Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Lokales SZ-Plus
An der Eichener Schulstraße waren Keller überflutet.  Foto: bjö

Starkregen lässt Keller volllaufen
Wasser kommt durch Bodenplatte

bjö Eichen/Ferndorf. Nasse Füße in Eichen: Der Starkregen des Wochenendes bescherte vier Wohnparteien in der Schulstraße am Sonntagabend überflutete Keller und der Eichener Feuerwehr einen über dreistündigen Einsatz bis kurz vor Mitternacht. In der Reihenhaussiedlung bahnten sich stinkende Wassermassen den Weg in die tiefstgelegenen Räume der Häuser – nicht das erste Mal, wie Anwohner vor Ort berichteten. Die Löschgruppe Eichen ging mit drei Tauchpumpen und einem Wassersauger vor, um den...

  • Kreuztal
  • 24.02.20
  • 2.621× gelesen
Lokales
Der Bergrücken links im Bild war noch vor wenigen Wochen dicht mit hohen Fichten bewachsen.
  3 Bilder

Insbachtal aus der Luft
Bäume knicken wie Streichhölzer

ihm Grund. Hier kommt seit einer Woche kein Auto mehr durch: Die Kreisstraße 31 zwischen Grund und Allenbach ist nach dem Sturm Sabine komplett gesperrt, aber aus der Vogelperspektive kann man das Ausmaß der Schäden erkennen. Per Drohnenflug hat die Kamera festgehalten, dass dort, wo zuvor ein dichter Fichtenwald den Hang bis zur Bergkuppe bedeckte, nun freie Flächen entstanden sind. Schon vor dem Sturm waren die Waldgenossen emsig damit beschäftigt gewesen, die vom Borkenkäfer geschädigten...

  • Hilchenbach
  • 15.02.20
  • 2.103× gelesen
Lokales

Kreisstraße 31
Sperrung bis Dienstag

sz Grund. Aufgrund der nach dem Sturm „Sabine“ notwendigen Baumfäll- und Aufräumarbeiten bleibt die Kreisstraße 31 von der Ortsmitte von Grund bis zur Einmündung ins Gewerbegebiet Vordere Insbach noch bis Dienstag, 18. Februar, etwa 18 Uhr voll gesperrt. Das Gewerbegebiet ist über die Kreisstraße 31 weiterhin erreichbar. Die Haubergsgenossenschaft Grund, der Landesbetrieb Straßen NRW und die Stadt Hilchenbach haben dies in einem Ortstermin am Freitag entschieden. Die letzten Fällarbeiten...

  • Hilchenbach
  • 14.02.20
  • 108× gelesen
Lokales
"Verboten für Fahrzeuge aller Art" signalisiert das Schild, das den Grundern den Heimweg abschneidet.

Nach Hause geht es nur mit Regelverstoß
Grund von Außenwelt abgeschnitten – streng genommen

ihm Grund. Autofahrer, die sich brav an die Verkehrsregeln halten, haben seit Montag keine Chance, in den Hilchenbacher Ortsteil Grund zu kommen. Das Jung-Stilling-Dorf ist von der Außenwelt abgeschnitten. Die Kreisstraße 31, ihr Name: Ginsburgstraße, ist von der Allenbacher Seite ab der Einmündung Grunder Straße gesperrt. Die Gefahrenlage durch Bäume ist auf dem zwei Kilometer langen Teilstück zu groß. Aus Richtung Grund gilt das natürlich auch, ab der Einmündung In den Kämpen kommt man nicht...

  • Hilchenbach
  • 11.02.20
  • 4.329× gelesen
Lokales
Westnetz hatte durch den Sturm "Sabine" weniger Probleme zu verkraften als befürchtet.

400 Mitarbeiter im Einsatz
Westnetz: Weniger Schäden als befürchtet

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Nachdem sich Orkantief „Sabine“ abgeschwächt hat, zieht der Stromnetzbetreiber Westnetz eine erste Bilanz: Die Auswirkungen des Sturms im Versorgungsgebiet von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz seien vielfach nicht so stark gewesen, wie im Vorfeld befürchtet. Westnetz hatte die meisten Störungen im Siegerland und im Raum TrierUrsache für zahlreiche Stromausfälle im Westnetz-Gebiet am Sonntag waren in den meisten Fällen entwurzelte Bäume und...

  • Siegen
  • 11.02.20
  • 268× gelesen
Lokales
Zwischen Wilnsdorf und dem Gewerbegebiet Kalteiche ist nach wie vor die B54 gesperrt. Das soll sich relativ bald wieder ändern.

