Themenwoche Zeit

Beiträge zum Thema Themenwoche Zeit

Kultur SZ-Plus
Standuhrzifferblatt von Spies in Siegen mit Sekunden-, Minuten-, Stunden-, und Datumsanzeige aus der Mitte und Mondphasenanzeige und Viertelstundenschlagabstellung im Arkus. Das runde Emailleblatt wurde aus Neuenburg/Schweiz bezogen, diese Art Eckverzierungen wurden auch in Neuwied verwendet.
4 Bilder

Eine kleine Geschichte der heimischen Uhrenherstellung
Uhrmacher-Dynastien in der Region etablierten sich als Lieferanten für die beliebten Standuhren

 sz -  Ein Blick auf die Uhr am Handgelenk oder, heute wesentlich verbreiteter, aufs Handy ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Und eine Notwendigkeit, ist unser Leben doch eng getaktet: Die Kinder müssen pünktlich zur Schule, wir auf die Arbeit, Arzt- oder Werkstatttermine müssen zur Zeit wahrgenommen werden, Behördentermine erst recht, und, ganz wichtig, der Beginn der Abendnachrichten oder des TV-Films sollte nicht verpasst werden. Wir leben in einem Zeitkorsett, das unser Leben...

  • Siegen
  • 09.11.19
  • 37× gelesen
Kultur SZ-Plus
Ein seltsam entzeitlichter Ort, an dem Stunden, Tage und Jahre keine Rolle zu spielen scheinen und der doch unverbrüchlich im Hier und Jetzt wie in der Vergangenheit verankert ist. Vielleicht bekommt der Mensch hier eine ganz vage Ahnung von etwas Erhabenem, Ewigem – wie der morgendliche Besucher in unserer kleinen Geschichte. Die Aufnahme entstand auf dem Stockfriedhof in Weidenau.
2 Bilder

Die kleine Erzählung zum Wochenthema
Kalter Stein

Schon lange war er nicht mehr hier gewesen. Hier, an jenem seltsam entzeitlichten Ort, an dem Stunden, Tage, Jahre keine Rolle mehr zu spielen schienen und der doch ebenso unverbrüchlich im Heute, im Jetzt verankert war wie in der Vergangenheit. Hier, an einem jener Orte, die Sterben und Vergänglichkeit als unabänderliche Realität im Dasein aller Lebenden sichtbar machten. Jedes Mal zuvor, wenn er zu einem seiner seltenen Besuche gekommen war, jedes Mal, wenn er die Pforte passiert hatte und...

  • Siegen
  • 09.11.19
  • 28× gelesen
Lokales SZ-Plus

Gedankenspiele
Plädoyer für die Langeweile

sz Siegen. Nutze den Tag: Selbst der aus dem lateinischen „Carpe Diem“ abgeleitete Alltagsspruch setzt den Schwerpunkt auf Produktivität: Mach was! Tu was! Häng nicht ab! Stier nicht an die Decke! Dabei hatte der römischen Dichter Horaz auch das Nichtstun im Sinn, als er den Rat gab, den Tag zu „pflücken“, sprich zu genießen, und möglichst wenig auf den folgenden Tag zu vertrauen. Aber auch Nichtstun erfordert Zeit. Und die wird insbesondere in der jüngeren Generation immer knapper. Neben...

  • Siegen
  • 09.11.19
  • 118× gelesen
Kultur

Gereimtes zum Wochenthema
Gefühlte Zeit

Gefühlte Zeit Zeit durchpulst der Welten Fluss, Tag und Nacht verbindlich treu, denn ihr Herz schlägt, weil es muss, tick-tack-tick, beständig neu. Manchmal hastet sie zu sehr, läuft bald auf, davon – o Schreck! Keiner kommt mehr hinterher. Tick-tick-tick. Wo ist sie? Weg … Manchmal wird die Weile lang. Wer sie dann vertreibt – ein Glück! Schneckentempo, Schlendergang, tack,   tack,   tack – und noch ein Stück. Manchmal findet sie das Maß! Ach, die Stunde, während der man...

