Theo Melcher

Beiträge zum Thema Theo Melcher

Lokales
Die Landräte Andreas Müller (Siegen-Wittgenstein) und Theo Melcher (Olpe) haben zusammen mit ihrer Kollegin und ihren vier Kollegen aus dem Regierungsbezirk Arnsberg einen offenen Brief an Bundesgesundheitsminister Spahn und Landesgesundheitsminister Laumann geschickt.
3 Bilder

Corona: Offener Brief wegen Inzidenzen im Herbst
Landräte appellieren an Bund und Land

sz Siegen/Olpe. Die Landräte Andreas Müller (Siegen-Wittgenstein) und Theo Melcher (Olpe) haben zusammen mit ihrer Kollegin und ihren vier Kollegen aus dem Regierungsbezirk Arnsberg einen offenen Brief an Bundesgesundheitsminister Spahn und Landesgesundheitsminister Laumann geschickt. Die Landräte machen in dem Schreiben deutlich, wie dringend notwendig es gerade bei den steigenden Inzidenzzahlen im Herbst ist, erneute Maßnahmen die insbesondere den Einzelhandel, die Gastronomie und die...

  • Siegen
  • 29.07.21
Lokales
Dr. Matthias Heider hatte wieder einen illustren Kreis an Teilnehmern für seine Kommunalkonferenz zusammengetrommelt.

Prominent besetzte Runde
Kommunalkonferenz im Videoformat

sz Olpe. Zum elften Mal veranstaltete Dr. Matthias Heider (CDU), der den Bundestagswahlkreis Olpe/Märkischer Kreis I seit 2009 als direkt gewählter Abgeordneter in Berlin vertritt, eine Kommunalkonferenz – Pandemie-bedingt im Videoformat. Die prominent besetzte Runde aus Landräten, Bürgermeistern, kommunalen Beamten sowie Vertretern aus Wirtschaft und Ärzteschaft beschäftigte sich mit dem hoch aktuellen Thema „Gefahrenabwehr und Gesundheitsversorgung in der Pandemie“. Als Impulsgeber hatte...

  • 03.06.21
LokalesSZ
1992 vor der Schließung der Deponie: der damalige Leiter des Amts für Umweltfragen beim Kreis Olpe, Theo Melcher. Heute ist er Landrat und immer noch mit der Altlast befasst.

Altdeponie kommt ins Rutschen
Ernestus macht Olpe Sorgen

win Olpe/Halberbracht. Ursprünglich war es ein Tagebau der Grube Sachtleben. Ab 1970 dann wurde auf Ernestus der Müll der damals gerade gegründeten Stadt Lennestadt abgekippt. Fünf Jahre später übernahm der Kreis Olpe und ließ bis 1992 ungezählte Müllwagen ihren Inhalt auf die ehemaligen Bergbauflächen entleeren. Über 1 Million Kubikmeter Müll wurden auf Ernestus abgekippt. Immer wieder hat die Altdeponie den Kreis seitdem beschäftigt. Nun ist wieder dringender Handlungsbedarf gegeben....

  • Kreis Olpe
  • 20.05.21
LokalesSZ
Bundeskanzlerin Angela Merkel nahm am Mittwoch die Osterruhe zurück - und bat die Bürgerinnen und Bürger um Verzeihung. In der Region stößt dieser für die Bundesrepublik beispiellose Vorgang auf ein geteiltes Echo.
11 Bilder

Kehrtwende von Bundeskanzlerin Angela Merkel
Bankrotterklärung oder wahre Größe?

mir Siegen. Ein Blick auf die RKI-Daten lohnt sich: 113,3 steht auf der nach oben offenen Inzidenz-Skala für das gesamte Bundesgebiet. Die Kreise Siegen-Wittgenstein (184,9) und Altenkirchen (174,7) können das im negativen Sinne leicht toppen, der Sprung bis zur 200er-Marke ist in beiden Fällen nicht mehr weit. Der Kreis Olpe (94,1) steht besser da. Corona-Zahlen in Si-Wi und Olpe gehen weiter nach oben Gerade wegen dieser zutiefst besorgniserregenden Zahlen und Fakten über volle...

  • Siegen
  • 25.03.21
Lokales
Wollen eine Energiegenossenschaft im Kreis Olpe gründen (v. l.): die Bürgermeister Peter Weber (Olpe), Bernd Clemens (Wenden), Christian Pospischil (Attendorn), Achim Henkel (Finnentrop) mit Christian Mildenberger (Geschäftsführer des Landesverbands Erneuerbarer Energien), Ulrich Berghof (Bürgermeister Drolshagen), Landrat Theo Melcher, Tobias Puspas (Bürgermeister Lennestadt), Björn Jarosz (Bürgermeister Kirchhundem) und Christoph Gottwald vom Genossenschaftsverband.

Gründung von Energiegenossenschaft im Kreis Olpe geplant
Gemeinsam Sonne in Strom verwandeln

sz Olpe. Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen vor allem auf geeigneten, aber bislang ungenutzten Dachflächen im Kreis Olpe sollen künftig mit einem Genossenschaftsmodell vorangetrieben werden. Dies ist jedenfalls die Vorstellung der Bürgermeister der sieben Städte und Gemeinden sowie des Landrats, die sich kürzlich zu einem Auftaktgespräch zur Gründung einer Energiegenossenschaft im Kreishaus in Olpe trafen. Unter der fachkundigen Begleitung von Christian Mildenberger, Geschäftsführer des...