Verkehrslage nach Sturm Sabine (Update 16.01 Uhr)
Weitere Straßen freigegeben, Gambach Mittwoch gesperrt

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe/Betzdorf. Nach dem Sturm "Sabine" geht die Zahl der Sperrungen von Straßen und der Verbindungen im ÖPNV langsam zurück. So sieht es mittlerweile zum Beispiel danach aus, dass die RB93 ab Mittwoch wieder durchgehend fahren kann. Derzeit gibt es laut HLB einen Pendelverkehr zwischen Hilchenbach und Betzdorf sowie zwischen Erndtebrück und Bad Berleburg. Noch keine Aussage gibt es darüber, wann die RB90 zwischen Siegen und Altenkirchen wieder fahren kann. Hier verweist...

  • Siegerland
  • 11.02.20
  • 2.894× gelesen
Lokales

Einschränkungen im Busverkehr
"Sabine" wirbelt weiter

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Im Busverkehr der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) kommt es  durch den Sturm "Sabine" weiterhin zu Einschränkungen. Im Bereich Wilnsdorf kann der Linienweg zwischen Wilgerdorf und der Kalteiche (Linie R 25) nicht befahren werden. Umgestürzte Bäume lassen eine gefahrlose Befahrung derzeit nicht zu. Gleiches gilt für die Linie L 222 auf der Strecke zwischen Lippe und Lützeln (L 911). Seit 7.15 Uhr  ist nun auch im Streckenbereich der Linie A von  Grund nach...

  • Siegen
  • 11.02.20
  • 170× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die nach Hunderten zu zählenden Einsatzkräfte hatten in der Nacht von Montag auf Dienstag alle Hände voll zu tun.
  2 Bilder

Nach "Sabines" Auftritt
Sturmschäden mit Fotos melden

ihm/jak/mir  Siegen.   Christoph 25, der Rettungshubschrauber, war am Montag nur kurze Zeit nicht dienstbereit. Das am Diakonie-Klinikum Jung-Stilling in Siegen stationierte Fluggerät der ADAC-Luftrettung kann ohnehin nur von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang fliegen, so dass der Ausfall bis 9.40 Uhr nicht sonderlich ins Gewicht gefallen ist. ADAC-Pressesprecher Jochen Oesterle erklärt, wenn der Wind 50 Knoten (80 bis 90 km/h) erreiche, dürfe der Motor des Airbus H135 nicht mehr angelassen...

  • Siegen
  • 10.02.20
  • 314× gelesen
Lokales
Der 82-jährige Ferndorfer Erich Hermann beseitigte am Montag einen Baum, der umgefallen war.
  55 Bilder

Orkan "Sabine" hält Bad Berleburg, Siegen und Olpe in Atem (Update 12.53 Uhr)
Züge nach Frankfurt und Essen fahren, einige Straßen noch gesperrt

sz Siegen/Olpe/Bad Berleburg.  Sturm oder Orkan? Egal, "Sabine" tobt am Tag und sauste durch die Nacht und macht den Einsatzkräften jede Menge Arbeit. Hier der Unwetter-Überblick für die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, das Wichtigste in Kürze: • Polizei und Feuerwehr müssen zu einigen Dutzend Einsätzen (7 Uhr: 120) ausrücken. • Erfreulich: Bislang gibt es keine Verletzten. • Etliche Kreis-, Landes- und Bundesstraßen sind wegen umgestürzter Bäume gesperrt.  • Bus und Bahn stehen...

  • Siegen
  • 10.02.20
  • 112.857× gelesen
Lokales
Der Rettungshubschrauber Christoph 25 konnte ab 9.40 Uhr am Montagmorgen wieder zu Einsätzen fliegen.

Sturm Sabine zeitweise zu schnell
Christoph 25 seit 9.40 Uhr wieder einsatzbereit

jak Siegen. Christoph 25 war am Montag nur kurze Zeit nicht dienstbereit. Der am Diakonie-Klinikum Jung-Stilling stationierte Hubschrauber der ADAC-Luftrettung kann ohnehin nur von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang fliegen, so dass der Ausfall bis 9.40 Uhr nicht sonderlich ins Gewicht fiel.  Christoph 25 darf ab 50 Knoten Windgeschwindigkeit nicht mehr angelassen werdenADAC-Pressesprecher Jochen Oesterle erklärte, wenn der Wind 50 Knoten (80 bis 90 km/h) erreiche, dürfe der Motor des Airbus...