  • Siegen
  • 09.11.19
  • 12× gelesen
Lokales SZ-Plus
Erstmals seit über 15 Jahren waren 2018 mehr als 70 Prozent der Kernerwerbstätigen in einem „Normalarbeitsverhältnis“ angestellt, teilte das Statistische Bundesamt am 9. Oktober mit.  Foto: SZ-Archiv

Von 4000 Job-Angeboten entfallen 1712 auf befristete Tätigkeiten
Zeitarbeit ist eine feste Größe geworden

mir Siegen/Olpe. Wer gehört zur Stammbelegschaft, wer ist Zeit- bzw. Leiharbeiter? Früher war das in Industriebetrieben optisch eine klare Sache: Der „Stamm“ trug den Blaumann, die geliehenen Kräfte eine farblich abgesetzte Jacke. Heute gibt es diese Zwei-Klassen-Belegschaften kaum noch oder gar nicht mehr, sagen Agentur für Arbeit und IG Metall unisono. Geblieben sind die finanziellen Unterschiede. Mit unter 10 Euro starten die Tarifverträge in der Zeitarbeit für den Produktionshelfer,...

  • Siegen
  • 08.11.19
  • 212× gelesen
Kultur SZ-Plus
Fynn Kliemann: „Ich kann nicht schlafen.“

Gespräch mit Kreativkopf Fynn Kliemann über das Thema Zeit
Der Unruheherd

dach Siegen/Rüspel. Wo anfangen? Und noch schwieriger: Wo aufhören? Fynn Kliemann zu fassen zu bekommen, zu verorten, ihn auf irgendwas festzunageln: so gut wie unmöglich. Im Netz ist er bekannt wie ein bunter Hund, gehört zur Öffentlichkeit der Generation Instagram wie Heinz Erhardt zur Nachkriegszeit oder Mantawitze zu den 90ern. Bekannt geworden ist er mit seinen Filmchen, meist übers Heimwerken. Dabei schwingt stets ein professioneller Dilettantismus mit. Einfach machen, lautet die...

  • Siegen
  • 08.11.19
  • 89× gelesen
Lokales SZ-Plus

Zeitmanagement: Die Organisation einer knappen Ressource
Immer einen Schritt voraus sein

tile Siegen. Zeit ist bekanntermaßen eine knappe Ressource. Da heißt es, verantwortungsvoll mit diesem kostbaren Gut umzugehen. Allerdings ist das Jonglieren mit Verpflichtungen gegenüber Arbeitgeber, Kunden, Familie, Freunden und – nicht zu vergessen – sich selbst eine Herausforderung: Business-Meetings, Arzttermine, Beratungsgespräche bei der Bank, die Jüngsten in die Kita bringen (und wieder abholen), für die Älteren „Taxi spielen“, Geburtstage, Kündigungs- sowie Abgabefristen und, und, und...

  • Siegen
  • 08.11.19
  • 123× gelesen
Kultur SZ-Plus
Et hätt noch immer jot jejange. Kurz vor dem BAP-Konzert fiel 2016 bei KulturPur der Strom aus. Hinter der Bühne rotierten die Veranstalter. Mit einiger Verspätung konnten Wolfgang Niedecken und Band dann doch noch auftreten.
6 Bilder

Hinter den Kulissen - kurz bevor es losgeht
Auf den letzten Drücker Strom für BAP

zel - Kurz vor knapp reißen Saiten, fällt der Strom aus. Denis Scheck ließ auf sich warten, und die Philharmonie sieht blau. zel Siegen. „Noch 30 Sekunden bis zum Auftritt, Mr. Belafonte!“ Dank Scooter konnten wir die größten Stars in ihrer Garderobe erleben, bevor sie ihren Auftritt in der sensationellsten, fabelhaftesten super „Muppet Show“ hatten. Was hinter der Bühne passiert, bevor es heißt: „Den Vorhang auf, hallo!“, das kriegt das Publikum im Saal nicht mit, soll es auch nicht. Sind...

  • Siegen
  • 08.11.19
  • 297× gelesen
Lokales SZ-Plus
Dutzende von Zeitmessern takten normalerweise unseren Tag. Der souveräne Umgang mit der Zeit ohne Uhr ist hingegen alles andere als einfach.

