Thomas Thiel

Beiträge zum Thema Thomas Thiel

KulturSZ
Museumsdirektor Thomas Thiel und Projektleiterin Elena Frickmann vor dem Museumseingang mit der LED-Wand. In Siegen soll ab März ein Stück „Offene Welten“ zu sehen sein.

Verbundprojekt wird im MGK koordiniert
"Offene Welten" kommen voran

zel Siegen. Die „Offenen Welten“ nehmen mehr und mehr konkrete Züge an. Koordiniert wird das Forschungsprojekt in Siegen – im Museum für Gegenwartskunst (MGK). Wie berichtet, wird „Offene Welten“, an dem die vier Institutionen MGK, Marta Herford, Hafencity Hamburg und Kestner-Gesellschaft in Hannover beteiligt sind, durch den Fonds Digital der Kulturstiftung des Bundes mit 960 000 Euro gefördert. Das Projekt, in dem Kunst digital sicht- und erlebbar gemacht und in den Stadtraum gebracht werden...

  • Siegen
  • 28.12.21
KulturSZ
Lebhaft berichtet Anna Boghiguian von ihrer Arbeit.
11 Bilder

Anna Boghiguian stellt im Museum für Gegenwartskunst aus
Ein begehbares Geschichtsbuch

gmz - Die Räume erzählen Geschichten, voller Details und unerwarteter Wendungen. Anna Boghiguian hat ihre erste monografische Museumsausstellung in Deutschland im Museum für Gegenwartskunst. gmz Siegen.  Es duftet wunderbar nach Honig und Bienewachs, wenn man den Aufzug im Obergeschoss des Siegener Museums für Gegenwart (MGKSiegen) verlässt. Der Duft hüllt einen ein wie eine Aufforderung an die Sinne, Erinnerungen anzustoßen. Marcel Proust grüßt, auch wenn es der Duft von Bienenwachs ist und...

  • Siegen
  • 02.09.21
Kultur
„Silent Green“ heißt die Arbeit Maria Lassnigs von 2008, die jetzt zur Siegener Sammlung gehört.

Neuerwerbungen für die Sammlung Lambrecht-Schadeberg
Arbeiten von Toroni, Freud, Riley und Lassnig kommen dazu

sz Siegen. Gut 30 Jahre war es zwischen Paris und New York verschollen, das Werk „Sans Titre“ des in der Schweiz lebenden Künstlers Niele Toroni. Aufgetaucht bei einer Auktion, zählt es nun zu den Neuerwerbungen des letzten Jahres in der Sammlung Lambrecht-Schadeberg der Rubenspreisträger der Stadt Siegen im Museum für Gegenwartskunst (MGK) Siegen). Thomas Thiel, Direktor des MGK Siegen, freut sich mit Kurator Prof. Dr. Christian Spies über den nicht selbstverständlichen Neuerwerb: „Das Museum...

  • Siegen
  • 27.08.21
Kultur
Museumsdirektor Thomas Thiel, Künstlerin Mariana Castillo Deball (M.) und Paz Guevara (Haus der Kulturen der Welt, Berlin) bei der Finissage zu „Amarantus“.

Große Installationen im Museum für Gegenwartskunst noch einmal von Interesse
Finissage von „Amarantus“ mit Mariana Castillo Deball

sz Siegen. Alles hat seine Zeit, auch wenn Kunstwerke wie Blumen sind, die nie vergehen: So wurde am Sonntag die Ausstellung „Amarantus“ im Museum für Gegenwartskunst in Siegen (MGK Siegen) mit einer Finissage beendet. Im Rahmen der Veranstaltung fand an diesem Nachmittag ein Künstleringespräch mit Mariana Castillo Deball und Paz Guevara (Kuratorin am Haus der Kulturen der Welt Berlin) in deutscher Sprache statt. Blick auf Ureinwohner MesoamerikasDirektor Thomas Thiel eröffnete die...

