Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

LokalesSZ
Unzählige Tierarten werden auf dem Hof in Berghausen betreut. Melli Oesterhoff hat ein großes Herz für Tiere.
6 Bilder

SZ-Serie "Hinter der Fassade"
Viel Arbeit in der Päppelstation

dw Berghausen. Sowohl die Kleinen als auch die Großen sind bei Melanie Oesterhoff gut aufgehoben. 48 sind es mittlerweile auf ihrer Päppelstelle in Berghausen. "Tiere in Not - Mellis Päppelstelle" ist aktuell das  vorübergehende Heim vieler Vierbeiner, Vögel und Nagetiere. Darunter findet man: Hunde, Katzen, Kühe, Pferde, Schafe, Hühner, Hasen, Ziegen und  Waschbären. Melli nimmt zudem auch wildere Tiere auf, welche sie später wieder verwildert. Denn Rehe, Eichhörnchen, Füchse und Vögel haben...

  • Bad Berleburg
  • 20.05.22
LokalesSZ
Helmut Janner ist froh, dass die Bienenfutterautomaten in Hemschlar gut angenommen werden.

Was ist draus geworden?
Es summt und brummt in Hemschlar

vc/sz Hemschlar. Dem Ortsvorsteher Helmut Janner und vielen Bürgern von Hemschlar liegen die Insekten, darunter besonders die Bienen, am Herzen. Im Dorf finden sich Insekten- und Bienenhotels, die bereits im vergangenen Jahr aufgestellt wurden. Seitdem summt und brummt es ein wenig mehr im Dorf.  Zwei Bienenfutterautomaten in Hemschlar Der Ortsvorsteher wollte vor einem Jahr noch mehr für die Insekten bewerkstelligen: „Ich plane, noch Bienenfutterautomaten aufstellen zu können. In den...

  • Bad Berleburg
  • 20.05.22
LokalesSZ
Jung und alt, männlich und weiblich: Die Teilnehmergruppen der Imkerkurse sind bunt gemischt.
4 Bilder

Bienenzuchtverein Mudersbach-Brachbach
Imkerkurse vermitteln grundlegende Bienen-Basics

jw Mudersbach. Zwischen Wald und Streuobstwiese liegt etwas versteckt der Lehrbienenstand des Bienenzucht- und Naturschutzvereins Mudersbach-Brachbach. Jährlich finden hier Imkerkurse statt, die den Teilnehmern die Bienen-Basics vermitteln. Zehn Bienenstöcke veranschaulichen vor Ort den Umgang mit den schwarz-gelben Tieren. Was in der Grundausstattung eines Imkers nicht fehlen darf? Und was absolutes Gift fürs Bienenglück ist? Diesen und weitere Fragen stellte sich Günter Fohmann, 1....

  • Siegen
  • 20.05.22
LokalesSZ
Die Lage und Ausrichtung eines Ameisennests ist kein Zufall. Viele Bedingungen müssen dafür stimmen und dürfen nicht schlagartig verändert werden.

Klimawandel und Waldarbeiten
Darum trifft es die Waldameisen doppelt hart

goeb Siegen. Unseren Waldameisen geht es nicht gut. Den Platz für die Nestanlage wählen Kleine und Große Waldameise mit Bedacht: Schatten, Feuchtigkeit und Nahrungsangebot sind einige Faktoren, auf die sie achten müssen, die nützlichen sozialen Insekten. Plötzlich aber wird über ihnen der Wald gefällt und das Nest liegt in der prallen Sonne, überhitzt, trocknet aus oder wird fortgespült. Ergebnis: Es wird aufgegeben. Vorschlag: Schilder vor Ameisennestern aufstellen Wie schlecht es ihnen geht,...

