
Lokales
SZ-Redakteurin Anja Bieler-Barth

BIS AUF WEITERES
Attraktive Studie

Ich lese und staune – und habe Spaß: Frauen finden Männer, die eine OP-Maske tragen, also attraktiver als ohne blauen Mund-Nase-Schutz. Das haben Forscher der Universität Cardiff in Wales herausgefunden. Schon bei Stoffmasken sank bei der Versuchsreihe die Attraktivität, ganz unverhüllt hielt sich die Begeisterung der Evas für Adam noch stärker in Grenzen. Bis zum 1. April ist es noch eine Weile hin, also scheint dies kein Scherz zu sein. Woran aber liegt diese Geschmacksverirrung? Suggeriert...

  • Siegen
  • 24.01.22
Lokales
Bei dem Projekt MEPYSO erforschen Nachwuchswissenschaftler welche Erklärungen es für Armut, Arbeitslosigkeit und frühkindliche Entwicklung gibt.
2 Bilder

Studie der Uni Siegen
Hartz-IV-Empfänger mit ausländischem Namen werden benachteiligt

sz Siegen. Wer in Deutschland Hartz IV bezieht und sich nicht an die geltenden Mitwirkungspflichten hält, riskiert eine Leistungskürzung. Extreme Kürzungen erklärte das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) 2019 jedoch für menschenunwürdig und damit verfassungswidrig. In einer repräsentativen Studie der Universität Siegen haben Wissenschaftler nun erforscht, wie die Bevölkerung in Deutschland zu diesen Sanktionen steht. 77 Prozent halten Sanktion für angemessen An der Online-Vignettenstudie nahmen...

  • Siegen
  • 06.01.22
Lokales
Der Anteil der Geringverdienenden liegt in NRW bei den Frauen (24 Prozent) deutlich höher als bei den Männern (13,8 Prozent).

Landesweit 17,1 Prozent
Weniger Geringverdiener in SI-WI

lnw/sz Düsseldorf/Siegen. Jeder sechste Vollzeitbeschäftigte in NRW ist Geringverdiener und muss mit einem Bruttoarbeitsentgelt unter 2284 Euro auskommen. Das geht aus einer Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervor. Siegen-Wittgenstein gehört mit 13,2 Prozent zu den Regionen mit dem niedrigsten Anteil an Geringverdienern. Nur Bonn (11,1 Prozent) und Leverkusen (13,1) schneiden besser ab. Landesweit beträgt der Anteil der...

  • Siegen
  • 06.01.22
LokalesSZ
Windkraft ist – zumindest laut einer Studie aus dem AK-Land – für viele Menschen kein rotes Tuch.

Firma Altus legt Studie vor
Windkraft für viele doch kein rotes Tuch

damo Betzdorf. Es ist keine sympathische Eigenschaft, aber: Laut werden Menschen meist dann, wenn sie unzufrieden sind. Bestes Beispiel sind die Corona-Proteste: Da zieht eine Menschenmenge durch die Städte – während diejenigen, die die Maßnahmen befürworten, zu Hause bleiben, leise und unauffällig. Und glaubt man einer aktuellen Studie aus dem AK-Land, dann sieht’s bei den Windkraft-Protesten nicht anders aus. Mahnende Stimmen zur Windkraft gibt’s bekanntlich reichlich: Insbesondere die...

  • Betzdorf
  • 25.11.21
Lokales
Wie wirkt sich eine Biontech-Impfung aus? Eine Studie aus dem Impfzentrum Wissen darf veröffentlicht werden.

Impfzentrum Wissen
Studie von Dr. Helmut Wieler wird veröffentlicht

dach Wissen. Die Studie aus dem Wissener Impfzentrum, die sich um Nebenwirkungen bei der Verabreichung des Biontech-Serums beschäftigt, ist zur Veröffentlichung akzeptiert worden. Wie ausführlich berichtet, hatte Dr. Helmut Wieler, ehemaliger Nuklearmediziner der Bundeswehr und Impfarzt im Wissener Zentrum, zu Beginn der Kampagne über 1000 Probanden zu etwaigen Nebenwirkungen befragt. Je älter die Impflinge, desto weniger Nebenwirkungen: Das war die eine Kernaussage. Die andere: Die Mehrheit...

  • Wissen
  • 12.08.21
Lokales
Laut einer DAK-Studie scheint das Homeoffice  vor Erkältungskrankheiten zu schützen.

DAK-Studie registriert niedrigeren Krankenstand
Homeoffice schützt vor Erkältungskrankheiten

ch/sz Siegen/Olpe. Masken und Plexiglasscheiben am Arbeitsplatz schützen vor Corona – und nicht nur das. Der krankheitsbedingte Arbeitsausfall ist im ersten Halbjahr 2021 in den beiden Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe wie in ganz Nordrhein-Westfalen nach Angaben der Krankenkasse „DAK-Gesundheit“ deutlich zurückgegangen. Verstärkte HygienemaßnahmenDer Grund dafür: Homeoffice und verstärkte Hygienemaßnahmen. In Berufen, in denen die Teams vermehrt in den eigenen vier Wänden arbeiten konnten,...