  • Siegen
  • 11.08.21
Kultur
Maria Lassnig, Silent green, 2008, Sammlung Lambrecht-Schadeberg, MGKSiegen. 	© Maria Lassnig Foundation/VG Bild-Kunst, Bonn 2021.

Neues Format "Studiolo" im Museum für Gegenwartskunst
Zeichnungen von Maria Lassnig zum Auftakt

zel Siegen. Mit dem „Studiolo“ haben Museumsdirektor Thomas Thiel und der Kurator der Sammlung Lambrecht-Schadeberg, Prof. Christian Spies, ein neues, kompaktes Format, eine neue Präsentationsform geschaffen, die den Fokus auf ausgewählte Aspekte der Sammlung legen soll. „Studiolo“, ein Raum im Museum, soll einem Künstler gewidmet oder von einer thematischen Klammer gehalten sein, und die Inhalte sollen, anders als bei der großen Sammlungsneupräsentation "Von Erde schöner", schneller wechseln,...

  • Siegen
  • 29.05.21
KulturSZ
Die Ausstellung „Von Erde schöner“ bringt u. a. Arbeiten von Thomas Struth (hinten „Paradise, 1989–2001“) mit den „Tischen und Bäumen“ von Katalin Deér (2012) zusammen. Ab sofort und bis Februar 2022.
3 Bilder

Das Museum für Gegenwartskunst präsentiert seine Sammlungen neu
"Von Erde schöner": Wiedersehen in Beziehungen

zel Siegen. Wir fangen an, uns wiederzusehen – und wieder zu sehen, was uns Corona lange Zeit vorenthalten hat. Die Sehnsucht nach Kunst ist vorhanden, die nach Strand ist genauso groß. Vor der Abreise lohnt noch ein Besuch im Museum für Gegenwartskunst (MGK) Siegen, denn hier ist jetzt ein Wiedersehen mit der Sammlung Lambrecht-Schadeberg (Rubenspreisträger) möglich. Und darin natürlich: der „Strand“ von Sigmar Polke im Stil eines Zeitungsdrucks. Willkommen zurück! Ines Rüttinger traf die...

  • Siegen
  • 28.05.21
KulturSZ
Der Künstler Michael Beutler hat den „Fliegenden Markt“ erdacht.
2 Bilder

Michael Beutler installiert seinen „Flilegenden Markt“ auf dem Schlossplatz
MGKSiegen trägt die Kunst in den Stadtraum

gmz - Ein Ort der Kommunikation soll der Markt werden,  an dem jeder zum Kunstgeschehen beitragen kann. gmz Siegen. Ein „fliegender Markt“, eine Holzkonstruktion mit Tischen und Bänken (die variabel veränder- und wiederverwendbar sind), nachhaltig und regional produziert, überdacht, am Rande des Platzes am Unteren Schloss: Die offene Konstruktion (statisch geprüft) greift mit ihren dunklen und grauen Dachplanen auf zwei Ebenen die kleinteilig-abwechslungsreiche Dachlandschaft der...

  • Siegen
  • 07.05.21
KulturSZ
Nicht nur vor, auch im Museum drängten sich am Sonntag, 6. Mai 2001, die Interessierten dicht an dicht.
6 Bilder

Vor 20 Jahren wurde das Museum für Gegenwartskunst eröffnet
Menschen schoben sich durch die Räume

 Als „kultureller Leuchtturm“ ist das MGKSiegen bis heute wegweisend für die Kunst in der Region und darüber hinaus. gmz Siegen.  Mit einem solchen Andrang hat das Museum für Gegenwartskunst Siegen – Dialog der Medien, wie es damals noch hieß, fast nicht rechnen können, auch wenn die Museumsmacher sicher davon geträumt haben, dass die Eröffnung am 6. Mai 2001 ein Erfolg würde und auf große Resonanz stieß. Der Traum wurde wahr: Tausende strömten zur Eröffnung in das von Architekt Josef Paul...

