Sucht

Beiträge zum Thema Sucht

LokalesSZ
Alkohol ist trügerisch. Dass die entspannende Wirkung nicht lange anhält und der Körper Stress anschließend nicht mehr so gut abbauen kann, bleibt vielen lange Zeit verborgen.

Suchtberatungen auch im Lockdown hoch im Kurs
Promille keine Problemlöser

nja Siegen. Finanzielle Sorgen, Angst um den Arbeitsplatz, Stress im Job, Kurzarbeit, Einsamkeit oder das andere Extrem – der Lagerkoller im Lockdown: Die Coronapandemie verlangt vielen Menschen seit Monaten eine ganze Menge ab. Wenn dann gleichzeitig auch noch Entspannungsmöglichkeiten wegbrechen – sei es der Sport mit Gleichgesinnten, ein Kinogang mit der besten Freundin oder ein gemütliches Abendessen im Freundeskreis –, scheint der Griff zum promillehaltigen Getränk verlockend. In der...

  • Siegen
  • 29.01.21
  • 240× gelesen
LokalesSZ
Mithilfe der virtuellen Realität und des Haptik-Anzugs spürt der junge Mann am eigenen Körper das Krabbeln der Spinne.

Wenn virtuelle Welten spürbar werden
Kampf gegen Panik und Süchte

sz/gro Siegen. Der Blick des Patienten wandert durch den Raum. Das eben noch trostlose Forschungszimmer ist plötzlich zu einem gemütlichen Wohnzimmer geworden. Nachdem er den Raum genauer inspiziert hat, bekommt er die Anweisung, seinen rechten Arm auszustrecken. Kann das sein? Er traut seinen Augen nicht. Auf dem Arm sitzt eine riesige Spinne. Nach einem kurzen Schockmoment fängt er sich schnell wieder. Alles nur optische Illusion, redet der Patient sich ein. Doch dann spürt er ein Kribbeln –...

  • Siegen
  • 29.12.20
  • 265× gelesen
LokalesSZ
Ob Alkohol, Medikamente, illegale Drogen oder Glücksspiel: Für viele Suchterkrankte sind Pandemie und Lockdown eine extreme Herausforderung. Die Suchtberatung versucht deshalb, so viele Angebote wie möglich aufrechtzuerhalten.

Vom Wohnungslosen bis zum Anwalt
Rückfälle in die Sucht häufen sich in der Pandemie

nb Betzdorf.  Exakte Zahlen zum Jahr 2020 hat Roland Brenner naturgemäß noch nicht auf dem Tisch, aber was er sicher sagen kann: „Nachgelassen hat das nicht.“ Mit „das“ meint Brenner den Griff zu Alkohol, Medikamenten und Co. – mit allen negativen Folgen. Schlagzeilen zum gestiegenen Alkoholkonsum der Deutschen in der Corona-Krise oder zu Rückfällen von Suchtkranken waren in den vergangenen Wochen immer wieder zu lesen. Und dass dem so ist, das können auch die Akteure vor Ort bestätigen. Ein...

  • Betzdorf
  • 09.11.20
  • 400× gelesen
LokalesSZ
Alkohol ist eine Volksdroge und Nervengift zugleich. In der DRK-Kinderklinik am Siegener Wellersberg landen die unter 15-Jährigen mit einer Alkoholvergiftung. Tendenz auch dort: Die Patienten werden immer jünger.

Jugendliche mit Alkoholvergiftung
Immer jüngere Teenager landen im Krankenhaus

nja Siegen/Olpe. Wer entsinnt sich nicht seines ersten Alkoholrauschs? Die Erinnerungen sind meist im wahrsten Sinne des Wortes übel – und doch feiern Teenager seit Generationen ihre Premiere, die nicht selten vor der Badezimmerkeramik hockend endet, wie ein Kultevent. Wer es noch zurück in die heimischen vier Wände schafft, wird von den Statistikern nicht erfasst, wer sich allerdings zudröhnt, „bis der Arzt kommt“, wird aktenkundig: Laut statistischem Landesamt landeten 2018 in NRW 4658 junge...

  • Siegen
  • 03.09.20
  • 391× gelesen
Lokales
Über 155 Menschen wurden bislang betreut und begleitet. Unerwähnt sollte das Silberjubiläum, das coronabedingt nicht gefeiert werden kann, daher nicht bleiben.
2 Bilder

"focus"-Wohnhaus für Suchtkranke feiert Silberjubiläum
Ein geschütztes Zuhause

sz Drolshagen. „Ohne Angst leben, wieder zu sich finden und eine stabile Abstinenz aufbauen“ – das sind nur drei der Maxime, die für die Unterstützungsleistungen des „focus“-Wohnhaus Herrnscheider Weg stehen. Die Drolshagener Caritas-Einrichtung war vor 25 Jahren das erste soziotherapeutische Wohnhaus für chronisch suchtkranke Menschen in Südwestfalen und blickt daher auf eine lange Geschichte zurück. Über 155 Menschen wurden bislang betreut und begleitet. Unerwähnt sollte das Silberjubiläum,...

  • Drolshagen
  • 24.08.20
  • 312× gelesen
Lokales
Nach dem Amphetamin-Konsum bekam der junge Mann eine Psychose.

120 Sozialstunden für 20-Jährigen
Erndtebrücker wurde mit Amphetamin erwischt

howe Bad Berleburg. „Ich gebe es zu. War so.“ Kurz und bündig gestand am Freitag ein 20-jähriger Mann aus Erndtebrück vor dem Bad Berleburger Amtsgericht den unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln. 1,45 Gramm Amphetamin hatte er bei sich geführt. Seine Geschichte war es, die bislang einen durchaus tragischen Verlauf genommen hat: ADH-Störung, mit 15 erstmals Drogen, von Freunden beeinflusst, Konflikte mit der Mutter. Die Folge: das Einschreiten des Jugendamtes. Nach dem Amphetamin-Konsum...

  • Bad Berleburg
  • 21.08.20
  • 299× gelesen
Themenwelten
Kontakt per Smartphone: Die Verabredung zur Online-Gemeinschaft ist für die Blaukreuz-Gruppen ungemein wichtig.
4 Bilder

Corona ist kein Grund zum Trinken
Blaues Kreuz mit neuem Weg: Online-Gruppe

ciu Siegen/Wuppertal. „Durchhalten“ – die Frau, die das weiße Blatt Papier mit dieser Aufforderung in die Kamera hält, weiß, wovon sie spricht. Renate Kölsch kennt die Not von Menschen, die (nicht nur, aber auch) gerade jetzt Begleitung brauchen, Ermutigung und vor allem ein offenes Ohr. Die 71-Jährige aus Anzhausen ist Vorsitzende des Blauen Kreuzes Siegen, sie leitet Gesprächskreise an der Friedrichstraße 106, wo dienstags ab 19.30 Uhr alkoholkranke Frauen und Männer einander austauschen...

  • Siegen
  • 12.05.20
  • 197× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.