Studierendenwerk

Beiträge zum Thema Studierendenwerk

LokalesSZ
Anderswo werden Beiträge gekürzt oder erlassen. An der Uni Siegen bleibt man hart.

Trotz geschlossener Hörsäle
Studenten müssen Semesterbeitrag weiter zahlen

ihm Siegen. Ebbe herrscht auf vielen studentischen Konten – Nebenjob perdu, günstiges Essen in der Mensa Fehlanzeige. Corona hat vieles verändert, nur eines ist geblieben: der Semesterbeitrag. Nach wie vor müssen die angehenden Siegener Akademiker 273,55 Euro pro Halbjahr überweisen, bevor sie ihren Studentenausweis in der Hand halten. Das sind bei 18.700 Studenten in diesem Wintersemester immerhin 5,12 Millionen Euro. Warum gibt es hier keinen Corona-Rabatt? Anderswo werden Beiträge gekürzt...

  • Siegen
  • 27.01.21
  • 381× gelesen
LokalesSZ
Viele Studenten leben von der Hand in den Mund, sie müssen am Ende ihres Studiums immense Kredite abbezahlen.

Corona verschärft die Lage
Tausende Studierende leiden unter Armut

sabe Siegen. „Mir ist das peinlich“, sagt Simon F.. „Richtig unangenehm“, murmelt er leise, aber mit Nachdruck, während er seine abgetragene Beanie vom Kopf nimmt und sich die Hände am Café-Creme wärmt. „Zuhause gibts nur Filterkaffee“, sagt er. „Den von ,Ja’.“ Und das auch nur, wenn sein Mitbewohner eine Tasse für ihn mit aufgießt. Er selber, sagt er, kaufe sich selten Kaffee. „Dafür lieber ’ne Packung Nudeln. Davon wird man wenigstens satt.“ Er lacht, gibt sich scherzend. Schnell wird aber im...

  • Siegen
  • 12.10.20
  • 865× gelesen
LokalesSZ
500 000 Essen gehen pro Jahr in den Siegener Mensen über die Theke. Die Interims-Mensa am Adolf-Reichwein-Campus wird gut angenommen, berichtet Studierendenwerks-Geschäftsführer Detlef Rujanski.

In der Mensa der Uni Siegen
Satte Preiserhöhungen

ihm Weidenau. Die vielleicht erwartete Protestwelle blieb aus, der Senat der Universität Siegen nahm gestern milde gestimmt zur Kenntnis, was Detlef Rujanski zu berichten hatte. Dabei ging es nicht um wissenschaftliche Finessen, sondern um handfeste Interessen: Das Mensa-Essen soll für Mitarbeiter teurer werden. Und zwar um bis zu 80 Prozent. Im gleichen Zuge wird zudem die Zahl der inkludierten Beilagen von drei auf zwei verringert. Also deutlich mehr Geld für weniger Essen. Als...

  • Siegen
  • 18.12.19
  • 924× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.