  • Siegen
  • 05.05.21
KulturSZ
Die rein englische Beschriftung der Werke in der Ausstellung „Die Wolken und die Wolke“ im MGKSiegen hat zu Verärgerung und Irritationen bei Besuchern geführt. Das Foto zeigt die Arbeit von Hans-Peter Feldmann, Wolken, 2004, Sammlung Gegenwartskunst, MGKSiegen.

Alles nur auf Englisch im Museum für Gegenwartskunst?
Wie "spricht" Kunst? Neue Wege der Vermittlung

gmz Siegen. Kunst ist international, überwindet, genau wie Musik, Grenzen, sprachliche, politische oder auch kulturelle. Zumindest kann sie diese Grenzen überwinden, weil die Sprache der Kunst zwar manchmal „verschlossen“ ist, aber im Prinzip universell. Und trotzdem kann die Präsentation von Kunst zu Irritationen führen. Beschriftungen nur auf EnglischSo erging es einigen Besucherinnen und Besuchern des Siegener Museums für Gegenwartskunst (MGKSiegen), als sie beim Besuch z. B. der Ausstellung...

  • Siegen
  • 27.04.21
KulturSZ
Die Fassade am Haupteingang des Museums für Gegenwartskunst sei eine architektonische Setzung von Architekt Josef-Paul Kleihues. Man könne nicht einfach in sie eingreifen mit einer Spray-Aktion, so Museumsleiter Thomas Thiel. Auch nicht mit Baumgärtels gesprayter Banane.
2 Bilder

Thomas Baumgärtel findet am Museum für Gegenwartskunst keinen „Bananenort“
Banane bleibt in der Spraydose

gmz - Der „Bananensprayer“ und der Leiter des Museums für Gegenwartskunst haben unterschiedliche Vorstellungen von der Aktion. gmz Siegen.  Der „Bananensprayer“ war unterwegs: Am Freitag vor einer Woche (wir berichteten) hat Thomas Baumgärtel an verschiedenen Orten in der Region seine Bananen gesprayt. Die mit der Schablone gesprühten Früchte, die ein wenig an Andy Warhols „Velvet-Underground-Banana“ erinnern, finden sich an mehr als 4000 Kulturorten in Deutschland und auch weltweit meist...

  • Siegen
  • 26.03.21
KulturSZ
Mariana Castillo Deball in bzw. auf ihrer Arbeit "Nuremberg Map of Tenochtitlan" (2013). Die Karte der Azteken-Hauptstadt in Mexiko hat sie als begehbaren Holzschnitt gearbeitet.

Vorerst noch virtuell: Mariana Castillo Deball im MGK Siegen
Museen, Objekte, Geschichten

zel Siegen. Mariana Castillo Deball interessiert sich für das Museum als Ort der Erforschung und Präsentation von Kunstwerken und Fundstücken – und für die Museums-Objekte selbst: Sie erzählen Geschichten vom Anfertigen oder Auffinden (etwa von Fossilien), Besitzerwechsel und Transport bis zum heutigen Umgang mit ihnen. Aus ihren Überlegungen zu den politischen und kunst- und naturhistorischen Dimensionen der teils unbequemen Dinge (Stichwörter: Kolonialismus, Evolution) entwickelt die 1975 in...

  • Siegen
  • 29.01.21
KulturSZ
Die Arbeit von Latifa Echakhch, „Encrage (L’appareil photo Kodak)“ von 2014, (Courtesy: die Künstlerin und kamel mennour, Paris/ London), in der Ausstellung des Museums für Gegenwartskunst Siegen, „Die Wolken und die Wolke“, zeigt, was sich hinter der Wolke, im fast vergessenen schwarzen Raum verbergen kann …

Letzte "Dialog-Wolke" in MGK-Ausstellung
Wolken, Clouds, Grenzüberschreitungen

jca Siegen.  Am Donnerstagabend luden Museumsdirektor Thomas Thiel und Mitarbeiterin Ines Rüttinger zu einem letzten virtuellen Rundgang durch die „Wolken“ und ihre künstlerischen Variationen im Museum für Gegenwartskunst ein. Seit September 2020 zeigte die Ausstellung insgesamt 80 Werke von 15 internationalen und nationalen Künstlern, die sich mit dem Thema „Wolken“ beschäftigen. Nachdem sich wegen der Coronamaßnahmen alle Hoffnungen zerschlagen hatten, das Publikum wieder live in der...