  • Siegen
  • 05.08.21
Lokales
Am kommenden Dienstag startet im Impfzentrum ein Forschungsprojekt, das deutschlandweit Beachtung finden dürfte. Hier sollen gezielt junge Menschen schon im Alter ab zwölf Jahren gegen Covid-19 geimpft werden – unter wissenschaftlicher Begleitung.
2 Bilder

Forschungsprojekt startet am Dienstag in Siegen
Impfangebot für Kinder und Jugendliche

js Siegen. Der Kreis Siegen-Wittgenstein möchte eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Corona-Pandemie einnehmen und Schrittbeschleuniger auf dem Weg hin zu mehr Normalität werden: Gemeinsam mit den Unis Siegen, Bochum und des Saarlandes sowie Fachkliniken und Kinderärzten aus der Region startet am Impfzentrum in Eiserfeld am kommenden Dienstag ein Forschungsprojekt, das deutschlandweit Beachtung finden dürfte. Hier sollen gezielt junge Menschen schon im Alter ab zwölf Jahren gegen Covid-19...

  • Siegen
  • 09.07.21
LokalesSZ
Prof. Dr. Helmut Wieler hat die Studie zu den Nebenwirkungen am Impfzentrum in Wissen durchgeführt.

Studie zum Impfen gegen Coronavirus
Deutlich weniger Nebenwirkungen bei Älteren

dach Wissen. Mittlerweile liegt eine genauere Auswertung der Studie am Impfzentrum Wissen vor. Wie berichtet, hatte Prof. Dr. Helmut Wieler dort eine Befragung nach der ersten Impfung mit dem Biontech-Serum bezüglich Nebenwirkungen durchgeführt. 1073 Personen haben sich an der Studie beteiligt. Wieler hat die Befragten in zwei Gruppen eingeteilt. Die deutlich größere Kohorte bilden diejenigen, die 80 Jahre und älter sind. Hier haben sich 824 Männer und Frauen beteiligt. Zudem wurden 249...

  • Wissen
  • 28.02.21
Lokales
Die Behörden haben keine besonderen Bedenken gegen den Covid-19-Impfstoff von AstraZeneca.

Laut Paul-Ehrlich-Institut kein neues Risikosignal
Keine Bedenken gegen AstraZeneca-Impfstoff

sz Siegen. Negative Erfahrungen von Geimpften zum Trotz haben die Behörden keine besonderen Bedenken gegen den Covid-19-Impfstoff von AstraZeneca. „Das Nutzen-Risiko-Profil wird für alle drei Impfstoffe als weiterhin positiv bewertet“, berichtet das für die Sicherheit von Impfstoffen zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Langen. Sowohl eigene Analysen als auch internationale Daten „weisen nicht auf ein neues Risikosignal hin“, heißt es im aktuellen Sicherheitsbericht zu...

  • Siegen
  • 19.02.21
LokalesSZ
Wenn ein Baby nach neun Monaten rosig und mit kleinen Fettpölsterchen auf die Welt kommt, ist meistens alles in Ordnung. Wenn aber die Schwangerschaft abbricht, obwohl das Kind noch nicht „fertig“ ist, drohen schwere gesundheitliche Probleme.
2 Bilder

Zufall oder Corona-Folge?
Weniger Frühchen im Lockdown

ihm Siegen. Kommt ein Baby vor der 28. Lebenswoche zur Welt, gilt es als extreme Frühgeburt. Das Kind wiegt weniger als 1100 Gramm. Ganz kleine Babys, die um die 23. Woche geboren werden, bringen es gar nur auf 500 Gramm, manchmal weniger. Zum Vergleich: Das sind zwei Päckchen Butter. Eine Handvoll Mensch. Eigentlich ist der Mutterleib 40 Wochen lang die ideale Umgebung für ein Kind. Frühgeborenen (vor der 37. Schwangerschaftswoche) fehlt wichtige Zeit zur Entwicklung in diesem geschützten...

  • Siegen
  • 29.11.20
LokalesSZ
Die Hoffnungen vieler Menschen auf der Welt ruhen auf dem Corona-Impfstoff der Firma Biontech aus Mainz, die eine Kooperation mit Pfizer eingegangen ist.
2 Bilder

Langzeitstudie zum Corona-Impfstoff von Biontech
Wilnsdorfer will seinen Teil beitragen

juka Wilnsdorf. „Ich bin überzeugt davon, dass das der richtige Weg ist“, stellt Christoph Kiendl, der am kommenden Donnerstag seine erste Corona-Impfung bekommt, klar.Der Wilnsdorfer nimmt an einer über insgesamt zwei Jahre angelegten Studie des Forschungsinstituts CRS (Clinical Research Services) in Mannheim und des Mainzer Unternehmens Biontech teil. Teilnahme an Studie ist offiziellErfahren hat Kiendl von den Studien bereits vor einigen Wochen aus einer Pressekonferenz der Bundeskonferenz....