Eine Woche ohne Uhr
Experiment gescheitert

ch Siegen. Ein Tag hat 24 Stunden oder 1440 Minuten oder 86 400 Sekunden. Jede Menge Zeit, die wir vermessen, die wir – wenn wir nicht schlafen – verplanen, verteilen, mal vergeuden, dann wieder „vernünftig” nutzen. Tick, tack. Zig kleine und große Zeitmesser geben den Takt vor, wir leben mit und nach der Uhr. Wäre es da nicht schön, aus dem analogen oder digitalen Rhythmus auszusteigen? Mal ohne Chronograph und Chronometer auszukommen? Über die Zeit zu verfügen und sie selbstständig und...

  • Siegen
  • 05.11.19
  • 76× gelesen
Kultur SZ-Plus
Cony Theis lebt in Freusburg und Köln. Sie hat eine Professur in Ottersberg.
2 Bilder

Cony Theis arbeitet seit 1988 auch als Gerichtszeichnerin
Prozesse um Dutroux, Schleyer oder Reemtsma

ciu Freusburg. Drei Jahre und neun Monate dauerte der Prozess. Das Urteil fiel am 24. Januar 1991 und bezog sich auf Taten, die sich fast 50 Jahre zuvor ereignet hatten. Von März 1943 bis Januar 1944 war der in Bad Berleburg lebende Ernst August König als SS-Rottenführer Blockwart in Birkenau, dem sogenannten „Zigeunerlager“ des Konzentrationslagers Auschwitz. Zur Last gelegt wurde ihm, sechs Häftlinge, Sinti und Roma, „grausam, heimtückisch und aus niederen Beweggründen“ ermordet zu haben. Der...

  • Siegen
  • 05.11.19
  • 130× gelesen
Lokales SZ-Plus
Frank Steiner kontrolliert seit über 20 Jahren den ruhenden Verkehr in der Stadt Siegen – und ist dabei auch so manchen Anfeindungen ausgesetzt.  Fotos: Sarah Panthel
4 Bilder

Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes spricht über Beleidigungen, Ausreden und Regeln
„Ich war doch nur kurz ...“

sp Siegen. Die Schilder lesen, das Auto abstellen, die Parkscheibe herauslegen und auf die nächste halbe Stunde nach der Ankunft einstellen. Das ist eigentlich ganz einfach. Eigentlich. Würde sich jeder daran halten – und auch auf einem Parkplatz ein Ticket am Automaten ziehen –, dann hätten die Verkehrsüberwachungskräfte für den ruhenden Verkehr, so die offizielle Bezeichnung der umgangssprachlichen Politessen und Hilfspolizisten, viel weniger zutun. Frank Steiner wäre froh, wenn er nur als...

  • Siegen
  • 04.11.19
  • 414× gelesen
Sport SZ-Plus

Sekunden, die Geschichte schrieben
(K)ein Fußballspiel dauert 90 Minuten

krup Siegen. Jeder Fußballfreund, dessen Bart und Haupthaar über die Jahre etwas Patina angesetzt haben, wird sich an sie erinnern: die Mutter aller Nachspielzeiten. Steigen wir doch kurz mal in die Zeitmaschine, H.G. Wells lässt schön grüßen. Mittwoch, 26. Mai 1999, Stadion Camp Nou in Barcelona. Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München trifft im Finale der Champions League auf Manchester United. 23 Jahre lang warteten die Bayern seinerzeit auf den großen Coup – zuletzt hatten...

  • Siegen
  • 04.11.19
  • 50× gelesen
Lokales SZ-Plus
Zeit strukturiert den Alltag, die Uhr gibt den Rhythmus vor: 24 Stunden, 1440 Minuten oder 86 400 Sekunden stehen uns täglich zur Verfügung. Was auf den ersten Blick üppig klingen mag, reicht für viele Menschen nicht aus.
2 Bilder

Gespräch mit Zeitforscher Jürgen P. Rinderspacher
„Nicht die Freizeit wird zur Stresszeit – das ganze Leben“

ako Siegen/Münster. Der Satz „Ich habe keine Zeit“ scheint in unserer Gesellschaft heute allgegenwärtig: Viele Menschen wollen nicht nur während der Arbeit, sondern auch am Wochenende oder im Urlaub so viel erledigen wie möglich – und das führt zu Stress. Im Rahmen der Themenwoche „Zeit“ sprach die SZ mit dem Zeitforscher Jürgen P. Rinderspacher vom Institut für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) über unser Stressempfinden im...

