Topthema

Beiträge zum Thema Topthema

LokalesSZ
Rainard Kaufmann betreibt den Tierfriedwald „Abendröte“. Auf dem vorwiegend von Buchen und Eichen bewachsenen Areal bestattet er Urnen mit der Asche verstorbener Tiere. Oft nehmen ganze Familien oder mehrere Freunde an der Bestattung teil.
5 Bilder

Rainard Kaufmann betreibt einzigen Tierfriedwald in Südwestfalen
Würdevoller Abschied in der „Abendröte“

hobö Öhringhausen. Der Gedanke daran fällt nicht leicht, aber irgendwann kommt der Tag des Abschieds von einem geschätzten, geliebten Haustier. Oft sind sie viele Jahre treue Wegbegleiter, haben einen sehr wichtigen Platz im Leben von Familien, Paaren oder allein lebenden Menschen eingenommen. Mit der Trauer um das Ableben des treuen Freunds geht auch die Frage einher, wie die Verabschiedung möglichst würdevoll gestaltet werden kann. Und hier bietet Rainard Kaufmann aus Heid eine hierzulande...

  • Drolshagen
  • 26.10.21
Lokales
Mit Blaulicht voraus in den Kreißsaal: Die Polizei lotste werdende Eltern über die gesperrte A45 ins Krankenhaus.

Paar aus dem Kreis Olpe
Polizei lotst werdende Eltern über gesperrte A45 ins Krankenhaus

sz Drolshagen. Alle fünf Minuten Wehen und dann auch noch im Stau auf einer gesperrten Autobahn - diesen Stress erlebte ein Elternpaar aus dem Kreis Olpe am Samstagnachmittag auf der Autobahn 45. Um 15.02 Uhr wählte der werdende Vater laut Mitteilung der Polizei Dortmund rund 1000 Meter hinter der Abfahrt Drolshagen den Polizei-Notruf 110 und bat um schnelle Hilfe - denn der Nachwuchs hatte es eilig. Ein Streifenteam der Autobahnpolizeiwache Freudenberg lotste das Paar schließlich mit Blaulicht...

  • Drolshagen
  • 04.10.21
KulturSZ
Sarah Stemper, Jahrgang 2001, hat einen von zwölf Jahrespreisen beim Bundeswettbewerb „lyrix“ gewonnen. Sie ist in Drolshagen aufgewachsen und studiert jetzt in Köln.

"lyrix"-Preis verliehen
Sarah Stemper hat sehr gut gedichtet

zel Drolshagen/Köln. Ihre Gedichte handeln häufig von Nähe und Distanz in zwischenmenschlichen Beziehungen. Für eines, das mit dem langen Titel „von der nacht einvernommen werden – aber darüber spricht man ja nicht“, hat Sarah Stemper jetzt einen Preis gewonnen. Die in Drolshagen aufgewachsene 19-jährige Studentin ist unter den zwölf Jahresgewinnern im Bundeswettbewerb für junge Lyrik „lyrix“. Teilnehmen dürfen junge Menschen zwischen zehn und 20 Jahren, die Lust darauf haben, Empfindungen und...

  • Drolshagen
  • 20.07.21
LokalesSZ
So zog der elektrische Kleinbus fahrerlos seine Bahnen, hier auf dem Rundkurs in Drolshagen. Derzeit fährt er mit Siegener Nummer durch Gera.

Autonom fahrender Kleinbus
Pilotprojekt "SAM": So fällt das Fazit aus

win Olpe/Drolshagen/Altenhundem. Der Kleinbus der französischen Firma Easymile, der im vergangenen Jahr testweise den Linienverkehr erst in Drolshagen, dann in Altenhundem aufnahm, ist praktisch das Gegenteil eines SUV. Der Bus ist klein, extrem wendig, selbstfahrend, äußerst effizient, umweltfreundlich und zukunftsgewandt. Den als SUV bekannten Stadtgeländewagen werfen Kritiker vor, dass sie groß, durstig, platzraubend und ressourcenfressend sind. Und genau ein solches SUV hätte das...

  • Stadt Olpe
  • 17.03.21
LokalesSZ
Gerdt Gohle fährt mit seinem Mini-Lkw am liebsten an den Bigge- oder Listersee. Gute Laune hat er im Gepäck.
3 Bilder

69-Jähriger sitzt endlich wieder im Lkw
Opa Gerdt kutschiert gute Laune

yve Hützemert. „Dafür muss man schon etwas ,bekloppt’ sein“, lacht Gerdt Gohle und zeigt stolz auf seinen Mini-Lkw. „Hier in der Gegend habe ich so ein Fahrzeug noch nicht gesehen.“ Der 69-Jährige düst mit einem Microcar „M.Cross“ von Ligier über die Straßen im Sauerland. Ein Zweizylinder-Viertakt-Diesel, 45 PS stark mit einem Kraftstoffverbrauch von nur 3,6 Litern auf 100 Kilometern. Am Steuer dürfen schon 16-Jährige sitzen, in einigen Bundesländern als Modellversuch sogar schon 15-Jährige....

  • Drolshagen
  • 11.03.21
LokalesSZ
Michael Alterauge in seinem neuen Stall. Gemolken wird vom Roboter, der Landwirt muss nur noch gelegentlich mit der Gabel nachhelfen. Der Bauer und Unternehmer ist seit Jahren ganz vorn dabei, wenn es um faire Erzeugerpreise geht.
2 Bilder

Michael Alterauge hat „Agrardialog“ mit angeschoben
Handel und Landwirte an einem Tisch

win Drolshagen. Eigentlich ist das, was die deutschen Milchbauern betreiben, verbotenes Dumping. Denn so heißt in der Wirtschaft der „Verkauf von Gütern oder Dienstleistungen unter den Herstellungskosten bzw. den Selbstkosten“. Und das ist bei der Milch der Fall. Würden alle Kosten wie in der Industrie aufsummiert, die zur Herstellung eines Liters Milch anfallen, kommt man auf rund 46 Cent. Ausgezahlt werden den Landwirten derzeit lediglich 32. Kostendeckend ist die Milchproduktion nur noch,...

  • Drolshagen
  • 08.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.