  • Siegen
  • 19.05.22
LokalesSZ
Alle Schüler freuen sich umso mehr auf den Unterricht mit Schulhündin Leni.
3 Bilder

Lernhilfe auf vier Pfoten
Warum die Wilnsdorfer Hauptschule eine Schulhündin hat

sls Wilnsdorf. Seit einigen Wochen folgen vier Pfoten der Wilnsdorfer Hauptschul-Lehrerin Christine Stenger in den Klassenraum. Sie gehören zu Schulhündin Leni – dem Neuzugang im Kollegium –, die von nun an fester Bestandteil des Unterrichts werden soll.  Leni ist ein halbes Jahr alt und wurde ursprünglich in einem spanischen Tierheim abgegeben. Welche Rassen sich genau unter ihrem schwarz-braunen Fell verbergen, weiß Besitzerin Christine Stenger selbst nicht. Leni ist ein Mischling – und mit...

  • Wilnsdorf
  • 19.05.22
LokalesSZ
Kevin Harder kontrolliert in Anwesenheit von Matthias Schreiber, wie weit die Honigproduktion schon vorangeschritten ist.
5 Bilder

Im Sinne der Nachhaltigkeit
Drei fleißige Völker machen den Firmen-Honig

tin Niederdresselndorf. Auf dem Firmengelände der H&G Entsorgungssysteme in der Lützelner Straße in Niederdresselndorf summt es schon seit drei Jahren. Das Unternehmen besitzt eigene Bienenstöcke. Der dort von den Insekten produzierte Honig, wird am Ende des Jahres an die Mitarbeiter verteilt. Doch das ist nur zweitrangig. H&G möchte mit den Bienenstöcken etwas für den Naturschutz tun. Als Folge von Klimawandel und intensiver Landwirtschaft, gibt es immer weniger Insekten. Und auch die Bienen...

  • Burbach
  • 13.05.22
LokalesSZ
Christoph Schürholz liebt seine Kühe. Sollten welche von einem Wolf gerissen werden, so der Nebenerwerbslandwirt aus Hünsborn, gäbe er die Tierhaltung sofort auf. "Das könnte ich nicht ertragen."

"So ein Vorgehen schürt Misstrauen"
Frage um den Wolf bleibt ungeklärt

hobö Hünsborn. "Eigentlich war die ganze Aufregung umsonst", blickt Christoph Schürholz auf das erste April-Wochenende zurück. Doch dafür hat sich nun im Mai neue Verärgerung aufgebaut. Anfang April hatte sich der Nebenerwerbslandwirt aus Hünsborn über das Wolfsberater-System aufgeregt und seinen Unmut der SZ geschildert (wir berichteten). Auslöser waren ein gerissenes Reh und die dann aufgetretenen Probleme, einen anerkannten Wolfsberater zwecks Probenentnahme für eine DNA-Untersuchung...

  • Wenden
  • 12.05.22
LokalesSZ
Aufmerksam hören die Schüler der Lachs-AG Alev Özgül-Siemund von der Stiftung Wasserlauf NRW zu.
4 Bilder

Lachs-AG des Gymnasiums Auf der Morgenröthe
Schüler setzen hunderte Lachse in der Sieg aus

sls Siegen. Rund 1000 Junglachse haben Fünftklässler des Gymnasiums Auf der Morgenröthe am Dienstagmorgen im Effertsufer an der Sieg ausgesetzt. Die vier Zentimeter kleinen Tiere sollen einige Jahre in hiesigen Gewässern verbringen und größer werden, bevor sie flussabwärts in Richtung Atlantik schwimmen. Im besten Fall kehren die Lachse nach circa zwei Jahren zum Ablaichen wieder ins Siegerland zurück. Die Lachs-AG setzt sich aktiv für den Naturschutz ein Die Schule kooperiert seit 2007 mit der...

  • Siegen
  • 11.05.22
LokalesSZ
Pädagogin Antje Kling aus Theten mit ihrem tierischen Begleiter Fenrir.
2 Bilder

Antje Kling und ihr vierbeiniger Begleiter
Ein "Therapeut" mit dem Hundeblick

yve Theten. Neugierig lugt Fenrir unter dem Tisch hervor, seine hellblauen Augen fixieren mich aufmerksam. Dann kommt der Rüde schwanzwedelnd auf mich zu, schnuppert ausgiebig an meiner Kleidung. Plötzlich entdeckt er seinen gelben Ball im Gras. Der Australian Sheperd-Akita-Labrador-Mix holt ihn, fordert mich zum Spiel auf. "Das macht er gerne", sagt  die 26-Jährige. Wir setzen uns zwischen die Obstbäume auf eine Decke, Fenrir gesellt sich zu uns, hält dabei Ausschau, ob sich etwas im Garten...