  • Siegen
  • 04.11.19
  • 66× gelesen
Kultur SZ-Plus
Das Metronom ist eine wertvolle Hilfe bei der Schulung des Timings. Das aufeinander hörende Spiel mit anderen Musikern in einer Band – bei dem sich im besten Fall ein cooler gemeinsamer Groove einstellt – kann es selbstverständlich nicht ersetzen.

Was nicht in den Noten steht und trotzdem hörbar ist: Timing – ein heikles Ding!
„Dat groovt net!“

aww - Eine Betrachtung zu einem „winzig“ kleinen Teilbereich des Themas „Zeit in der Musik“. Timing, Groove und ein paar kurze Blicke über den thematischen Tellerrand hinaus. aww Siegen. „Dat groovt net!“ – Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung, auch wenn sie manchmal ein bisschen wehtut. Wie vermutlich viele Hobby- und Freizeit-Combos haben wir nach mehrwöchiger kreativer Pause – man könnte auch sagen: Faulheitsphase – mal wieder eine Probe anberaumt. Der erste Hopfentee ist...

  • Siegen
  • 04.11.19
  • 89× gelesen
Lokales SZ-Plus
Eine Familie, die das Draußensein liebt: Carola Müller (M. oben) mit Joschua (l.), Janneke (r.) und Jonte, der auf dem Schoß von Zeitstifterin Heidi Krieger-Wierich sitzt.
2 Bilder

Zeitstifterinnen in jungen Familien
„Wir sind das Sahnehäubchen“

ihm Siegen. Das langersehnte Baby ist da, die Geburt überstanden, die Glückwünsche und Geschenke sind eingetrudelt, Dann fängt der Alltag mit dem neuen Familienmitglied an. Er ist wunderschön, aber auch anstrengend. Da muss das Kleine noch nicht einmal ein Schreikind sein. Auch bei einem ganz durchschnittlich anspruchsvollen Säugling kann der Babyschock die ersten Monate überschatten. Seit fünf Jahren gibt es eine Gruppe von Frauen, die sich freiwillig und ehrenamtlich um junge Familien...

  • Siegen
  • 03.11.19
  • 55× gelesen
Lokales SZ-Plus
Verschiedene Aspekte zum Thema Zeit – Ausschnitte von Arbeiten zweier hiesiger Künstler: Rhythmik, individueller Zeitfluss, Halbwertzeit und der Versuch, all dies „festzuhalten“: Wir verbinden viele Symbole mit der „flüchtigen“ Zeit.  Foto: Peter Barden

Nachdenken über die Zeit
Keine Zeit für die Zeit?

pebe Siegen. Für eine Zeitung scheint die Zeit als Thema intensiven Nachforschens und Berichtens ein Heimspiel zu sein – trägt der vielfältige Informationsgeber sie doch schon ganz deutlich mit sich. Zumindest sprachlich lässt sich der Zeit dabei einigermaßen einfach auf den Grund gehen. Die indogermanische Wurzel des Wortes Zeit hat die Bedeutung „teilen, zerschneiden“, auch die Zeile (wen wundert’s?) und das Ziel sind mit ihr verwandt – ebenso das englische Wort „time“ und, interessant, das...

  • Siegen
  • 03.11.19
  • 19× gelesen
Lokales
Die Zeit ist ein Phänomen mit unendlich vielen Facetten. Grund genug für die Redaktion der Siegener Zeitung, die „Zeit“ in den Mittelpunkt der mittlerweile achten Themenwoche zu stellen.

SZ-Themenschwerpunkt zum Nachlesen
Eine Woche lang „Zeit“

sz Siegen. Manchmal rast sie, bisweilen schleppt sie sich, sie vergeht und schafft sich doch immer wieder neu, sie ist stets gegenwärtig und doch flugs vergangen: Die Zeit ist ein Phänomen mit unendlich vielen Facetten. Grund genug für die Redaktion der Siegener Zeitung, die „Zeit“ in den Mittelpunkt der mittlerweile achten Themenwoche zu stellen. Erneut haben sich alle Ressorts unter einem gemeinsamen Thema zusammengefunden, um aus ihrem spezifischen Blickwinkel Informatives, Unterhaltsames...

  • Siegen
  • 02.11.19
  • 381× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.