Tim Neuser

Beiträge zum Thema Tim Neuser

SportSZ
Beim vierten Lauf der NLS hatte der Netpher Tim Neuser gleich doppelten Grund zur Freude.

Nürburgring-Langstrecken-Serie
NLS: Perfekter Renntag für Tim Neuser

simon Nürburg. Die 52. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy bildete jetzt die Bühne für den vierten Durchgang der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) auf der 24,358 Kilometer langen Strecke des Eifelkurses. Erstmals nach der Corona-Pandemie durften auch wieder Fans mit dabei sein. Eine ganze Reihe der heimischen Protagonisten nahmen die vierstündige Renndistanz in Angriff und kämpften um Sieg und Platzierungen im 112 Fahrzeuge starken Gesamtfeld. Nils Steinberg aus Siegen teilte sich das Cockpit...

  • Siegen
  • 29.06.21
SportSZ
Der Netphener Tim Neuser lieferte mit seinen Teamkollegen im „Fleischkäs“-Mercedes AMG GT4 der Schnitzelalm-Mannschaft eine absolut fehlerfreie Leistung ab und errang mit seinen Teamkollegen Marcel Marchewicz (Schwetzingen), Marek Böckmann (Lautersheim) und Reinhold Renger (Rothenburg) den Sieg in der Klasse SP10.

Wetterkapriolen in der Eifel sorgen für Chaos
Tim Neuser sorgt für Furore beim 24-Stunden-Klassiker

simon Nürburg. Die 49. Ausgabe des ADAC 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring wurde erneut Opfer des Wetters, das sich nicht als Motorsportfan darstellte. Das Rennen, das zweimal rund um die Uhr laufen sollte, dauerte tatsächlich nur gut zehn Stunden. Doch diese zehn Stunden hatten es in sich. Starkregen und Nebel bestimmten das Geschehen auf der 25,378 Kilometer langen Strecke des Eifelkurses und sorgten mit einer knapp 14-stündigen Rennunterbrechung wegen Nebels für extreme Bedingungen. So...

  • Siegen
  • 07.06.21
SportSZ
Bei seinem NLS-Debüt erreichte der Siegener Nils Steinberg mit seinem Team von WS Racing den 15. Platz in der Klasse VT2.

Hoppe und Co. fahren aufs Podium
Spektakulärer NLS-Saisonauftakt

simon Nürburg. Nachdem der Saisonauftakt vor 14 Tagen noch wetterbedingt ausgefallen war, gingen die Fahrer der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) nun planmäßig in den zweiten von neun Saisonläufen. Das Nimex-DMV-4h-Rennen lockte Teams mit insgesamt 147 Fahrzeugen in die Eifel. Die heimischen Farben im Starterfeld wurden auf der 24,863 Kilometer langen Streckenkombination aus Grand-Prix-Kurs und Nordschleife von Tim Neuser (Netphen), Nils Steinberg (Siegen), Marek Schaller (Erndtebrück) und...

  • Siegen
  • 23.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.