Tanzen

Beiträge zum Thema Tanzen

Lokales
Ein Treffen gilt als Party, wenn beispielsweise zu lauter Musik getanzt werden soll.

Corona-Lockerungen: der kleine, aber feine Unterschied
Partys verboten, Feste erlaubt

ihm Siegen/Bad Berleburg. Es ist mehr erlaubt in Siegen-Wittgenstein angesichts der gesunkenen Inzidenz, aber wo genau verlaufen die Grenzen zum Verbotenen? Auf Anfrage der SZ hat das NRW-Gesundheitsministerium den Begriff der Party definiert: „Die Unterscheidung zwischen Party und normaler Feier – mit weniger Infektionsrisiken – richtet sich nach Infektionsschutzgesichtspunkten vor allem nach dem geplanten Verhalten der Gäste. Soll zu (lauter) Musik getanzt werden, und sind daher viele enge...

  • Siegen
  • 31.05.21
LokalesSZ
Carsten Giesler (l.) und Rainer Prescher hängen symbolisch einen Tanzschuh an den Nagel.

„Tanzschuhe und Nägel für das Kanzleramt“
Tanzschulen fühlen sich von der Politik vergessen

sabe Geisweid. Er will die Behörde wieder anrufen. Obwohl er mit Blick auf die entsetzlich hohe Inzidenz ohnehin kaum Hoffnung hat, will er es nochmal versuchen. „Ein Anruf kostet ja nichts“, sagt Carsten Giesler, er pflegt in diesen Pandemietagen einen engem Kontakt mit dem Siegener Ordnungsamt. Mal wieder will der Tanzlehrer erfragen, wie es aussieht, ob die Lage es zulässt, dass man im Tanzzentrum „Agne-Prescher“ in Geisweid nicht womöglich doch ein Paar unterrichten könnte. Etwa zwei...

  • Siegen
  • 23.03.21
KulturSZ
César Angeleri (l.) und Germán Prentki wären ohne Corona jetzt auf Astor-Piazzolla-Tour in Deutschland. Weil die Hommage zum 100. Geburtstag ausfällt, kann Gitarrist Angeleri anlässlich der Feierlichkeiten im Teatro Colón in Buenos Aires auftreten. Auch gut.
Video 3 Bilder

Gespräch mit Germán Prentki und Klaus Vetter zum 100. Geburtstag
Astor Piazzollas "Tango Nuevo" lässt Musiker schweben

zel Hilchenbach/Kreuztal. „Es gibt kein Unglück, das nicht auch zu etwas Gutem taugt“, sagt Germán Prentki – nicht. Er sagt „No hay mal que por bien no venga“ und bezieht sich – natürlich – auf das Übel Corona. Dass der Cellist mit seinem Bühnenpartner César Angeleri an diesem Donnerstag, dem 100. Geburtstag Astor Piazzollas, nicht in Essen auf der Bühne sitzt, um den großen Tango-Erneuerer zu würdigen, hat tatsächlich etwas Gutes: Angeleri, laut Prentki einer der führenden Tango-Gitarristen...

  • Hilchenbach
  • 10.03.21
Lokales
Afrikas Trommeln am Fuße des Siegener Stadtwalds.

Kyffhäuser-Kameradschaft stellt Wiese zur Verfügung
Tanzen ohne Anfassen

sz Siegen. Im Juni erreichte die Kyffhäuser-Kameradschaft Siegen die Anfrage eines lokalen Freundeskreises für internationale Volkstänze, der sich regelmäßig mit etwa 20 Teilnehmern trifft, um Tänze mit Schwerpunkt aus den Regionen Balkan und Israel einzuüben. Der Raum, der bisher zum Tanzen genutzt wurde, stand wegen Corona nicht mehr zur Verfügung.Verbreitung des Virus verhindernEin Haken lag außerdem in den Tänzen selbst: Bei den meisten Volkstänzen berühren sich die Tänzer mit den Händen....

  • Siegen
  • 16.08.20
Lokales
"Mein Tanzbereich, dein Tanzbereich" - Corona gibt auch beim Tanzen die Regeln vor: Die Paare müssen den vorgegebenen Abstand voneinander halten.
2 Bilder

"Mein Tanzbereich, dein Tanzbereich"
Tanzen während Corona

sabe Siegen. „So verrückt kommt man durch’s Leben“, sagt Jürgen Tuppeck augenzwinkernd. Im Kopf scheint er in wohligen Erinnerungen versunken. An seine Anfänge in Siegen, den Kauf der Tanzschule. Die damalige Besitzerin habe jeden Tag angerufen, sogar Briefe geschrieben. Sie wollte in Ruhestand, Tuppeck war Wunschkandidat für die Übernahme. Ob er denn nicht doch nach Siegen kommen wolle, habe sie immer gefragt. „Eigentlich nicht“. Er lacht. Er ist dann trotzdem gefahren, von Nürnberg gen...

  • Siegen
  • 02.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.