Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

LokalesSZ
Unzählige Tierarten werden auf dem Hof in Berghausen betreut. Melli Oesterhoff hat ein großes Herz für Tiere.
6 Bilder

SZ-Serie "Hinter der Fassade"
Viel Arbeit in der Päppelstation

dw Berghausen. Sowohl die Kleinen als auch die Großen sind bei Melanie Oesterhoff gut aufgehoben. 48 sind es mittlerweile auf ihrer Päppelstelle in Berghausen. "Tiere in Not - Mellis Päppelstelle" ist aktuell das  vorübergehende Heim vieler Vierbeiner, Vögel und Nagetiere. Darunter findet man: Hunde, Katzen, Kühe, Pferde, Schafe, Hühner, Hasen, Ziegen und  Waschbären. Melli nimmt zudem auch wildere Tiere auf, welche sie später wieder verwildert. Denn Rehe, Eichhörnchen, Füchse und Vögel haben...

  • Bad Berleburg
  • 20.05.22
LokalesSZ
Helmut Janner ist froh, dass die Bienenfutterautomaten in Hemschlar gut angenommen werden.

Was ist draus geworden?
Es summt und brummt in Hemschlar

vc/sz Hemschlar. Dem Ortsvorsteher Helmut Janner und vielen Bürgern von Hemschlar liegen die Insekten, darunter besonders die Bienen, am Herzen. Im Dorf finden sich Insekten- und Bienenhotels, die bereits im vergangenen Jahr aufgestellt wurden. Seitdem summt und brummt es ein wenig mehr im Dorf.  Zwei Bienenfutterautomaten in Hemschlar Der Ortsvorsteher wollte vor einem Jahr noch mehr für die Insekten bewerkstelligen: „Ich plane, noch Bienenfutterautomaten aufstellen zu können. In den...

  • Bad Berleburg
  • 20.05.22
LokalesSZ
Attraktion Bauernhof: Die Kinder nehmen auch einmal ein Huhn auf den Arm, wenn Heike Born oder Maria Brinkschulte ihnen zeigen, wie das geht.

Für den guten Zweck
Vier Stunden Spaß zwischen Heu, Wald und Stockbrot

vc Wingeshausen. Sonne, Tiere und jede Menge Spaß: Es war eine ungewöhnliche Benefiz-Veranstaltung, die da am Sonntag auf dem Naturhof der Familie Born stattfand. Rund 40 Kinder flitzten zwischen Wald, Schweinegatter und Heuballen hin und her – dazwischen flatterten einige Hühner und trabten Ponys im Kreis. Den Kindern, wie auch zahlreichen Eltern, die vor Ort blieben, war die Freude sichtlich anzumerken. Das Team um Heike Born, Jochen Born und Maria Brinkschulte hatte stets einen Blick darauf,...

  • Bad Berleburg
  • 15.03.22
LokalesSZ
 Aayana und Eylo kamen als kleine Rehkitze nach Berghausen und erhielten von Melli eine zweite Chance. Heute ist die 39-Jährige für die beiden zu einer echten Vertrauensperson geworden.
2 Bilder

Ersatzmutter für Tiere in Not
Melli Oesterhoff hilft verletzten und verwaisten Tieren

ako Berghausen. Gerade eben erst hat Melanie Oesterhoff in ihrem großen Garten die Hasen gefüttert, schon muss die Berghäuserin die beiden Waschbären mit Nahrung versorgen. Anschließend sind die Hunde dran. Wirklich Zeit zu verschnaufen hat „Melli“, wie sie von allen genannt wird, nicht, denn sie kümmert sich rund um die Uhr um kranke und verletzte Tiere, die in ihrer Päppelstelle vorerst eine neue Heimat gefunden haben. ,,Der Mensch trägt die Verantwortung'' Schafe, Kühe, Katzen, Vögel, Igel...

  • Bad Berleburg
  • 04.01.22
LokalesSZ
Melli Oesterhoff hat ein großes Herz für Tiere. Das verletzte Rehkitz Aayana nahm sie vor 14 Tagen in ihre Obhut und zahlte auch die 600 Euro für die nötige OP eines gebrochenen Beines.
2 Bilder

Melli Osterkalb zieht Hirschkalb und Rehkitz auf
Ersatzmutter für Wildtiere

bw Berghausen. Mai und Juni sind die Monate der Kinderstube im Wald, berichtet Fachmann Tasso Wolzenburg aus Welschengeheu. In diesen Wochen erblicken die Hirschkälber und Rehkitze das Licht der Welt – für den Nachwuchs der Wildtierarten ist es allerdings auch eine gefährliche Zeit. Kitze verstecken sich oft im hohen Gras auf Wiesen, die auch jetzt abgemäht werden. Für ihren Schutz engagiert sich der Verein Kitzretter Wittgenstein, dessen Mitglieder mit Drohnen die Wiesen abfliegen, um die...

  • Bad Berleburg
  • 11.06.21
Lokales
Der Besuch der Waldohreulen war für die Belegschaft der Arfelder Tierarztpraxis ein bemerkenswertes Erlebnis.

Arfelder Eulen in Hünsborn gelandet
Kreisübergreifende Greifvogelrettung

vc Arfeld/Hünsborn. Die Tierarztpraxis in Arfeld sorgt täglich für die Gesundheit der Haus- und Nutztiere in Wittgenstein. Doch die Behandlung von Wildtieren ist und bleibt für das Team um Tierärztin Ulrike Jochims etwas Besonderes. Das ist für Ulrike Jochims auch der Fall, wenn sie zwei Waldohreulen zu Gast hat. Bei der Pflege des flauschigen Geschwisterpaars war das gesamte Praxis-Team mit eingebunden. „Die waren noch sehr jung, als sie zu uns gebracht wurden“, erinnert sich Ulrike Jochims....

  • Bad Berleburg
  • 21.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.