Telefonbetrug

Beiträge zum Thema Telefonbetrug

Lokales
Als die 67-Jährige Zollgebühren in Höhe von 20.000 Euro zahlen sollte, wurde sie skeptisch.

Betrug am Telefon: 67-Jährige soll Notarkosten zahlen
Angeblich 50.000 Euro gewonnen

sz Finnentrop. Bereits Anfang November ist eine 67-Jährige von einem Anrufer kontaktiert worden, der sie über einen angeblichen Gewinn von knapp 50.000 Euro benachrichtigte. Um den Gewinn zu erhalten, forderte er Notarkosten im vierstelligen Eurobereich. Diese überwies die Geschädigte auch. Im Anschluss erschien ein angeblicher Notar bei der 67-Jährigen und forderte weiteres Bargeld. Die Betroffene übergab ihm erneut Geld. Hohen fünfstelligen Betrag übergebenSchlussendlich forderte der Betrüger...

  • Finnentrop
  • 30.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.