Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Lokales
Der Bergrücken links im Bild war noch vor wenigen Wochen dicht mit hohen Fichten bewachsen.
3 Bilder

Insbachtal aus der Luft
Bäume knicken wie Streichhölzer

ihm Grund. Hier kommt seit einer Woche kein Auto mehr durch: Die Kreisstraße 31 zwischen Grund und Allenbach ist nach dem Sturm Sabine komplett gesperrt, aber aus der Vogelperspektive kann man das Ausmaß der Schäden erkennen. Per Drohnenflug hat die Kamera festgehalten, dass dort, wo zuvor ein dichter Fichtenwald den Hang bis zur Bergkuppe bedeckte, nun freie Flächen entstanden sind. Schon vor dem Sturm waren die Waldgenossen emsig damit beschäftigt gewesen, die vom Borkenkäfer geschädigten...

  • Hilchenbach
  • 15.02.20
  • 2.067× gelesen
Lokales

Kreisstraße 31
Sperrung bis Dienstag

sz Grund. Aufgrund der nach dem Sturm „Sabine“ notwendigen Baumfäll- und Aufräumarbeiten bleibt die Kreisstraße 31 von der Ortsmitte von Grund bis zur Einmündung ins Gewerbegebiet Vordere Insbach noch bis Dienstag, 18. Februar, etwa 18 Uhr voll gesperrt. Das Gewerbegebiet ist über die Kreisstraße 31 weiterhin erreichbar. Die Haubergsgenossenschaft Grund, der Landesbetrieb Straßen NRW und die Stadt Hilchenbach haben dies in einem Ortstermin am Freitag entschieden. Die letzten Fällarbeiten...

  • Hilchenbach
  • 14.02.20
  • 87× gelesen
Lokales
"Verboten für Fahrzeuge aller Art" signalisiert das Schild, das den Grundern den Heimweg abschneidet.

Nach Hause geht es nur mit Regelverstoß
Grund von Außenwelt abgeschnitten – streng genommen

ihm Grund. Autofahrer, die sich brav an die Verkehrsregeln halten, haben seit Montag keine Chance, in den Hilchenbacher Ortsteil Grund zu kommen. Das Jung-Stilling-Dorf ist von der Außenwelt abgeschnitten. Die Kreisstraße 31, ihr Name: Ginsburgstraße, ist von der Allenbacher Seite ab der Einmündung Grunder Straße gesperrt. Die Gefahrenlage durch Bäume ist auf dem zwei Kilometer langen Teilstück zu groß. Aus Richtung Grund gilt das natürlich auch, ab der Einmündung In den Kämpen kommt man nicht...

  • Hilchenbach
  • 11.02.20
  • 4.311× gelesen
Lokales SZ-Plus
Für diese Waldlichtung bei Altenteich hat das Regionalforstamt die Genehmigung für ein Nassholzlagerplatz beantragt – eine Vorratsplanung für mögliche Winterstürme.

Nassholzlager bei Altenteich
Lützeler Lichtung für Schadholz reserviert

js Lützel. Das Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein wappnet sich. Die aktuelle Borkenkäferplage und zu befürchtende weitere Sturmereignisse machen die Schaffung einer Lagermöglichkeit für Schadholz dringend erforderlich. Eine gut 20 000 Quadratmeter große Lichtung bei Altenteich, die bereits nach den zerstörungswütigen Orkanen Wiebke und Kyrill wertvolle Dienste geleistet hat, soll nun langfristig für diesen Fall der Fälle reserviert werden. „Es geht uns nicht darum, dort Käferholz zu lagern“,...

  • Hilchenbach
  • 01.10.19
  • 89× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.