  • Wilnsdorf
  • 20.11.20
LokalesSZ
Das Klischee vom klassischen „Landarzt“ müsse bald revidiert werden, ist eines der
Ergebnisse der Untersuchung.

Studie über Gesundheitswesen im Kreis Olpe
Klassischen „Landarzt“ gibt es bald nicht mehr

win Olpe. „Helikopterblick“ nennen Jan Fockele und Dr. Hermann Sottong das, was sie auf die heimische Gesundheitslandschaft geworfen haben. Die beiden Kommunikationsberater der Firma Laub & Partner aus Hamburg haben im Auftrag der Olper Firma „Zündgeber“ von Florian Junker „so 52 oder 53“ Interviews mit Menschen geführt, die im Raum Olpe/Attendorn im Gesundheitswesen tätig sind. Aus diesen Interviews, die komplett niedergeschrieben und analysiert wurden, haben sie eine Studie erstellt, die am...

  • Stadt Olpe
  • 23.09.20
LokalesSZ
Als Basis zur Schätzung der durchschnittlichen Lebenserwartung in den Landkreisen dienten den Forschern des Max-Planck-Instituts die Geburten- und Sterbezahlen der Jahre 2015 bis 2017.

Hiesige Lebenserwartung im Bundesschnitt
Anderswo lebt man länger

tile/dpa Siegen/Olpe/Altenkirchen. Die Lebenserwartung der Menschen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein, Olpe und Altenkirchen entspricht etwa dem Bundesschnitt. Das geht aus einer aktuellen Prognose des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung hervor. Im Vergleich zwischen den 402 Landkreisen in Deutschland schneidet die Region allerdings nicht sonderlich gut ab. Bezogen auf Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz landen die heimischen Kreise nur im Mittelfeld oder in der unteren...

  • Siegen
  • 22.07.20
Lokales
Die Uni Siegen möchte eine App testen, die dabei helfen soll, mit dem Rauchen aufzuhören.

App soll auf dem Weg zur Abstinenz unterstützen
Uni Siegen sucht Raucher

sz Siegen. Die Arbeitseinheit für Klinische Psychologie und die Lebenswissenschaftliche Fakultät (LWF) der Universität Siegen führen aktuell im Rahmen des Kooperationsprojektes "Antares" eine Studie zur Rauchentwöhnung durch. Dafür werden ab sofort interessierte Teilnehmer gesucht, die mit dem Rauchen aufhören möchten. Ziel des Projekts ist es, die Wirksamkeit einer eigens hierfür entwickelten Smartphone-App zu evaluieren, die Raucher auf ihrem Weg zur Abstinenz unterstützen soll. Bei der App...

  • Siegen
  • 21.05.20
LokalesSZ
Wo ist die „Ausfahrt“ aus der Krise, wann nehmen die heimischen Automobilzulieferer wieder an Fahrt auf? Eine umfangreiche Studie liefert nun Antworten – ein zweiter Lockdown könnte den Mittelständlern das Genick brechen.

Betriebe in Südwestfalen
Corona bremst Automobilzulieferer aus

sz/cs Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Frühestens Mitte oder Ende des Jahres 2021 werden die Automobilzulieferer in Südwestfalen wieder ähnliche Umsätze wie vor der Corona-Krise generieren. Dafür muss ab jetzt alles glatt laufen, ein zweiter Lockdown würde den Betrieben das Genick brechen. Nicht fehlen darf der Ruf nach Hilfe durch den Staat: Der steht in der Pflicht, die Branche durch Kaufanreize kräftig anzukurbeln. Zu diesen zentralen Erkenntnissen gelangt die VIA Consult – eine regionale...

  • Siegen
  • 20.05.20
LokalesSZ
Die Ärzte Andreas Dura (l.) und Dr. Joachim Schwarz demonstrieren die Funktionsweise des Stangerbads. Bei dieser physikalischen Therapie wird Gleichstrom eingesetzt.

60 Patienten gesucht
Mit Gleichstrom gegen Morbus Bechterew

goeb Dickendorf. Zur Teilnahme an einer medizinischen Studie sind Menschen aufgerufen, die an Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans) erkrankt sind. Dabei handelt es sich um eine entzündliche Systemerkrankung aus dem rheumatischen Formenkreis. Typischerweise beginnen die Schmerzen in den Iliosakralgelenken im Beckenring. Erst sind die Schmerzen unspezifisch, sie kommen und gehen, schließlich werden sie stärker und beständiger. Auch andere Gelenke und Sehnenansätze an den Knochen können...

  • Gebhardshain
  • 09.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.