  • Siegen
  • 10.01.21
KulturSZ
Das offene Projekt „Ich mach Stadt“ im Rahmen des 1. Urban Art Festivals fand angestammten Raum der Jugendkunstschule im Museum für Gegenwartskunst statt. Das meldet jetzt Eigenbedarf an.
2 Bilder

Jugendkunstschule sucht neuen Standort in der City
Übergangslösung im Museum - und dann?

zel Siegen. 30 werden und kein großes Fest feiern – so geht es in diesem Jahr vielen. Der Verein Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein ist dieses Jahr 30 geworden und musste, wie berichtet, sein Geburtstagsfest samt großer Ausstellung im Kulturhaus Lÿz coronabedingt absagen. Als Bildungseinrichtung – wie die Schulen und die Musikschulen weiterhin geöffnet – ist die Jugendkunstschule in diesem von der Pandemie bestimmten Geburtstagsjahr gefragt wie selten: „Die Kurse brummen“, sagt...

  • Siegen
  • 10.12.20
KulturSZ
Wolken wie Kulissen, "wie gemalt": Latifa Echakhchs Arbeit muss man von vorne und von hinten sehen.
6 Bilder

"Die Wolken und die Wolke" im Museum für Gegenwartskunst
So poetisch wie technologisch

zel Siegen. Ein Stück Siegener Himmel zum Mitnehmen, bitte! Das wird nichts, denn am Stück gibt es ihn nicht. Doch dank ihrer Wolkenmaschine wird die französische Künstlerin Marie-Luce Nadal die Luft, die sie draußen eingefangen und durch ihren wundersamen Apparat geschickt hat, am Ende der Ausstellung „Die Wolken und die Wolke“ als ein paar Tröpfchen Essenz mit nach Paris nehmen und dort daraus – in einem geschlossenen Gefäß – wieder Siegener Wolken erzeugen. Was Kunst alles kann! Und was...

  • Siegen
  • 02.09.20
Kultur
Das Museum für Gegenwartskunst Siegen kann am Dienstag wieder öffnen.

Museum für Gegenwartskunst öffnet Dienstag
Corona-Pause beendet

sz Siegen.  Das Museum für Gegenwartskunst Siegen öffnet am  Dienstag, 5. Mai, 11 Uhr, wieder seine Ausstellungen „Unsere Gegenwart“ sowie „Nora Turato. MGKWalls“ für Besucherinnen und Besucher. Ausgestattet mit Mund- und Nasenschutz dürfen sich dann bis zu 50 Personen gleichzeitig in den Räumlichkeiten des gesamten Hauses bewegen. Das Museum richtet sich mit dieser Vorgabe und weiteren Schutzmaßnahmen nach den aktuellen Beschlüssen der Bundesregierung sowie der  Landesregierung...

  • Siegen
  • 02.05.20
KulturSZ
Auf Instagram stellt das Museum für Gegenwartskunst seine Ausstellung „Unsere Gegenwart“ vor.

Museen in Siegen: Wie geht es weiter?
„Kultur ist ein Grundbedürfnis“

gmz Siegen. Langsam gibt es erste Schritte zurück in die Normalität nach dem durch das Coronavirus verursachten Stillstand des öffentlichen Lebens. In Berlin wurde am Dienstag beschlossen, dass zum Beispiel die Museen der Museumsinsel ab Anfang Mai wieder öffnen können (wir berichteten), natürlich unter Beachtung der Hygienevorgaben und unter Wahrung der vorgeschriebenen Sicherheitsabstände. Wie sieht es mit den Museen in der Region aus? Die SZ-Kulturredaktion fragte nach. Thomas Thiel, Leiter...