  • Stadt Olpe
  • 02.03.21
LokalesSZ
Der ehemalige Industriebetrieb wurde in drei Wochen zum Impfzentrum umgebaut.
4 Bilder

Nur das Vakzin fehlt noch
Impfzentrum könnte morgen loslegen

win Attendorn. Landrat Theo Melcher ließ sich anmerken, dass er stolz ist. Stolz auf „seinen” Kreisbauhof, stolz auf den Bauhof der Stadt Attendorn, auf den Krisenstab des Kreises und seinen Leiter, Andreas Sprenger, auf die heimische Ärzteschaft sowie auf haupt- und vor allem auf ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes. Sie haben zusammen mit Handwerksunternehmen einen wahren Kraftakt gemeistert: In nur drei Wochen ist aus einem leerstehenden metallverarbeitenden...

  • Attendorn
  • 12.12.20
LokalesSZ
Mithilfe neuer Strukturen soll die Effizienz in Sachen Digitalisierung gesteigert werden.

Neuer Landrat im Kreis Olpe plant zusätzliche Stellen
Mehr Personal für Digitalisierung

win Olpe. Mehrere neue Stellen möchte Landrat Theo Melcher (CDU) kurz nach seinem Dienstantritt einrichten. Er erklärte am Montag den Mitgliedern des Kreisausschusses: „Ich weiß, dass das schwerfällt in Zeiten, in denen aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten unsere Städte und Gemeinden damit mehr belastet werden müssen.“ Er habe allerdings mit allen Bürgermeistern im Vorfeld darüber gesprochen und sei auf Verständnis gestoßen, dass die Personalaufstockung sein müsse. Digitalisierung...

  • Stadt Olpe
  • 02.12.20
Lokales
Viel Arbeit für Landrat Theo Melcher: Es gibt eutliche Kritik an Zusammenlegung von Ausschüssen.

Kritik an Zusammenlegung von Ausschüssen
Flammender Appell an Landrat Theo Melcher

sz Olpe. Die Arbeitgemeinschaft Wohlfahrtspflege im Kreis Olpe, zu der die Caritas, der Paritätische Wohlfahrtsverband, die Arbeiterwohlfahrt, die Diakonie und das Deutsche Rote Kreuz gehören, appellieren in einer gemeinsamen Stellungnahme an Landrat Theo Melcher. Sie protestieren in dem Schreiben gegen die Zusammenlegung des Sozial- und Gesundheitsausschusses mit dem Umwelt- und Strukturausschuss zum neuen „Ausschuss für Umwelt und Kreisentwicklung“. "Soziales" und "Gesundheit" kommen nicht...

  • Stadt Olpe
  • 12.11.20
LokalesSZ
Theo Melcher freute sich sehr über das überzeugender Ergebnis: Die CDU-Mitglieder kürten ihn zu ihrem Landratskandidaten. Hinter ihm sitzend: sein noch amtierender Vorgänger, Frank Beckehoff, mit Ehefrau Karin, die als erste gratulierten. Foto: win

CDU-Mitglieder kürten Landratskandidaten:
97,6 Prozent für Theo Melcher

win Olpe. Unter corona-bedingten Umständen, aber mit einem umso überzeugenderen Ergebnis haben die Mitglieder des CDU-Kreisverbands am Freitagabend in der Olper Stadthalle ihren Landratskandidaten gekürt. Dass dieser Theo Melcher heißt, ist keine Überraschung – der amtierende Kreisdirektor wurde vom Kreisvorstand und der Kreistagsfraktion unterstützt, zudem hatte sich niemand gemeldet, als Kreisvorsitzender Jochen Ritter die Frage nach weiteren Bewerbern gestellt hatte. Dass die in geheimer...

  • Stadt Olpe
  • 26.06.20
LokalesSZ
Bernd Banschkus möchte Landrat des Kreises Olpe werden.  SZ-Archivfoto: win

SPD möchte Lichtringhauser für Beckehoff-Nachfolge nominieren
Bernd Banschkus will Landrat werden

hobö Brün/Olpe/Lichtringhausen. „Wir haben einen ernsthaften Kandidaten gefunden“, frohlockte am Donnerstagabend Robert Kirchner-Quehl. Der Vorsitzende des SPD-Kreisverbands Olpe lüftete mit diesen Worten in der Mitgliederversammlung der SPD Wenden ein bislang gehütetes Geheimnis, wen die SPD im Kreis Olpe ins Rennen um die Nachfolge von Landrat Frank Beckehoff (CDU) entsenden möchte. Wie berichtet, kandidiert der Amtsinhaber, der von 1995 bis 1999 Oberkreisdirektor war und seither Landrat des...

  • Stadt Olpe
  • 15.02.20
Lokales

Landrats-Kandidatur:
Theo Melcher wirft seinen Hut in den Ring

Olpe. Landrat Frank Beckehoff hat in der Sitzung des Kreistages am 9. Dezember erklärt, für die am 1. November 2020 beginnende Wahlperiode nicht mehr für das Amt des Landrates des Kreises Olpe kandidieren zu wollen. Einen Tag später teilte CDU-Kreisvorsitzender Jochen Ritter mit, dass die Partei Interessenten bittet, sich bei ihm zu melden. Nun hat sich ein erster Bewerber gemeldet – und zwar einer, der nicht nur von Insidern als Favorit gehandelt wurde: Theo Melcher. „Seit fast 30 Jahren bin...

  • Stadt Olpe
  • 13.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.