  • Siegen
  • 10.02.20
  • 2.553× gelesen
Lokales
Einer der ersten Einsätze für die Feuerwehr am Sonntag stand auf der Kreisstraße zwischen dem Abzweig Birkefehl und Rinthe auf dem Plan. Die Arbeiten im Wald sind teilweise sehr gefährlich.

Landesbetrieb Wald und Holz warnt
Wald sollte nicht betreten werden

sz Siegen/Bad Berleburg. Der Orkan ist nach Warnungen des Deutschen Wetterdienstes noch nicht vorbei. Die bis Dienstag erwarteten Windgeschwindigkeiten reichen weiterhin aus, in den angeschlagenen Wäldern Bäume zu entwurzeln und schwere Äste herabstürzen zu lassen. Wald und Holz NRW warnt daher dringend davor, die Wälder in den nächsten Tagen zu betreten. Der Orkan habe mit Böen von über 130 km/h überall im Land tausende Bäume entwurzelt und abgeknickt. Eine genaue Erhebung der Schäden könne...

  • Siegerland
  • 10.02.20
  • 1.369× gelesen
Lokales
Auch zwischen Gerlingen und Elben  im Kreis Olpe musste der Autoverkehr wegen umgestürzter Fichten untersagt werden.

Vor und nach dem Sturm Sabine
Straßen NRW im Dauereinsatz

sz Siegen/Freudenberg. Sturmtief Sabine hat für die Straßen-NRW-Meistereien in der Nacht für viel Arbeit gesorgt. Und auch seit dem Morgen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter im Einsatz, um unpassierbare Straßen zu sperren oder Sturmschäden zu beseitigen. "Unsere Meistereien hatten mit Blick auf den angekündigten Sturm ihre Verkehrssicherungsbereitschaften verstärkt. Eine Entscheidung, die sich ausgezahlt hat", sagte Elfriede Sauerwein-Braksiek, Direktorin von Straßen NRW. Dort, wo...

  • Siegerland
  • 10.02.20
  • 4.683× gelesen
Lokales
Die Siegener Zeitung gibt es wegen des Sturms Sabine heute kostenlos zum Download.

SZ-Zustellung teils beeinträchtigt
Sturm Sabine: SZ als PDF heute kostenlos

jak Siegen. Sturmtief Sabine macht auch vor der Zustellung der Siegener Zeitung nicht Halt. "Wir bitten unsere Leser unter diesen besonderen Umständen um Verständnis, wenn die Zustellung der Print-Ausgabe am Montag nicht überall zuverlässig und pünktlich klappt", so SZ-Geschäftsführer Johannes Rothmaler. Die Botinnen und Boten entschieden je nach Lage vor Ort, wo, wann und wie die Zeitung risikolos zustellbar sei: "Die Sicherheit unserer Zusteller ist uns sehr wichtig." PDF der Siegener...

  • Siegerland
  • 10.02.20
  • 7.664× gelesen
Lokales
Viele Spielzeuge werden in den heimischen Kitas heute wohl keine Abnehmer finden. Zwei große Träger baten Eltern "ihrer" Kinder darum, den Nachwuchs gegebenenfalls daheim zu betreuen.

Schreiben dreier Kita-Träger
Kitas bitten um Betreuung zu Hause

jak Siegen/Olpe. Drei große Kindergarten-Träger im Siegerland, der Ev. Kirchenkreis, die Arbeiterwohlfahrt (diese auch in Wittgenstein) und das Deutsche Rote Kreuz, haben die Eltern der von ihnen betreuten Kinder am Sonntag in Schreiben, die per Messenger und E-Mail verteilt wurden, gebeten zu prüfen, ob ihr Nachwuchs am Montag eventuell zuhause betreut werden könnte. Auf Grund der Wetterlage könne man nicht gewährleisten, dass alle Erzieherinnen und Erzieher in den Einrichtungen zur Verfügung...

  • Siegerland
  • 09.02.20
  • 33.172× gelesen
Lokales
Drei von 215 Schülerinnen und Schülern der Grundschule Wilnsdorf, Vorm Brand, nehmen das Betreuungsangebot wahr. Unterricht erteilt Lehrerin Ina Goedecke natürlich nicht. Es wird gespielt. Später übernimmt ein Mitarbeiter der OGS bis ca. 14 Uhr die Aufsicht. Schulleiter Werner Hees sagte, die frühe Entscheidung, den Unterricht am Montag ausfallen zu lassen, sei richtig gewesen. Die Gemeinde Wilnsdorf war die erste Kommune im Kreis, die bereits am Freitag angekündigt hatte, die gemeindlichen Schulen geschlossen zu halten und "nur" eine Notbetreuung zu gewährleisten. Während des Wochenendes zogen alle Kommunen im Kreis Siegen-Wittgenstein nach, auch in den Kreisen Olpe und Altenkirchen fiel der Unterricht flächendeckend aus.
  2 Bilder