  • Siegen
  • 22.04.20
KulturSZ
Thomas Thiel hat für seine erste eigene Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst ein kurioses Laboratorium aufbauen lassen: „Spa & Beauty“ der südkoreanischen Künstlerin Geumhyung Jeong thematisiert Körper, Schönheit und deren Optimierung.
12 Bilder

Thomas Thiel zeigt "Unsere Gegegenwart" im Museum für Gegenwartskunst
Zehn aktuellste Positionen plus Siegener Sammlungen

zel Siegen. „Es gibt keine Garantie, dass wir überhaupt existieren“, schreibt der Pfau auf Englisch in einer Textnachricht. Und schiebt hinterher: „Wir könnten alle Bots sein.“ Was seine Kollegen, das Nilpferd, das Murmeltier oder der Strauß, zum Status quo texten und wie es ihnen aktuell geht, zeigt der ägyptische Künstler Basim Magdy (*1977) in seiner humorvollen Videoarbeit „New Acid“. Der Film, dessen Soundtrack menschliche Betrachter dazu bringt, auf ihr Handy zu gucken – es könnte ja eine...

  • Siegen
  • 12.02.20
Kultur
Das Museum für Gegenwartskunst Siegen ist eine von vier Kulturinstitutionen, die mit dem gemeinsamen Antrag "Offene Welten" erfolgreich waren und für die Umsetzung Geld vom Fonds Digital der Bundeskulturstiftung erhalten.

Museum für Gegenwartskunst erhält Fonds Digital der Bundeskulturstiftung
Künstlerische Inszenierungen im Stadtraum

sz/zel Siegen. Die Kulturstiftung des Bundes hat über die Projekte im Fonds Digital entschieden. Zu den geförderten Kulturinstitutionen gehört das Museum für Gegenwartskunst Siegen. Im Zusammenschluss mit dem Marta Herford, der Hafencity Hamburg und der Kestner Gesellschaft in Hannover wird das Siegener Museum mit dem Projekt „Offene Welten. Digitale Parcours durch Räume unserer Zeit“ über den Zeitraum von drei Jahren mit bis zu 960 000 Euro gefördert. Dies teilt das Museum für Gegenwartskunst...

  • Siegen
  • 11.12.19
KulturSZ
Lena Henkes „Die Kommenden“ als „Familienaufstellung“ vor der „Wandtapete“ von Rubens’ „Amazonenschlacht“. Diese Kombination hat die Künstlerin für Siegen erarbeitet.
2 Bilder

Lena Henke erhält den Rubensförderpreis der Stadt Siegen
Amazonen, Pferde und ein Stier

Lena Henke ist die neue Trägerin des Rubensförderpreises der Stadt Siegen. Im Museum für Gegenwartskunst wird ihre Ausstellung „My Fetish Years“ eröffnet. gmz Siegen. Ewald Matarés „Liegender Stier“ erlebt im Erkerraum des Museums für Gegenwartskunst Siegen eine Renaissance. Allerdings in neuem Gewand. Tiefenentspannt liegt das Tier, in fröhlich-tristem Lila und als Naturgummiguss, auf einem hohen Sockel und schaut zum Fenster hinaus. Im Blick hat er die Kuhherde Wolfgang Kreutters in der Alten...

  • Siegen
  • 26.09.19
Kultur

Thomas Thiel: Leiter des Museums für Gegenwartskunst Siegen
Die Kunst in der Region erleben

gmz Siegen. Das Museum geht in die Stadt und öffnet sich in die Region: „Das Museum“ meint das Museum für Gegenwartskunst, „öffnen“ heißt, dass die Kunst, die Künstler auch den Stadtraum und die Region bespielen. Konkret heißt das …? SZ-Gespräch mit Thomas Thiel vom Museum für GegenwartskunstIm SZ-Gespräch erläutert der (neue) künstlerische Leiter des Museums für Gegenwartskunst Siegen, Thomas Thiel, der sein Amt am 1. April als Nachfolger von Dr. Eva Schmidt angetreten hat, seine...

  • Siegen
  • 17.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.