  • Kreis Olpe
  • 01.05.22
LokalesSZ
Nicht alle Tierbabys sind niedlich, aber die Raupen des Totenkopfschwärmers dürfen zumindest für sich in Anspruch nehmen, faszinierend zu sein. Viktor Fieber begleitet fünf der Tiere auf ihrem Weg zum fertigen Falter.

Viktor Fieber züchtet Totenkopfschwärmer
Von wegen Kindchenschema

damo Niederfischbach. Nein, nicht alle Tierbabys eignen sich als Postermotiv fürs Kinderzimmer: Der Nachwuchs von Acherontia atropos erfüllt ganz und gar nicht die Voraussetzungen, um ins Kindchenschema zu passen. Gut zehn Zentimeter lang, giftgrün und mit der Statur einer Rostbratwurst ausgestattet, ist die Raupe des Totenkopfschwärmers alles andere als niedlich. "Aber faszinierend", hält Viktor Fieber dagegen, und wer sich ein paar Minuten lang von dem Niederfischbacher ins Reich der...

  • Kirchen
  • 29.04.22
LokalesSZ
Auch die Osterlämmer sind jetzt auf dem Weg zum Stegskopf.
2 Bilder

Raues Klima und lange Arbeitstage
Wanderhirte führt seine Herde auf den Stegskopf

nb/sz Emmerzhausen. Noch sind sie im Bereich Wölferlingen im Westerwaldkreis unterwegs, aber spätestens Anfang Mai werden Wanderschäfer Erwin Schwarz und seine Tiere wieder einen besonderen Weideplatz erreicht haben: den Stegskopf.  Das Weiden spielt auch eine Rolle für den Naturschutz Rau ist das Klima hier oben, aber Familie Schwarz trotzt den Wetterkapriolen seit Ende der 50er-Jahre. Das raue Klima, es war auch der Grund, warum kein anderer Schäfer die Flächen pachten wollte. Aber Großvater...

  • Altenkirchen
  • 23.04.22
LokalesSZ
Die wolligen Tierheimbewohner genossen die Streicheleinheiten sichtlich.
4 Bilder

Nicht nur Hunde und Katzen
"Unbegleitete Tiere" aus der Ukraine werden kommen

ihm Siegen. Schweinische Liebe geht definitiv durch den Magen. Hausschwein Lolle − Lebendgewicht schätzungsweise 350 Kilo − findet den Besuch in Gestalt von Thomas Schröder schon nach drei Minuten sympathisch. Er hat einen ganzen Arm voller Brötchen dabei und füttert Lolle begeistert. Ein ausgewachsenes Schwein haben nicht viele Tierheime zu bieten. Thomas Schröder weiß das, denn ist der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, zu dem 540 deutsche Tierheime gehören. Am Donnerstag besuchte er...

  • Siegen
  • 22.04.22
LokalesSZ
Ohne Bienen funktioniert nichts: Der Kreisimkerverein verstärkt seine Öffentlichkeitsarbeit und sucht händeringend Nachwuchs.
2 Bilder

Vortrag von Karl-Hermann Weiß
Deshalb lernen Menschen von den Bienen

vö Birkelbach. Diese Nachrichten kann niemand mehr ignorieren: Das Insektensterben ist allgegenwärtig, die fleiißigen Bienen gehören längst nicht mehr überall zum gewohnten Bild. Die Entwicklung ist alarmierend. Die Imker, die sich in Vereinen organisieren, benötigen dringend Nachwuchs – junge Menschen, die den Kreislauf der Natur nicht als selbstverständlich betrachten. Der Kreisimkerverein Wittgenstein hat die Zeichen der Zeit längst erkannt – und seine Öffentlichkeitsarbeit gezielt...