Berufskollegs wollen öffnen (Update 21.44 Uhr)
"Sturmfrei" an fast allen Schulen

+++Update+++ sz/tile Siegen. Inzwischen ist klar: Viele Schulen im Siegerland bleiben am Montag geschlossen. Und auch Kitas stellen sich auf die besonderen Umstände ein. Eine Übersicht (Stand Sonntag, 21.44 Uhr): Die Stadt Siegen äußert sich wie folgt auf Ihrer Website: "Nach aktuellem Kenntnisstand bleiben die Schulen in städtischer Trägerschaft am Montag, 10. Februar, überwiegend vorsorglich geschlossen. Der Unterricht fällt aus; eine Betreuung von eventuell anwesenden Schülerinnen und...

  • Wilnsdorf
  • 09.02.20
  • 29.707× gelesen
Lokales SZ-Plus
Am Montag wird sich die Lage noch nicht beruhigen. Sturm bis 100 km/h wird prognostiziert.
  3 Bilder

Orkan "Sabine" hat Siegen und Olpe erreicht
Sturmböen bis 103 km/h möglich

sz/mir Siegen/Netphen-Salchendorf. Orkantief „Sabine“ ist im Anmarsch. Sturm, orkanartige Böen und sogar Orkanböen sind möglich. Dazu Regen und im Bergland auch Schneefall. „Uffpasse“, mahnt Carsten Beyer (Netphen-Salchendorf), der Initiator von Meteo Siegerland. 120 km/ sind möglich, es ist nur eine Berechnung„Viel kann, nix muss“, so lautet sein Blick auf die Wettermodelle. „Windgeschwindigkeiten von über 120 km/h könnten uns um die Ohren hauen, es bleibt immer noch eine Berechnung ohne...

  • Siegen
  • 09.02.20
  • 11.468× gelesen
Lokales
Orkan Kyrill sorgte für Verwüstung in den heimischen Wäldern. Dass das Sturmtief Sabine auch so  stark sein wird, halten Experten für unwahrscheinlich.
  4 Bilder

Sturmtief Sabine weckt Erinnerungen
Orkan Kyrill behandelte Bäume wie Streichhölzer

jak Siegen/Bad Berleburg. Ganz so schlimm wie der Orkan Kyrill wird das Sturmtief Sabine wohl nicht werden. Dennoch denken viele Menschen in Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen heute natürlich an den 18. Januar 2007 zurück, als Kyrill Bäume, vor allem Fichten, in den heimischen Wäldern umknickte, als seien sie Streichhölzer. Ein Jahr nach dem Ereignis blickte die Siegener Zeitung zurück. - Ein Auszug aus der SZ vom 18. Januar 2008: kalle Siegen/Bad Berleburg....

  • Siegerland
  • 09.02.20
  • 3.335× gelesen
Sport

Wegen Sturm "Sabine"
Heute kein Fußball-Spiel in Südwestfalen

geo Siegen. Wegen des bevorstehenden Sturms "Sabine" sind alle für Sonntagnachmittag angesetzten Fußball-Spiele der Oberliga Westfalen und der Gruppe 2 der Westfalenliga abgesagt worden. Auch die Bezirksliga-Nachholpartie FC Eiserfeld - Germania Sachendorf wurde am späten Sonntagvormittag abgesagt. Der Fußballverband Niederrhein stellte am Sonntagmorgen den kompletten Spielbetrieb ein.

  • Siegen
  • 09.02.20
  • 333× gelesen
Lokales SZ-Plus
Für diese Waldlichtung bei Altenteich hat das Regionalforstamt die Genehmigung für ein Nassholzlagerplatz beantragt – eine Vorratsplanung für mögliche Winterstürme.

Nassholzlager bei Altenteich
Lützeler Lichtung für Schadholz reserviert

js Lützel. Das Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein wappnet sich. Die aktuelle Borkenkäferplage und zu befürchtende weitere Sturmereignisse machen die Schaffung einer Lagermöglichkeit für Schadholz dringend erforderlich. Eine gut 20 000 Quadratmeter große Lichtung bei Altenteich, die bereits nach den zerstörungswütigen Orkanen Wiebke und Kyrill wertvolle Dienste geleistet hat, soll nun langfristig für diesen Fall der Fälle reserviert werden. „Es geht uns nicht darum, dort Käferholz zu lagern“,...

  • Hilchenbach
  • 01.10.19
  • 94× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.