Telemedizin

Beiträge zum Thema Telemedizin

LokalesSZ-Plus
Der Kirchener Hausarzt Dr. Volker Thielmann (r.) und Dieter Ebinger vom Zentrum für Telemedizin zeigen hier den Rucksack, mit dem die Telemedizin nun endgültig ihren Durchbruch schaffen soll.

Telemedizinische Assistenz Rheinland-Pfalz
Pilotprojekt verbessert die Versorgung

thor Kreis Altenkirchen. Wenn demnächst eine freundliche Dame mit einem Rucksack an der Haustür klingelt, kann diese ruhigen Gewissens geöffnet werden – hier soll nichts verkauft, hier soll geholfen werden. Denn der Rucksack ist vollgestopft mit modernster medizinischer Ausrüstung. Und die, die ihn mitbringt, gehört dementsprechend nicht zu einer Drückerkolonne.Vielmehr ist sie Bestandteil der „Telemedizinischen Assistenz Rheinland-Pfalz“. Das Pilotprojekt zur Entlastung von Hausärzten und...

  • Altenkirchen
  • 07.09.20
  • 283× gelesen
LokalesSZ-Plus
NRW-Justizminister Peter Biesenbach (sitzend) im Selbstversuch. Während einer Live-Schaltung zur Videoclinic ließ er sich von einem Psychiater des Ärzteteams über den Ablauf einer digitalen Sprechstunde informieren.  Fotos: yve
2 Bilder

Telemedizin hält Einzug in die JVA Attendorn / NRW-Justizminister Biesenbach im Selbstversuch
Videovisite hinter Gittern

yve ■ Bitte warten! Das gilt nicht nur beim Besuch des Hausarztes, sondern auch dann, wenn ein Termin bei einem Facharzt ansteht. Im Gesundheitswesen werden der Telemedizin daher große Potenziale zugesprochen, insbesondere in strukturschwachen Regionen, in denen eine Unterversorgung mit Medizinern droht. Jetzt überwindet das Digitale dicke Mauern: Telemedizin soll für eine bessere Versorgung von Inhaftierten in Nordrhein-Westfalen sorgen. Ein auf 18 Monate angelegtes Pilotprojekt in...

  • Attendorn
  • 13.08.20
  • 68× gelesen
LokalesSZ-Plus

Telemedizin in Netphen
Projekt "e-Health first" soll angestoßen werden

sos Netphen. Skeptisch, aber nicht abgeneigt. So könnte man den Eindruck der Netphener Ratsmitglieder wohl unterm Strich zusammenfassen. Dr. Olaf Gaus, Geschäftsführer des Forschungskollegs der Universität Siegen (FoKoS), war ins Rathaus eingeladen worden, um ein mögliches Projekt der Telemedizin in der Keilerkommune vorzustellen, über das er Vertreter aus der Ärzteschaft sowie einige Kommunalpolitiker bei einem gesonderten Termin im September bereits informiert hatte (die SZ...

  • Netphen
  • 13.12.19
  • 119× gelesen
LokalesSZ-Plus
Dr. Veit Braun (r.) unterstützt das Forschungskolleg Siegen mit seiner Fachkenntnis im Bereich Medizin. Ob er die Netphener von der Telemedizin überzeugen konnte, bleibt abzuwarten.

Telemedizin in Netphen denkbar
Hausärzte sollen entlastet werden

sos Netphen. Weil sich immer weniger Ärzte in ländlichen Regionen niederlassen, könnte der Arztbesuch in Zukunft entfallen – zumindest in einigen Fällen. Das ist die Vision von Dr. Olaf Gaus, Geschäftsführer des Forschungskollegs Siegen (Fokos), und Prof. Dr. Veit Braun, Chefarzt der Neurochirurgie am Siegener Jung-Stilling-Krankenhaus sowie Prodekan der lebenswissenschaftlichen Fakultät der Uni Siegen. Am Dienstagabend stellten sie ihre Ideen auf Einladung der Netphener CDU im Hotel Asador...

  • Netphen
  • 25.09.19
  • 1.012× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.