  • Erndtebrück
  • 14.04.22
LokalesSZ
Therapiehund Lola sorgt während der Sitzungen für gute Stimmung und Ablekung.
4 Bilder

Helfer auf vier Pfoten
Tierbegleitete Unterstützung für Kinder suchtkranker Eltern

jw Siegen. Ausgelassen springen Paul und Lola von Stuhl zu Stuhl. Sie müssen vorsichtig sein, denn der Boden besteht aus brennender Lava. Auf den ersten Blick wirkt die Szene wie ein normales Spiel zwischen Mensch und Hund. Schaut man genauer hin, wird schnell deutlich, dass mehr dahinter steckt. Denn Paul (Namen der Betroffenen wurden von der Redaktion geändert) befindet sich nicht in seinem Kinderzimmer, sondern im Büro von Suchtberaterin Anke Wagner. "Lola ist immer da, wenn man sie braucht....

  • Siegen
  • 13.04.22
LokalesSZ
Ein Feldhase (Lepus europaeus) hockt im Licht der untergehenden Sonne auf einem Feld. Die Bestände im Wald haben sich erfreulich erholt.
3 Bilder

Meister Lampe blüht auf
Darum wird der Feldhase zum "Waldhasen"

Die Kreisjägerschaft Siegen-Wittgenstein und Naturschützer beobachten eine erfreuliche Zunahme bei "Meister Lampe". Darum blüht der Feldhase in der heimischen Region auf. goeb Siegen. Quizmoderator Günther Jauch hat ihn neulich in seiner Rateshow recht gut imitiert, Albrecht Dürers Feldhasen. Der "Junge Feldhase", den der große Meister im Jahre 1502 so trefflich im Aquarell porträtierte, blickt uns mit seinem Charakterkopf an: etwas scheu, braune Knopfaugen, buschiges, seidig schimmerndes Fell....

  • Siegen
  • 12.04.22
Themenwelten
Die Klasse 4a der Freien Christlichen Schule Rudersdorf hat jetzt den Verein "Fellbegegnung" in Wilnsdorf besucht und dabei eine Menge gelernt.
3 Bilder

Zigsch: Freie Christliche Schule Rudersdorf
Tiere tun dem Menschen gut

sz Rudersdorf. Den Hühnern beim Körner picken zuschauen, das weiche Fell der Hasen streicheln und von einem Pferd getragen werden – das ist  möglich beim Verein „Fellbegegnung“ in Wilnsdorf. Und dort waren die Zigsch-Reporter aus der Klasse 4a der Freien christlichen Grundschule jetzt zu Besuch. Der Verein wurde 2017 von Menschen gegründet, die gerne mit Tieren und Kindern arbeiten. Hier kann man Hühnern, Pferden und Hasen begegnen. Im Team arbeiten ehrenamtlich ungefähr 13 Leute. Sie haben...

  • Wilnsdorf
  • 07.04.22
LokalesSZ
Attraktion Bauernhof: Die Kinder nehmen auch einmal ein Huhn auf den Arm, wenn Heike Born oder Maria Brinkschulte ihnen zeigen, wie das geht.

Für den guten Zweck
Vier Stunden Spaß zwischen Heu, Wald und Stockbrot

vc Wingeshausen. Sonne, Tiere und jede Menge Spaß: Es war eine ungewöhnliche Benefiz-Veranstaltung, die da am Sonntag auf dem Naturhof der Familie Born stattfand. Rund 40 Kinder flitzten zwischen Wald, Schweinegatter und Heuballen hin und her – dazwischen flatterten einige Hühner und trabten Ponys im Kreis. Den Kindern, wie auch zahlreichen Eltern, die vor Ort blieben, war die Freude sichtlich anzumerken. Das Team um Heike Born, Jochen Born und Maria Brinkschulte hatte stets einen Blick darauf,...

  • Bad Berleburg
  • 15.03.22
Lokales
Die Wildkatze ist europaweit streng geschützt.

Traurige Gewissheit
Jungtier in Rattenfalle war eine Wildkatze

sz Weitefeld. Traurige Gewissheit: Bei der Katze, die am 22. Februar bei Weitefeld mit einer Pfote in einer Rattenfalle aufgefunden worden war, handelte es sich tatsächlich um eine Europäische Wildkatze (Felis silvestris silvestris). Zu diesem Ergebnis kommt die von der Naturschutzinitiative (NI) beauftragte genetische Untersuchung einer Gewebeprobe durch das Senckenberg-Institut. Rattenfalle lässt Wildkatze keine Chance Damit wird die Einschätzung von Wildkatzenexpertin Gabriele Neumann, die...

