Teilhabe

Beiträge zum Thema Teilhabe

Lokales
Harald Würlich leitet seit rund 20 Jahren die Gehörlosenberatung, angesiedelt bei der Diakonie in Südwestfalen.  Ende des Jahres geht er in Rente.

Gehörlosenberatung der Diakonie
Brückenbauer in die Welt der Hörenden

nja/sz Siegen. Seit rund 20 Jahren berät Dipl.-Sozialpädagoge Harald Würlich gehörlose, schwerhörige und spätertaubte Menschen in allen Bereichen des Lebens. Er hat eine halbe Stelle inne, angesiedelt ist sie bei der Diakonie in Südwestfalen an der Siegener Friedrichstraße. Er ist Ansprechpartner für Betroffene aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe. Ende des Jahres geht er in Rente. In einem Rundschreiben u. a. an Kreis- und Rathäuser, Politik und Kirche bringen Menschen, die seine...

  • Siegen
  • 20.05.20
  • 278× gelesen
LokalesSZ-Plus
Alle bemühen sich, etwas Alltag aufrechtzuerhalten: Franziska Rente, Nele Löcker und Stephanie Freund (v. l.).
3 Bilder

Mutter und Tochter haben sich wegen Corona vier Wochen lang nicht gesehen
Aus Liebe auf Abstand

sabe Siegen. Seit vier Wochen hat Heike Löcker ihre Tochter Nele nicht mehr gesehen, sie nicht mehr wie gewohnt zum Arzt begleitet, nicht mit ihr gelacht, sie nicht umarmt.Nele wohnt im Haus Marienborner Straße im Siegener Stadtteil Hain. 2018 hat der Träger „Bethel.regional“ hier einen großen, barrierefreien Neubau mit 24 Plätzen für erwachsene Menschen aus Siegen-Wittgenstein mit ganz unterschiedlichen geistigen und körperlichen Handicaps oder komplexen Mehrfachbehinderungen gebaut. Teilhabe...

  • Siegen
  • 23.04.20
  • 7.400× gelesen
Kultur
Die Ehren- und Hauptamtlichen samt AWo-Geschäftsführer Dr. Andreas Neumann (l.) und Vorstandsvorsitzendem Karl-Ludwig Völkel (5. v. r.) freuten sich zu Recht über den Erfolg des Projekts „Kultur: live“.

AWo-Projekt „Kultur: live“ feiert Geburtstag
Lioba Albus wünscht "Zähne zum Festbeißen"

pebe Siegen/Olpe. Kultur – nicht etwa nettes Schmankerl für den Feierabend, kein billiges Brain-Fastfood und erst recht kein teurer Luxus. Kultur ist vielfältige, oft begeisternde, nachdenklich machende, kritische Lebensäußerung des Menschen für den Menschen. Und deshalb sollte Kultur auch für alle zugänglich sein – ein Faktor der Teilhabe jeder und jedes Einzelnen an der Gesellschaft, ganz gleich, ob reich oder arm, mit oder ohne Unterstützungsbedarf. Diese Grundhaltung liegt dem Projekt...

  • Siegen
  • 02.03.20
  • 301× gelesen
Kultur
Sorgten immer wieder für ausgelassene Stimmung: Vier Clowninnen vom Theaterensemble Traumfänger zeigten im Lÿz, wie gut Gemeinschaft funktionieren kann.
4 Bilder

Theaterprojekt Traumfänger mit drittem Projekt im Lÿz
„Crazy – Oder wer is’ hier verrückt“

ne Siegen. Viele meckern immer darüber, wie schwer Inklusion und Teilhabe umzusetzen seien, die Wirtschaft, die Pädagogik, der Kulturbetrieb. Doch Christa Weigand, Kulturinteressierten längst nicht nur dadurch bekannt, die eine Hälfte von Weigand und Genähr zu sein, macht gerade auch im Bereich Theatertherapie mit bemerkenswert schönen und eindrücklichen Projektideen von sich reden. Sponsoren aus Wirtschaft und Kultur, der Kulturflecken Silberstern als Trägerverein und diverse Ehrenamtliche...

  • Siegen
  • 18.10.19
  • 654× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.