Tiefbau

Beiträge zum Thema Tiefbau

Lokales
Im Fall Aue sind Tiefbaumaßnahmen nötig, da das Telefonkabel an der Straße 'An der Müsse' beschädigt ist.

Schweres Gewitter hallt nach
In Teilen von Aue ist die Telefonleitung tot

bw Aue. Die schwere Gewitterfront, die am 20. Juni auch über Wittgenstein hinweggezogen war, hat bleibenden Schaden hinterlassen. Wie berichtet, gab es etwa im oberen Lahntal massive Probleme mit den Telefonleitungen. Erst nach und nach kamen die Haushalte wieder in den Genuss eines funktionierenden Anschlusses. So weit ist dagegen Aue noch nicht, wie die SZ von Anette Emtmann erfuhr. Seit dem heftigen Gewitter vor gut zwei Wochen sei der Telefonanschluss ihrer Eltern tot, berichtete sie der...

  • Bad Berleburg
  • 06.07.21
Lokales
Symbilbild.

Kanalanschlüsse werden instand gesetzt
Bauarbeiten in Gernsdorf beginnen

sz Gernsdorf. Im Auftrag der Gemeindewerke Wilnsdorf wird spätestens in der kommenden Woche eine Baustelle in Gernsdorf eingerichtet: In der Gernsdorfer Straße und der Sankt-Johann-Straße steht der Austausch der Hauptwasserleitung auf insgesamt 650 m Länge an. Außerdem wird die Baumaßnahme genutzt, um schadhafte Kanalanschlussleitungen instand zu setzen. Die Wasserversorgung wird während der gesamten Bauzeit gewährleistet sein, dazu lassen die Gemeindewerke zum Teil auch Notversorgungsleitungen...

  • Wilnsdorf
  • 11.05.21
Lokales

Ampel regelt Verkehr
Tiefbau zwischen Kreisel und Mühle

sz Wilnsdorf/Anzhausen. Zwischen dem Kreisel Höhwäldchen und der Anzhäuser Mühle starten am Montag, 4. Mai, Tiefbauarbeiten im Bereich der Landesstraße 722. Konkret handelt es sich laut Straßen NRW um Querdurchlässe und drei Regenwasserbehandlungsanlagen. Die Arbeiten werden unter halbseitiger Verkehrsführung mit einer Ampel vorgenommen. Nach Fertigstellung dieser Tiefbaumaßnahmen werden weitere Arbeiten – Asphaltierung Markierung und Schutzplanken – in den Sommerferien unter Vollsperrung...

  • Wilnsdorf
  • 30.04.20
Lokales

Ein Konzept für alle Wirtschaftswege

js Hilchenbach. Nicht ganz rund liefen die Vorbereitungen für die Erstellung eines kommunalen Wirtschaftswegekonzepts in Hilchenbach ab. Wie berichtet, möchte die Verwaltung die Wirtschaftswege im Stadtgebiet erfassen und Handlungsbedarfe festlegen. Ernst-Heinrich Becker (SPD) ärgerte sich jetzt im Bauausschuss darüber, dass die Fotodokumentation „katastrophal“ abgelaufen sei. Ein Student sei „planlos durch die Gegend gefahren“. Waldgenossen hätten Anzeige erstattet. Tiefbauamtsleiter Michael...

  • Hilchenbach
  • 28.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.