Synode

Beiträge zum Thema Synode

LokalesSZ
Nach Corona-bedingter Pause tagte die Siegener Synode wieder in Präsenz in der CVJM-Jugendbildungsstätte in Wilgersdorf.

Namensgebung bei Kirchenkreis-Fusion
Siegen steht vor Wittgenstein

sz/js Wilgersdorf/Bad Berleburg. Als „Evangelischer Kirchenkreis Siegen-Wittgenstein“ dürften die beiden Kirchenkreise ganz im Süden von Westfalen ab dem kommenden Jahr gemeinsame Wege gehen. Für diesen Namen sprachen sich jetzt die beiden Kreissynoden Siegen und Wittgenstein aus − viel Spielraum gab es da ohnehin nicht. Dass die beiden Kirchenkreise am 1. Januar 2023 zu einem werden, ist bereits Mitte Juni beschlossene Sache: Die Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen hatte die...

  • Siegen
  • 29.06.22
LokalesSZ
Drei Gemeinden lehnen die Verschmelzung der bislang eigenständigen Evangelischen Kirchenkreise Wittgenstein und Siegen ab.

Drei gießen Wasser in den Wein
Fusion der Kirchenkreise läuft nicht glatt

goeb/howe Siegen/Bad Berleburg. Mitgliederschwund bei gleichzeitig hohen Ausgaben, es gibt bessere Situationen für die Kirche. Dass es nicht nur Schulterklopfen und Schmusekurs geben würde, hatte sich schon angedeutet, seit vor vier Jahren erstmals der Plan ventiliert worden war, die bislang eigenständigen Evangelischen Kirchenkreise Wittgenstein und Siegen zu einem zu verschmelzen. Die Ablehnung dreier Gemeinden jetzt überrascht aber schon. Über den Vollzug der angestrebten Vereinigung stimmt...

  • Siegen
  • 05.06.22
LokalesSZ
Bis 2025 sollen bis zu 3500 Menschen auf einen Pfarrer kommen.

Arbeit wird künftig anders aufgeteilt
Ein Pfarrer für viel mehr Gemeindeglieder

ihm Wilgersdorf. Der Beschluss der Landessynode ist im Mai gefasst worden, dennoch hatte die Synode des Kirchenkreises Siegen zur Pfarrstellen-Bemessung erheblichen Diskussionsbedarf. Bislang war ein Pfarrer (die Synodenpapiere sprechen genderkonform von einer „Pfarrperson“) für 2500 bis 3000 Gemeindeglieder zuständig. Künftig sollen es mehr sein: Bis 2025 sollen bis zu 3500 Menschen auf einen Pfarrer kommen, bis 2030 werden 4000 Gemeindeglieder zugrunde gelegt. Superintendent Peter-Thomas...

  • Wilnsdorf
  • 25.11.21
LokalesSZ
Die Kirchengemeinde Rödgen/Wilnsdorf nimmt seit Jahren Flüchtlinge auf. Ihr fehlt aber die Sicherheit, dass die Kosten dafür übernommen werden.

Kosten für Kirchenasyl
Gemeinde hofft auf regelmäßigen Zuschuss für Flüchtlinge

ihm Wilgersdorf/Wilnsdorf. Die Kirchengemeinde Rödgen/Wilnsdorf nimmt seit Jahren Flüchtlinge ins Kirchenasyl auf. Damit ist die Gemeinde nicht die einzige im Kirchenkreis, aber diejenige, die das Thema Kirchenasyl am offensivsten betreibt. Pfarrer Christoph Otminghaus überbrachte jetzt der Kreissynode einen einstimmig verabschiedeten Antrag seines Presbyteriums auf Zuschüsse für die Kirchenasyl-Kosten: 200 Euro pro Asylant und Monat soll der Kirchenkreis über einen Asylfonds beisteuern. Die...

  • Wilnsdorf
  • 25.11.21
LokalesSZ
Aus zwei Kirchenkreisen soll einer werden.
2 Bilder

Gegenwehr aus "gallischem Dorf" möglich
Synoden stimmen für Zusammenschluss der Kirchenkreise

ihm Wilgersdorf/Bad Berleburg. 110.000 evangelische Christen leben im Bereich des Kirchenkreises Siegen, zu dem auch einige Gemeinden im Kreis Olpe gehören. 30.700 Kirchenmitglieder sind es im Kirchenkreis Wittgenstein, der auch mehrere Gemeinden im Hochsauerlandkreis umfasst. Die Synoden beider Kirchenkreise haben am Mittwoch fast zeitgleich einen „Tendenzbeschluss“ gefasst, nach dem man sich zum 1. Januar 2023 zu einem gemeinsamen Kirchenkreis vereinigen will. Das Abstimmungsergebnis fiel...

  • Siegen
  • 24.11.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.