  • Altenkirchen
  • 14.03.22
LokalesSZ
Direkt an der Grenze zum Auwald haben sich Unmengen an Styropor und Plastik-Müll angesammelt. Die SGD Nord erklärte, nicht für die Entsorgung zuständig zu sein.
3 Bilder

Ministerin Eder räumt Frist von drei Wochen ein
Für die Wasserkraft öffnet sich letzte Hintertür

thor Euteneuen. Es ist eine sehr kleine Hintertür, und auch die ist nur einen winzigen Spalt breit geöffnet – aber immerhin, sie hat sich geöffnet. Umwelt- und Klimaschutzministerin Katrin Eder hat am Donnerstag im Umweltausschuss des Landtags der Wasserkraftnutzung am Siegwehr in Euteneuen eine allerletzte Chance eingeräumt. Investor Richard Kail hat nun drei Wochen Zeit, im Ministerium vorstellig zu werden und Pläne auf den Tisch zu legen, die im Einklang mit den Vorgaben des Landes stehen....

  • Kirchen
  • 11.03.22
LokalesSZ
Das Rebhuhn ist ohnehin schon gefährdet und würde ohne Jäger alt aussehen. Es baut seine Nester nämlich auf dem Boden, wo sie für Fuchs, Waschbär und Co. leicht zu finden sind.
2 Bilder

Tiere im Wald
Die notwendige Jagd auf Raubtiere

tin Wilnsdorf. Am "World Wildlife Day", einem internationalen Gedenktag, soll daran erinnert werden, bedrohte wildlebende Tier- und Pflanzenarten zu schützen. Wie betreibt man effektiven Artenschutz? Dass es für die Menschheit wichtig ist, eine große Vielfalt an Arten zu erhalten, dringt begleitend zu Klimaschutzdebatten inzwischen immer mehr ins öffentliche Bewusstsein. Kommunen werben für Gründächer und Blühstreifen. Privatleute und Vereine hängen Insektenhotels auf. Wichtige Aufgaben für den...

  • Wilnsdorf
  • 05.03.22
LokalesSZ
Eine prächtige Kröte hat sich auf die Wanderschaft zu ihrem Geburtsgewässer begeben.
2 Bilder

Alle Jahre wieder
Frösche und Kröten wieder auf Wanderschaft

goeb Siegen. Dieses Doppelleben, das die Tiere führen – faszinierend! Ob auf dem Land oder im Wasser: Amphibien kommen mit beiden Elementen zurecht und können weder auf das eine noch auf das andere verzichten. Für ihre Kinderstube benötigen sie das Wasser in jedem Fall. Wie sie ihre Geburtsgewässer oft über viele Kilometer hinweg wiederfinden, das ist bis heute wissenschaftlich nicht ganz geklärt. Kleinere Straßen werden Nachts für den Verkehr gesperrt Auch das "Timing", das die Amphibien dabei...

  • Siegen
  • 26.02.22
LokalesSZ
Manche Kinder und Jugendliche nehmen auf dem Ferienhof Reitunterricht. Neben eigenen Pferden werden dort 15 Pensionspferde versorgt.
5 Bilder

SZ-Serie ''Fenster zum Hof'': Ferienhof Pulte
Ein Stückchen von der heilen Welt

goeb Helden. Der weite Blick über das Repetal lässt Urlaubsstimmung aufkommen. Oberhalb des Örtchens Helden im Attendorner Land sitzt der Ferienhof der Familie Pulte erhaben auf einem Geländesattel. Zum Wald im Rücken ist es nur ein Steinwurf, zur Südseite hin haben die Ferienwohnungen – sieben an der Zahl – großzügig geschnittene Terrassen und erlauben den Gästen eine Aussicht in der Ferne. Jenseits der Wiesen lädt das hügelwogende Land zu Wanderungen ein, linker Hand sieht man einen...

  • Attendorn
  • 25.02.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.